Spaziergang durch den Advent · Angersbach

täglich

@ Angersbach   

Wartenberger Vereine, die bürgerliche Gemeinde und die evangelische Kirchengemeinde suchten nach Möglichkeiten trotzdem die gewohnte schöne vorweihnachtliche Stimmung in einem „coronatauglichen“ Rahmen in unsere Orte zu bringen.

Daher ist die Idee entstanden in Angersbach mit geschmückten Fenstern zum Adventsspaziergang einzuladen. Dazu werden 24 Fenster von Bürgern liebevoll geschmückt. Alle tragen gleich aussehende Zahlen. Eine Liste mit den Namen der Familien, die ein Fenster herrichten und der Straßenangabe wird in den Wartenberger Nachrichten und auf unserer Internetseite veröffentlicht. Wir hoffen, dass diese kleinen Aktivitäten vielen Menschen Freude bereiten wird.

Vielen Dank für die Mithilfe, damit dieses Projekt gelingt.


Geschmückte Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Angersbach ein:

 

Datum

Name

Strasse mit Hausnummer

1. Advent

Grundschule Wartenberg

Schillerstr. 1

1.12.

Hildegard Stiehler

Pfarrgasse 14

2.12.

Steffi Peek

Rudloser Str. 68

3.12.

Ute Loehnert-Dickel

Gräßteweg 28

4.12.

Kerstin Gütgemann

In den Fetzwiesen 16

5.12.

Karin Kraft

Kreuzweg 10

2. Advent

Ev. Kirche Gemeindehaus

Pfarrgasse 17-19

7.12.

Ursula Kraft

Rudloser Str. 82

8.12.

Doris Ehm

Adalbert-Stifter-Weg24

9.12.

Brigitte Dörr

Hainigweg 5

10.12.

Christel Wienold

Rudloser Str. 69

11.12.

Karin Rodemer

Am Rück 15

12.12.

Sonja Stürz

Bahnhofstrasse 22

3. Advent

Ivonne Dahlmann

In den Fetzwiesen 3

14.12.

Susanne Wienold

Lauterbacher Str. 1

15.12.

Kerstin Hoyer

Gartenstrasse 5

16.12.

Ole Strauß

Goethestrasse 22

17.12.

Sandy Heinz

Am Schindelberg 12

18.12.

Sylvia Rockel

Am Schindelberg 5

19.12.

Kindertagesstätte

In den Fetzwiesen 24

4. Advent

Inge-Lore Möller

Pfarrgasse 29

21.12.

Ingrid Schul-Reinhardt

Ausssiedlerhof 1

22.12.

Ute Fuchs

Mühlstrasse 5

23.12.

Sieglinde Killer

Schulstrasse 27

Heiligabend

Ev. Kirche Gemeindehaus

Pfarrgasse 17-19


Spaziergang durch den Advent · Landenhausen

täglich

@ Landenhausen   

Die Bürger haben ab Dezember die Möglichkeit, während eines Spaziergangs durch Landenhausen, die 24 geschmückten Orte zu bewundern.




2. Tag · Spaziergang durch den Advent

Mittwoch

@ Angersbach & Landenhausen   

Geschmückte Türen und Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Wartenberg ein ...

in Angersbach ...  Steffi Peek, Rudloser Straße 68
in Landenhausen ... Eheleute Rudolph, Salzschlirfer Straße 1



1. Tag · Spaziergang durch den Advent

Dienstag

Geschmückte Türen und Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Wartenberg ein ...


↓ für Angersbach fehlt uns hier noch ein Foto

Hildegard Stiehler, Pfarrgasse 14

↓ Landenhausen

MGV Zylinder, im Kirchgarten ev. Kirche



Diese Regeln gelten ab 1. Dezember

Lockerungen nur an Weihnachten und Silvester

Teil-Lockdown verlängert

WIESBADEN - Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) lässt nicht locker, die Hessen im Kampf gegen das Coronavirus auf die strengen Schutzmaßnahmen einzuschwören. Weihnachten und Silvester sind aber Lockerungen in Sicht. In Hessen gelten wegen der anhaltend hohen Corona-Zahlen von Dienstag, 1. Dezember, an erneut strengere Regeln zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Virus. Die Verlängerung des Teil-Lockdowns ist zunächst bis zum 20. Dezember 2020 angesetzt.

 

 

Für die Weihnachtsfeiertage und Silvester hat Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) aber bereits in Aussicht gestellt, dass sich Familien und Freunde wieder in einem etwas größeren Kreis treffen können. Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum: Die Kontakte im öffentlichen Raum werden auf fünf Personen aus zwei Hausständen beschränkt. Dazugehörige Kinder unter 14 Jahren sind ausgenommen. Bislang waren bis zu zehn Personen aus maximal zwei Haushalten erlaubt. Da Wohnungen ein besonders geschützter und privater Bereich sind, beschränkt Hessen sich auf die dringende Empfehlung, auch hier die Kontakte in gleicher Weise zu begrenzen.


    → weiter lesen

Hier blitzt die Polizei Osthessen ...

Archivfoto · Foto→ Polizeipräsidium
Archivfoto · Foto→ Polizeipräsidium

vom 30.11.2020 bis 04.12.2020

Geschwindigkeitsmessungen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache

FULDA · Das Polizeipräsidium Osthessen führt wieder Geschwindigkeitsmessungen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache „Geschwindigkeit“ durch. Hauptursache aller Unfälle mit schweren Folgen ist nach wie vor nicht angepasste, zu hohe Geschwindigkeit. Für die Polizei bedeutet dies, dass auch in Zukunft besonders die Landstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften sowie die Autobahnen im Fokus ihrer Maßnahmen stehen. Neben der Beratung bei der sicheren Gestaltung des Verkehrsraumes, der Erkennung und Entschärfung von Unfallhäufungsstellen, bleiben hier besonders Maßnahmen der Verkehrsüberwachung und Verkehrserziehung Instrumente der Polizei.

Unter anderem werden an folgenden Örtlichkeiten Messungen stattfinden ...

 

30.11.2020: L 3429  36100 Petersberg
01.12.2020: L 3171 Schenklengsfeld-Unterweisenborn
02.12.2020: A 4, zwischen Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld
03.12.2020: B83  Alheim, Baumbach - Hergershausen
04.12.2020: Bad Hersfeld, Meisebacher Straße

 

Um zukünftig kurzfristig auf entstehende Unfallschwerpunkte reagieren zu können, hat das Polizeipräsidium Osthessen unter anderem einen sogenannten „Enforcement Trailer“ beschafft. Diese Art der Geschwindigkeitsmessanlage ist komplett auf einem PKW-Anhänger installiert. Mit ihr kann man langfristig oder permanent den Verkehr an Stellen, die nicht über die für eine stationäre Messstelle erforderliche Infrastruktur verfügen, überwachen.

Quelle→ Polizeipräsidium Osthessen



UPDATE mRNA-Impfung

Prof. Dr. rer. nat. Stefan Hockertz

Wo sind die validen Studien?

ORT · Geht es beim Thema Corona noch um unser Wohl? Das stellen immer mehr Menschen in Frage, weil allein die gesundheitlichen Kollateralschäden übermächtig werden. Eine in Aussicht gestellte Sars-Cov-2-Impfung lässt uns erneut diesen Punkt betrachten: eine noch nie zuvor zugelassenen Technik, ein genetischer Eingriff in den Menschen, die sogenannte mRNA-Impfung. Schon vor etwa vier Monaten war der Immunologe und Toxikologe Prof. Stefan Hockertz mein Gesprächspartner zu diesem Thema. Damals war ihm gar nicht wohl, er warnte vor millionenfach vorsätzlicher Körperverletzung durch unausgereifte und unserem bis heute entwickelten Standard nicht angemessen getestete Impfstoffe. Heute stellen uns zum Beispiel die Unternehmen Biontech und Curevac für sehr bald ihre Impfkandidaten in Aussicht. Was konnte Prof. Hockertz bis heute erfahren über die Wirkmechanismen, die Studienlage und die Zulassungsformalien? Hören Sie jetzt ein UPDATE zur Corona-Impfung. Es geht ganz basal los. Wovor soll der Impfstoff nun genau schützen? Vor der Krankheit per se, vor einem schweren Krankheitsverlauf oder davor, andere anzustecken?

Professor Stefan Hockertz war Direktor und Professor des Institutes für Experimentelle und Klinische Toxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf von 2003 bis Ende 2004. Davor war er Mitglied des Direktoriums des Fraunhofer Institutes für Toxikologie und Umweltmedizin in Hamburg von 1995 bis 2002 und von 1986 bis 2001 arbeitete er als Forscher bei der Fraunhofer Gesellschaft in Hannover. Seine erste akademische Ausbildung als Diplombiologe erhielt Hockertz 1985. Prof. Stefan W. Hockertz ist zum „Eurotox Registered Toxicologist“ ernannt, zudem hält er die Ernennung zum Herstellungs- und Kontrolleiter gemäß § 15.1 und §15.3 des Arzneimittelgesetzes. Hockertz ist Dr. rer. nat. in Biologie an der Universität Hannover, habilitiert für die Fächer Toxikologie und Pharmakologie an der Universität Hamburg und Professor für Molekulare Immuntoxikologie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf. Heute arbeitet er als geschäftsführender Gesellschafter der tpi consult GmbH, einer der führenden toxikologischen und pharmakologischen Technologieberatungen in Europa.


Quelle→  Radio München



Ministerpräsident Bouffier informiert

Über die Gespräche der Bund-Länder-Konferenz vom 16.11.2020

Dezember und Januar wahrscheinlich weiterer Lockdown

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier informiert über die Beratungen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten am 16. November 2020.


    → weiter lesen

200.000 €uro Förderung

Dr. Olaf Dahlmann

Kläranlage: Neues Belüftungskonzept gefördert

WARTENBERG · Tolle Nachricht für unseren Zweckverband Gruppenklärwerk.
Da, wo Förderungen Sinn machen, holen wir die Förderung auch ab.



Stellenausschreibung

Dr. Olaf Dahlmann

Zur Verstärkung des Rathaus-Teams

ANGERSBACH · Wir benötigen im Rathaus personelle Unterstützung:

  • 25 Stunden in der Woche
  • zunächst befristet auf 3 Jahre


Weitere Regeln

Sport · Foto→ Wokandapix · Pixabay
Sport · Foto→ Wokandapix · Pixabay

Im Umgang mit der Corona-Pandemie vorgestellt

Verordnung zum Sport und zum Musik- und Kunstunterricht gelockert

WIESBADEN · Demnach ist es künftig für Amateur- und Freizeitsportler möglich, alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands auf und in allen Sportanlagen Sport zu treiben. Gleichzeitig können die Musik- und Kunstschulen wieder geöffnet werden.


    → weiter lesen

Die Gesellschaft der Zukunft

Jürgen Todenhöfer

Richard David Precht trifft Jürgen Todenhöfer | "Die Welt von Morgen"

MÜNCHEN · Liebe Freunde, in der letzten Woche habe ich mich mit einem der brillantesten Intellektuellen unseres Landes getroffen. Richard David Precht ist einer der gefragtesten Autoren und Gesprächspartner Deutschlands. In der YouTube-Gesprächsreihe "DIE WELT VON MORGEN" werde ich von Zeit zu Zeit auf prominente Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Kultur treffen, um mit ihnen über die Gesellschaft der Zukunft diskutieren und die Herausforderungen und Chancen erörtern, die uns erwarten. Themen der Precht-Episode: Trump gegen Biden, die hirnrissige Kategorisierung der Bürger in politische Lager, das Geschäftsmodell Krieg, die Unehrlichkeit der Bundesregierung in ihrer Klimapolitik, die fehlende Unabhängigkeit unserer Berufspolitiker und die Logik einer neuen deutschlandfreundlichen Außenpolitik.



Wahlergebnisse: Bürgermeisterwahl 2020


Wartenberger Bürgermeister-Wahl 2020

Vorstellung der Kandidaten

Dr. Olaf Dahlmann - jetziger Bürgermeister in Wartenberg
Steffen Blum - Bürgermeisteranwärter

WARTENBERG · Wir stellen Ihnen hier beide Kandidaten mal vor ...

 

nicht nur politisch, sonder auch mal ganz persönlich ...
für was sie stehen ...

und was sie so alles vorhaben ...

 




Neue Vorgaben ...

Foto→ Dr. Jens Mischak
Foto→ Dr. Jens Mischak

Dr. Jens Mischak

Das hessische Kabinett hat folgende Änderungen beschlossen

VOGELSBERGKREIS - Das hessische Kabinett hat folgende Änderungen beschlossen.
Diese gelten ab dem 02.11.2020

Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum
Die Bürgerinnen und Bürger sollen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist ab 2. November nur mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet, höchstens jedoch mit 10 Personen.

    → weiter lesen


Pressekonferenz zu den aktuellen Beschlüssen

Volker Bouffier und Kai Klose

Weitere Maßnahmen

WIESBADEN · Pressekonferenz zu den Beschlüssen. Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose informieren über weitere Maßnahmen gegen das Corona-Virus.



Ab Montag ...

sollen Restaurants und Bars dicht machen

Auf diese Regeln haben sich Bund und Länder bisher geeinigt

BERLIN · Die Beschlüsse im Einzelnen ...

Gastronomie: Ab Montag sollen Restaurants und Bars dicht machen. Ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause. Gerade um die Schließung der Gastronomie gab es vor dem Gipfel zahlreiche Diskussionen, denn Restaurants und Bars gelten eigentlich nicht als Pandemie-Treiber. Trotzdem hat man sich nun auf eine Schließung geeinigt.

Geschäfte: Der Einzelhandel soll offen bleiben. Erlaubt wird aber lediglich ein Kunde pro zehn Quadratmeter. Damit setzte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht durch. Der Bund hatte einen Kunden pro 25 Quadratmeter gefordert.

Private Zusammenkünfte: Erlaubt sein soll künftig nur noch eine Zusammenkunft von zehn Personen aus maximal zwei Haushalten.

Kultur- und Freizeiteinrichtungen: Geschlossen werden sollen zudem Kultureinrichtungen wie Theater, Opern, Mussen, Bäder, Thermen, Freizeitparks, Spielhallen, Spielbanken oder Konzerthäuser. Auch Freizeiteinrichtungen sollen dicht machen. Dazu zählen auch Fitness-Studios. Prostitutionsstätten und Bordells schließen ebenfalls.

Schulen und Kitas: Die Betreuungseinrichtungen sollen weiter geöffnet bleiben. Bund und Länder machen hier keine Vorgaben.

 

Großveranstaltungen: Profisport-Veranstaltungen sollen im November ohne Zuschauer stattfinden. Das betrifft auch die Fußball-Bundesliga.

Dienstleistungen: Körperpflege-Dienstleistungen wie Kosmetik-, Massage- und Tattoo-Studios werden geschlossen, außer medizinisch notwendige Dienstleistungen wie Physiotherapie, Ergotherapie, Logotherapie. Friseure bleiben offen.

Für Betriebe, die jetzt im November von der Schließung betroffen sind, soll es ein milliardenschweres Hilfsprogramm geben. Bis zu 75 Prozent der Einnahmen aus dem Vorjahresmonat sollen hierbei ersetzt werden. Details sind jedoch noch offen, da die Sitzung aktuell noch läuft.


Quelle→  Bundespressekonferenz



Wird der Bürgermeister-Wahlkampf doch noch spannend?

Wolfgang Schleiter

Brandrede „Das Maß ist voll“

WARTENBERG · Kurz vor der Wartenberger Bürgermeisterwahl äußert sich Wolfgang Schleiter, Mitglied des Wartenberger Gemeindeparlaments, in einer Brandrede an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wartenberg mit so einigen Argumenten und Zitaten. „Das Maß ist voll“.



Quelle→  Wolfgang Schleiter



Gemeindewohnungen zu vermieten

Im Wohnhaus "Am Mühlgraben 2" in Landenhausen

2 Wohnungen neu zu vermieten

WARTENBERG · Im Wohnhaus "Am Mühlgraben 2" in Landenhausen sind zwei Wohnungen neu zu vermieten.

Im Erdgeschoss eine Wohnung mit 61 m² Wohnfläche. 2 Zimmer, Küche, Bad, 1 Abstellraum im Treppenhaus, 1 Kellerraum. Pkw-Abstellplatz ist vorhanden. Eine grundhafte Renovierung der Wohnung wurde durchgeführt. Die Wohnung kann ab 01.12.2020 angemietet werden. Die Miete beträgt kalt monatlich 256,20€ zuzügl. Nebenkosten ca. 100,-€

Ab 01.01.2021 kann die Neuvermietung der Obergeschoss-Wohnung erfolgen. Die Wohnung hat eine Größe von 54 m², die sich auf 2 Zimmer, 1 Küche 1, Bad/WC, 1 Abstellraum verteilen. Zur Wohnung gehören ebenfalls ein Kellerraum sowie ein Pkw-Stellplatz. Kaltmiete monatlich 226,80€ zuzügl. Nebenkosten ca. 100,-€.

Beide Wohnungen sind mit Zentralheizung ausgestattet, die Warmwasserversorgung erfolgt über Elektroboiler. Angaben zum Energieausweis für das Gebäude Am Mühlgraben 2 und 4.
Der Energieverbrauchsausweis ist aus dem Jahr 2008 und zum Juni 2018 abgelaufen. Die Außenfassade des Gebäudes wird zurzeit saniert, ein neuer Ausweis wird nach Sanierungsende neu ausgestellt. Energieverbrauchskennwert des Gebäudes 82 kWh(m²/a)Baujahr des Gebäudes vor 1900, Baujahr der Anlagentechnik 1992, Energieträger Heizölentspricht umgerechnet der Energieeffizienzklasse C.

 

Nähere Auskunft zur Wohnung und Vermietung erteilt Frau Sonja Heiß, Gemeindeverwaltung Wartenberg, Tel. 06641/9698-19.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Corona-Ampel ist auf „rot“ umgesprungen

Jetzt 66 „aktive“ Testergebnisse im Kreis

Weitere Beschränkungen ab Mittwoch
Dr. Mischak: „Wir alle müssen unsere sozialen Kontakte reduzieren“

VOGELSBERGKREIS · Die Corona-Ampel im Vogelsbergkreis ist innerhalb kürzester Zeit von „orange“ auf „rot“ umgesprungen: Der Inzidenzwert hatte bereits am Samstag die nächste kritische Marke von 50 überschritten, sodass weitere beschränkende Maßnahmen umgesetzt werden müssen. Der Vogelsbergkreis hat daher eine weitere Allgemeinverfügung erlassen, die am Mittwoch in Kraft tritt.

Ab Mittwoch gilt:

  • Für öffentliche Veranstaltungen wird die maximale Teilnehmerzahl auf 100 Personen begrenzt.  
  • Bei öffentlichen Veranstaltungen, in öffentlichen Einrichtungen, bei Trauerfeierlichkeiten, in Kirchen und vergleichbaren Räumen wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung angeordnet. Sie ist zusätzlich auch am eigenen Sitzplatz zu tragen. In ambulanten Pflegediensten und Werkstäten für Menschen mit Behinderung gilt ebenfalls Maskenpflicht. Dies gilt auch für Fußgängerzonen, Marktplätze und Innenstadtbereiche.  
  • Bei privaten Veranstaltungen in öffentlichen oder angemieteten Räumen mit vornehmlich geselligem Charakter (Feiern) wird die Teilnehmerzahl auf maximal 10 Personen oder zwei Hausstände beschränkt.
  • Für private Zusammenkünfte und Feierlichkeiten in den eigenen vier Wänden wird eine Höchstteilnehmerzahl von 10 Personen oder zwei Hausständen ausdrücklich empfohlen.
  • Beim Sportbetrieb wird empfohlen, dass im Trainings- und Wettkampfbetrieb des Amateursports keine Zuschauer zugelassen werden. Ausgenommen von dieser Empfehlung sind jeweils eine erziehungsberechtigte Person pro minderjährigem Teilnehmer sowie Trainer und Betreuer.
  • Der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum sowie die Abgabe von Alkohol zum Sofortverzehr sind zwischen 23 und 6 Uhr untersagt.
  • Für gastronomische Einrichtungen und Vergnügungsstätten wird die Schließung in der Zeit von 23 bis 6 Uhr angeordnet.
  • In Spielbanken und Spielhallen, Museen, Schlössern, Gedenkstätten sowie Tierparks und Zoos und Vergnügungsstätten müssen Besucher für die komplette Zeit des Besuches eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • In Gaststätten und Übernachtungsbetrieben sowie in Mensen, Kantinen, Cafés, Eiscafés und Eisdielen müssen die Gäste beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten, in den Gängen und auch beim Gang zur Toiletten eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Bei einem Transport durch Fahrdienste müssen Patienten eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Die Maskenpflicht gilt nicht für Kinder unter sechs Jahren oder Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
  • Plexiglas-Kinnvisiere, die lediglich Teile des Gesichtes wie den Mund bedecken, gelten nicht als Mund-Nasen-Bedeckung. Wenn ein Gesichtsvisier genutzt wird, dann ausschließlich eines, das das gesamte Gesichtsfeld adäquat bedeckt. Es gilt die Empfehlung, auf eine Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung) zurückzugreifen.

„Die Lage ist ernst, die Fallzahlen sind innerhalb kürzester Zeit rasant angestiegen“, sagt Gesundheitsdezernent Dr. Jens Mischak. Mit verantwortlich dafür waren unter anderem Feiern im privaten Bereich. „Wir alle müssen daher unsere sozialen Kontakte bewusst reduzieren. Alles, was nicht zwingend nötig ist, muss zurückgestellt werden.“ Der Erste Kreisbeigeordnete appelliert: „Denken Sie an sich und an andere.“

Die Allgemeinverfügung tritt am Mittwoch in Kraft. Der Text mit allen Erläuterungen ist schon jetzt auf der Homepage des Vogelsbergkreises → hier einzusehen.

Eine Aussetzung der Verordnung erfolgt, wenn die Inzidenz wieder mindestens vier aufeinander folgende Tage unterhalb von 50 liegt. Maßgeblich für die Zahl der Inzidenzen sind die Angaben des Robert Koch-Institutes. Diese werden regelmäßig über die allgemein zugänglichen Medien kommuniziert und sind im Übrigen auch jederzeit über die Internetseite des Robert-Koch-Institutes (www.rki.de) abrufbar.


Quelle→ Kreisverwaltung



Der große NEUSTART

Dr. Markus Krall, Dr. Markus Elsässer & Florian Homm

In der Politik geschieht nichts zufällig

SCHAFFHAUSEN · Die Planwirtschaft 2.0 steht ganz oben auf der politischen Agenda. Es liegt auf der Hand, dass die Weltwirtschaft in den nächsten Jahren zu einer zentral gesteuerten Planwirtschaft transformiert werden soll. Sämtliche neue Technologien werden hierfür unter dem Corona-Deckmantel eingeführt. Es ist ein globales Phänomen. Auch bei uns zeigen die Verschärfung der Agenda 2030 der EU sowie die angekündigte Altmaier Agenda zum ökologischen Umbau der deutschen Wirtschaft bereits jetzt, wohin die Reise gehen wird. In dieser Ausgabe zum einjährigen Jubiläum des alphaTrio werden die Konsequenzen dieser Agenda ausführlich beleuchtet und was es für Sie konkret bedeutet, wenn diese umgesetzt wird.

Im zweiten Teil werden konkrete Lösungsvorschläge hinsichtlich Familie, Beruf, Netzwerke und dem Umgang mit Geld aufgezeigt. Damit Sie und Ihre Nächsten möglichst unbeschadet durch die anstehenden Turbulenzen kommen.


Quelle→  World of Value



Bürgermeister-Direktwahl

... zu Corona-Zeiten

Briefwahl

Bei der Bürgermeisterwahl am 1. November 2020 kann jede oder jeder in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte sein Wahlrecht auch durch Briefwahl ausüben. Dies stellt gerade bei dieser Wahl unter Coronabedingungen insbesondre für Wählerinnen und Wähler, die einer Risikogruppe angehören oder wegen der Pandemie den Gang in das Wahllokal scheuen, eine gute und sinnvolle Alternative zur Wahl im Wahllokal dar.

Wer mittels Briefwahl wählen möchte, kann dies unter Angabe des Namens, Vornamens, Geburtsdatums und der vollständigen Anschrift wie folgt beantragen:

  • Online unter Verwendung des Online-Briefwahlantrages bis zum 28. Oktober 2020, 24:00 Uhr (!). Nach diesem Zeitpunkt kann eine postalische Zusendung nicht mehr gewährleistet werden.
  • Per e-Mail an: info@gemeinde-wartenberg.de
  • Schriftlich mittels eines frankierten Postbriefes oder per Telefax an 06641/9698-24, jeweils formlos oder unter Verwendung der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Die Postanschrift lautet: Gemeinde Wartenberg, Wahlamt, Landenhäuser Str. 11, 36367 Wartenberg. Am einfachsten geht das mit dem Antragsformular auf der über andten Wahlbenachrichtigung, diese enthält bereits die persönlichen Daten der oder des Wahlberechtigten.
  • Persönlich im Wahlbüro des Rathauses, Landenhäuser Str. 11, im Ortsteil Angersbach zu den allgemeinen Öffnungszeiten. Es besteht dabei auch die Möglichkeit direkt beim Wahlbüro zu wählen. Aufgrund der Corona-Pandemie bestehen im Rathaus zur Zeit Zutrittsbeschränkungen. Wegen des relativ kleinen Wartebereiches im Rathaus wird das Besucherkaufkommen mit einer Terminvergabe (Tel. 06641/9698-0 oder e-Mail: info@gemeinde-wartenberg.de) gesteuert, damit unnötige Warteschlagen vermieden werden. Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten und eine Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske) ist während des Aufenthaltes im Rathaus zu tragen. Gerne können gegebenenfalls eigene Schreibstifte zur Stimmabgabe mitgebracht werden.

Nach dem geltenden Wahlrecht dürfen im Interesse aller Wahlberechtigten zur Vermeidung von Wahlmissbrauch telefonisch keine Anträge entgegengenommen werden.

Letzter Termin für die Beantragung von Briefwahlunterlagen ist der Freitag vor der Wahl, der 30. Oktober 2020, 13:00 Uhr. Dann muss der Antrag dem Wahlamt vorliegen. Bei einer plötzlichen Erkrankung kann der Antrag noch am Wahlsonntag bis 15:00 Uhr gestellt werden. Das Wahlamt im Rathaus der Gemeinde Wartenberg hat dafür am Samstag, dem 31. Oktober 2020, von 11.00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet (bitte Türklingel links neben der Haustür benutzen). Am Wahltag kann der Antrag noch bis 15:00 Uhr im Wahllokal des Wahlbezirkes 11 im Ortsteil Angersbach, Schulstr. 5 gestellt werden.

Wichtig ist, dass der rote Wahlbrief bis spätestens am Wahlsonntag, 1. November 2020, 18:00 Uhr, im Rathaus, Landenhäuser Str. 11, 36367 Wartenberg, eingegangen ist. Dabei ist die Bearbeitungszeit und die Postlaufzeit zu beachten. Daher gilt die Empfehlung: Briefwahl so früh wie möglich beantragen. Zeichnet sich der Hinderungsgrund erst später ab, ist man mit der persönlichen Vorsprache im Wahlamt im Normalfall auf der sicheren Seite.

Wer die Briefwahlunterlagen für einen anderen entgegennehmen möchte, muss schriftlich zur Entgegennahme berechtigt sein. Die Berechtigung kann formlos oder unter Verwendung der Rückseite der Wahlbenachrichtigung erklärt werden. Um Missbrauch vorzubeugen, darf die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte abholen.


Bewährt hat sich der Service der Gemeinde Wartenberg, Briefwahlunterlagen online beantragen zu können.
Ein entsprechender Antrag ist auf der Internetseite der Gemeinde bereitgestellt.


Bürgermeister-Direktwahl

... zu Corona-Zeiten

Briefwahl, Abstand, Hygiene, Alltagsmaske

Für rund 3.200 stimmberechtigte Wartenbergerinnen und Wartenberger steht am 1. November 2020 die Direktwahl zum Bürgermeister an. Trotz der Corona-Pandemie können Bürgerinnen und Bürger wie gewohnt im Wahllokal oder per Briefwahl wählen.

 

Corona-Regeln im Wahllokal
Durch die Corona-Pandemie ist die Organisation der Wahlen eine besondere Herausforderung. Das Wahlamt der Gemeinde Wartenberg sorgt mit unterschiedlichen Maßnahmen dafür, dass jeder Wahlberechtigte und die Wahlhelfer in besonderem Maße am Wahltag vor dem Coronavirus geschützt werden. Um einen möglichst infektionsfreien Ablauf vor Ort zu gewährleisten, stattet das Wahlamt die einzelnen Wahllokale mit Spuckschutzwänden, Mund- und Nasenschutzmasken, Handschuhen und Desinfektionsmittel sowohl zum Desinfizieren der Hände als auch zum Desinfizieren der Tische aus. Die Wahlhelfer lüften die Räumlichkeiten regelmäßig. Für ausreichend Abstand zwischen den Tischen ist gesorgt.

 

Welche Regeln muss ich beachten?
Grundsätzlich sollte beim Umgang miteinander die AHA-Formel berücksichtigt werden: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske
Es besteht eine Maskenpflicht in den Wahllokalen. Um sich selbst und andere zu schützen, sollten die Wahlräume nicht ohne entsprechende/n Schutzmaske/Gesichtsschutz betreten werden. Vor dem Betreten und beim Verlassen des Wahllokals sind jeweils die Hände zu desinfizieren. Alle Wähler sollten nach Möglichkeit einen eigenen Kugelschreiber mitbringen. Es werden aber auch desinfizierte Schreibstifte zur Verfügung stehen.
Im Wahlraum dürfen sich nur so viele Personen aufhalten, dass die Abstandsregel eingehalten werden kann. Vereinzelt kann es am Wahltag gegebenenfalls zu Schlangenbildung vor den Wahllokalen kommen. Es wird dabei um Geduld gebeten und nochmals darauf hingewiesen, dass die Abstandsregel von 1,5 Meter unbedingt einzuhalten ist.

 

Alternative: Briefwahl
Wer das Wahllokal am Wahltag nicht aufsuchen kann oder möchte, kann bereits vorab seine Stimme per Briefwahl abgeben.
Die Rückseite der Wahlbenachrichtigung enthält den Briefwahlantrag. Damit können Wahlberechtigte entweder per Post die Briefwahlunterlagen anfordern oder sich diese ab dem 21. September 2020, im Rathaus aushändigen lassen. Wer möchte, kann direkt vor Ort den Stimmzettel ausfüllen und den Wahlbrief in die Urne werfen.

Bewährt hat sich der Service der Gemeinde Wartenberg, Briefwahlunterlagen online beantragen zu können.
Ein entsprechender Antrag ist auf der Internetseite der Gemeinde bereitgestellt.


Liebe Zeppe-Freunde

wir haben eine Entscheidung so lange herausgezögert, wie es ging, aber, wenn man objektiv die aktuelle Situation mit dem Coronavirus betrachtet, ist schon länger klar, dass die anstehende Karnevalskampagne nicht so stattfinden kann, wie wir es vom Zeppe gewohnt sind. Die Verantwortung für unsere Gäste, Unterstützer, Freunde, das Prinzenpaar mit dem Siebenerrat, die Garden, die Landsknechte und alle anderen Aktiven können wir als Verein nicht übernehmen. Der Karneval, wie wir ihn kennen und lieben, lebt vom Miteinander, vom zusammen Lachen und Singen, von Tanz- und Sprachbeiträgen, von Geselligkeit und gemeinsamen Feiern und genau diese Dinge sind in der aktuellen Situation nicht möglich. Unter diesen Voraussetzungen möchte auch niemand feiern. Normalerweise wären die Vorbereitungen schon im vollen Gange. Die Räumlichkeiten wären angemietet, die Musik gebucht, die Tanz- und Sprachgruppen wären schon am Üben, aber in diesem Jahr ist alles anders … Besonders schmerzt uns diese Situation für unsere kleinen Aktiven, die sich schon lange auf die Karnevalszeit, das gemeinsame Üben und die Auftritte vor großem Publikum freuen und auch normalerweise schon üben würden.


Aus diesem Grund sagen wir die Kampagne nicht ab, aber es wird Vieles anders werden.
Wir müssen die öffentlichen Großveranstaltungen leider aus den allgemein bekannten Gründen absagen. Jedoch sind wir vom Zeppe optimistisch, dass wir angepasst an die Corona-Bestimmungen einige Veranstaltungen durchführen können. Wir sind gerade in der Ideenfindung und bleiben in dieser Richtung aktiv. Mit Sicherheit werden wir uns für unsere kleinen Aktiven etwas überlegen, dass der einstudierte Tanz oder Beitrag unter eingeschränkten Bedingungen aufgeführt werden kann. Hier sind wir bereits in der weiteren Planungsphase. Von daher ist es uns wichtig, dass wir euch ganz klar kommunizieren, dass unter gewissen Auflagen der Trainingsbetrieb möglich ist. Hier könnt ihr euch gerne an uns wenden, wenn Fragen auftauchen.


Uns würde es freuen, wenn alle Gruppen mit dem Üben beginnen und der Zusammenhalt dadurch weiter gefördert wird. Gerne kann man auch ein Alternativprogramm für unsere Aktiven ausarbeiten, Hauptsache ist, dass der Spaß an der Gemeinschaft und die Verbindung zum Zeppe nicht verloren geht. Das ist uns ganz wichtig. Auch mit den befreundeten Vereinen aus dem Vogelsberg wurde sich mehrmals getroffen, um sich über die missliche Lage auszutauschen. Hierbei wurden wir auch vom Gesundheitsamt über Möglichkeiten, Vorschriften und mögliche Konsequenzen aufgeklärt. Somit kamen alle überein, dass Großveranstalten in dieser Kampagne nicht stattfinden werden, aber auch bei anderen Vereinen wird versucht, das Vereinsleben in irgendeiner Art und Weise am Leben zu halten. An dieser Stelle erwies sich wieder der gute Kontakt zu unseren befreundeten Vereinen als Vorteil, da wir alle das gleiche Schicksal in dieser Kampagne teilen, der Eine mehr, der Andere weniger.
Eins ist jedoch klar:

Der Narr ist ein Optimist und schaut nach vorne …
Wir werden euch auf dem Laufenden halten, wie es weitergeht.

Im Oktober 2020



Pressekonferenz zu den aktuellen Beschlüssen

Volker Bouffier und Prof. Dr. R. Alexander Lorz

Sperrstunden in der Gastronomie

WIESBADEN · Angesichts weiter steigender Infektionszahlen hat das Hessische Corona-Kabinett das bestehende Eskalationskonzept fortgeschrieben und um weitere Maßnahmen ergänzt.



Meine Haustürbesuche

Steffen Blum

Es ist geschafft!

Alle Straßen in Angersbach und Landenhausen wurden im Rahmen meiner Haustürbesuche abgelaufen. So konnte ich in beiden Ortsteilen viele interessante Gespräche führen und viele Menschen kennen lernen. Ich danke allen Bürgern für die große Gesprächsbereitschaft.
Bei Fragen zu meiner Person und zu meinem Wahlprogramm können Sie mich jederzeit gerne kontaktieren.

 

Nutzen Sie Ihre Chance für Wartenberg und gehen Sie am 1. November wählen.

 

Ihr Bürgermeisterkandidat
Steffen Blum



Wahl in Wartenberg: Kandidatenvorstellung

... im Gespräch

Dr. Olaf Dahlmann




Wer wird Wartenbergs neuer Bürgermeister?

Steffen Blum

Videobeitrag von Oberhessen-Live

Vielen Dank an das Team von Oberhessen-live meine Standpunkte in der Talkrunde zur Bürgermeisterwahl vorstellen zu können.


Nutzen Sie Ihre Chance am 1. November und gehen Sie wählen!



Männerfrühstück

Steffen Blum

Einladung der Landeskirchlichen Gemeinschaft Landenhausen

Heute bin ich der Einladung der Landeskirchlichen Gemeinschaft Landenhausen anlässlich des Männerfrühstücks gefolgt. Nach einem leckeren Frühstück haben wir uns thematisch mit der Klimaerwärmung und dem Jetstream beschäftigt. Im Anschluss konnte ich wieder viele interessante Gespräche führen.
Danke für die Organisation.

 

Ihr Bürgermeisterkandidat
Steffen Blum



Eine neue „positiv“ Testung auf SARS-CoV-2

Jetzt noch 11 „aktive“ Testergebnisse im Kreis

Im nördlichen  Kreisgebiet mit grippeähnlichen Symptomen

VOGELSBERGKREIS · Am Freitag meldet das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises einen weiteren Corona-Fall. Der Patient im nördlichen  Kreisgebiet leidet unter grippeähnlichen Symptomen und befindet sich in häuslicher Quarantäne. Gleichzeitig kamen am Freitag drei Genesene hinzu, sodass es derzeit nur noch elf aktive Fälle im Vogelsbergkreis gibt.


Quelle→ Kreisverwaltung



Wahl in Wartenberg: Kandidatenvorstellung

... im Gespräch

Steffen Blum




Endsport der Bürgermeister-Wahl

Steffen Blum

Banner aufgestellt

Für den Endspurt der Bürgermeisterwahl in Wartenberg am 1. November konnte ich heute meine Banner aufstellen.

 

Danke an alle Unterstützer.



Podiumsdiskussion

Donnerstag 19:30 Uhr

@ Wartenberg Oval   

Zwei Kandidaten - einer wird Bürgermeister

 

Podiumsdiskussion des LA mit Dr. Olaf Dahlmann und Steffen Blum am 1. Oktober im Wartenberg Oval. Zu einer Bürgermeisterwahl im Altkreis Lauterbach gehört immer eine Podiumsdiskussion des Lauterbacher Anzeigers. Und da es das aktuelle Infektionsgeschehen zulässt, hat sich der LA auch in diesem Jahr dazu entschlossen, diese Tradition beizubehalten. Daher fühlen die Moderatorinnen Claudia Kempf und Annika Rausch im Vorfeld der Wartenberger Bürgermeisterwahl am 1. Oktober im Oval den Kandidaten wieder auf den Zahn.

 

Beginn der Diskussionsrunde ist um 19:30 Uhr, Einlass ist aber ab 18:30 Uhr möglich.

 

zur LiVE-Übertragung



Wahl in Wartenberg: Podiumsdiskussion

LiVE aus dem Oval


Donnerstag 19:30 Uhr
@ Wartenberg Oval   


WARTENBERG · Am 1. Oktober treffen die Wartenberger Bürgermeisterkandidaten - Amtsinhaber Dr. Olaf Dahlmann und Herausforderer Steffen Blum - im Wartenberg Oval in Angersbach zur Podiumsdiskussion des Lauterbacher Anzeigers aufeinander. Aber nicht nur vor Ort, sondern auch als Live-Stream hier auf unserer Homepage können interessierte Bürger die Diskussion vom Lauterbacher-Anzeiger mitverfolgen.

Quellen→ VRM


Vorbereitungen für die LA-Podiumsdiskussion

Steffen Blum

LA-Podiumsdiskussion

Die Vorbereitungen für das LA-Forum heute Abend sind in vollem Gange. Beginn des Forums und der Live-Übertragung ist um 19:30 Uhr.



3 neue „positive“ Testungen auf SARS-CoV-2

Jetzt wieder 13 „aktive“ Testergebnisse im Kreis

Alle samt in Quarantäne mit keinen bzw. leichten Symptomen

VOGELSBERGKREIS · Das Vogelsberger Gesundheitsamt meldet am Mittwoch drei neue Corona-Fälle. Im ersten Fall handelt es sich um eine Kontaktperson zu einem vorherigen Fall, die getestet wurde. Der Patient zeigt keine Symptome, er befindet sich in häuslicher Quarantäne. Die beiden anderen Patienten weisen eine leichte Symptomatik auf, auch sie halten sich derzeit in häuslicher Quarantäne auf.


Quelle→ Kreisverwaltung



Auf dem Wochenmarkt in Landenhausen unterwegs

Steffen Blum

Soziale Kontakte können bei Kaffee und Kuchen gepflegt werden

WARTENBERG · Heute bin ich wieder auf dem Wochenmarkt in Landenhausen unterwegs.
Trotz der kühlen Temperaturen waren sehr viele Besucher auf dem Markt, was vermutlich an dem sehr guten Angebot liegt. Von Brot/Brötchen, Blumen, Fisch, Honig, Liköre, Kleidung, Obst und Gemüse, Süßigkeiten und Wurst war heute ein breites Sortiment vorhanden. Danke für die Organisation. Die sozialen Kontakte können ab sofort wieder im beheizten Versammlungsraum bei Kaffee und Kuchen gepflegt werden.



5 neue „positive“ Testungen auf SARS-CoV-2

16:12 Uhr

Jetzt wieder 10 „aktive“ Testergebnisse im Kreis

Alle samt in Quarantäne mit leichten Symptomen

VOGELSBERGKREIS · Nach dem Wochenende meldet das Vogelsberger Gesundheitsamt fünf neue Corona-Fälle. Betroffen sind eine vierköpfige Familie, die leichte Erkältungssymptome zeigt und sich in häuslicher Quarantäne befindet, sowie ein Reiserückkehrer. Sein Abstrich erfolgte im Rahmen der vorgegebenen Testungen von Reiserückkehrern aus Risikogebieten. Der Mann befindet sich mit leichten Symptomen ebenfalls in Quarantäne.


Quelle→ Kreisverwaltung



Ausbildungsbroschüre

Die neue Ausbildungsbroschüre des Vogelsbergkreises bietet Informationen für Berufseinsteiger und ist ab sofort an Schulen und hier online verfügbar.



Zweite „Begegnung vor Ort“

Herzliche Einladung zu meiner zweiten "Begegnung vor Ort", diesmal in Angersbach. Ich stehe wieder vor Ort für Fragen und Diskussion zur Verfügung. Zwischendurch gibt es leckeren Kaffee vom Coffee-Bike. Wer möchte, kann gerne an allen drei Stationen dabei sein oder eben nur an der, die für sie/ihn von Interesse ist.



1 neue „positive“ Testungen auf SARS-CoV-2

16:44 Uhr

Jetzt wieder 8 „aktive“ Testergebnisse im Kreis

Eine weitere Person aus der Quarantäne entlassen

VOGELSBERGKREIS · Am Mittwoch meldet das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises einen neuen Fall. Der Patient wurde positiv auf das Corona-Virus getestet und befindet sich in häuslicher Absonderung. Die Gesamtzahl der Fälle insgesamt steigt somit auf 181. Weiterhin ging, wie die Behörde mitteilt, eine weitere Genesungs-Meldung ein. Die Zahl der Genesenen steht nun bei 167 – weiterhin gibt es im Kreisgebiet acht aktive Fälle.


Quelle→ Kreisverwaltung



Tretet für eure Rechte ein

Keine Worte für die Entwicklung unserer Politiker

Das ist psychische Grausamkeit

BERLIN · "Engagiert euch! Seid mutig! Tretet für eure Rechte ein!" Markus Haintz - Querdenken Rechtsanwalt Ulm. Keine Worte für diese Entwicklung unserer Politiker, sie sollten sich alle der Reihe nach in Grund und Boden schämen. Ich kann das Alles nicht nachvollziehen was hier der Menschheit seit Monaten angetan wird, das ist psychische Grausamkeit.


Quelle→  Anni & Martin



Ethikrat lehnt Spahns Corona-Immunitätsausweis eindeutig ab

KLARE KANTE

Grund seien «erhebliche Unsicherheiten» über die Immunität und die Aussagekraft von Antikörpertests, erklärte das unabhängige Beratergremium

BERLIN · Der Deutsche Ethikrat lehnt eine Einführung von Immunitätsausweise für das Coronavirus derzeit klar ab. Grund seien «erhebliche Unsicherheiten» über die Immunität und die Aussagekraft von Antikörpertests, erklärte das unabhängige Beratergremium in einer am Dienstag in Berlin vorgelegten Stellungnahme. Zugleich sollten frei verkäufliche Tests zum Nachweis einer Unempfindlichkeit gegen das Coronavirus wegen «zweifelhafter Verlässlichkeit» und eines daraus folgenden Gefährdungspotenzials strenger reguliert werden. Wer einen Immunitätsausweis hat, darf ohne Maske und Bus und Bahn fahren: Von solchen Gedankenspielen hält der Deutsche Ethikrat derzeit nichts – aus mehreren Gründen.


Quelle→  WELT



3 neue „positive“ Testungen auf SARS-CoV-2

16:23 Uhr

Jetzt wieder 10 „aktive“ Testergebnisse im Kreis

Zwei weitere Personen aus der Quarantäne entlassen

VOGELSBERGKREIS · Das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises teilt mit, dass über das Wochenende und am Montag insgesamt drei positive Testergebnisse auf das Corona-Virus eingegangen sind. Damit steigt die Gesamtzahl der positiven Testungen auf SARS-CoV-2 auf 180. Am Montag haben sich bei der Behörde zwei Personen als genesen gemeldet – damit werden momentan zehn aktive Fälle betreut.


Quelle→ Kreisverwaltung



Keine „positiven“ PCR-Testergebnisse

14:02 Uhr

Nur noch neun aktive Fälle

Damit weiter 9 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Ein weiterer Corona-Patient hat die Erkrankung gut überstanden und gilt als genesen. Somit gibt es im Vogelsbergkreis derzeit nur noch neun aktive Fälle.


Quelle→ Kreisverwaltung



Öffentliche Sitzung · Wartenberg Oval

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Sitzung des Haupt- & Finanzausschusses

WARTENBERG · Heute Abend Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses im Wartenberg Oval. Wie immer ist die Sitzung öffentlich.



Zwei neue „positive“ PCR-Testergebnisse

15:35 Uhr

Im Zusammenhang mit einem bestätigten Fall vom Dienstag

Damit wieder 10 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Im Rahmen der Nachverfolgung von Kontaktpersonen gingen im Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises zwei weitere positive Testergebnisse auf SARS-CoV-2 ein. Damit erhöht sich die Anzahl der aktiven Fälle auf zehn. Die beiden Personen, die im Zusammenhang mit einem bestätigten Fall vom Dienstag getestet wurden, befinden sich mit leichter Symptomatik in häuslicher Absonderung. Damit steigt die Gesamtzahlen der positiven Testungen auf das Corona-Virus im Kreisgebiet auf 177, heißt es in der Pressemitteilung des Vogelsbergkreises.


Quelle→ Kreisverwaltung



Lockdown und Maskenpflicht nutzlos

Melena Preradovic im Gespräch mit Prof. DDr. Martin Haditsch

Ein Gespräch über Masken, PCR-Tests, traumatisierte Kinder

BOCHUM · Politiker machen wieder Panik und rufen die 2. Coronawelle aus, wie Österreichs Kanzler Kurz oder Bayerns Ministerpräsident Söder. Aber wo stehen wir wirklich? Der Facharzt für Mikrobiologie, Virologie, Infektionsepidemiologie und Tropenmedizin, Prof. DDr. Martin Haditsch ist überzeugt: Lockdown und Maskenpflicht sind Unsinn und beruft sich u.a. auf eine Metastudie des renommierten National Bureau of Economic Research NBER. Haditsch erläutert ausführlich und differenziert, warum seiner Meinung nach die Panikmache falsch und unseriös ist, dass öffentliche Stellen Fakten falsch interpretierten und warum das Horrorbeispiel Italien in keinster Weise vergleichbar mit den Verhältnissen in Deutschland und Österreich sei. Ein Gespräch über Masken, PCR-Tests, traumatisierte Kinder.

 

weitere iNFO's ...

Internetseite: Respekt.plus Prof. Haditsch auf YouTube
https://www.youtube.com/channel/UCXgu...
Lagebericht RKI
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N...
Metastudie des NBER
https://www.aier.org/article/lockdown...
Stellungnahme Deutsches Netzwerks evidenzbasierte Medizin
https://www.ebm-netzwerk.de/de/veroef...


Quelle→  Punkt.PRERADOVIC



Vier „positive“ PCR-Testergebnisse heute

14:23 Uhr

3 mal im südlichen und 1 mal im östlichen Kreisgebiet

Damit wieder 9 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Am Dienstag meldet das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises drei neue Corona-Fälle aus dem Südkreis und einen neuen Fall aus dem östlichen Kreisgebiet. Die Erkrankten aus dem Südkreis, die in einem Zusammenhang stehen, zeigen eine leichte Symptomatik und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Der vierte Fall wurde bei einem Aufnahmescreening für einen stationären Krankenhausaufenthalt, allerdings aufgrund einer anderen Ursache, positiv getestet. Er zeigt keine COVID-19-Symptome. Eine Erkrankte meldete sich am Dienstag gesund.


Quelle→ Kreisverwaltung



Ein „positives“ PCR-Testergebnis

16:01 Uhr

Im Kreisgebiet

Derzeit immer noch 6 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Beim Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises ging über das Wochenende ein weiteres positives Testergebnis auf SARS-CoV-2 ein. Die Person befindet sich mit leichter Symptomatik in häuslicher Quarantäne. Weiter teilt die Behörde mit, dass sich im Lauf des Montags ein Patient als genesen gemeldet hat. Damit bleibt die Zahl der aktiven Fälle im Kreisgebiet unverändert (6).


Quelle→ Kreisverwaltung



Curage ist die einzige Möglichkeit

Solche Polizisten braucht das Land

Menschen mit Rückrat und zu dem stehen was sie machen

DEUTSCHLAND · Curage ist die einzige Möglichkeit wie sich eine Gesellschaft emanzipieren kann. Die Politik nutz das Notstandsgesetz um die Demokratie ins Wanken zu bringen, wenn ein Polizist auspackt, auch wenn er in Rente ist, wird extrem hart auf Ihn geschossen. Ein Gespräch mit dem Polizisten Karl Hilz das es in sich hat. Ein Blick hinter die Kulissen, nicht von irgendeinem Polizisten, sondern von einem der die Bayrische Polizei massiv mit geprägt hat. Ein Offenbarungseid für die Berliner Schläger Truppe, wird aus einer anderen Perspektive ganz neu analysiert.



Ein „positives“ PCR-Testergebnis

15:57 Uhr

Im nördlichen Kreisgebiet

Derzeit wieder 6 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Es gibt einen neuen Corona-Fall im nördlichen Kreisgebiet, der nach Angaben des Vogelsberger Gesundheitsamtes nur eine leichte Symptomatik zeigt. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne.


Quelle→ Kreisverwaltung



Es werden Gehirnwäschen im großen Stil durchgeführt

6. Corona-Untersuchungs-Ausschuss

Anhörung – Die Situation der Kinder und Jugendlichen

BERLIN · Die Juristen der Stiftung Corona-Ausschuss kamen am 31. Juli in Berlin zu ihrer sechsten Sitzung zusammen, um die Maßnahmen der Regierungen von Bund und Ländern in der Corona-Krise zu untersuchen und einer öffentlichen sowie rechtlichen Bewertung zugänglich zu machen. Die sechste Anhörung der Stiftung Corona-Ausschuss behandelte die Situation der Kinder und Jugendlichen in der Corona-Krise. Geladen waren eine Psychologin und Gerichtsgutachterin, ein Arzt und Psychoneuroimmunologe sowie die Mitgründerin einer Elterninitiative.


Quelle→  RT Deutsch



Heute keine positive Testergebnisse

14:55 Uhr

1 Person aus Quarantäne entlassen

Derzeit wieder 5 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Nachdem ein weiterer Corona-Patient die Krankheit gut überstanden hat und genesen ist, gibt es im Vogelsbergkreis nur noch fünf aktive Fälle.


Quelle→ Kreisverwaltung



In Angersbach wurde wieder mal gezündelt

16:55 Uhr

Beispielbild · Foto→ Archiv
Beispielbild · Foto→ Archiv

Hainbuchenhecke angezündet

Zeuge löschte Feuer auf dem Vorplatz des Wartenberg-Ovals

ANGERSBACH · Am Montag zündeten unbekannte Täter in der Zeit zwischen 16:15 Uhr und 16:30 Uhr eine Hainbuchenhecke auf dem Vorplatz des Wartenberg Oval im Stangenweg an. Noch bevor ein Feuer sich ausbreiten konnte, wurde dies, von einem durch die Rauchentwicklung aufmerksam geworden Zeugen, gelöscht. Es entstand glücklicherweise nur ein geringer Schaden. Die Feuerwehr Angersbach und die Polizei waren vor Ort.

Quelle→  Feuerwehr Angersbach



Zwei positive Testergebnisse

15:48 Uhr

1 Person aus Quarantäne entlassen

Derzeit wieder 6 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Es geht wieder zur Schule: Die Mädchen und Jungen einer Angersbacher Grundschulklasse, die nach einem Corona-Fall in häuslicher Quarantäne bleiben mussten, können ab Mittwoch wieder am Unterricht teilnehmen. Die Ergebnisse der zweiten Testung liegen vor, sie fielen allesamt negativ aus, wie das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises mitteilt. Unterdessen wurden am Dienstag zwei neue Corona-Fälle aus dem nördlichen Kreisteil registriert. Eine Betroffene zeigt leichte Symptome und befindet sich in häuslicher Quarantäne. Bei einem Reiserückkehrer aus einem Nicht-Risikogebiet sind bislang keine Symptome aufgetreten, er befindet sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne.


Quelle→ Kreisverwaltung



Einweihung der Friedhofshalle · Angersbach

Samstag 15:00 Uhr

@ Friedhof Angersbach   

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Wartenberg,
die Bauarbeiten bezüglich der Erweiterung der Friedhofshalle im Ortsteil Angersbach sind abgeschlossen und die Friedhofshalle steht für Trauerfeiern wieder zur Verfügung.

Die Einweihung der Friedhofshalle findet am 5. September 2020, um 15:00 Uhr statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet diese jedoch nur im Rahmen der Mandatsträger zusammen mit den Vertretern der Baufirmen, den Architekten sowie kirchlichen Vertretern statt. Für interessierte Bürgerinnen und Bürger ist jedoch die Friedhofshalle am 5. September 2020, von 16:30 bis 18:00 Uhr zur Besichtigung geöffnet.
Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten.



Grundsatz. Prinzip. Leitlinie.

Samuel Eckert

Ihr werdet die Wahrheit finden, und die Wahrheit wird euch frei machen

ZUG · Er ist erfolgreicher Unternehmer und seit kurzem ein bekanntes Gesicht des Corona-Widerstandes: die Rede ist von Samuel Eckert. Der Wahlschweizer hat in den letzten Wochen nicht nur Correctiv entlarvt, sondern auch die Zahlen des RKI mehrfach enttarnt. In diesem brisanten Video spricht er über seine innere Motivation, sich für die Wahrheit einzusetzen ... Grundsatz. Prinzip. Leitlinie.

 

Dokumente lade ich hier hoch ...
Telegram:
https://t.me/samueleckert
Instagram:
https://www.instagram.com/i_am_samuel_eckert


Quelle→   Samuel Eckert



Keine positiven Testergebnisse

14:41 Uhr

1 Person aus Quarantäne entlassen

Derzeit noch 5 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Am Freitag vermeldet das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises, dass keine weiteren positiven Testergebnisse auf das Corona-Virus eingegangen sind. Eine Person hat sich bei der Behörde als gesund gemeldet – damit sinkt die Zahl der aktiven Fälle im Kreisgebiet auf fünf.


Quelle→ Kreisverwaltung



MPS · Ein positiver Test

15:43 Uhr

5 Personen aus Quarantäne entlassen

Derzeit 6 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Das Kollegium der Grundschule Angersbach und diejenigen Schülerinnen und Schüler, die vorsorglich bereits vom Präsenzunterricht freigestellt waren, sind getestet: Bis auf ein Ergebnis fielen alle anderen negativ aus. Das Kind, bei dem das Corona-Virus nachgewiesen wurde, hat keinerlei Symptome und befindet sich in häuslicher Quarantäne. Am Montag nächster Woche wird, wie bereits berichtet, eine zweite Testung durchgeführt.


Quelle→ Kreisverwaltung



Ein weiterer Corona-Fall im Vogelsbergkreis

16:29 Uhr

Weiterhin 151 Personen gelten als „genesen“

Derzeit 9 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Beim Vogelsberger Gesundheitsamt ist am Mittwoch ein weiteres positives Testergebnis eingegangen. Der Patient aus dem Westteil des Kreises zeigt nur eine leichte Symptomatik und befindet sich in häuslicher Quarantäne. Zu Hause bleiben auch weiterhin die Mädchen und Jungen einer Klasse der Grundschule Angersbach. Nachdem dort ein Corona-Fall aufgetreten war, war die Klasse vorsorglich vom Präsenzunterricht freigestellt worden. Am Mittwoch wurden die Kinder zum ersten Mal getestet, ein zweiter Test wird am Montag nächster Woche durchgeführt. Wenn die Ergebnisse negativ ausfallen, können die Kinder Mitte nächster Woche wieder in die Schule gehen. Getestet wurden am Mittwoch zudem die Lehrerkollegium der Grundschule Angersbach. 


Quelle→ Kreisverwaltung



„CoVid-19 ist keine gefähliche Krankheit“

Dr. Yves Oberndörfer

Eine ergreifende Ansprache eines Arztes, der die Wahrheit sagt

KARLSRUHE · Dr. Yves Oberndörfer, Mitglied im Berufsverband der Deutschen Urologen, Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Mitglied im Interessenverband zur Qualitätssicherung der Arbeit niedergelassener Uro-Onkologen in Deutschland e.V. und Mitglied im ZUT (Zentrum für urologische Tumorerkrankungen Mannheim).


Quelle→  Dr. Yves Oberndörfer



Bauplatzangebote der Gemeinde

Baugrundstücke „Helmsgründchen“
Baugrundstücke „Helmsgründchen“

Die Gemeinde veräußert fünf gemeindliche Wohnbauplätze

Im Baugebiet „Helmsgründchen“ im Ortsteil Angersbach

Im Einzelnen sind dies folgende Grundstücke ...

  • Flur 19 Nr. 217, In den Fetzwiesen 60 = 685 qm
  • Flur 19 Nr. 221, In den Fetzwiesen 52 = 845 qm
  • Flur 19 Nr. 224, In den Fetzwiesen 44 = 530 qm
  • Flur 19 Nr. 225, In den Fetzwiesen 48 = 552 qm
  • Flur 19 Nr. 226, In den Fetzwiesen 46 = 605 qm
    → mehr erfahren


Die Badesaison 2020 endet

Sonntag um 20:00 Uhr

@ Freischwimmbad   

Freibad Landenhausen

Geschlossen ab Montag 31.08.2020

WARTENBERG · Die Badesaison 2020 endet am 30.08.2020. Ab Montag, den 31.08.2020 bleibt das Freibad geschlossen. Die Gemeinde Wartenberg bedankt sich bei allen Badegästen für das verantwortungsvolle Verhalten, welches einen reibungslosen Badebetrieb trotz Einschränkungen ermöglichte.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Sensationelle neue Fakten

Jürgen Höller

Die Wahrheit wird sich durchsetzen und wir brauchen noch viel Geduld

SCHWEINFURT · Jürgen Höller: „Das konnte ich selber kaum glauben, was ich Euch in diesem brandneuen Video alles mitteile. Es lohnt sich, unbedingt bis ganz am Ende dabei zu bleiben, denn dann kommt der OBERHAMMER.“

 

Quellen:
- Robert Koch-Institiut, COVID19-Dashboard, www.experience.arcgis.com
- www.influenza.rki.de/wochenberichte/aspx
- www.finddx.org - Forsa für Bundespresseamt, 3 Wochen-Turnus
-
https://www.sueddeutsche.de/
- SWR2-Impuls, Do. 02.07.2020, 16.05 Uhr
- Saskia Esken auf Twitter, 06.06.2020 um 22.14 Uhr und 01.08.2020 um 13.07 Uhr
- Youtube-Kanal von Dr. Bodo Schiffmann:
https://www.youtube.com/watch?v=Gyoih...
-
https://www.bild.de/, 21.08.2020 - Bild am Sonntag, 23.08.2020
-
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...
-
https://www.folkhalsomyndigheten.se/
- www.fohm.maps.arcgis.com

 


Quelle→  Jürgen Höller



Zwei Coronafälle im Vogelsbergkreis

15:15 Uhr

Weiterhin 148 Personen gelten als „genesen“

Derzeit 11 „positive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Am Samstag gingen beim Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises zwei neue positive Testergebnisse auf das Corona-Virus ein. Damit steigt die Anzahl aller positiven Testungen im Kreisgebiet auf 165. Beide Personen befinden sich mit leichten Symptomen in häuslicher Absonderung.


Quelle→ Kreisverwaltung



Neue Baugebiet „Helmsgründchen“

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

NEU: Richtlinie zur Vergabe der gemeindlichen Wohnbaugrundstücke

WARTENBERG · Erstmals steuern wir die Vergabe, was mir wichtig war und ist. Berücksichtigung finden ehrenamtliches Engagement, der erstmalige Erwerb von Eigentum und im eigenen Haushalt lebende Kinder. Dazu gibt's natürlich auch die Familienheimförderung. Wenn das nicht aktives Gestalten ist!!!



Rudloser Straße halbseitig gesperrt

Beispielbild · Foto→ Jan Krieger
Beispielbild · Foto→ Jan Krieger

Vom 31.08.2020 bis 19.09.2020

Umleitung mit Einbahnstraßenregelung

ANGERSBACH · In der Zeit vom 31.08.2020 bis 19.09.2020 ist die Rudloser Straße wegen Bauarbeiten halbseitig gesperrt. Die Verkehrsführung erfolgt im unteren Bereich in Einbahnstraßenregelung. Der Verkehr von Rudlos kommend wird innerörtlich umgeleitet.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Ein Coronafall im nödlichen Vogelsbergkreis

16:13 Uhr

5 Personen aus Quarantäne entlassen, 148 gelten als „genesen“

Derzeit noch 9 „aktive“ Testbefunde im Kreis

VOGELSBERGKREIS · Fünf Vogelsberger haben ihre Corona-Zeit gut überstanden, sie gelten laut Mitteilung des Gesundheitsamtes vom Freitag als genesen. Unterdessen wurde ein neuer Fall aus dem nördlichen Teil des Kreises registriert, der sich in häuslicher Quarantäne befindet.


Quelle→ Kreisverwaltung



Sanierung des Rathaus

Dr. Olaf Dahlmann

Bewundernswerte Zimmermannsarbeit

ANGERSBACH · Sanierung des Rathaus schreitet weiter voran. Bewundernswerte Zimmermannsarbeit an der östlichen Giebelseite.



Statement von Ministerpräsident

Volker Bouffier im Nachgang zur Telefonkonferenz

Großveranstaltungen bis Ende des Jahres verboten

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier hat in einer Telefonkonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Regierungschefs der anderen Bundesländer über das weitere Vorgehen zum Umgang mit den steigenden Corona-Neuinfektionen beraten. Im Anschluss an die Konferenz hat der Ministerpräsident die Ergebnisse in einem Pressestatement bewertet.



Ein Corona-Todesfall im Vogelsbergkreis

15:49 Uhr

143 gelten als „genesen“

Derzeit noch 13 „aktive“ Testbefunde

VOGELSBERGKREIS · Im Vogelsbergkreis gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie: Wie das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises am Donnerstag mitteilt, verstarb ein an CoVid-19 erkrankter Patient aus dem Westkreis. Der 67-Jährige, der unter Vorerkrankungen litt, war bereits Ende Juli mit schwerer Symptomatik in eine Klinik eingeliefert worden, wo er intensiv-medizinisch behandelt und beatmet wurde. Das Gesundheitsamt teilt zudem mit, dass nach der Testung von Schülerinnen und Schülern der Alsfelder Max-Eyth-Schule mittlerweile alle Ergebnisse vorliegen: Alle Befunde sind negativ.


Quelle→ Kreisverwaltung



Schadensersatzklage wegen Lockdownfolgen

Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich

PCR-Test unzureichend

BERLIN ·  Dr. Reiner Fuellmich wird von zahlreichen in freier Mitarbeit tätigen Rechtsanwaltskolleginnen und Rechtsanwaltskollegen unterstützt, die sich ebenfalls dem Verbraucherschutz verschrieben haben. Darüber hinaus verfügen die für die Kanzlei tätigen Anwälte noch über eigene Spezialisierungen z. B. im Familien- und Erbrecht, im Arbeitsrecht, Strafrecht, Insolvenzrecht, Verwaltungsrecht usw.




positive PCR-Tests-Monitor Status

Titel
kein Datum

Alle Angaben sind immer zeitlich verzögert ... die Tabelle gibt nicht immer alle aktuellen Testzahlen an ( 1 bis 2 Tage verzug).

Quelle→ iNFO.BiLD · Johns Hopkins Universität

Anmerkungen der Redaktion ...

 

Gesundete bzw. Geheilte sind meist „positiv“ getestete Personen die keinerlei Symptome aufwiesen und nach der Quarantäne wieder als gesundet oder geheilt aus dieser entlassen wurden.

 

Infizierte sind meist nur „positiv“ getestete Personen die keinerlei Krankheitssymptome aufweisen. Dazu kommt noch, dass je mehr getestet wird umso mehr Testergebnisse man bekommt, hierunter sind auch die sogenannten „falsch-positive“ getesteten Fälle.



„Heut ist Dein Geburtstag, liebe Kerstin!!!“

Foto→ KV Landenhausen
Foto→ KV Landenhausen

Die Kinder und das Kita-Team der ev. Kindertagesstätte Landenhausen „Spatzennest“ waren in Feierlaune, um ihrer Kindergartenleiterin Kerstin Schött-Stieler eine Freude zu bereiten.

Dabei wussten die Kinder ganz genau, was man zu einer richtigen Geburtstagsfeier alles braucht: die richtige Dekoration mit bunten Luftballons und Girlanden und einem Geburtstagstisch. Das ist klar. Aber erst richtig gut wird es mit vielen Blumen, einer Geburtstagskrone, einem leckeren Kuchen und natürlich Kerzen. Aber wieviele? Auch das wussten die Kinder: 1, 2, 3, …. 50!!! Das Ständchen wurde in Coronazeiten-Zeiten eben einfach gesummt. Klang aber genauso fröhlich!

Zu dieser tollen Geburtstagsfeier vor dem Feuerwehrhaus Landenhausen waren auch Bürgermeister Olaf Dahlmann und als Vertreter der Kirchengemeinde Angersbach-Rudlos Pfarrer Michael Gütgemann und Sandra Bandhauer gekommen, um ihre Glückwünsche und Geschenke zu überbringen.

Eine begeisterte und gerührte Kerstin Schött-Stieler versprach den Kindern als Dankeschön noch eine Überraschung für den späten Vormittag. Was das wohl war? Fragt doch mal die Kinder!



Zwei neue Fälle im Vogelsbergkreis

16:18 Uhr

143 gelten als genesen

Derzeit 14 „aktive“ Fälle

VOGELSBERGKREIS · Die beiden Schlitzer Klassen, die aufgrund eines Corona-Verdachts vom Präsenzunterricht freigestellt waren, können am morgigen Mittwoch wieder zur Schule gehen. Sowohl der Schüler der Integrierten Gesamtschule als auch das Grundschulkind haben sich nicht mit SARS-CoV2 infiziert, mittlerweile liegen ihre Testergebnisse beim Vogelsberger Gesundheitsamt vor: Beide sind negativ. Auch an der Alsfelder Max-Eyth-Schule wird der Unterricht wieder aufgenommen. Dort waren Ende vergangener Woche ebenfalls zwei Klassen vom Unterricht befreit worden, nachdem ein Schüler positiv auf Corona getestet worden war. „Dank des verantwortungsvollen Handels dieses jungen Mannes konnte ein Ausbruch größeren Ausmaßes an der Schule verhindert werden“, betont noch einmal Gesundheitsdezernent Dr. Jens Mischak. Denn: Als Reiserückkehrer hatte sich der Schüler testen lassen – obwohl er keinerlei Krankheitssymptome zeigte und nicht aus einem Risikogebiet einreiste. „So konnten unser Gesundheitsamt unverzüglich mit seiner Arbeit beginnen, wir haben keine wertvolle Zeit verloren“, unterstreicht Mischak, der sich bereits in einer Pressemitteilung am Wochenende entsprechend geäußert hatte. Nachdem die Schwester des jungen Mannes negativ getestet worden war, wurde der Präsenzunterricht in ihrer Klasse bereits wieder aufgenommen. Auch die meisten Schülerinnen und Schüler der anderen Klasse, deren negative Testergebnisse bislang vorliegen, können ab morgen wieder zur Schule gehen. Die Testungen der Lehrer ergaben ebenfalls negative Ergebnisse. Allerdings: Es gibt wieder zwei neue Corona-Fälle im Vogelsbergkreis. Zum einen wurde SARS-CoV2 bei einem Mann nachgewiesen, diese Ansteckung ist auf einen Ausbruch in einem Nachbarkreis zurückzuführen. Der Mann zeigt keinerlei Symptome, er befindet sich in häuslicher Quarantäne. Mit leichter Symptomatik in häuslicher Quarantäne befindet sich zudem eine Frau, die in der Nachmittagsbetreuung einer Grundschule tätig ist. Vorsorglich ordnete das Vogelsberger Gesundheitsamt daher für 14 Kinder ebenfalls Quarantäne an.


Quelle→ Kreisverwaltung



Virus Download - RKI legt nach

Samuel Eckert

PCR-Test mehrfach enttarnt

ZUG · Er ist erfolgreicher Unternehmer und seit kurzem ein bekanntes Gesicht des Corona-Widerstandes: die Rede ist von Samuel Eckert. Der Wahlschweizer hat in den letzten Wochen nicht nur Correctiv entlarvt, sondern auch die Zahlen des RKI mehrfach enttarnt. In diesem brisanten Interview spricht er mit Heiko Schrang über die tägliche Täuschung der Medien und seine innere Motivation, sich für die Wahrheit ...

 

Links zum Video:
https://telegra.ph/Der-Wissenschaftsb...
https://www.medica.de/de/News/Archiv/...
https://telegra.ph/Alle-f%C3%BChrende...


Quelle→   Samuel Eckert



Müllablagerung im Feld

Foto→ Gemeinde Wartenberg
Foto→ Gemeinde Wartenberg

Zwischen Landenhausen und Bad Salzschlirf

Müll wiedereinmal nicht einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt

WARTENBERG · Hier aktuell am Weg zwischen Landenhausen und Bad Salzschlirf. Immer wieder wird Müll nicht einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt, sondern in Feld und Wald illegal abgelagert. Wir weisen darauf hin, dass die Beseitigung dieser illegalen Müllablagerungen kosten verursacht. Diese Kosten gehen zu Lasten des Steuerzahlers.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Unser neues Pfarrehepaar Gütgemann

18:50 Uhr

Fotos→ Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Alles Gute und Gottes Segen

WARTENBERG · Unser neues Pfarrehepaar Gütgemann wurde heute feierlich im Rahmen eines Gottesdienstes vor der Angersbacher Kirche coronakonform ins Amt eingeführt. Es war ein sehr schön gestalteter Gottesdienst, der ans Herz ging. Danke an alle Beteiligten und Helfer für das große Engagement. In meinem Grußwort thematisierte ich die Bedeutung von persönlichen Veränderungen und nahm Bezug auf das auch im Ev. Gesangbuch aufgenommene Kirchenlied "Vertraut den neuen Wegen". Alles Gute und Gottes Segen.



COVID-19 Immunität und Impfung

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi

Vortrag über Immunität und Impfung bei SARS-COV2

PASSAU · Die Initiative „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (MWGFD) ist ein Zusammenschluss von in Medizinberufen tätigen Personen und Wissenschaftlern, die sich in Forschung und Lehre mit den Themen Gesundheit, Freiheit und Demokratie beschäftigen. Wir haben uns während der Coronakrise in unserer Kritik an den überzogenen Beschränkungen zusammengefunden.


Quelle→  MWGFD e.V.



Friedhofshalle Angersbach

Fotos→ Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Eröffungs-Termin wird kommende Woche bekannt gegeben

WARTENBERG · Die erste Trauerfeier nach den umfangreichen Baumaßnahmen an der Friedhofshalle Angersbach hat bereits stattgefunden. Die offizielle Eröffnung erfolgt aufgrund der Corona-Bedingungen in Kürze im Kreise der Mandatsträger. Direkt im Anschluss wird die Halle für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Der Termin wird kommende Woche bekannt gegeben.



Heute sechs Corona-Fälle

14:03 Uhr

143 gelten als genesen

Derzeit 12 „aktive“ Fälle

VOGELSBERGKREIS · Neben dem Schüler der Alsfelder Max-Eyth-Schule haben sich fünf weitere Vogelsberger mit Corona infiziert. Betroffen sind vier Personen aus dem westlichen Kreisgebiet. Die Reiserückkehrer befinden sich mit Beschwerden in häuslicher Absonderung. Eine weitere Person aus dem westlichen Kreisteil wurde im Rahmen einer sogenannten Umgebungsuntersuchung im Nachbarlandkreis getestet. Das Ergebnis fiel positiv aus. Der Betroffene hat keine Symptome und befindet sich in häuslicher Absonderung. Auch der Schüler der Max-Eyth-Schule  zeigt keine Symptome, auch er befindet sich in häuslicher Quarantäne.


Quelle→ Kreisverwaltung



Pakt für den Nachmittag

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Dank an alle früheren Vorstandsmitglieder der Schulmäuse

WARTENBERG · Seit Montag dieser Woche läuft der "Pakt für den Nachmittag" nun auch in Wartenberg. Vielen Dank an alle früheren Vorstandsmitglieder der Schulmäuse, die in der Vergangenheit die Nachmittagszeit mit viel Herzblut sichergestellt haben und sich im Verein ehrenamtlich engagiert haben. Und vielen Dank an die Betreuungskräfte.



Wasserstoff-Autos? Wirklich die Zukunft?

Dr. Pero Mićić

Wasserstoff ist die Zukunft der Auto-Industrie -
Das hört man überall - Aber wird das so sein?

ELTVILLE · Es gibt zu diesem Thema ja schon viele Artikel und Videos. Eigentlich ist das Thema durch, dachte ich. Wozu also dieser Beitrag? Nun, es wird immer noch ganz viel gestritten, oft auf schwacher Wissensbasis. Sogar sehr bekannte Professoren bringen nachweisbar falsche Argumente. Was ich Ihnen in diesem Video geben will, ist eine übersichtliche Zusammenfassung aller Argumente. Plus-Argumente dafür, dass Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebe sich durchsetzen werden und Minus-Argumente dagegen. Also, werden Sie und die meisten Kunden in 2030 Wasserstoff-Autos kaufen und fahren?



Weitere vier Patienten genesen

16:07 Uhr

143 gelten als genesen

Zahl der derzeit „aktiven“ Fälle 6

VOGELSBERGKREIS · Vier weitere Patienten haben ihre Corona-Erkrankung gut überstanden, sodass es im Moment nur noch sechs aktive Fälle im Vogelsbergkreis gibt. Seit März hat das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises insgesamt 154 Corona-Fälle registriert, 143 gelten als genesen, fünf Patienten verstarben.


Quelle→ Kreisverwaltung



Bundesregierung warnt vor zweiter Corona-Welle

Jürgen Höller

Merkel warnt vor Corona–Desaster

SCHWEINFURT · Droht uns der 2. Lockdown? Die Anzahl der Neu-Infektionszahlen steigt steil an. Bundesregierung warnt vor zweiter Corona-Welle. Annahmen und Fakten im Check. Ich berichtige einen Part meines Videos: Daniel Funke, Ehemann von Jens Spahn, war nicht in der Pharmaindustrie tätig, sondern ist für einen Medien-Verlag als Lobbyist tätig. Jens Spahn selber war dagegen beteiligt an der Lobby-Agentur Politas für Pharmaklienten - während er gleichzeitig für die CDU als Obmann im Gesundheitsausschuss des deutschen Bundestages saß...


Quellen ...
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_n...

https://www.multipolar-magazin.de/

https://www.divi.de/

TAZ vom 10.08.2020 - Facebook-Seite Dr. med. Michael Spitzbart

https://www.n-tv.de/


Quelle→  Jürgen Höller



Informationen zum Kinderzuschlag

Familienkasse Hessen

Unterstützung für Eltern in der Corona-Zeit (Notfall-KiZ)

WARTENBERG · Mittlerweile hat sich durch das Starke-Familien-Gesetz einiges des Kinderzuschlages (KiZ) geändert und mit Beginn der Corona-Pandemie wurde der KiZ befristet zum Notfall-KiZ. Viele Eltern sind momentan von Einkommenseinbußen betroffen und damit haben mehr Familien Anspruch auf den KiZ. Viele Eltern sind momentan von Einkommenseinbußen betroffen und damit haben mehr Familien Anspruch auf den KiZ. Empfänger des KiZ haben gleichzeitig auch Anrecht auf Leistungen für Bildung und Teilhabe. Dazu gehören z. B. Schulmaterialien, Kostenübernahme für Klassenfahrten und im Bedarfsfall Lernförderung.  Nähere Informationen können betroffene Eltern in diesem Informationsblatt erfahren.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



5 weitere neue Corona-Fälle

16:13 Uhr

Einige zeigen Symptome, einige nicht

Zahl der derzeit „aktiven“ Fälle 10

VOGELSBERGKREIS · Über das Wochenende sind beim Vogelsberger Gesundheitsamt fünf positive Corona-Ergebnisse eingegangen. Zurückzuführen sind die fünf neuen Fälle auf einen Ausbruch in einem Nachbarlandkreis. Die Betroffenen aus dem nördlichen Teil des Vogelsbergkreises befinden sich in häuslicher Quarantäne, einige zeigen leichte Symptome, einige sind symptomfrei, heißt es in der Pressemitteilung des Vogelsbergkreises. Damit erhöht sich die Anzahl der aktiven-Fälle auf zehn.


Quelle→ Kreisverwaltung



Rathaussanierung schreitet voran

Fotos→ Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Bauverwaltung und Gemeindekasse jetzt im Sitzungssaal

WARTENBERG · Die Sanierung des Rathauses schreitet weiter voran. Nun sind wir an der östlichen Giebelseite. Nachdem der große Sitzungssaal wieder zur Verfügung steht, sind Bauverwaltung und Gemeindekasse dorthin umgezogen. Deren frühere Büros sind nicht wieder zu erkennen.



Was Mainstreammedien nicht berichten

Interview mit Andreas Schetter

Corona: "Es fühlt sich schlimmer an als in der DDR"

GRÜNWALD · Dieses Video und das darin geführte Interview ist vermutlich eines der bisher wichtigsten im Club der klaren Worte im Diskurs um den „Corona-Komplex“ und die Folgen der politischen Maßnahmen. Wenn man wahrhaftig die Nöte und Ängste der Mitmenschen verstehen möchte,  jener die eingeschränkte Freiheiten kritisieren, dann muss man dieses Video sehen. Das in diesem Video geführte Gespräch ist deshalb so wichtig, weil es ausführlich einem Bundesbürger aus der Mitte der Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland eine Stimme verleiht. Eine Stimme, stellvertretend für zahlreiche, die in den sogenannten Mainstreammedien keine Beachtung finden. Das Interview ermöglicht einen wertneutralen Einblick in die Gemütslage eines Bürgers der, um das Leben in einer Demokratie schon einmal gerungen hat und nun sagt „wenn ich diese Situation mit ähnlichen Situationen in der DDR vergleiche, dann ist das nicht zu vergleichen, denn es ist in unserer Gesellschaft nun um ein Mehrfaches schärfer als damals.“


Quelle→  Langemann Medien



So viel Unterricht wie möglich

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz · Foto→ HKM
Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz · Foto→ HKM

So viel Hygiene und Abstand wie nötig

Abstand halten – Hygieneregeln beachten – Alltagsmasken tragen

WIESBADEN - 760.500 Schülerinnen und Schüler an 1.795 öffentlichen Schulen +++ 55.600 Erstklässlerinnen und Erstklässler, 770 neue Lehrerstellen +++ Islamunterricht jetzt in den Jahrgangsstufen 1 bis 8 +++ Schriftliche Abiturprüfungen 2021 erstmals nach den Osterferien.

 

 

„Das neue Schuljahr 2020/2021 beginnt am kommenden Montag alles andere als normal: Unter erschwerten Bedingungen und mit vielen neuen Regeln – aber wir sind motiviert wie nie“, erklärte Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz heute in Wiesbaden. Auch wenn das neuartige Corona-Virus die gesamte Gesellschaft vor kaum für möglich gehaltene Herausforderungen stelle, habe die Situation der vergangenen Monate doch eindrücklich vor Augen geführt, welch große Bedeutung Schule und Unterricht in der Gesellschaft haben. „Für ihren Auftrag, junge Menschen zu bilden und auszubilden und ihnen eine feste Struktur für den Alltag zu geben, und mit dem nicht zu unterschätzenden Beitrag für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat sich die Schule und haben sich alle an ihr Beteiligten größten Respekt erworben.“ Mit diesem Schwung starte am Montag auch Hessen ins neue Schuljahr. „Gleichzeitig wissen wir, dass das Schuljahr 2020/2021 viele Hürden und Unwägbarkeiten mit sich bringt. Wir haben in den vergangenen Wochen deshalb viel dafür getan, die nötigen Voraussetzungen für einen guten Start zu schaffen – dazu gehören die Ferienlernangebote für Schülerinnen und Schüler genauso wie die Aktualisierung der Hygieneregeln, die Klärung der Bewertung im Distanzunterricht sowie der Ausbau der digitalen Infrastruktur“, so der Kultusminister.


    → weiter lesen

Nur noch 5 aktive Fälle

12:53 Uhr

5 weitere Patienten genesen

Zahl der Genesenen auf jetzt 139

VOGELSBERGKREIS · Von einer „erfreulichen Entwicklung“ spricht Gesundheitsdezernent Dr. Jens Mischak, denn im Vogelsbergkreis gibt es aktuell nur noch fünf aktive Corona-Fälle. Wie das Gesundheitsamt des Kreises am heutigen Freitag mitteilt, haben nämlich fünf weitere Patienten die Erkrankung gut überstanden. Damit erhöht sich die Zahl der genesenen Patienten auf 139. Seit März waren im Vogelsbergkreis insgesamt 149 Corona-Fälle registriert worden. Fünf Erkrankte verstarben. „Die aktuelle Lage zeigt: Es besteht kein Grund wegen des Ferienendes und des Schulstarts am Montag in Panik zu verfallen“, betont der Erste Kreisbeigeordnete. „Wir müssen eben alle achtsam sein, wir müssen uns an die Regeln halten, um das Erreichte nicht aufs Spiel zu setzen.“


Quelle→ Kreisverwaltung



Weitere Regeln

Im Umgang mit der Corona-Pandemie vorgestellt

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir, Kultusminister Alexander Lorz und Sozialstaatssekretärin Anne Janz: „Wir passen die Verordnungen erneut der aktuellen Lage an – klare Regeln geben den Menschen Sicherheit im Alltag“

WIESBADEN · Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat neue Regelungen zur Bekämpfung des Corona-Virus beschlossen. Aufgrund des bevorstehenden Schulstarts und weil nach dem Ende der Sommerferien wieder mehr Kinder in die Betreuung gehen, wurden insbesondere für diese Bereiche neue landesweit gültige Regeln und Empfehlungen vereinbart. „Wir müssen mit Augenmaß handeln und die Situation immer wieder neu bewerten – die Krise ist noch nicht vorbei. Deshalb haben wir uns darum gekümmert, Kindern, Eltern, Lehrkräften sowie Erzieherinnen und Erziehern klare Regeln an die Hand zu geben. Das gibt ihnen Sicherheit im Schul- und Kita-Alltag“, betonte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei. Das Corona-Kabinett hat darüber hinaus Vorgaben und Verordnungen zum Bus- und Bahnfahren, für Restaurants, Spielhallen und Weihnachtsmärkte angepasst.


    → weiter lesen

"Die Deutschen begraben sich selbst"

Podcast: Vytautas Landsbergis

Litauens Ex-Staatschef über "politische Korrektheit"

BERLIN · "Deutschland gleitet ein drittes Mal in den Kommunismus ab" - warnt Vytautas Landsbergis: "Die Westeuropäer haben 70 Jahre Urlaub von der Geschichte gehabt", so der 87-Jährige, der wesentlich zum Untergang der Sowjetunion und dem Ende des Kommunismus dort mit beigetragen hat - mit sehr hohem persönlichen Risiko. Herr Landbergis ist ein rotes Tuch für alle Linken und Grünen. Denn das, was sie am meisten hassen, ist kritisches Hinterfragen ihrer eigenen Ideologie!

Hier mein Interview mit ihm als Podcast.
Sprecher: Jürgen Babel


Quelle→  Boris Reitschuster



Nur noch zehn aktive Fälle

16:30 Uhr

Ein weiterer Patient als genesen

Zahl der Genesenen auf jetzt 134

VOGELSBERGKREIS · Im Vogelsbergkreis gibt es jetzt nur noch zehn aktive Corona-Fälle. Wie das Gesundheitsamt am Mittwoch mitteilte, gilt ein weiterer Patient als genesen. Somit erhöht sich die Zahl der Genesenen auf jetzt 134. Insgesamt wurden im Vogelsbergkreis seit März 149 Corona-Fälle registriert. Fünf Patienten verstarben.


Quelle→ Kreisverwaltung



Nächste Berlin-Demo ist beantragt

Das massive Framing gegen die Corona-Demos

Die Medien überschlagen sich mit Diffamierungen und Panikmache

KÖLN · Das massive Framing gegen die Corona-Demos geht weiter. Die Medien im Mainstream überschlagen sich mit Diffamierungen und Panikmache, die politische Kaste zeigt immer mehr ihr wahres Gesicht. Großveranstaltungen seien Schuld an steigenden Infektionszahlen, schreibt ohne harte Fakten die BILD. Die "Lebensgefährder" sollten abgeschoben werden, "egal wie, egal wohin", fordert der Bundesvorsitzende der AG Migration und Vielfalt in der SPD. Gesundheitsämter drohen derweil Familien, deren Kinder in Obhut zu nehmen, wenn sie bei Corona-Ausbrüchen nicht zuhause isoliert werden. Wohin marschiert ein Land, in dem solche Überlegungen angestellt und solch drastische Schritte angedroht werden? Man muss diese Frage gar nicht beantworten, sie beantwortet sich von selbst. Die Antwort auf solche Politik und mediale Exzesse kann nur lauten: Jetzt erst recht. Die Veranstalter der Demo vom 1. August tun genau das: sie haben für den 29. August ein Friedensfest in der Hauptstadt angekündigt ...



Brille · Bürgersteig Schlirfer Straße

Am Montag, dem 03.08.2020 wurde eine Brille auf dem Bürgersteig bei der ehemaligen Gärtnerei Damaschk im Ortsteil Landenhausen gefunden.

Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


Baubeginn im Neubaugebiet „Helmsgründchen“

Ab 10. August 2020

Nach Beendigung dieser Arbeiten wird mit der Erschließung begonnen

WARTENBERG · In der 33. KW 2020 werden voraussichtlich die Bauarbeiten im Neubaugebiet „Helmsgründchen“ beginnen. Zunächst wird die Baustraße im gesamten Ausbaubereich hergestellt. Nach Beendigung dieser Arbeiten wird mit der Erschließung des Baugebiets begonnen. Ablaufbedingt wird es zwischen diesen beiden Gewerken zu einer kurzen Bauruhe kommen.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg