Hier blitzt die Polizei Osthessen ...

Archivfoto · Foto→ Polizeipräsidium
Archivfoto · Foto→ Polizeipräsidium

vom 03.05.2021 bis 07.05.2021

Geschwindigkeitsmessungen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache

FULDA · Das Polizeipräsidium Osthessen führt wieder Geschwindigkeitsmessungen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache „Geschwindigkeit“ durch. Hauptursache aller Unfälle mit schweren Folgen ist nach wie vor nicht angepasste, zu hohe Geschwindigkeit. Für die Polizei bedeutet dies, dass auch in Zukunft besonders die Landstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften sowie die Autobahnen im Fokus ihrer Maßnahmen stehen. Neben der Beratung bei der sicheren Gestaltung des Verkehrsraumes, der Erkennung und Entschärfung von Unfallhäufungsstellen, bleiben hier besonders Maßnahmen der Verkehrsüberwachung und Verkehrserziehung Instrumente der Polizei.

Unter anderem werden an folgenden Örtlichkeiten Messungen stattfinden ...

 

03.05.2021: B 83 Gemeinde Alheim, Abzweigung Hergershausen / Baumbach, in Fahrtrichtung Heinebach
04.05.2021: K 110 Fulda, Karl-Storch-Straße / Westring,
05.05.2021: L 3306 Hönebach-Bengendorf, in Fahrtrichtung Wölfershausen,
06.05.2021: BAB 66 Zwischen der AS Flieden und AS Neuhof Nord, vor dem Tunnel,
07.05.2021: L 3325 Nieder-Ohmen, Bernsfelder-Straße,

Um zukünftig kurzfristig auf entstehende Unfallschwerpunkte reagieren zu können, hat das Polizeipräsidium Osthessen unter anderem einen sogenannten „Enforcement Trailer“ beschafft. Diese Art der Geschwindigkeitsmessanlage ist komplett auf einem PKW-Anhänger installiert. Mit ihr kann man langfristig oder permanent den Verkehr an Stellen, die nicht über die für eine stationäre Messstelle erforderliche Infrastruktur verfügen, überwachen.

Quelle→ Polizeipräsidium Osthessen



Montag geht's wieder in die Schule

Wechselunterricht für die Klassen eins bis sechs

Klasse sieben und höhere starten am Donnerstag

VOGELSBERGKREIS · Homeschooling hat ein Ende, ab Montag geht es wieder in die Schule – zumindest für die Klassen eins bis sechs. Die höheren Klassen starten erst am Donnerstag mit Wechselunterricht, teilt der Vogelsbergkreis in Absprache mit dem Staatlichen Schulamt mit.
Die Inzidenz im Kreis liegt seit fünf Tagen in Folge unter der entscheidenden Marke von 165. Das bedeutet: Der Distanzunterricht kann aufgehoben werden, die Schulen können ab Montag, 3. Mai, in den Wechselunterricht gehen. Und zwar die Klassen eins bis sechs. Ab Klasse sieben greift laut Kultusminister Prof. Alexander Lorz die Wechselunterricht-Regelung erst ab dem 6. Mai, also ab Donnerstag nächster Woche. In einem Schreiben an die Schulleitungen teilt der Minister mit, dass auch die Abschlussklassen, die bisher in Präsenz beschult wurden, in den Wechselunterricht gehen. Sollte die Inzidenz im Vogelsbergkreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 165 überschreiten, so gilt ab dem übernächsten Tag automatisch, dass alle Schüler im Distanzunterricht beschult werden. Eine Ausnahme gilt für Abschlussklassen und Förderschulen; diese verbleiben weiterhin im Wechselunterricht. Neben den Schulen können ab Montag auch die Kindergärten im Vogelsbergkreis wieder öffnen.

Quelle→ Kreisverwaltung



Aus der Gemeindevertretung

2. Änderungssatzung zur Hauptsatzung der Gemeinde Wartenberg

Aufgrund des § 6 der Hessischen Gemeindeordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 2005 ( GVBl. I S. 142 ) zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 7. Mai 2020 (GVBl. S. 318) hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Wartenberg am 22.04.2021 folgende 2. Änderungssatzung beschlossen:

Artikel I

§ 2 erhält folgende Fassung:

Die Gemeindevertretung bildet zur Vorbereitung ihrer Beschlüsse folgende Ausschüsse:

Haupt- und Finanzausschuss.

Der Ausschuss hat 9 Mitglieder.

Ausschuss Umwelt, Digitalisierung und Bauen.

Der Ausschuss hat 5 Mitglieder.

Ausschuss Soziales, Kultur und Sport.

Der Ausschuss hat 5 Mitglieder.

Artikel II

§ 4 Abs. 2 erhält folgende Fassung:

(2) Die Gemeindevertretung wählt in der ersten Sitzung nach der Wahl aus ihrer Mitte eine oder einen Vorsitzende/n und ihre oder seine Stellvertreter/innen. Die Zahl der Stellvertreter/innen wird auf 4 festgelegt.

Artikel III

Diese zweite Änderungssatzung zur Hauptsatzung vom 09.10.2009 tritt am Tage nach Vollendung ihrer öffentlichen Bekanntmachung in Kraft.


Wartenberg, den 23.04.2021

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Wartenberg

(Dienstsiegel)

Dr. Olaf Dahlmann

- Bürgermeister -


Neugewählte Gremien

Konstituierenden Sitzungen

Gemeindevertretung & Ortsbeirat Landenhausen

WARTENBERG · Im Rahmen der konstituierenden Sitzungen des Ortsbeirats Landenhausen am 20. April 2021 und der Gemeindevertretung am 22. April 2021 haben sich die gemeindlichen Gremien wie folgt konstituiert ...

Gemeindevertretung


Gemeindevorstand


Ortsbeirat Landenhausen

  • Hofmann, Martin, FWGW (Ortsvorsteher)
  • Höll, Florian, FWGW
  • Ebert, Petra, SPD
  • Obenhack, Volker, SPD
  • Kaufmann, Lukas, CDU


Ortsbeirat Landenhausen gewählt

Joachim Schrimpf und Dr. Olaf Dahlmann sowie der neue Ortsbeirat mit Lukas Kaufmann,  Martin Hofmann, Florian Höll, Petra Ebert und Volker Obenhack · Foto→ Jan Krieger
Joachim Schrimpf und Dr. Olaf Dahlmann sowie der neue Ortsbeirat mit Lukas Kaufmann, Martin Hofmann, Florian Höll, Petra Ebert und Volker Obenhack · Foto→ Jan Krieger

Einstimmig entschieden

Martin Hofmann ist neuer Ortsvorsteher

LANDENHAUSEN · Der scheidende Ortsvorsteher Joachim Schrimpf verabschiedete die ausscheidenden Ortsbeiratsmitgliedern Alfred Lerg, Dieter Schwing und Matthias Keller und dankte ihnen für die langjährige und gute Zusammenarbeit. Er übergab die Sitzung an den Ältesten der Neugewählten Volker Obenhack. In der konstituierenden Sitzung wurde dann im Wartenberg Oval der Ortsbeirat Landenhausen wie folgt einstimmig gewählt ... Ortsvorsteher wurde Martin Hofmann (FWGW), Stellvertreter Florian Höll (FWGW) und Volker Obenhack (SPD), Schriftführerin Petra Ebert (SPD) und stellv. Schriftführer Lukas Kaufmann (CDU). Andre Weiß (FWGW) mit den meisten Stimmen bei der Kommunalwahl tritt für die Gemeindevertretung an. Matthias Keller (CDU) verzichtete aus verständlichen Gründen auf einen Posten im Ortsbeirat um den jüngeren Kandidaten eine Chance zu geben.

Bericht→ Redaktion



Gemeinsam Insekten schützen

Vogelsbergkreis unterstützt Kommunen bei Insektenschutzprojekten

VOGELSBERGKREIS · Deutschland kann rund 30.000 heimische Insektenarten verzeichnen. Sie sind ein unverzichtbarer Teil des Ökosystems: Nicht nur als Bestäuber der Obstbäume und vieler Blütenpflanzen leisten sie einen unbezahlbaren Beitrag für die Lebensmittelproduktion und für das Fortbestehen wertvoller Biotope. Sie sind Teil der Nahrungskette und sichern das Überleben zahlreicher Vogel-, Reptilien-, oder Amphibienarten. „Insektenvielfalt und heimische Artenvielfalt sind damit untrennbar verbunden.

Einige Kommunen des Vogelsbergkreises bemühen sich bereits seit Jahren, den Insektenschutz umzusetzen. Um dieses Engagement zu unterstützen, hat die Untere Naturschutzbehörde des Vogelsbergkreises erstmalig ein kreisübergreifendes Insektenschutzprojekt ausgerufen, an dem 13 Städte und Gemeinden als Projektpartner teilnehmen. Alsfeld, Feldatal, Gemünden (Felda), Grebenhain, Herbstein, Homberg (Ohm), Kirtorf, Lautertal, Mücke, Schlitz, Schotten, Schwalmtal und Wartenberg beteiligen sich an den Maßnahmen. Das Projekt wird gefördert durch das Regierungspräsidium Gießen aus Mitteln zur Umsetzung der Biodiversitätsstrategie in Hessen.

Im Fokus steht heimisches Saatgut – in zweifachem Sinne: Anstelle von Zier- und Kulturpflanzen lassen sich die typischen Blütenpflanzen der Mähwiesen und Magerweiden in Blühstreifen ansäen. Für das Projekt wurde ausschließlich Saatgut heimischer Arten ausgewählt. Doch Pflanzenart ist nicht gleich Pflanzenart. Beispielsweise hat sich ein Bestand Margeriten einer Vogelsberger Wiese, der dort seit vielen Generationen überdauert, genetisch an seinen Lebensraum angepasst. Verwendet man entsprechend Saatgut gebietsheimischer Arten – zum Beispiel Margeriten aus dem hessischen Bergland – spricht man von sogenanntem „Regio-Saatgut“.

Insgesamt wurde Regio-Saatgut mit heimischen Arten für 35.000 Quadratmeter Blühfläche angeschafft. Allein 10.000 Quadratmeter werden auf verschiedenen Wegen als Samentütchen an Privatpersonen verteilt, um Hausgärten und viele andere private Grünfläche zum blühenden Insektenbuffet zu machen. Das übrige Saatgut wird zur Ansaat auf kommunalen, innerörtlichen Grünflächen verwendet. Flächen, die ohnehin schon da sind, sogenannte „Eh-Da“-Flächen, können auf diesem Weg für Natur und Artenvielfalt aufgewertet werden.

Blühflächen sind nur eine von vielen möglichen Varianten, die heimische Insektenvielfalt zu fördern. Eine kurze Zusammenstellung, wie an jedem Haus, jeder Wohnung und jedem Garten mehr für die Insektenvielfalt getan werden kann, hat der Vogelsbergkreis in einer Broschüre zusammengestellt, die nicht nur auf der Website des Kreises, sondern auch in den Partnerkommunen als Print- oder Online-Variante erhältlich ist.

Auch bei der Gemeinde Wartenberg stehen ab sofort die Samentütchen kostenlos für Bürgerinnen und Bürger zur Abholung (solange der Vorrat reicht) im Rathaus zur Verfügung.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg


Freie Wohnungen in Wartenberg

In der vergangenen Zeit ist die Nachfrage nach freien Wohnungen/Häuser in Wartenberg gestiegen.

Wer eine Wohnung/Haus in der Gemeinde Wartenberg vermieten möchte, kann dies bei der Gemeindeverwaltung, Landenhäuser Straße 11, 36367 Wartenberg (Tel.: 06641-9698-0) mit Anschrift und Größe der Wohnung sowie mit Telefonnummer und Ansprechpartner melden, damit bei Anfragen die jeweiligen Adressen weitergegeben werden können.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg


Grüne in Wartenberg

Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne Wartenberg
Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne Wartenberg
Helga Rupp-Obenhack · Foto→ Grüne Wartenberg
Helga Rupp-Obenhack · Foto→ Grüne Wartenberg

1. Mitgliederversammlung

Austausch mit den anderen Fraktionen über Themen der Gemeindepolitik

WARTENBERG · Der Grünen-Ortsverband Wartenberg hatten zur ersten Mitgliederversammlung 2021 eingeladen. Schwerpunkt war der Austausch mit den anderen Fraktionen über aktuelle Themen der Gemeindepolitik. Hubert Reinhardt wurde als Fraktionsvorsitzender der Wartenberger Grünen gewählt. Helga Rupp-Obenhack soll die Partei im Wartenberger Gemeindevorstand vertreten. Für den Gemeindevorstand ist von den Grünen Helga Rupp-Obenhack nominiert worden. „Ich freue mich über das Vertrauen, das mir unsere Mitglieder für diese wichtige Aufgabe entgegenbringen. Ich lebe seit 25 Jahren in Wartenberg im Ortsteil Landenhausen und werde mit großem Engagement für die Gemeinde und natürlich mit Blick auf unser aller Umwelt diese Aufgabe angehen.“

    → weiter lesen


Ortsbeirat Landenhausen

Nachrücken von noch nicht berufenen Bewerbern

In den Ortsbeirat im Ortsbezirk Landenhausen

Feststellung gem. § 34 des Hess. Kommunalwahlgesetzes (KWG) und § 58 der Kommunalwahlordnung (KWO)
Folgende in den Ortsbeirat Landenhausen gewählte Bewerber haben am 15.04.2021 auf ihr Mandat verzichtet ...

  • Herr Matthias Keller, Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Herr André Weiß, Freie Wählergemeinschaft Wartenberg (FWGW).

Sie scheiden damit aus dem Ortsbeirat aus.

 

Gem. § 34 KWG Abs. 1 bis 3 des Kommunalwahlgesetzes (KWG) werden daher die nachstehend genannten noch nicht berufenen Bewerber der jeweiligen Wahlvorschläge als nachrückende Vertreter festgestellt ...

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
Herr Lukas Kaufmann, Friedhofstraße 4, 36367 Wartenberg (Rang 2)

Freie Wählergemeinschaft Wartenberg (FWGW)
Herr Florian Höll, Mittelstraße 15, 36367 Wartenberg (Rang 3)

Gegen diese Feststellung kann jede wahlberechtigte Person binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen, vom Tag dieser Bekanntmachung ab, Einspruch erheben.

Der Einspruch der wahlberechtigten Person, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn ein Prozent der Wahlberechtigten unterstützen. Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei dem Gemeindewahlleiter, Landenhäuser Straße 11, 36367 Wartenberg einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen. Nach Ablauf der Einspruchsfrist können weitere Einspruchsgründe nicht mehr geltend gemacht werden.

Wartenberg, den 15.04.2021

 

(Dienstsiegel)
gez. Manfred Boß
- Gemeindewahlleiter -



Evangelischer Gottesdienst · Wartenberg

Donnerstag 17:00 Uhr

@ Video Predigt

Zeichen der Hoffnung

Einladung zum Gedenken

... an die Corona-Toten am 18.04.2021
mit Pfarrer Michael Gütgemann



Straßenausbau

Bauarbeiten im Ortsteil Landenhausen · Symbolbild
Bauarbeiten im Ortsteil Landenhausen · Symbolbild

„Am Kolnacker“

Ortsteil Landenhausen

WARTENBERG · In der 16. Kalenderwoche 2021 beginnen die Arbeiten zum Ausbau der Straße „Am Kolnacker“ im Ortsteil Landenhausen. Bevor die eigentlichen Bauarbeiten beginnen können, werden noch die erforderlichen Vermessungsarbeiten durchgeführt. Die direkt betroffenen Anlieger wurden über den Umfang der Maßnahme bereits informiert. Die Anlieger werden gebeten keine Fahrzeuge im Straßenbereich zu parken. Die Zufahrt zu den Privatgrundstücken wird mit abschnittsweisen Einschränkungen weitestgehend möglich sein. Mit Verkehrsbehinderungen in der Baustelle und deren Umgebung ist zu rechnen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Pressekonferenz

Volker Bouffier und Dr. Alexander Lorz

Zum Fortgang des Schulbetriebs nach den Osterferien

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier und Kultusminister Alexander Lorz informieren im Anschluss an das Corona-Kabinett am 12.04.2021 über die Beschlüsse zur Eindämmung der Pandemie und zum Fortgang des Schulbetriebs nach den Ferien.



Der Tod lauert nach Impfung in Altenheimen

Markus Fiedler

Massive Gesundheitsbeschwerden im Zusammenhang mit Impfungen

BERLIN · Die Impfstoffe gegen Corona sind sicher und wirksam, das sagen Gesundheitsminister Spahn,, Kanzlerin Merkel und “Experte” Lauterbach. Sie haben recht. Die Impfstoffe sind wirksam und todsicher. Die Menge der gemeldeten Nebenwirkungen reicht in Deutschland in nur drei Monaten an die Summe der “Verdachtsfälle“ aller Impfstoffe in den letzten 20 Jahren heran. Der Tod lauert nach Impfung in Altenheimen. Der alarmierende Augenzeugenbericht eines Intensivmediziners (der Redaktion bekannt) rüttelt auf.


Quelle→  KenFM



Brille · Friedhof Angersbach gefunden

Am Freitag, dem 09.04.2021 wurde auf dem Friedhof im Ortsteil Angersbach eine Brille gefunden.
Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


Schlüsselbund · Hainigweg 3

Am Montag, dem 05.04.2021 wurde vor dem Hainigweg 3 im Ortsteil Angersbach ein Schlüsselbund gefunden.
Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


Evangelischer Gottesdienst · Wartenberg

Ostersonntag 09:00 Uhr

@ Video Predigt

Osterpredigt 2021

Christ ist erstanden

Predigt zu dem Lied "Christ ist erstanden"
und Offenbarung 5,
mit Pfarrer Michael Gütgemann.



Evangelischer Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 00:00 Uhr

@ Video Andacht

Andacht zum Ostersonntag

Osterkerze wird entzündet

Aus der evangelischen Kirche in Angersbach mit Pfarrer Michael Gütgemann



Evangelischer Kinder-Gottesdienst · Wartenberg

Samstag 13:00 Uhr

@ Video KiGo 

Die Auferstehung Jesu

KiGo

Erzählt von ...
Tina und Martin Koller



Evangelischer Gottesdienst · Wartenberg

Karfreitag 15:00 Uhr

@ Video Andacht

Andacht zu Karfreitag

Durchkreuzte Pläne.
Gedanken aus Wartenberg

mit Pfarrerin Kerstin Gütgemann



Finanzspritze für die Vereine

Foto→ Alexas Fotos
Foto→ Alexas Fotos

Landrat Manfred Görig

Kreis zahlt mehr als 70.000,-€uro aus Mitteln der Sportförderung

VOGELSBERGKREIS · Vogelsberger Vereine können sich freuen: Mehr als 70.000,-€uro bekommen sie aus Mitteln der Sportförderung, kündigt Landrat Manfred Görig am Mittwoch in einer Pressemitteilung an. Ob die Renovierung eines Reitplatzes oder die Sanierung der Duschen im Vereinsheim – der Vogelsbergkreis unterstützt die Vereine und übernimmt jeweils zehn Prozent der Investitionskosten.

für Wartenberg ...

  • Reit- und Fahrverein Landenhausen: fast 3.400,-€uro für die Erneuerung des Dressur- und Dressurabreiteplatzes
  • Sportgemeinschaft Landenhausen: mehr als 25.000,-€uro für Sanierung und Modernisierung der Sportstätte
    → mehr erfahren

Quelle→ Kreisverwaltung



Evangelischer Gottesdienst · Wartenberg

Gründonnerstag 19:00 Uhr

@ Video Andacht

Andacht zu Gründonnerstag

Letztes Abendmahl

Zur Erinnerung an das letzte Abendmahl und gemeinsames Teilen von Brot und Wein/Saft in Wartenberg und Rudlos, mit Pfarrerehepaar Gütgemann.



Politik - Schicksal - Reset?

FAIR TALK

Der Talk mit Jens Lehrich

DÜSSELDORF · Der Talk mit Jens Lehrich und seinen Gästen ...
Dirk Pohlmann, Dr. Matthias Burchardt, Kai Lüdders und Walter van Rossum
Ein respektvoller Umgang ist obligatorisch. Auf Augenhöhe.
Im Nachhinein werden alle Quellen im Video markiert und dem Zuschauer zur Verfügung gestellt.

Quellen


Quelle→  Fair Talk



Evangelischer Kinder-Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 10:00 Uhr

@ Video KiGo 

Das letzte Abendmahl

KiGo

Erzählt von ...
Sandra Bandhauer und Markus Nierula.



Pressekonferenz

Volker Bouffier zum Stop der Osterruhe

Umsetzung der geplanten Maßnahmen in Hessen

WIESBADEN · Nach der Entscheidung der Kanzlerin zum Umgang mit den Ostertagen nimmt Ministerpräsident Volker Bouffier aus hessischer Sicht dazu Stellung.



Pressekonferenz

Zu den gestrigen Beschlüssen von Bund und Ländern

Umsetzung der geplanten Maßnahmen in Hessen

WIESBADEN · Im Nachgang zu den gestrigen Beschlüssen von Bund und Ländern hat das Corona-Kabinett heute über die Umsetzung der geplanten Maßnahmen in Hessen beraten. Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose erläutern die dazugehörigen Details in dieser Pressekonferenz.



Evangelischer Kinder-Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 10:00 Uhr

@ Video KiGo 

Salbung Jesu

KiGo

Erzählt von ...
Sandra Bandhauer und Markus Nierula.



Sucharit Bhakdi legt mit neuem Buch nach

Prof. Sucharit Bhakdi

Geimpfte sind Teil eines "riesigen Experiments"

BERLIN · Aufgrund seiner wenig schmeichelhaften Äußerungen über die Corona-Maßnahmen wurde er stark kritisiert. Jetzt wendet sich Prof. Sucharit Bhakdi in seinem neuesten Buch gegen die eingesetzten COVID-19-Impfstoffe. So warnt er etwa vor der Bildung von Blutgerinnseln. Zuletzt traten solche infolge des Impfstoffs von AstraZeneca auf. Dr. Bhakdi sagt selbst, dass Coronaviren und auch der Fakt, dass sie mutieren, für ihn überhaupt nichts "Neues" sind.
Man tut mit "Covid-19" aber so, als sei das jetzt was "Neues", weil man eben etwas Bestimmtes damit bezweckt. Es ist ein Riesen-Betrug ! So wie bei der "Schweinegrippe" 2009, wo Herr Drosten im Nachhinein zugab, dass die "Schweinegrippe" eine "stinknormale Grippe" gewesen ist. Und der selbe unehrliche Herr Drosten führt uns jetzt wieder an der Nase herum. Ein Ehrenmann wie Dr. Bhakdi sagt, was wirklich Sache ist. Ebenso wie Dr. Wodarg und ein paar andere Ehrenmänner und Ehren-Frauen mehr.

Quelle→  RT Deutsch



Brille · Feldweges Richtung Rudlos

Am 17.03.2021 wurde in der Gemarkung „Auf den neuen Äckern“ im Ortsteil Angersbach,
am Ende des asphaltierten Feldweges Richtung Rudlos eine Brille gefunden.
Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


10 Jahre nach Fukushima

Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) hat zwei Untersuchungen in Auftrag gegeben ...

zum Gutachten ... Small Modular Reactors
Weltweit ungelöste Endlagerfrage

Leben mit der Energiewende

Kernenergie Illusionen ...
Weltweit ungelöste Endlagerfrage, Sicherheitsfragen und die Atomwaffen-Gefahr bleiben bestehen

BERLIN · Wir müssen so schnell wie möglich aus der Kernenergie aussteigen! Dual fluid Reaktoren oder auch Small Modular Reaktoren sind keine Lösung. 10 Jahren nach Fukushima werden neue Illusionen über die Kernenergie verbreitet: Klimaschutz und Energiewende gehe nur mit Kernenergie, behauptet sogar der zweitreichste Mann der Welt: Bill Gates („Wie wir die Klimakatastrophe verhindern: Welche Lösungen es gibt und welche Fortschritte nötig sind“). Franz Alt leuchtet die Fakten mit dem Präsidenten der Energy Watch Group, Hans-Josef Fell aus. Wollte man mit der Kernenergie nur 10 Prozent der CO2-Emissionen durch Kohle ersetzen, müssten 2.500 Kernkraftwerke neu gebaut werden. Das ist vollkommen illusorisch. Denn der Bau eines Kernkraftwerkes dauert 15, 20 bis zu 30 Jahre, teilweise gehen diese nie ans Netz.


Also: Eine wirkliche Energiewende funktioniert nur durch den raschen Umstieg auf Erneuerbare Energie. Es gibt keine Chance, mit einer Renaissance der Kernenergie Klimaschutz zu organisieren. Mal ganz abgesehen von den Gefahren und dem unbezahlbaren Atommüll. Angebliche Techniken zur Verbrennung von Atommüll oder dessen Wiederverwendung existieren nur auf dem Papier, kommentiert Hans-Josef Fell. Die Installation von Photovoltaik-Anlagen und Windrädern kann gefahrlos, preiswert und überall auf der Welt erfolgen. Nur so lässt sich schnell CO2-freie Energie gewinnen und fossile Energieträger ersetzen. Fukushima mahnt zu einem schnellen Atomausstieg, es bleibt ein ewiger Super-Gau. Hans-Josef Fell besuchte die Region Fukushima und berichtet in der Sendung von seinen Beobachtungen.
Sein Fazit: Wir müssen so schnell wie möglich aus der Kernenergie aussteigen !

Studiogast ... Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group
Moderation ... Franz Alt  - 921. Sendung


Quelle→  Transparenz TV



Holger Laudeley erklärt ...

Dennis Witthus

98% AUTARK mit Brennstoffzelle, Photovoltaik und Stromspeicher

BREMEN · Heute zeigt uns Holger Laudeley, wie es gelingen kann sich mit einer Brennstoffzelle, Photovoltaik und einem Stromspeicher, unabhängig von seinem Energieversorger zu machen.

Link zu ... Holger Laudeley
Link zum Film ... Bauen mit der Energiewende
Link zum Film ... Leben mit der Energiewende 3


Quelle→  Dennis Witthus



Die antretenden Ortsverbände



Wahlprognose

Unsere Prognose anhand der Wahlergebnisse der Kommunalwahl 2016 und der antretenden Kandidaten für die Gemeindewahl 2021, hier nun eine Auswertung für 2021 ...



Diebstahl eines E-Bikes

GrafikFoto→ Fleimax | Grafik→ Jan Krieger

Goethestraße

Wer kann Hinweise zu dieser Straftat geben?

ANGERSBACH · Zwischen Sonntag (07.03.) und Dienstag (09.03.) stahlen Unbekannte ein E-Bike der Marke Bulls in Schwarz. Die Geschädigte hatte ihr Rad in einer Garage in der Goethestraße abgestellt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 2.700,-€uro. .


Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter ...

  Telefon   +49 (0)6641 - 971-0  

oder jede andere Polizeidienststelle bzw. an die Onlinewache.



Presseerklärung zur Frage der Umsetzung des "Gute-Kita-Gesetze"

„Umsetzung lässt auf sich warten“

Die Behauptung Dr. Dahlmanns, die Frage der Umsetzung in zwei Schritten bis August 2022 sei "mit dem Träger längst geklärt, da besteht auch Einigkeit", sei nachweislich falsch

WARTENBERG · Wartenbergs Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann hat in einer Presseerklärung auf Kritik seitens der Wartenberger Liste in Sachen Umsetzung des "Gute-Kita-Gesetzes" reagiert. „Das zeigt zum einen, dass die WAL einen wichtigen Nerv getroffen hat und das Thema Kita zum anderen in die politische Auseinandersetzung und in den Wahlkampf gehört“, erklärt Gaby Füg. „Wir fassen die scharfe Kritik des Bürgermeisters grundsätzlich als Kompliment auf, denn sie zeigt uns, dass er uns als ernstzunehmende politische Kraft in Wartenberg einstuft. Uns war und ist nicht an einer Konfrontation gelegen, aber einige Aussagen müssen doch korrigiert werden. Wir werden uns allerdings nicht an der kontraproduktiven Verschärfung des Tones in der Debatte beteiligen“, ergänzt Dietmar Schnell. Die Wartenberger Liste habe sich, bevor sie an die Presse ging, eingehend informiert. Die Behauptung Dr. Dahlmanns, die Frage der Umsetzung in zwei Schritten bis August 2022 sei "mit dem Träger längst geklärt, da besteht auch Einigkeit", sei nachweislich falsch. "Die Kirchengemeinde, das kann man auch dem jüngsten Gemeindebrief entnehmen, wünscht eine möglichst schnelle Umsetzung. Es müsse für Wartenberg jetzt eine Aufstockung der Fachkräfte angestrebt werden. Mit dem Gewinn von qualifiziertem Personal dürfe nicht bis zum Ende der Duldungsfrist gewartet werden. „Es gibt einige politische Gemeinden im Vogelsbergkreis die das Gute-Kita-Gesetz bereits zum 01.08.2020 umgesetzt haben.


Wartenberg beginnt erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 damit, 50 Prozent umzusetzen, hundert Prozent erst ab 01.08.2022. Man kann die Frage stellen, warum dies in Wartenberg so einen langen Vorlauf braucht? Die Prüfung von Dienstverträgen sollte sich nicht so lange hinziehen. Inwieweit der Betriebsvertrag dem im Wege steht, kann die WAL noch nicht einschätzen, aber die Geschwindigkeit der Umsetzung im Vergleich zu anderen Kommunen in Hessen ist fraglich. Es wäre im Interesse der Kinder, der Erzieher*innen und der Eltern, jetzt Nägel mit Köpfen zu machen", stellt Gaby Füg fest.


"Wenn Dr. Dahlmann in seiner Erklärung der Wartenberger Liste mangelnde Sachkunde und fehlende Fairness vorwirft, ist das einer zukünftigen Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde mit Sicherheit nicht zuträglich", stellt Karsten Ittmann fest. Es sei nicht das erste Mal, dass der Bürgermeister einseitig eine der antretenden Listen zur Wahl attackiert. Demokratie lebe vom Meinungsstreit, daran könne und solle sich auch ein Bürgermeister beteiligen. Eine einseitige Parteinahme, wie in den letzten Wochen gegen die WAL, sei aber mit dem Neutralitätsgebot, nicht in Einklang zu bringen. "Die Wartenberger Liste bleibt dialogbereit und wird in der Gemeindevertretung konstruktiv an einer Weiterentwicklung der Gemeinde arbeiten", so Ittmann abschließend.

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Karsten Ittmann

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Stellungnahme zu Gute-Kita-Gesetz

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Zu den Aussagen der Wartenberger Liste

WARTENBERG · Zur Klarstellung: Tatsache ist, dass die zwei Stufen beschlossen sind, dem Träger kommuniziert wurden und von diesem nicht in Frage gestellt werden. Es gilt noch Umsetzungsdetails zu klären, was die zwei Stufen betrifft.

Quelle→ Dr. Olaf Dahlmann



Planungen bis nach Ostern

Wie wird es weitergehen

Schwerpunkt: Schulen nch den Osterferien ...

WIESBADEN · Im Video erklärt Kultusminister Lorz, wie es nach den Osterferien an Hessens Schulen weitergeht und welche ersten Schritte bis dahin bereits unternommen werden.



Wartenberg soll Klimaschutzkommune werden

Astrid Stocklöw · Foto→ Grüne Wartenberg
Astrid Stocklöw · Foto→ Grüne Wartenberg
Flyer · Grüne Wartenberg
Flyer · Grüne Wartenberg

Neue Zeiten - neue Antworten

Klima / Neubau der B254n zu verhindern / Brauchwasseranlagen

WARTENBERG · Dass die Gemeinde Wartenberg eine Klimaschutzkommune werden soll ist eine der Hauptforderungen aus dem ersten Wahlprogramm der Wartenberger Grünen, um die Herausforderungen der Klimaveränderungen durch konkrete Maßnahmen in der Gemeinde gemeinsam anzugehen, so in der Presseerklärung. „Die Möglichkeit von erhöhten Fördersätzen durch die Hessische Landesregierung“, kann laut der Bewerberin für das Gemeindeparlament Helga Rupp-Obenhack „zu Energieeinsparmaßen verwendet werden und langfristig die Energiekosten senken“. Ein weiteres Ziel sei es die Verkehrswende aktiv durch gemeindliche Maßnahmen zu unterstützen und den Neubau der B254n zu verhindern. Diese Baumaßnahme mit ihren 23 Brücken benötige über 80 Hektar an Flächen für zwölf Kilometer Länge und zerschneide die so wichtigen Naherholungsmöglichkeiten in der Gemeinde dauerhaft. „Diese Investitionsmittel sollten lieber in die Verbesserung der digitalen Infrastruktur investiert werden“, so die Sprecherin Astrid Stocklöw.


Im Wahlprogramm würden die Möglichkeiten zur Reduzierung der Grundwasserentnahmen durch Förderung von Brauchwasseranlagen bei Bürgern aufgezeigt und auch der Einsatz von erneuerbaren Energien in der Gemeinde Wartenberg sei ein wichtiges politisches Ziel. „Unsere Grüne Liste mit den weiteren Bewerbern Thorsten Behrendt, Rolf Vatterodt, Heiko Rodemer und Bertold Hahn, stehen geschlossen für eine an Nachhaltigkeit, Klimaschutz und zukunftsorientierter Politik in Wartenberg“, so der Sprecher Hubert Reinhardt, der auf das ausführliche Wahlprogramm im Internet unter hinweist.



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Christian Weiß

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Longboard · Veilsheckenweg gefunden

Am Montag, dem 08.03.2021 wurde im Veilsheckenweg im Ortsteil Angersbach in der Nähe des Spielplatzes ein Longboard gefunden.

Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


Lebenswertes Landenhausen

Kandidaten Ortsbeirat: Lukas Kaufmann, Matthias Keller und Udo Döppler· Foto→ CDU Wartenberg
Kandidaten Ortsbeirat: Lukas Kaufmann, Matthias Keller und Udo Döppler· Foto→ CDU Wartenberg

Ortsbeirat

Mit dem CDU-Kandidatenteam Modernisierung gemeinsam forcieren

LANDENHAUSEN · Wir, das CDU-Kandidatenteam für den Ortsbeirat Landenhausen möchte alle Mitbürger/innen auf Ihren Modernisierungskurs mitnehmen. Gleichzeitig freuen wir uns auf eine konstruktive Sacharbeit mit dem Bürgermeister, mit den Fraktionen und allen gemeindlichen Gremien. Bekanntermaßen führt ja gelebte Einigkeit zu nachhaltigem Erfolg.


Folgende Projekte sind unverzichtbare Navigationspunkte für unseren Kurs ...


    → weiter lesen

Einbruch in Garage

GrafikFoto→ Fleimax | Grafik→ Jan Krieger

Wilfried-Hilbrig-Straße

Wer kann Hinweise zu dieser Straftat geben?

LANDENHAUSEN · Zwischen Montagmorgen (01.03.) und Donnerstagabend (04.03.) brachen Unbekannte in der Wilfried-Hilbrig-Straße in die Garage eines Einfamilienhauses ein. Dort durchwühlten die Täter eine Werkstatt und stahlen mehrere Werkzeuge im Gesamtwert von circa 1.000,-€uro. Es entstand 250,-€uro Sachschaden.


Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter ...

  Telefon   +49 (0)6641 - 971-0  

oder jede andere Polizeidienststelle bzw. an die Onlinewache.



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Dorothee Wörner

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Evangelischer-Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 10:00 Uhr

@ Video Andacht  

Freundschaft und Verzicht

Gedanken zum KiGo-Thema Freundschaft für Erwachsene

Pfarrer Michael Gütgemann



Evangelischer-Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 10:00 Uhr

@ Video Andacht  

Freundschaft und Verzicht

Gedanken zum KiGo-Thema Freundschaft für Erwachsene

Pfarrer Michael Gütgemann



Stellungnahme · Gute-Kita-Gesetz

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Nichthaltbare Aussagen der Wartenberger Liste

WARTENBERG · Mit großem Befremden nimmt der Wartenberger Bürgermeister, Dr. Olaf Dahlmann (SPD) die in einer Pressemitteilung veröffentlichten Standpunkte der Wartenberger Liste (WAL) zur Umsetzung des so genannten Gute-Kita-Gesetzes zur Kenntnis. „Ich kann die inhaltlich nicht korrekten Aussagen zweier Mitglieder der Wartenberger Liste nicht unkommentiert stehen lassen“, so Dahlmann. Er kritisiert scharf, dass seitens der WAL vermutlich aufgrund der komplexen Thematik, aber auch fehlender Sachkunde in diesem speziellen Themenfeld, zwei Aspekte miteinander vermischt und im Rahmen der bevorstehenden Kommunalwahl bewusst eingesetzt werden.


    → weiter lesen

Wasserrohrbruch

Bereich der Schillerstraße ist betroffen

Gemeindebauhof vor Ort

ANGERSBACH · Rohrbruch im Bereich Schillerstraße, Höhe Schule.
Bauhof arbeitet schon vor Ort und wurde inzwischen behoben.


Quelle→ Dr. Olaf Dahlmann



Wartenberger Winter-Wunderland

CDU Wartenberg dreht Video

„Winterlandschaft“ wie aus dem Bilderbuch

WARTENBERG · Spaziergänge hätten in Wartenberg schon eine gewisse Tradition, wie beispielsweise der Kunstspaziergang des Kulturvereins Landenhausen, der weit über Wartenbergs Grenzen hinaus bekannt sei. Ende letzten Jahres feierte der erste Advent-Spaziergang in beiden Ortsteilen Angersbach und Landenhausen seine erfolgreiche Premiere. Das eigens dafür erstellte Video wurde von einer großen Zuschauerschar aus nah und fern dankbar angenommen. Vor wenigen Wochen verwandelte sich der Vogelsberg in ein „Winter-Wunderland“. Genau das nahm die Wartenberger CDU zum Anlass, um das Naturschauspiel bei einem Winterspaziergang in einem Video festzuhalten. Mittlerweile ist das Video fertig. In der Pressemitteilung heißt es, Mitte Februar diesen Jahres verwandelte sich die schöne Heimatgemeinde Wartenberg mit ihren Ortsteilen Angersbach und Landenhausen am Fuße des östlichen Vogelsberges in ein „Winterlandschaft“ wie aus dem Bilderbuch. Für Groß und Klein bot sich in der Region ein traumhaftes Naturschauspiel. Bei einem überwältigenden Spaziergang in glitzerndem Schnee und unter strahlend blauem Himmel entstand die Idee, diesen ganz besonderen Zauber in Bild und Ton festzuhalten.

 


Dank der spontanen Bereitschaft des CDU-Spitzenkandidaten, Heiner Bockweg, am Flügel auch die überwältigenden winterlichen Impressionen in der Gemeinde musikalisch zu untermalen, und dank der guten Zusammenarbeit mit dem Videoteam aus Landenhausen, konnte das Wartenberger Wintervideo zügig in 4K realisiert werden. Alle Akteure hätten mit viel Herz einen abwechslungsreichen „Steifen“ gedreht, der alle die Schönheit der Heimat auf seine ganz besondere Weise miterleben lasse. Den wunderbaren Lebensraum zu schützen, zu bewahren und in eine gute Zukunft zu führen sei eine Aufgabe, für die es sich wirklich einzusetzen lohne. Zur Premiere der Wartenberger Winterwanderung in „Nonstop und Multimedia“ lädt der CDU-Ortsverband alle herzlichst ein.



„Wir wünschen gute Unterhaltung mit dem Wartenberger Winterspaziergang-Video, das Sie mit einem einfachen Klick auf YouTube unter dem Stichwort „Wartenberger Winterwanderung“ aufrufen können“, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg



Presseerklärung zum DGH

WAL fordert zeitliche Zielmarken

Zum geplanten „Sport- und Gemeindezentrum“ in Landenhausen

WARTENBERG · In der letzten Sitzung des Wartenberger Parlaments in dieser Legislaturperiode, wurde im Rahmen des Gemeindehaushaltes 2021 und des Investitionsprogrammes für die Folgejahre auch über das geplante Sport- und Gemeindezentrum in Landenhausen diskutiert. Der vom Bürgermeister erläuterte Haushaltsentwurf sieht Finanzmittel von 20.000,-€uro (Planungskosten für Variantenprüfung) im Jahr 2021 vor. Für die spätere Realisierung des Projektes sind für die Jahre 2022-2024 950.000,-€uro im Investitionsprogramm vorgesehen. Die WAL hält den Finanzierungsumfang für voll gerechtfertigt, denn mit dem Sport- und Gemeindezentrum handele es sich derzeit um das wichtigste öffentliche Projekt in Landenhausen. Es beträfe fast alle Bürger*innen des Dorfes, da angemessene Versammlungs- und Veranstaltungsräume seit dem Gaststättensterben nicht mehr zur Verfügung stünden. Betroffen seien hiervon die Sportgemeinschaft, die Feuerwehr, der Reit-, Musik- und Gesangverein, sowie die nicht vereinsgetragenen Bürgergemeinschaften.


Dem geplanten Zeitrahmen und der praktischen Umsetzung des Projektes widerspreche die WAL vehement. „Uns kommt es so vor, dass die Notwendigkeit eine Versammlungsstätte für die Landenhäuser Vereine zu schaffen, keine sehr hohe Priorität genießt“, so Gaby Füg, Jürgen Kasper, Christian Weiß, Oliver Wahl und Jürgen Schwing. Leider gebe es auch keinen klar definierten Zeitraum für einen Baubeginn. Auch Die allgemeinen Hinweise auf die finanziellen Folgen der Pandemie ließen vermuten, dass auf unabsehbare Zeit in Landenhausen kein geregeltes Vereins- und Kulturleben stattfinden kann. „Dafür haben wir kein Verständnis mehr, die Planungen laufen jetzt schon seit mehreren Jahren und die örtlichen Vereine haben sich dabei die allergrößte Mühe gegeben, so die Landenhäuser WAL-Mitglieder. Die WAL wünsche sich, dass die Gespräche in Bezug auf die weiteren Planungen nun so schnell wie möglich in dem dafür vorgesehenen Arbeitskreis aufgenommen würden. Die Mitglieder der WAL stünden in dem Planungs- und Umsetzungsprozess mit ihren ausgeprägten Kompetenzen in der Vereinsarbeit gerne als Bindeglied zwischen dem Rathaus, sowie den Vereinen und Bürgern zur Verfügung, so Karsten Ittmann, Spitzenkandidat der WAL.


Die WAL fordere folgende zeitliche Zielmarken ...

  • Ende der Bauplanungen 2021,
  • Baubeginn 2022,
  • Fertigstellung 2023.

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Presseerklärung zum Thema Kitas

„Umsetzung lässt auf sich warten“

WAL kritisiert ...
Wartenberg beim Gute-Kita-Gesetz zu langsam/„Perspektive bieten“

WARTENBERG · Die Wartenberger Liste (WAL) fordert eine schnelle und konsequente Umsetzung des Gute-Kita-Gesetzes für Wartenberg. „Wir haben aktuell die Chance, die Betreuung der Kinder in den Wartenberger Einrichtungen deutlich zu verbessern und bekommen von Bund und Land Geld dafür. Die Umsetzung aber lässt auf sich warten“, erklärt Gaby Füg, Spitzenkandidatin der Wartenberger Liste. Man könne sich des Eindrucks nicht erwehren, Bürgermeister und Gemeindevorstand spielten auf Zeit und wollten eine vollständige Realisierung des Maßnahmenpaketes auf das Jahr 2022 verschieben.

 


Hintergrund: Mit dem sogenannten Gute-Kita-Gesetz und dessen Umsetzung in Hessen wollen Bund und Land die Betreuungssituation in den Kindertagesstätten verbessern. Der Mindestpersonalbedarf wird erhöht, die Leitungen erhalten ein eigenes Zeitkontingent, da sich deren Aufgaben in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert haben. In Wartenberg, wo die Kirche Träger der beiden Kindertageseinrichtungen ist, stehe der Betriebsvertrag einer Umsetzung des Gute-Kita-Gesetzes derzeit im Wege und müsse entsprechend angepasst werden. „Wir fordern die Gemeinde auf, zügig alle notwendigen Schritte einzuleiten, um einen neuen Betriebsvertrag abzuschließen und den Kindern und den Erzieherinnen und Erziehern die vorgesehenen Verbesserungen angedeihen zu lassen“, ergänzt Uli Metz, der auch Mitglied des Elternbeirats in Landenhausen ist. „Die Maßnahmen des Gesetzes werden zur Folge haben, dass qualifizierte Erzieherinnen und Erzieher noch mehr als heute schon gesucht werden. Für Wartenberg gilt es daher jetzt Nägel mit Köpfen zu machen, den derzeit angestellten hochmotivierten Kräften eine Perspektive zu bieten, um sie nicht zu verlieren und solange auf dem Arbeitsmarkt noch befähigte Erzieher und Erzieherinnen zu haben sind, entsprechend den Personalbestand gemäß den gesetzlichen Vorgaben aufzustocken. Dies ist im Interesse der Eltern und Kinder, der derzeit circa 30 Beschäftigten aber auch ein gewichtiges Standortargument“, erklärt Dietmar Schnell abschließend.

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Dietmar Schnell

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Pressekonferenz zu den Beschlüssen

Beschlüsse des Corona-Kabinetts vom 04.03.2021

Schwerpunkt: Beschlüsse von gestern ...

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose informieren zu den heutigen Kabinetts-Beschlüssen im Anschluss an die Bund-Länder-Beratungen vom 03.03.2021



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Lydia Schmidt, Sylvia Rockel und Horst Schäfer

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Der Lockdown geht weiter ...

Alles beim Alten

Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage

BERLIN · Der Lockdown bleibt vorerst bestehen, die Regeln werden aber in fünf Schritten gelockert. Die neue Obergrenze ist ein Wert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage. Darunter soll z.B. Terminshopping, der Besuch von Museen, Zoos, Galerien möglich sein - später mit tagesaktuellem Test auch Außengastronomie und Konzertbesuche. Friseure, Kitas und Schulen dürfen sowieso öffnen. Steigt der Inszidenzwert drei Tage hintereinander über 100, dann soll die "Notbremse" gezogen werden. Unter der alten Höchstgrenze von 50 soll noch mehr in Handel, Gastronomie, Kultur und Sport gelockert werden - bis hin zu Kontaktsport innen. Und bei weniger als 35 Neuinfektionen können private Zusammenkünfte ausgeweitet werden.

Quelle→  RKI




Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste Spitzenkandidatin · Gaby Füg

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Stephan Kimpel

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Gemeindewohnungen zu vermieten

Im Wohnhaus "Am Mühlgraben 4" in Landenhausen

1 Wohnung neu zu vermieten

WARTENBERG · Im Wohnhaus „Am Mühlgraben 4“ kann voraussichtlich zum 01.05.2021 die Obergeschoss-Wohnung neu vermietet werden. Die Wohnung besteht aus 3 Zimmer, Küche, Bad und hat eine Gesamtgröße von 94 m².

Die Kaltmiete beträgt 394,80€uro zuzüglich Nebenkosten wie Müllabfuhr, Wasser- u. Kanalbenutzungsgebühr, Schornsteinfeger u. Heizkosten.
Ein Pkw-Stellplatz ist der Wohnung zugeteilt. Die Wohnung ist mit Zentralheizung ausgestattet.  

Angaben zum Energieausweis für das Gebäude Am Mühlgraben 2 und 4
Der Energieverbrauchsausweis ist aus dem Jahr 2008 und zum Juni 2018 abgelaufen. Die Außenfassade des Gebäudes wird zurzeit saniert, ein neuer Ausweis wird nach Sanierungsende neu ausgestellt Energieverbrauchskennwert des Gebäudes 82 kWh(m²/a) Baujahr des Gebäudes vor 1900, Baujahr der Anlagentechnik 1992, Energieträger Heizöl entspricht umgerechnet der Energieeffizienzklasse C,  

Interessenten können sich bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg, Frau Sonja Heiß, Tel. 06641/9698-19 bewerben bzw. nähere Informationen hierzu erhalten.  

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Jürgen Schwing

WARTENBERG · Hier das erste Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Landesregierung und der Gesundheitsindustrie

Pressekonferenz über die Pandemie-Bekämpfung

Schwerpunkt: Impfen ...

WIESBADEN · Im Anschluss an den gemeinsamen digitalen Lenkungskreis informieren die Landesregierung und die Gesundheitsindustrie über die Schritte zur Pandemie-Bekämpfung: Schwerpunkt Impfen.



Hessischer Perspektivplan

Perspektivplan für eine verantwortungsvolle Öffnung

Rückkehr in den gesellschaftlichen Alltag

WIESBADEN · Die Landesregierung hat sich intensiv mit der Frage befasst, wie eine verantwortbare Rückkehr in den gesellschaftlichen Alltag unter sorgsamer Berücksichtigung der pandemischen Lage mit nachvollziehbaren Kriterien aussehen kann. Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir stellen den Hessischen Perspektivplan für eine verantwortungsvolle Öffnung vor.



Zu den nächsten Schritten ...

Corona-Schutzimpfungen in Hessen

Kai Klose erläutern die nächsten Schritte

WIESBADEN · Innenminister Peter Beuth und Sozialminister Kai Klose erläutern die nächsten Schritte der Corona-Schutzimpfungen für die 2. Priorisierungsgruppe in Hessen.



Evangelischer-Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 10:00 Uhr

@ Video Andacht  

Über allem ist die Liebe!

Valentins-Andacht 2021 aus der Kirche Angersbach

Pfarrerehepar Gütgemann



Evangelischer-Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 10:00 Uhr

@ Video Andacht  

Schaut hin!

Einstimmung auf den ökumenischen Kirchentag 2021

Pfarrerehepar Gütgemann



Keine Feiern im Wartenberg Oval

Bis Ende des zweiten Quartals 2021

Für das zweite Halbjahr 2021 derzeit keine verbindlichen Aussagen

WARTENBERG · Aufgrund einiger konkreter Anfragen hat der Wartenberger Gemeindevorstand den Beschluss gefasst, private Feierlichkeiten im Wartenberg Oval bis Ende des zweiten Quartals 2021 auszusetzen. Für das zweite Halbjahr 2021 können derzeit keine verbindlichen Aussagen getroffen beziehungsweise Zusagen gemacht werden, eine Vermietung ist immer abhängig von der dann gültigen Verordnungslage.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Bündnis 90/Die Grünen Wahlprogramm

Flyer · Grüne Wartenberg
Flyer · Grüne Wartenberg

Neue Zeiten - neue Antworten

Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns wichtig ...

  • Zukunftsstrategien
  • Ökologie, Nachhaltigkeit und Klimaschutz
  • Gemeindepolitik bürgernäher und transparenter
  • Verkehrswende fördern, ohne Neubau B254n
  • Ehrenamt, Kulturelle Vielfalt, Inklusion und Vereine stärken
  • Verbesserung der digitalen Infrastruktur
  • Energie einsparen, erneuerbare Energien besser nutzen
  • Nachhaltige Finanzpolitik und Haushaltskontrolle
  • gemeinsam Wartenberg zum Blühen bringen

mehr erfahren



CDU Wahlprogramm

Flyer · Foto→ CDU Wartenberg
Flyer · Foto→ CDU Wartenberg

Wir alle. Für Wartenberg.

Wahl zur Gemeindevertretung & Ortsbeirat am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns besonders wichtig ...

  • Familie/Soziales
  • Wohnen/Leben
  • Arbeit & Finanzen
  • Infrastruktur/Mobilität
  • Umwelt & Energie
  • Vereine/Kultur
  • Innerortkonzept
  • Turnhalle Landenhausen
  • Gewerbeentwicklung

mehr erfahren



FWGW Wahlprogramm

Die solide Basis ... für eine erfolgreiche Gemeindepolitik!

Wahl zur Gemeindevertretung & Ortsbeirat am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns wichtig ...

  • aktive Förderung des Wohn- und Gewerbestandorts Wartenberg und der örtlichen Nahversorgung
  • familien- und kinderfreundliche Angebote sowie Sicherung des Schulstandorts Angersbach mit Erhaltung/Sanierung der Schulturnhalle
  • gezielte Förderung der Jugendarbeit, Stärkung unserer Vereine
  • Förderung von Projekten und Angeboten für das Leben im Alter in unserer Gemeinde
  • Erhaltung und Belebung der Dorfkerne unserer Ortsteile
  • solide und nachhaltige Haushaltspolitik im Einklang mit notwendigen Investitionen zur Zukunftssicherung
  • Erhaltung einer gesunden und lebenswerten Umwelt unter Berücksichtigung landwirtschaftlicher Belange
  • Erhaltung der Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Verbesserung des Radwegenetzes
  • Die FWGW steht für eine authentische und bürgernahe Politik mit sozial verträglichen Steuer- und Gebührensätzen

mehr erfahren



SPD Wahlprogramm

Flyer · Foto→ SPD Wartenberg
Flyer · Foto→ SPD Wartenberg

Wir ... natürlich für Wartenberg!

Wahl zur Gemeindevertretung & Ortsbeirat am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns besonders wichtig ...

  • für die Bürger
  • für die Umwelt und den Verkehr
  • für Wohnraum und innerdörfliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • für Familien, Kindergarten, Schule und Vereine
  • für ein Dorfgemeinschaftshaus in Landenhausen und den Sport
  • für Wirtschaft
  • für die Finanzen
  • für Sie

mehr erfahren



B 254 wieder ein Unfall

Unfall-LKW · Foto→ Henrik Schmitt
Unfall-LKW · Foto→ Henrik Schmitt

2 Reifen lösten sich vom LKW und schleudern in den Gegenverkehr

Zwischen Angersbach und Lauterbach wieder eine Vollsperrung

ANGERSBACH · Zu einem Unfall kam es am Montagnachmittag gegen 15.17 Uhr auf der B 254 zwischen Angersbach und Lauterbach. Ursache waren zwei Lkw-Reifen, die sich während der Fahrt lösten. Frontbereich eines Mercedes stark beschädigt, der 57-jährige Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Die Feuerwehr war vor Ort und musste eine 50m lange Ölspur beseitigen.

Quelle→  Osthessen News



Aktion - Teppich der Hoffnung



WAL Wahlprogramm

Flyer · Wartenberger Liste
Flyer · Wartenberger Liste

Bürgernah - Ideenreich - Sachorientiert

Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns wichtig ...

  • Zusammenhalt
  • Lebensqualität
  • Zukunfsfähigkeit
  • zukunftsfähige Gemeindentwicklung
  • attraktive und lebenswerte Gemeinde
  • Jugend und Familien
  • Förderung von Kultur und Sport

mehr erfahren



Kommunalwahl 2021

Dr. Olaf Dahlmann

„Die Banner der SPD Wartenberg stehen“

WARTENBERG · Die Banner der SPD Wartenberg stehen! Die Webseite ist online und die persönlich eingeworfene Wurfsendung schon oder in Kürze im Briefkasten.

Bitte gehen Sie am 14. März wählen oder nutzen Sie die Briefwahl.



Evangelischer-Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 10:00 Uhr

@ Video Andacht  

Gottes Licht bleibt!

Gedanken am Ende der Weihnachtszeit, am letzten Sonntag nach Epiphanias

Pfarrer Michael Gütgemann



Evangelischer-Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 10:00 Uhr

@ Video Andacht  

Gott lädt uns ein an seinen Tisch

Andacht zum Wochenspruch

Gedanken von Pfarrerin Kerstin Gütgemann



Evangelischer-Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 10:00 Uhr

@ Video Andacht  

Von seiner Fülle leben wir

Impuls zum Wochenspruch aus Johannes 1,16

Gedanken von Pfarrer Michael Gütgemann



Wartenberg kann mehr

Banner sind platziert

Bürgernah, Ideenreich und Sachorientiert

WARTENBERG · Heute haben wir unsere Transparente aufgestellt. Ich finde, sie sind sehr schön geworden. Vielen Dank an den Gestalter und die Aufsteller !

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Wahlvorschläge zugelassen

Wartenberger Liste geprüft und zugelassen

Bürgernah, Ideenreich und Sachorientiert

WARTENBERG · Der Wahlausschuss hat soeben die fünf Wahlvorschläge für die Gemeindevertretung Wartenbergs geprüft und alle zugelassen. Die Wartenberger Liste wird nach den durch ihre Landtagspräsenz auf eins bis drei gesetzten CDU, SPD und Grüne, sowie der FWGW auf sieben auf dem Listenplatz acht der Stimmzettel erscheinen.

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Evangelischer-Gottesdienst · Wartenberg

Sonntag 10:00 Uhr

@ Video Andacht  

Aus dem Herzen heraus handeln

Andacht zur Jahreslosung 2021

Andacht aus Landenhausen mit Pfarrerin Kerstin Gütgemann



CDU Wahlprogramm

Unsere Kandidaten · Fotos→ CDU Wartenberg
Unsere Kandidaten · Fotos→ CDU Wartenberg

Gemeindewahl 2021

Hierfür machen wir uns stark

WARTENBERG · Wir, das CDU-Kandidatenteam für die Gemeindevertretung und den Ortsbeirat möchte alle Mitbürger auf Ihren Modernisierungskurs mitnehmen. Gleichzeitig freuen wir uns auf eine konstruktive Sacharbeit mit dem Bürgermeister, mit den Fraktionen und allen gemeindlichen Gremien. Bekanntermaßen führt ja gelebte Einigkeit zu nachhaltigem Erfolg. Folgende Projekte sind unverzichtbare Navigationspunkte für unseren Kurs ...
 

Wirtschaft / Arbeit / Finanzen
Eine florierende Wirtschaft ist Grundlage für den Handlungsspielraum unserer Gemeinde. Die Gewerbesteuer stellt eine wichtige Einnahmequelle dar. Wartenberg muss weiter als Wirtschaftsstandort interessant sein. Dazu wollen wir das von Unternehmen aufgebrachte Steueraufkommen verstärkt in die Verbesserung von Standortqualitäten investieren. Ferner muss das bereits genehmigte Gewerbegebiet zwischen Angersbach und Landenhausen umgehend erschlossen werden. Das alte Dachziegelwerk bietet sich für ein interkommunales Gewerbe- und Industriegebiet an. Investitionsentscheidungen für unsere Gemeinde werden wir gewinnen, indem wir uns dauerhaft und konsequent für die Verbesserung der steuerlichen Standortattraktivität Wartenbergs einsetzen. Außerdem werden wir uns für eine solide Haushaltsführung und ein  kluges Investitionsverhalten seitens der Gemeindeverwaltung einsetzen. In den beschriebenen Maßnahmen sehen wir wesentliche Voraussetzungen für die weitere Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen hier vor Ort.
 

Wohnen / Leben
Als CDU Wartenberg wollen wir auch zukünftig modernes Wohnen in unserer Gemeinde ermöglichen. Wir stellen uns damit auch der Herausforderung, dem allgemeinen Bevölkerungsrückgang im ländlichen Raum entgegenzuwirken. Deswegen werden wir uns für eine moderate Ausweisung von Bauplätzen genauso einsetzen, wie für eine Reaktivierung brachliegender vorhandener Flächen.  Zukünftige Baugebiete müssen durch ökologische Energieversorgung, die evtl. auch zentral erfolgen kann, nachhaltig gestaltet werden. Modernes Wohnen wollen wir auch durch den Bau von Eigentums- und Mietwohnungen realisieren. All das wollen wir in nachhaltiger und verträglicher Form realisieren, damit unser ländlich geprägtes Ortsbild erhalten bleibt.  Zum Erhalt des Ortsbildes gehört auch die rechtzeitige Sanierung von Gemeindestraßen. Als CDU setzen wir uns für die Erstellung eines Straßenkatasters ein, um die Unterhaltungskosten für unsere Straßen und Wege  durch rechtzeitige Sanierung moderat gestalten zu können. Wir wollen vermeiden, dass mit sehr hohem Aufwand zu Lasten der Grundstückseigentümer und der Gemeinde grundhaft erneuert werden muss.   
 

Familie / Soziales
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu garantieren, sehen wir als dringliche kommunale
Aufgabe an. Wir verfügen in unserer Gemeinde über eine sehr gute und umfassende Kinderbetreuung. Als CDU Wartenberg werden wir uns weiterhin für die Fortentwicklung einer bedarfsgerechten und integrativen Kinderbetreuung einsetzen. Gleichzeitig fordert aber auch der demografische Wandel in unserer Gemeinde unsere Kraft. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen dort alt werden können, wo sie verwurzelt sind. Die Gemeinde hat bereits die alte „Gastwirtschaft zum Löwen“ gekauft. Unter Einbeziehung angrenzender Gebäude und Flächen wollen wir uns hier für die generationenübergreifende Innenortkonzeption „Neue Dorfmitte Angersbach“ stark machen. Die neue Dorfmitte Angersbach soll soziale Teilhabe und öffentliches Leben aller Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde ermöglichen und fördern.
 

Infrastruktur / Mobilität
Leistungsfähiges Internet ist ein wesentlicher Standortvorteil für Privathaushalte und Gewerbe.  Als CDU wollen wir hier Weichen stellen, um gleiche Lebensbedingungen zwischen Stadt und Land auch weiterhin sicherstellen zu können. Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass Arbeiten von zu Hause für einen Großteil der Bevölkerung möglich ist und in Zukunft alltäglich sein wird. Gerade der ländliche Raum wird dadurch für junge Familien wieder attraktiv. Wartenberg soll für diesen beschleunigten Wandel der Arbeitswelt Vorreiter in unserem schönen Vogelsberg werden. Deswegen fordern wir, dass kurzfristig jeder Haushalt die Möglichkeit haben sollte, mindestens 100Mbit/S. Downloadgeschwindigkeit nutzen zu können. Mittelfristig fordern wir ein Konzept, wie  ein Glasfaseranschluss aller Haushalte unserer Gemeinde realisiert werden kann. In Fragen der Mobilität werden wir strategisch und nicht ideologisch vorgehen. Individuelle Mobilität ist gerade im ländlichen Raum notwendig. Sie stellt ein Grundbedürfnis der Menschen dar. Der Bau der Ortsumgehung Lauterbach/Wartenberg ist im Bundesverkehrswegeplan beschlossen. Wir werden uns dafür einsetzen, dass alle Möglichkeiten einer umweltschonenden Umsetzung sowie Möglichkeiten zur Vermeidung von eventueller Neuverlärmung noch einmal geprüft werden. Der Bau der Umgehungsstraße unter den genannten Kriterien stellt sich für uns als Kernpunkt zukunftsweisender Gemeindeentwicklung dar. Den Radweg von Landenhausen nach Müs wollen wir kurzfristig realisieren. Wartenberg verfügt über gute Anbindungen an den öffentlichen Personennahverkehr. Darüber hinaus werden wir uns für innovative Mobilitätsprojekte stark machen. Wir werden prüfen, ob autonom fahrende Busse, Mitfahrgelegenheiten und digitale Echtzeitinformationen an den Haltestellen der Busse für unsere Gemeinde machbar sind.
 

Umwelt /Energie  
Wir wollen Klimaschutz und Umweltschutz in unserer Gemeinde als Ziel kommunaler Politik etablieren. Unsere Verpflichtung ist es, den Fortbestand der guten Umweltqualität in unserem Gemeindegebiet zu sichern und für die Zukunft zu erhalten. Deshalb wollen wir noch mehr auf die Nutzung regenerativer Energien setzen. Dazu sollen auch vorhandene Potentiale der Gemeinde genutzt werden. Der Bau des Windenergieparks auf dem Steinberg fand unsere Zustimmung und war bereits ein Schritt in die richtige Richtung. Schon heute wird  auf unserem Gemeindegebiet mehr Strom erzeugt als verbraucht.  Darauf sind wir stolz. Den Bau weiterer Windkraftanlagen lehnen wir ab. Zur Verringerung des CO2 Ausstoßes wollen wir die Ladeinfrastruktur für E-Mobilität in Wartenberg zügig ausbauen. Die Zusammenarbeit mit unseren Landwirten soll dem Landschaftsschutz dienen und die Artenvielfalt unserer heimischen Natur erhalten und fördern. Die Bestandstruktur unseres Gemeindewaldes wollen wir  durch zukunftsweisende Waldwirtschaft nachhaltig verbessern. Wir setzen uns auch für eine umweltfreundliche Erdverkabelung bei dem geplanten Austausch der bestehenden 110-kV-Freileitungstrasse in der Wartenberger Gemarkung ein.
 

Vereine / Kultur
Wir sind stolz darauf, dass es hier bei uns in Wartenberg so viele Vereine gibt. Das ist nur möglich, weil sich so viele Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich engagieren. Wir wollen die Vereine auch in Zukunft bestmöglich fördern. Wir werden uns dafür stark machen, dass durch bauliche Maßnahmen (Turnhalle) die Rahmenbedingungen für die  Sportvereine eine Verbesserung erfahren. Ein Interessenausgleich der Vereine würde Synergien schaffen und käme unseren Bemühungen sehr entgegen. In Landenhausen wollen wir umgehend eine Möglichkeit schaffen, dass sich Bürger und Vereine treffen können und auch ihre Utensilien (z.B. Musikinstrumente) dort aufbewahren können. Bürokratische Hürden für die Vereine wollen wir so gering wie möglich halten. Die Vereine sollen einen festen Ansprechpartner/in  bei der Gemeinde bekommen, der/die  unbürokratisch weiterhilft.

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg



Assange, Nawalny & Anschlag auf Ken Jebsen

Dirk Pohlmann

Zum deutschen Umgang mit Oppositionellen

BERLIN · Im dritten Interview-Teil mit Autor und Journalist Dirk Pohlmann geht es um den heutigen Umgang mit Oppositionellen. Er erzählt spannende Details über den Anschlag auf Ken Jebsen von KenFM, den er zusammen mit Sergey Filbert aufdeckte und thematisiert den aktuellen Umgang mit Oppositionellen (z.B. der Corona-Politik) in Deutschland sowie im Ausland (Nawalny, Assange, Snowden).

Zeitstempel
00:00 - Intro, Assange, Snowden, Nawalny
10:50 - Anschlag auf Ken Jebsen


Quelle→  Alina Lipp



SPD Liste für die Kommunalwahl

Unser Team · Foto→ SPD Wartenberg
Unser Team · Foto→ SPD Wartenberg

Mit Spitzenkandidat Rainer Gröger

So will die SPD stärkste Fraktion im Rathaus werden

WARTENBERG · Die SPD Wartenberg hat noch vor dem Jahreswechsel im Rathaus ihre Liste für die anstehende Kommunalwahl eingereicht. Bereits vor Weihnachten wurde diese von der Mitgliederversammlung einstimmig verabschiedet. "Die Liste ist eine gelungene Mischung aus erfahrenen Personen und neuen Gesichtern, die sich alle für die Entwicklung unserer Gemeinde einsetzen wollen", so Rainer Gröger, der als Fraktions- und Ortsvereinsvorsitzender der SPD Wartenberg gleichzeitig der Spitzenkandidat ist. "Es sind allesamt Personen, die Lust auf Kommunalpolitik haben und sich mit ihren jeweiligen Fachkenntnissen und persönlichen Eigenschaften einbringen wollen." Gröger betont, dass die nun verabschiedete SPD-Liste auch deutlich weiblicher geworden sei.


    → weiter lesen

CDU Wartenberg für die Gemeindevertretung

13 Kandidatinnen und Kandidaten

Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

Unsere Kandidaten/innen · Foto→ CDU Wartenberg
Unsere Kandidaten/innen · Foto→ CDU Wartenberg

Am 14. März sind Kommunalwahlen. Falls Sie verhindert sind nutzen Sie bitte die Briefwahl.

Auf unserer Internetseite stellen wir Ihnen die Kandidaten der CDU Wartenberg
für den Kreistag, die Gemeindevertretung sowie den Ortsbeirat Landenhausen vor.
Werfen Sie auch einen Blick auf unser Wahlprogramm.

Herzliche Grüße
 
Lukas Kaufmann
Vorsitzender der CDU Wartenberg

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg



Wir optimieren die iNFO-Seiten ...

Wartenberg iNFO verändert sich, schneller und optimaler zu bedienen

Wir optimieren auch dieses Jahr die Seiten von Wartenberg iNFO weiter. Bessere Funktionen, schnelleren Überblick. Wir wollen die Seite aber nicht gänzlich abschalten, der Umbau erfolgt somit während des laufenden Betriebs. Hier kann es vorkommen das eine Seite nicht aufrufbar ist bzw. eine falsche Seite angezeigt wird ... und es herrscht derzeit noch ein wenig Chaos bei uns!

 

In diesem Sinne ... Gut Ding will Weile haben :)

 

Wir bitten um Verstandnis
Euer Team von Wartenberg iNFO

 

 

 

 

 

 

zur Startseite



Prost Neujahr

Mit den besten Wünschen ...

aus der Redaktion

WARTENBERG · Wir haben es geschafft, das Jahr 2020 liegt nun hinter uns und unsere Blicke richten sich ganz gespannt auf das NEUE Jahr.

In diesem Sinne wünschen wir EUCH ALLEN ein glückliches und vor allem gesundes NEUES Jahr!



Silvestergrüße

Mit den besten Wünschen ...

aus der Redaktion

WARTENBERG · Wir haben es geschafft, das Jahr 2020 liegt nun fast hinter uns und unsere Blicke richten sich ganz gespannt auf das NEUE Jahr. In diesem Sinne wünschen wir EUCH ALLEN im Kreise Eurer Lieben einen GUTEN Rutsch sowie ein glückliches und vor allem gesundes NEUES Jahr 2021!



Evangelische Silvester-Andacht · Wartenberg

Silvester 15:30 Uhr

@ Video Andacht  

Gottes Licht scheint!

Andacht für alle Gemeinden

Andacht aus Angersbach
mit Pfarrer Michael Gütgemann



An jeden Haushalt ...


Christvesper · Evangelischer Gottesdienst · Wartenberg

Heiligabend 16:00 Uhr

@ Wartenberg Oval   

Christvesper aus Angersbach

mit Pfarrerehepaar Gütgemann

Christvesper aus Landenhausen

mit Pfarrerin Kerstin Gütgemann



Spaziergang durch Advent (im Video)

täglich ... in beiden Ortsteilen

Geschmückte Türen und Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Wartenberg ein ...


↓ in Angersbach

Wir haben eine Bitte ... wir würden für Angersbach auch gerne noch ein Adventsvideo wie für Landenhausen zusammenstellen. Dazu benötigen wir aber auch die Türen und Fenster der einzelnen Stationen. Sie können uns dabei helfen, wenn Sie Fotos davon gemacht haben,→ senden Sie uns diese doch bitte zu!!! Wir würden uns freuen wenn wir für Angersbach auch noch ein Advents-Filmchen machen könnten ...

Ein großes DANKESCHÖN hierfür !!!
e-Mail an→ mitteilung@wartenberg-info.de

↓ in Landenhausen (Video)

Video→ Bürger Bündnis



24. Tag · Spaziergang durch den Advent

Heiligabend ... in beiden Ortsteilen

Geschmückte Türen und Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Wartenberg ein ...


↓ in Angersbach

Grafik→ Jan Krieger

Ev. Kirche / Gemeindehaus, Pfarrgasse 17-19

↓ in Landenhausen

Fotos→ Jan Krieger, Stefan Kreber

Weihnachtsweg ... zur evangelischen Kirche



23. Tag · Spaziergang durch den Advent

Mittwoch ... in beiden Ortsteilen

Geschmückte Türen und Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Wartenberg ein ...


↓ in Angersbach

Grafik→ Jan Krieger

Sieglinde Killer, Schulstraße 27

↓ in Landenhausen

Foto→ Jan Krieger

Carmen Renker, In den Kassgärten 15



22. Tag · Spaziergang durch den Advent

Dienstag ... in beiden Ortsteilen

Geschmückte Türen und Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Wartenberg ein ...


↓ in Angersbach

Grafik→ Jan Krieger

Ute Fuchs, Mühlstraße 5

↓ in Landenhausen

Foto→ Jan Krieger

Konfirmanten, Salzschlirfer Str. (Mellesch)



„Neue Gesichter bei der CDU“

Unsere Kandidaten · Foto→ CDU Wartenberg
Unsere Kandidaten · Foto→ CDU Wartenberg

Heiner Bockweg als Spitzenkandidat

In die Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

WARTENBERG · In einer außerordentlichen Versammlung der CDU Wartenberg wurden 13 Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zur Gemeindevertretung, die am 14. März 2021 stattfinden wird, gewählt. Erfreulicherweise erklärten neben den bereits erfahrenen Kandidaten auch Newcomer, unter ihnen zwei junge Frauen, ihre Bereitschaft zur Mitarbeit. Michael Ruhl, Wahlkreisabgeordneter für den Vogelsbergkreis im Hessischen Landtag, führte kompetent und routiniert durch das Wahlgeschehen. „Wir können ein Team präsentieren, das mit seinen breit gefächerten Qualifikationen unsere schöne Gemeinde Wartenberg weiter voranbringen möchte“, freut sich Spitzenkandidat Heiner Bockweg.

 

 

Mit der geplanten Liste wolle man über Parteigrenzen hinweg Kräfte bündeln um den Herausforderungen für die Zukunft besser gerecht werden zu können. Die Kandidatinnen und Kandidaten engagierten sich für ein ökologisches, soziales und wirtschaftlich starkes Wartenberg. Kommunalpolitische Verantwortungsübernahme stelle sich als Partnerschaft mit allen Bürgerinnen und Bürgern Wartenbergs dar. Garant dieser Bürgerpartnerschaft sei eine nur dem eigenen Gewissen verantwortete Entscheidungsfreiheit der künftigen Mandatsträger, so die einhellige Meinung der Versammlung.


    → weiter lesen

21. Tag · Spaziergang durch den Advent

Montag ... in beiden Ortsteilen

Geschmückte Türen und Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Wartenberg ein ...


↓ in Angersbach

Grafik→ Jan Krieger

Ingrid Schul-Reinhardt, Ausssiedlerhof 1

↓ in Landenhausen

Foto→ Jan Krieger

Carnevalverein, Mittelstr. 24 (Alte Schmiede)



Informationsbroschüre 2021

Auch für das Jahr 2021

wie immer ... kostenlos an jeden Haushalt verteilt

WARTENBERG · Wie in jedem Jahr hat die Gemeinde Wartenberg die gemeindliche Informationsbroschüre herausgegeben. Die Informationsbroschüre wird zwischen den Jahren kostenlos an alle Haushalte in Angersbach und Landenhausen verteilt. Auf diesem Wege möchten wir uns ausdrücklich bei unseren Gewerbetreibenden bedanken, die maßgeblich für das Gelingen der Informationsbroschüre, durch Schalten einer Anzeige, beigtragen haben. Vielen Dank.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



4. Advent · Zeichen des Mitgefühls

4. Advent ... in beiden Ortsteilen

Windlichter sollen am 4. Advent ein Zeichen des Mitgefühls setzen.



20. Tag · Spaziergang durch den Advent

4. Advent ... in beiden Ortsteilen

Geschmückte Türen und Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Wartenberg ein ...


↓ in Angersbach

Grafik→ Jan Krieger

Inge-Lore Möller, Pfarrgasse 29

↓ in Landenhausen

Foto→ Jan Krieger

Timo Hasenau, Evangelische Kirche



19. Tag · Spaziergang durch den Advent

Samstag ... in beiden Ortsteilen

Geschmückte Türen und Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Wartenberg ein ...


↓ in Angersbach

Grafik→ Jan Krieger

Kindertagesstätte, In den Fetzwiesen 24

↓ in Landenhausen

Foto→ Jan Krieger

Reit-& Fahrverein, Kirchweg 11



18. Tag · Spaziergang durch den Advent

Freitag ... in beiden Ortsteilen

Geschmückte Türen und Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Wartenberg ein ...


↓ in Angersbach

Grafik→ Jan Krieger

Sylvia Rockel, Am Schindelberg 5

↓ in Landenhausen

Foto→ Jan Krieger

Landfrauen, Stockhäuser Straße 25a



 


Montag geht's wieder in die Schule

Wechselunterricht für die Klassen eins bis sechs

Klasse sieben und höhere starten am Donnerstag

VOGELSBERGKREIS · Homeschooling hat ein Ende, ab Montag geht es wieder in die Schule – zumindest für die Klassen eins bis sechs. Die höheren Klassen starten erst am Donnerstag mit Wechselunterricht, teilt der Vogelsbergkreis in Absprache mit dem Staatlichen Schulamt mit.
Die Inzidenz im Kreis liegt seit fünf Tagen in Folge unter der entscheidenden Marke von 165. Das bedeutet: Der Distanzunterricht kann aufgehoben werden, die Schulen können ab Montag, 3. Mai, in den Wechselunterricht gehen. Und zwar die Klassen eins bis sechs. Ab Klasse sieben greift laut Kultusminister Prof. Alexander Lorz die Wechselunterricht-Regelung erst ab dem 6. Mai, also ab Donnerstag nächster Woche. In einem Schreiben an die Schulleitungen teilt der Minister mit, dass auch die Abschlussklassen, die bisher in Präsenz beschult wurden, in den Wechselunterricht gehen. Sollte die Inzidenz im Vogelsbergkreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 165 überschreiten, so gilt ab dem übernächsten Tag automatisch, dass alle Schüler im Distanzunterricht beschult werden. Eine Ausnahme gilt für Abschlussklassen und Förderschulen; diese verbleiben weiterhin im Wechselunterricht. Neben den Schulen können ab Montag auch die Kindergärten im Vogelsbergkreis wieder öffnen.

Quelle→ Kreisverwaltung



Pressekonferenz

Volker Bouffier und Dr. Alexander Lorz

Zum Fortgang des Schulbetriebs nach den Osterferien

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier und Kultusminister Alexander Lorz informieren im Anschluss an das Corona-Kabinett am 12.04.2021 über die Beschlüsse zur Eindämmung der Pandemie und zum Fortgang des Schulbetriebs nach den Ferien.



Pressekonferenz

Volker Bouffier zum Stop der Osterruhe

Umsetzung der geplanten Maßnahmen in Hessen

WIESBADEN · Nach der Entscheidung der Kanzlerin zum Umgang mit den Ostertagen nimmt Ministerpräsident Volker Bouffier aus hessischer Sicht dazu Stellung.



Pressekonferenz

Zu den gestrigen Beschlüssen von Bund und Ländern

Umsetzung der geplanten Maßnahmen in Hessen

WIESBADEN · Im Nachgang zu den gestrigen Beschlüssen von Bund und Ländern hat das Corona-Kabinett heute über die Umsetzung der geplanten Maßnahmen in Hessen beraten. Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose erläutern die dazugehörigen Details in dieser Pressekonferenz.



Planungen bis nach Ostern

Wie wird es weitergehen

Schwerpunkt: Schulen nch den Osterferien ...

WIESBADEN · Im Video erklärt Kultusminister Lorz, wie es nach den Osterferien an Hessens Schulen weitergeht und welche ersten Schritte bis dahin bereits unternommen werden.



Pressekonferenz zu den Beschlüssen

Beschlüsse des Corona-Kabinetts vom 04.03.2021

Schwerpunkt: Beschlüsse von gestern ...

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose informieren zu den heutigen Kabinetts-Beschlüssen im Anschluss an die Bund-Länder-Beratungen vom 03.03.2021



Landesregierung und der Gesundheitsindustrie

Pressekonferenz über die Pandemie-Bekämpfung

Schwerpunkt: Impfen ...

WIESBADEN · Im Anschluss an den gemeinsamen digitalen Lenkungskreis informieren die Landesregierung und die Gesundheitsindustrie über die Schritte zur Pandemie-Bekämpfung: Schwerpunkt Impfen.



Hessischer Perspektivplan

Perspektivplan für eine verantwortungsvolle Öffnung

Rückkehr in den gesellschaftlichen Alltag

WIESBADEN · Die Landesregierung hat sich intensiv mit der Frage befasst, wie eine verantwortbare Rückkehr in den gesellschaftlichen Alltag unter sorgsamer Berücksichtigung der pandemischen Lage mit nachvollziehbaren Kriterien aussehen kann. Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir stellen den Hessischen Perspektivplan für eine verantwortungsvolle Öffnung vor.



Zu den nächsten Schritten ...

Corona-Schutzimpfungen in Hessen

Kai Klose erläutern die nächsten Schritte

WIESBADEN · Innenminister Peter Beuth und Sozialminister Kai Klose erläutern die nächsten Schritte der Corona-Schutzimpfungen für die 2. Priorisierungsgruppe in Hessen.



Weitere Maßnahmen ab Mittwoch

Pressekonferenz zu den Beschlüssen des Corona-Kabinetts

Lockdown ab Mittwoch 16. Dezember

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose informieren über weitere Maßnahmen gegen das Corona-Virus.



Ministerpräsident Bouffier informiert sich

Besuch des Impfzentrums in Wiesbaden

Dezember oder Januar kann es losgehen

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier, Sozialminister Kai Klose, Innenminister Peter Beuth, Wiesbadens Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende und Wiesbadens Bürgermeister sowie Gesundheitsdezernent Dr. Oliver Franz haben sich am Montag über den Aufbau des Impfzentrums im Wiesbadener RheinMain CongressCenter (RMCC) informiert.


    → weiter lesen

Diese Regeln gelten ab 11. Dezember

Nächtliche Ausgangssperre für Hessen

Alkoholgenuss im öffentlichen Raum rund um die Uhr untersagt

WIESBADEN - In Hessen gilt ab Freitag eine Ausgangssperre in der Zeit von 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr. Die Landesregierung hat die Einführung einer solchen Ausgangsbeschränkung in Kommunen mit einer besonders hohen Zahl an Neuinfektionen beschlossen. Diese Regelung gilt dort, wo der Inzidenzwert von wöchentlich 200 neuen Corona-Fällen pro 100.000 Einwohnern „dauerhaft erheblich überschritten wird“, wie Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) in seiner Regierungserklärung mitteilte.

Darüber hinaus werden private Begegnungen auf maximal fünf Personen aus zwei Haushalten beschränkt – Kinder bis zu 14 Jahren zählen nicht dazu.

Der Ministerpräsident betonte, dass Ausnahmen nur aus wichtigen Gründen erlaubt sind. Zudem ist der Alkoholgenuss im öffentlichen Raum rund um die Uhr untersagt. Diese Regeln gelten vorläufig bis zum 10. Januar 2021.



Diese Regeln gelten ab 1. Dezember

Lockerungen nur an Weihnachten und Silvester

Teil-Lockdown verlängert

WIESBADEN - Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) lässt nicht locker, die Hessen im Kampf gegen das Coronavirus auf die strengen Schutzmaßnahmen einzuschwören. Weihnachten und Silvester sind aber Lockerungen in Sicht. In Hessen gelten wegen der anhaltend hohen Corona-Zahlen von Dienstag, 1. Dezember, an erneut strengere Regeln zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Virus. Die Verlängerung des Teil-Lockdowns ist zunächst bis zum 20. Dezember 2020 angesetzt.

 

 

Für die Weihnachtsfeiertage und Silvester hat Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) aber bereits in Aussicht gestellt, dass sich Familien und Freunde wieder in einem etwas größeren Kreis treffen können. Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum: Die Kontakte im öffentlichen Raum werden auf fünf Personen aus zwei Hausständen beschränkt. Dazugehörige Kinder unter 14 Jahren sind ausgenommen. Bislang waren bis zu zehn Personen aus maximal zwei Haushalten erlaubt. Da Wohnungen ein besonders geschützter und privater Bereich sind, beschränkt Hessen sich auf die dringende Empfehlung, auch hier die Kontakte in gleicher Weise zu begrenzen.


    → weiter lesen

Ministerpräsident Bouffier informiert

Über die Gespräche der Bund-Länder-Konferenz vom 16.11.2020

Dezember und Januar wahrscheinlich weiterer Lockdown

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier informiert über die Beratungen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten am 16. November 2020.


    → weiter lesen

Weitere Regeln

Sport · Foto→ Wokandapix · Pixabay
Sport · Foto→ Wokandapix · Pixabay

Im Umgang mit der Corona-Pandemie vorgestellt

Verordnung zum Sport und zum Musik- und Kunstunterricht gelockert

WIESBADEN · Demnach ist es künftig für Amateur- und Freizeitsportler möglich, alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands auf und in allen Sportanlagen Sport zu treiben. Gleichzeitig können die Musik- und Kunstschulen wieder geöffnet werden.


    → weiter lesen

Hessen (Coronafälle)

23:00 Uhr

Die folgenden positiven PCR-Testergebnisse sind von den einzelnen Gesundheitsämtern der Kreise und Städte sowie dem Gesundheitsministerium in Hessen bestätigt worden ...


Bundesland-Daten  
Einwohner (31.12.2019) 6.300.715
ø jährliche Sterberate 69.480
ø je 100.000 Einw./verstorben 1.105
= Sterberate/Einw. in % 1,1030%
Grippetote 2017/2018 geschätzt² 25.100
↑ Grippetote in Hessen² 1.901
= Sterberate/Einw. in %² 0,0302%

positiv getestet* (Vortag) +179
neu positiv getestet*
↓+45
positiv getestet* seit Beginn
18.725
↑ 7-Tage-Mittel/Tag* +977/+140
↑ Anteil/Einw. seit Beginn
0,2972%
aufgehobene positiv Fälle*
+56
gesamt aufgehobene Fälle*
91% -16.488
getestet* aktiv/je Einw. in %
↓1.692  0,0269%
Todesfälle positiv getestet*
+0         545
CFR*
↓2,91%
= Sterberate/Einw. →0,0086%
Intensivbetten belegt/frei³ 1.672/631
↑ Anteil mit CoVid-19/beatmet³ 1,30% 30/16
↑ je 100.000 Einw. belegt/frei ↑0,48/↑10,01
↑ CoVid-19 Belegung/Einw. →0,0005%
CoVid-19 Patienten stationär k.A.

¹²³ siehe Anmerkung der Redaktion  *mit CoVid-19


Quelle→ Redaktion


So viel Unterricht wie möglich

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz · Foto→ HKM
Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz · Foto→ HKM

So viel Hygiene und Abstand wie nötig

Abstand halten – Hygieneregeln beachten – Alltagsmasken tragen

WIESBADEN - 760.500 Schülerinnen und Schüler an 1.795 öffentlichen Schulen +++ 55.600 Erstklässlerinnen und Erstklässler, 770 neue Lehrerstellen +++ Islamunterricht jetzt in den Jahrgangsstufen 1 bis 8 +++ Schriftliche Abiturprüfungen 2021 erstmals nach den Osterferien.

 

 

„Das neue Schuljahr 2020/2021 beginnt am kommenden Montag alles andere als normal: Unter erschwerten Bedingungen und mit vielen neuen Regeln – aber wir sind motiviert wie nie“, erklärte Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz heute in Wiesbaden. Auch wenn das neuartige Corona-Virus die gesamte Gesellschaft vor kaum für möglich gehaltene Herausforderungen stelle, habe die Situation der vergangenen Monate doch eindrücklich vor Augen geführt, welch große Bedeutung Schule und Unterricht in der Gesellschaft haben. „Für ihren Auftrag, junge Menschen zu bilden und auszubilden und ihnen eine feste Struktur für den Alltag zu geben, und mit dem nicht zu unterschätzenden Beitrag für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat sich die Schule und haben sich alle an ihr Beteiligten größten Respekt erworben.“ Mit diesem Schwung starte am Montag auch Hessen ins neue Schuljahr. „Gleichzeitig wissen wir, dass das Schuljahr 2020/2021 viele Hürden und Unwägbarkeiten mit sich bringt. Wir haben in den vergangenen Wochen deshalb viel dafür getan, die nötigen Voraussetzungen für einen guten Start zu schaffen – dazu gehören die Ferienlernangebote für Schülerinnen und Schüler genauso wie die Aktualisierung der Hygieneregeln, die Klärung der Bewertung im Distanzunterricht sowie der Ausbau der digitalen Infrastruktur“, so der Kultusminister.


    → weiter lesen

Weitere Regeln

Im Umgang mit der Corona-Pandemie vorgestellt

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir, Kultusminister Alexander Lorz und Sozialstaatssekretärin Anne Janz: „Wir passen die Verordnungen erneut der aktuellen Lage an – klare Regeln geben den Menschen Sicherheit im Alltag“

WIESBADEN · Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat neue Regelungen zur Bekämpfung des Corona-Virus beschlossen. Aufgrund des bevorstehenden Schulstarts und weil nach dem Ende der Sommerferien wieder mehr Kinder in die Betreuung gehen, wurden insbesondere für diese Bereiche neue landesweit gültige Regeln und Empfehlungen vereinbart. „Wir müssen mit Augenmaß handeln und die Situation immer wieder neu bewerten – die Krise ist noch nicht vorbei. Deshalb haben wir uns darum gekümmert, Kindern, Eltern, Lehrkräften sowie Erzieherinnen und Erziehern klare Regeln an die Hand zu geben. Das gibt ihnen Sicherheit im Schul- und Kita-Alltag“, betonte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei. Das Corona-Kabinett hat darüber hinaus Vorgaben und Verordnungen zum Bus- und Bahnfahren, für Restaurants, Spielhallen und Weihnachtsmärkte angepasst.


    → weiter lesen

Hohe Waldbrandgefahr

Foto→ I. Ylvers
Foto→ I. Ylvers
Feuerwehr Notruf 112 · Foto→ Rico Löb
Feuerwehr Notruf 112 · Foto→ Rico Löb

Umweltministerium ruft zweithöchste Alarmstufe aus

Hohe Waldbrandgefahr in weiten Teilen Hessens

WIESBADEN · Das Hessische Umweltministerium hat ab heute die erste von zwei Alarmstufen, Alarmstufe A, für die Forstverwaltung in Hessen ausgelöst. Die Aussicht auf ein Anhalten der Wetterlage ohne größere landesweite Niederschläge macht diesen vorsorgenden Schritt erforderlich. Ein vorübergehender Rückgang der Temperaturen und lokale, geringe Niederschläge am Wochenende und zu Wochenbeginn haben zu keiner Entspannung der Waldbrandgefahr geführt. Weite Teile Hessens sind seit Wochen ohne ergiebige Niederschläge geblieben. Der gesamte Juli brachte für Hessen nur rund 1/3 der durchschnittlichen Niederschläge. Bedingt durch das Andauern der trockenen Witterung verschärft sich die Waldbrandgefahr in ganz Hessen.

Das Ministerium bittet alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich nicht gestattet. Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf kein Feuer entfacht werden. Auf den Grillplätzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und dass das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird. Für die im Einzelfall erforderliche Schließung von Grillstellen in besonders brandgefährdeten Waldgebieten bzw. Waldrandbereichen wird bereits jetzt um Verständnis gebeten. Bereits bestehende Einschränkungen sind unbedingt einzuhalten. Im Ausnahmefall ist auch die vorübergehende Sperrung von Waldwegen und Waldflächen nicht ausgeschlossen.

Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber insbesondere auch entlang von Straßen durch achtlos aus dem Fenster geworfenen Zigarettenkippen aus. Alle Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen. Mit dem Ausrufen der zweithöchsten Alarmstufe wird u.a. sichergestellt, dass die besonders gefährdeten Waldbereiche verstärkt überwacht werden. Die Forstverwaltung stellt zudem die technische Einsatzbereitschaft sicher und intensiviert den Kontakt zu den örtlichen Brandschutzdienststellen.

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) zu informieren. Weitere Informationen zum Thema Waldbrandgefahr und den Alarmstufen finden Sie auf unser Homepage.



Weitere negative Befunde

14:41 Uhr

Zwei weitere Personen positiv getestet

Beide leben im nördlichen Kreisteil

VOGELSBERGKREIS · Bis auf ein noch ausstehendes Ergebnis liegen die Befunde der Corona-Testungen aus der Gemeinschaftsunterkunft in der Alsfelder Zeppelinstraße vor: Sie sind negativ, teilt das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises am Freitag mit. Nach den Vorgaben des Robert Koch-Instituts wird am Montag eine zweite Testung durchgeführt. Wenn diese Ergebnisse erneut negativ sind, kann die Quarantäne für die Bewohner der Unterkunft aufgehoben werden. Zwei weitere Personen, die direkten Kontakt zum Mitarbeiter eines Logistikunternehmens hatten, der in der vergangenen Woche positiv getestet worden war, haben sich ebenfalls mit dem SARS-CoV-2-Virus angesteckt. Beide leben im nördlichen Kreisteil. Sie zeigen so gut wie keine Symptomatik und befinden sich in häuslicher Quarantäne.


Quelle→ Kreisverwaltung



Bisher alle Testergebnisse negativ

13:33 Uhr

Gemeinschaftsunterkunft Alsfeld · Foto→ Archiv
Gemeinschaftsunterkunft Alsfeld · Foto→ Archiv

Die Quarantäne bleibt weiterhin bestehen

In der Gemeinschaftsunterkunft in der Zeppelinstraße

VOGELSBERGKREIS · Die ersten 30 Testungen in der Gemeinschaftsunterkunft in der Zeppelinstraße in Alsfeld sind durchgeführt und ausgewertet: Wie das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises am Vormittag mitteilt, sind alle Befunde negativ. Im Laufe des morgigen Freitags wird mit weiteren Ergebnissen zu rechnen sein. Die Quarantäne bleibt weiterhin bestehen, die Bewohner dürfen die Einrichtung nicht verlassen. Die Versorgung mit Lebensmitteln wird vom Vogelsbergkreis organisiert.


Quelle→ Kreisverwaltung



Landesregierung beschließt weitere Lockerungen

Foto→ Peter H.
Foto→ Peter H.

Ministerpräsident Volker Bouffier

Im Bereich der Kontakt- und Betriebsbeschränkungen, bei Veranstaltungen wie Messen oder Konzerten sowie in Theatern und Kinos und für Besuche in Krankenhäusern, Rehakliniken und Behinderteneinrichtungen

WIESBADEN · Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat entschieden, die Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus weiter zu lockern. Diese betreffen insbesondere die Kontaktbeschränkungen bei Veranstaltungen, in Theatern oder Kinos sowie die Besuchsmöglichkeiten in Krankenhäusern, Rehakliniken und Behindertenwerkstätten.

    → weiter lesen


Hünfelder Gemeinschaftsunterkünfte

17:41 Uhr

Fotos→ DRK Hünfeld
Fotos→ DRK Hünfeld

Zwölf Corona-Infizierte in Unterkünften für Geflüchtete

Quarantäne-Maßnahmen des Landkreises Fulda in den drei Einrichtungen

HÜNFELD · Die Gesamtzahl der bisher im Landkreis Fulda bestätigten Sars-CoV-2-Infektionen beläuft sich auf 398. Die Zahl der infizierten Personen in Hünfelder Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete ist von acht auf zwölf gestiegen. Sie alle haben leichte bis keine Symptome. Drei davon stehen nach derzeitigem Kenntnisstand im Zusammenhang mit dem Cluster eines großen Online-Handels in Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Nach den ersten beiden positiven Befunden in zwei Unterkünften hat das Gesundheitsamt des Landkreises die Testung aller Bewohnerinnen und Bewohner veranlasst und dabei auch eine dritte Gemeinschaftsunterkunft in Hünfeld einbezogen. Zu den acht positiven Ergebnissen am Wochenbeginn sind nun vier weitere Erwachsene hinzugekommen, die positiv auf das Virus getestet wurden. Von den rund 150 Bewohnerinnen und Bewohnern sind knapp 140 negativ. Der Landkreis Fulda hatte über alle drei Einrichtungen eine Quarantäne verhängt.

 


Für den „Jägerhof“ gilt die Quarantäneanordnung nur für die zwei positiven Personen. Diese beiden sind jeweils in Einzelzimmern mit Nasszelle und Kochgelegenheit untergebracht und können entsprechend isoliert werden. Die anderen Bewohner dürfen das Haus verlassen. In der Unterkunft „Grotte“ gilt die Quarantäne bis zum 15. Juli. Die infizierten Personen sind in ihren Zimmern abgesondert. Die negativ getesteten Bewohner sind wegen der Wohnsituation ebenfalls isoliert, dürfen sich aber im Haus und auf dem Grundstück frei bewegen. In der Unterkunft „Alte Ziegelei“ ist eine Person positiv getestet und im Haus abgesondert. Die Einrichtung steht unter vorläufiger Quarantäne, weil noch einige Testergebnisse ausstehen. Das Gesundheitsamt des Landkreises steht in engem Austausch mit der Stadt Hünfeld und dem DRK Kreisverband Hünfeld, der für die Sozialbetreuung zuständig ist und die Bewohnerinnen und Bewohner versorgt. Auch die Hünfelder Tafel kümmert sich um die Lebensmittelversorgung.


Quelle→ Kreisverwaltung



Laufzeit der Ökolandbau Modellregion Vogelsberg wird verlängert

14:41 Uhr

Foto→ Christian Lips
Foto→ Christian Lips

Dr. Mischak

„Wichtiges Signal für den Ökolandbau im Vogelsbergkreis“

VOGELSBERGKREIS · In der Ökolandbau Modellregion Vogelsberg herrscht Freude. Einerseits über die Ausweitung der Förderung auf ganz Hessen, aber besonders über die zeitgleich von Landwirtschaftsministerin Priska Hinz verkündete Verlängerung der bisherigen Ökomodellregionen ab 2021 um fünf Jahre. „Für das Projekt Ökolandbau Modellregion Vogelsberg bedeutet das weitere fünf Jahre Planungssicherheit, Perspektive und Bestätigung für die geleistete Arbeit im Vogelsbergkreis“, kommentiert Erster Kreisbeigeordneter und zuständiger Dezernent Dr. Jens Mischak (CDU) die Verlängerung. Schon jetzt nehme der Vogelsbergkreis mit einem Bioanteil an der landwirtschaftlich genutzten Fläche von aktuell knapp 23 Prozent und etwa 240 Betrieben hessenweit einen Spitzenplatz ein. „Das Ziel der Landesregierung von 25 Prozent ist schon fast erreicht – daran werden wir weiter arbeiten“, versichert Dr. Mischak.


    → mehr erfahren

Verdacht nicht bestätigt

Symbolfoto→ Pixabay @ WiR Pixs
Symbolfoto→ Pixabay @ WiR Pixs

Nicht bestätigt hat sich der SARS-COV2-Verdacht

Frau hat sich nicht mit dem Corona-Virus infiziert

VOGELSBERGKREIS · Nicht bestätigt hat sich der SARS-COV2-Verdacht bei einer Mitarbeiterin der Schlitzer Dieffenbachschule. Das Testergebnis liegt dem Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises vor: Es ist negativ, die Frau hat sich nicht mit dem Corona-Virus infiziert. Zur Prophylaxe hatte das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises am Wochenende angeordnet, eine Lerngruppe für zwei Tage vom Präsenzunterricht freizustellen. Nach den Vorgaben des Hessischen Kultusministeriums zur Durchführung der letzten beiden Schulwochen war lediglich diese eine Gruppe betroffen, da dort das Abstandsgebot aufgehoben worden war. „Dabei  handelte es sich um eine reine Sicherheitsmaßnahme, die ab dem morgigen Mittwoch nicht mehr aufrecht erhalten werden muss, da sich der Verdacht auf eine Corona-Infektion nicht bestätigt hat“, erklärt Dr. Henrik Reygers vom Gesundheitsamt des Kreises am Dienstag einer Pressemitteilung. Die freigestellten Schüler können ab Mittwoch wieder den Unterricht besuchen.


Quelle→ Kreisverwaltung



Nur mit Bescheinigung

16:17 Uhr

Foto→ Michal Jarmoluk
Foto→ Michal Jarmoluk

Abstrichuntersuchungen auf COVID-19

Nur mit einer entsprechenden Bescheinigung des Gesundheitsamtes

VOGELSBERGKREIS · Das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises weist bezüglich der Abstrichuntersuchungen auf COVID-19 nochmals darauf hin, dass die Testungen in den Krankenhäusern Alsfeld und Lauterbach nur mit einer entsprechenden Bescheinigung des Gesundheitsamtes möglich ist.

 

 

Die Patienten sollen sich über die Corona-Hotline +49 (0)6641/97 71 89 beim Amt melden,  dort wird über Notwendigkeit einer Testung entschieden. Wegen der nach wie vor bestehenden Pandemie bitten wir die Bürger, keinesfalls direkt in den Krankenhäusern vorzusprechen, hier besteht Betretungsverbot. 


Quelle→ Kreisverwaltung



Landesregierung beschließt ...

Foto→ Pexels
Foto→ Pexels

Beherbergungsverbot für Personen aus bestimmten Gebieten

Erhöhtes Infektionsrisiko

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose: „Wir wollen weitere Ansteckungsgefahren verhindern“ Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat seine Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung überarbeitet. Neu ist: Übernachtungsbetriebe dürfen ab Samstag keine Personen aufnehmen, die aus Gebieten mit erhöhtem Infektionsrisiko kommen. „Die Corona-Pandemie stellt uns weiterhin vor große Herausforderungen, für die wir geeignete Lösungen finden müssen. Die Gefahr ist keineswegs gebannt. Um weitere Ansteckungsgefahren zu verhindern, haben wir uns für ein Beherbergungsverbot für Personen aus Gebieten mit erhöhten Infektionsgefahren entschieden“, sagten Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose.

    → mehr erfahren


Corona-Tests künftig in Krankenhäusern

14:42 Uhr

Foto→ Darko Stojanovic
Foto→ Darko Stojanovic

Nach Streit zwischen Kreisspitze und Kassenärztlicher Vereinigung

Corona-Tests künftig in den Krankenhäuser des Kreises

VOGELSBERGKREIS · Corona-Testungen werden ab Montag im Kreiskrankenhaus in Alsfeld und im Eichhof-Krankenhaus in Lauterbach durchgeführt. Das hat Landrat Manfred Görig (SPD) am Donnerstag bekannt gegeben, nachdem er tags zuvor angekündigt hatte, das Testcenter der Kassenärztlichen Vereinigung in Alsfeld nicht länger empfehlen zu können.

 

 

Die Anmeldung für eine Testung läuft über das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises unter der Telefon-Hotline +49 (0)6641/97 71 89. Das Amt stellt auch die für die Testung erforderliche Bescheinigung aus, informiert die Kreispressestelle.


Quelle→ Kreisverwaltung



Schon fünf Wochen von Hinweise gewusst

14:45 Uhr

Foto→ Fernando Zhiminaicela
Foto→ Fernando Zhiminaicela

Fachreferent der KV wusste dass Mainzer Labor „je nach Verfügbarkeit nur das E-Gen nachweist“

Landrat Manfred Görig und Erster Kreisbeigeordneter reagieren auf Kritik der Kassenärztlichen Vereinigung / „Nicht nachvollziehbar“

VOGELSBERGKREIS · „Die Kassenärztliche Vereinigung weiß seit Wochen, dass es bei Corona-Testungen in einigen Laboren – unter anderem in der Einrichtung in Mainz - zu nicht nachvollziehbaren Testergebnissen gekommen ist. Auf unsere Hinweise aber hat sie bislang nicht reagiert“, erklärt der Vogelsberger Landrat Manfred Görig (SPD) und weist damit die von der KV am Mittwoch in einer Pressemitteilung geäußerten Kritik am Vogelsbergkreis entschieden zurück. Mehr noch: In einem dem Vogelsbergkreis vorliegenden Schriftverkehr vom 20. Mai – also vor fünf Wochen - zwischen einem Fachreferenten und dem stellvertretenden Vorsitzender der KV, Dr. Eckhard Stracke, erklärt der Referent, dass es Hinweise gibt, dass das Mainzer Labor „je nach Verfügbarkeit nur das E-Gen nachweist, was tatsächlich nicht ausreichend wäre“.


    → mehr erfahren

Schon wieder falsche Ergebnisse

15:15 Uhr

Foto→ Fernando Zhiminaicela
Foto→ Fernando Zhiminaicela

Landrat Görig und Gesundheitsdezernent Dr. Mischak fordern

Kassenärztliche Vereinigung muss Labor wechseln

VOGELSBERGKREIS · Mittlerweile sind es im Vogelsbergkreis 14 Corona-Tests in Folge, deren zunächst positives Ergebnis sich im Nachhinein als falsch herausstellte. Deshalb fordern Landrat Manfred Görig und Gesundheitsdezernent Dr. Jens Mischak die Kassenärztliche Vereinigung Hessen auf, das Untersuchungslabor zu wechseln. „Wir brauchen Sicherheit, deshalb dürfen Proben nur an die Labore gegeben werden, die nach dem sogenannten Screeningtest auch eine Bestätigungsuntersuchung auf ein zweites Gen durchführen.“


    → mehr erfahren

Kabinett verabschiedet weitere Lockerungen

10:32 Uhr

Wieder mehr Besuche in Alten- und Pflegeheimen

Veranstaltungen mit 250 Personen möglich

WIESBADEN · Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat neue Corona-Lockerungen beschlossen, die ab Montag, dem 22. Juni, in Kraft treten. Diese betreffen insbesondere die Regelungen zu Besuchen in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie Lockerungen für Veranstaltungen und den Einzelhandel. „Unsere Vorgehensweise nach dem Motto ,Hessen bleibt besonnen‘ zeigt Wirkung. Ausgehend von den derzeitig niedrigen Infektionszahlen haben wir einige weitere neue Regelungen beschlossen, von denen viele Menschen profitieren“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier am Donnerstag in Wiesbaden, als er gemeinsam mit Sozialminister Kai Klose die neuen Corona-Lockerungen vorstellte.


    → weiter lesen

Für ein sicheres Ergebnis

14:16 Uhr

Manfred Görig und Dr. Jens Mischak · Foto→ Pressestelle
Manfred Görig und Dr. Jens Mischak · Foto→ Pressestelle

Vogelsbergkreis ordnet zweite Testung an

Landrat Görig und Gesundheitsdezernent Dr. Mischak fordern bundesweit einheitliches Vorgehen

VOGELSBERGKREIS · Dieser Fall hatte für Schlagzeilen im Vogelsbergkreis gesorgt: Mitte Mai war eine Schülerin positiv auf das neuartige Corona-Virus SARS-CoV-2 getestet worden. Da die junge Frau keinerlei Symptome aufwies, ordnete das Gesundheitsamt eine zweite Testung an. Das Ergebnis: negativ. Die junge Frau war nicht die einzige Vogelsbergerin, die falsch getestet wurde, insgesamt gingen zehn solcher falsch-positiven Ergebnisse aus verschiedenen Laboren ein, die lediglich eine Screening-Untersuchung durchgeführt hatten. „Das ist nicht länger hinzunehmen, unser Gesundheitsamt lässt in solchen Fällen generell eine Bestätigungsuntersuchung durchführen“, erklärt Landrat Manfred Görig am Dienstag in einer Pressemitteilung.

 


    → mehr erfahren

Konsequenzen für die Staatshaushalte

13:18 Uhr

Michael Ruhl

Wie Hessen das auffangen möchte, erkläre ich ...

WIESBADEN · „Die Corona-Krise hat uns noch im Griff. Sie hat nicht nur gesundheitliche und wirtschaftliche Auswirkungen, sondern auch Konsequenzen für die Staatshaushalte. Wie Hessen das auffangen möchte, erkläre ich im Video. Ich bin gespannt auf euer Feedback.“



Landesregierung beschließt weitere Regelungen

16:23 Uhr

Alexander Lorz, Volker Bouffier und Kai Klose · Foto→ Staatskanzlei
Alexander Lorz, Volker Bouffier und Kai Klose · Foto→ Staatskanzlei

Ministerpräsident Volker Bouffier:

„Erfahrungen zeigen uns, dass wir mit unserer schrittweisen Vorgehensweise richtigliegen“

WIESBADEN - Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat weitere Anpassungen der Verordnungen zur Bekämpfung des Corona-Virus verabschiedet. Diese betreffen insbesondere die Kontaktbeschränkungen sowie den Bereich der Kitas und Schulen, der Schwimmbäder und des Sportbetriebs. „Wir haben das Virus-Geschehen in den vergangenen Wochen aufmerksam beobachtet. Die Erfahrungen zeigen uns, dass wir mit unserer schrittweisen Vorgehensweise richtigliegen und nun in einigen Bereichen weitere Anpassungen vornehmen können. Deshalb haben wir zum Beispiel beschlossen, die Kontaktbeschränkungen zu lockern und ein Treffen von maximal zehn Personen im öffentlichen Raum zu ermöglichen. Trotzdem muss uns nach wie vor bewusst sein: Das Virus ist noch da. Wir werden weiterhin nach dem Motto ‚Hessen bleibt besonnen‘ vorgehen und beobachten, welche Beschränkungen aufrechterhalten werden müssen und wo wir einen Schritt in Richtung Normalbetrieb gehen können“, sagte der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier.


    → weiter lesen

Landesregierung beschließt weitere Lockerungen

10:11 Uhr

Hessische Landesregierung

Pressekonferenz

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier, Kultusminister Alexander Lorz und Sozialminister Kai Klose haben mit den Präsidenten der kommunalen Spitzenverbände über neue Regelungen zur Corona-Virus-Pandemie in Hessen informiert. 



Hessen hat einen Plan

Hessische Landesregierung

Gute-Zukunft-Sicherungsgesetz vorgestellt

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier, sein Stellvertreter Hessischer Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und Finanzminister Michael Boddenberg haben die Entscheidungen der Landesregierung zur Bewältigung der finanziellen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie vorgesetellt. „Mit 12 Milliarden Euro führen wir unser Land sicher und nachhaltig durch die Corona-Krise.“ 



„Beschränkung der Gruppengröße in den Kitas wird aufgehoben“

Foto→ Dr. Jens Mischak
Foto→ Dr. Jens Mischak

Dr. Jens Mischak

Wenn Personalschlüssel, Hygienekonzept und Abläufe stimmen, können Kitas ab 15. Juni die Gruppengröße erweitern

VOGELSBERGKREIS · Bisher war die maximale Gruppengröße in Kindertagesstätten im Vogelsbergkreis auf 13 Plätze und zwei zusätzliche Notfallplätze begrenzt. Der eingeschränkte Regelbetrieb, den das Hessische Sozialministerium ab Juni verkündet hat, sah zwar keine Größenbeschränkungen vor, „doch wir haben die Gruppengröße reglementiert, um den Neustart zu erleichtern“, sagt Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak. Da sich die Fallzahlen im Vogelsbergkreis seit Wochen positiv entwickeln, sei es allerdings nun an der Zeit, diese Vorgaben entfallen zu lassen. 


    → weiter lesen

Alle Verordnungen gelten bis 5. Juli

16:22 Uhr

Foto→ Hessische Landesregierung
Foto→ Hessische Landesregierung

Und damit auch die Kontaktbeschränkungen

Mit Ausnahme der Quarantänebestimmungen 

WIESBADEN - Einige von Euch haben uns gefragt, wie lange die derzeitigen Kontaktbeschränkungen und Verordnungen in Hessen gelten. Mit Ausnahme der Quarantänebestimmungen gelten alle unsere Verordnungen - und damit auch die Kontaktbeschränkungen - bis zum 5. Juli 2020. Einzige Ausnahme ist die Quarantäneverordnung, diese gilt bis zum 15. Juni 2020. 



5 m² - Regel für Gaststätten wird aufgehoben

17:08 Uhr

Foto→ Michael Ruhl
Foto→ Michael Ruhl

Michael Ruhl

Für Gaststätten in Hessen ab 28. Mai 2020

WIESBADEN - „In Hessen haben wir am 15. Mai sehr viele Öffnungen und Lockerungen möglich gemacht, deutlich mehr als in anderen Bundesländern. Gleichzeitig war dieses mehr an Freiheit nur verantwortbar durch einen vorsichtigen Beginn und eine Beschränkung der Gästezahl bezogen auf die Fläche - für unsere Gastronomen war dies sicher nicht immer einfach.

Die Erfahrungen der vergangenen zwei Wochen zeigen uns, dass wir in einigen Bereichen Lockerungen und Anpassungen vornehmen können, wie etwa bei den Gaststätten. Darum haben wir uns nun entschieden, die 5-Quadratmeterregel für gastronomische Betriebe abzuschaffen und dadurch Erleichterung zu schaffen. Insgesamt ist aber weiterhin umsichtiges Handeln erforderlich und die Abstandsregelung von 1,5 m auch in Gaststätten einzuhalten.“