Pressekonferenz: Öffentlicher Gesundheitsdienstes

Kai Klose

Zur Weiterentwicklung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes

WIESBADEN · Sozialminister Kai Klose informiert über die Weiterentwicklung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes.



Pressekonferenz: Neue Corona-Regeln

Volker Bouffier und Kai Klose

Zu neuen Corona-Regelungen nach Bund-Länder-Konferenz

WIESBADEN · Ministerpräsident Volker Bouffier und Kai Klose informieren über die Bund-Länder-Beratungen und die Sitzung des Corona-Kabinetts.



Was darf stattfinden ...

Titel
kein Datum

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir versuchen so aktuell zu sein wie möglich, dieses funktioniert leider nicht immer. Ob Termine noch stattfinden oder nicht, bitte erkundigen Sie sich bitte weiter telefonisch bei der jeweiligen Institution bzw. Einrichtung.

Wartenberg iNFO ... hat hierzu noch zu wenige Rückmeldungen ! → uns mitteilen



Fußballtraining Team l

Freitag 19:00 Uhr

@ Sportanlage abwechselnd    

Trainingszeiten in der Regel Dienstag & Freitag 19:00 - 21:00 Uhr



Fußballtraining Team ll

Freitag 19:00 Uhr

@ Sportanlage abwechselnd    

Trainingszeiten in der Regel Dienstag & Freitag 19:00 - 21:00 Uhr

Trainer Tim Krüger

  Mobil   +49 (0)151 - 525 176 35  



50 Jahre Gemeinde Wartenberg

 

alle Veranstaltungen

... in Vorbereitung

lOgO 50




Wartenberg („positive“ PCR-Testergebnisse)

Einwohner nicht betroffen* 98,10%
Gemeinde-Daten 3.814
Einwohner (31.12.2020) 3.888
   
7-Tage-Inzidenz 1.594,65
Symptome/erkrankt
2
Anteil/Einwohner betroffen 0,0514%
Anteil/Einwohner betroffen* 1,9033%  74
neu positiv getestet*
+16
positiv 7-Tage-Wert* 1,5947%  62
positive Tests seit Beginn* 273
aufgehobene positiv Getestete* -4
gesamt aufgehobene Tests* -199
überstanden 72,89%
Intensivbetten im Kreis
25
- Auslastung ITS 76%
- freie Intensivbetten
6
- belegt/beatmet mit positiven Test* 1/0
neue Todesfälle heute* +0
Todesfälle positiv getestet*
1
= Sterberate/Einwohner 0,0257%

¹²³ siehe Anmerkung der Redaktion  *mit positiven Test



Schiedsamtsbezirk Wartenberg

O

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann 

Dr. Olaf Dahlmann

Wahl der Schiedsperson und der stellvertretenden Schiedsperson

WARTENBERG · Demnächst ist die Wahl der Schiedsperson und der stellvertretenden Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk Wartenberg notwendig. Gemäß § 4 Hessisches Schiedsamtsgesetz (HSchAG) und der Verwaltungsvorschriften zum HSchAG ist die bevorstehende Wahl bekannt zu machen, damit sich interessierte Personen zur Wahl stellen können.

Meldungen hierfür müssen bis 31.01.2022 an den Gemeindevorstand erfolgen. Für Rückfragen über Art und Umfang dieser ehrenamtlichen Tätigkeit erteilt die Gemeindeverwaltung jederzeit Auskunft.

 

Wartenberg, den 10.01.2022

Dr. Olaf Dahlmann
- Bürgermeister -



Bauplatzangebot der Gemeinde

Wohnbauplatz im „Helmsgründchen“ Ortsteil Angersbach

Flur 19 Nr. 224, In den Fetzwiesen 44 = 530 qm

WARTENBERG · Die Gemeinde Wartenberg veräußert folgenden gemeindlichen Wohnbauplatz im Baugebiet „Helmsgründchen“ im Ortsteil Angersbach ...

Flur 19 Nr. 224, In den Fetzwiesen 44 = 530 qm

Der Verkaufspreis beträgt 45,-€uro/qm zuzüglich der später fällig werdenden Erschließungskosten. Für die Erschließungskosten (Abwasser- und Wasseranschluss sowie Herstellung der Straße) sind die tatsächlichen Baukosten die Grundlage. Nach einer ersten groben Kostenschätzung werden die Erschließungskosten insgesamt etwa 50,- €uro/qm betragen.

Bauwillige haben die Möglichkeit, sich für die Bauparzelle zu bewerben. Bewerbungen sind schriftlich unter Verwendung eines Bewerbungsbogens bei der Gemeinde einzureichen. Eventuell erforderliche Nachweise sind zeitgleich abzugeben. Die Regelungen hinsichtlich der Vergabe der Plätze sowie die von den Käufern zu übernehmenden Verpflichtungen (z. B. Bau- und Wohnverpflichtung etc.) können aus den nachstehend abgedruckten Richtlinien für die Vergabe von Wohnbaugrundstücken der Gemeinde Wartenberg entnommen werden.

Letzter Abgabetermin für die Bewerbungen ist der 31. Januar 2022.

    → mehr erfahren

Quelle→ Gemeinde Wartenberg




Manöveranmeldung 2022

Beispielfoto→ Pexels/Pixabay
Beispielfoto→ Pexels/Pixabay

Auch 2022 Manöver im Vogelsberg

Maximal 90 Übungstage, vor allem im nordwestlichen Kreisgebiet

VOGELSBERGKREIS · Das Kampfhubschrauberregiment 36 „Kurhessen“ beabsichtigt auch im nächsten Jahr im nördlichen Bereich des Vogelsbergkreises wieder Manöver abzuhalten. Dort sollen an maximal 90 Übungstagen mit 30 Soldaten, 9 Radfahrzeugen sowie 2 bis 6 Hubschraubern Übungsszenarien durchgeführt werden.


Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



Inzidenzen (7-Tage-Fallzahlen)

Grafik→ Wartenberg iNFO
Grafik→ Wartenberg iNFO

25.01.2022  betroffene Altersgruppen in %

Hessen

Deutschland

* mit „positivem“ PCR-Testergebnis

Inzidenzen   betroffen in %   7-Tage-Fallzahl*
Wartenberg 1,5947 %   62
... nicht betroffen* 98,41%   3.826
         
Vogelsbergkreis 1,1762 %   1.241
... nicht betroffen* 98,82%   104.265
         
Hessen 1,2855 %   80.899
... nicht betroffen* 98,71%    6.212.257
         
Deutschland 1,0730 %   892.289
... nicht betroffen* 98,93%    82.262.742

höher

gleichbleibend
niedriger

R-Wert  24.01.2022 1,17 ↑
+0,01
(Vortag) (1,16)   
 
Quelle→ RKI
Quelle→ RKI
Anteil CoV-2 an SARI    
2022  KW 3 155 -2,1%
2022 (KW 2) (203)     

Quelle→ RKI



Das Rathaus ist weiterhin erreichbar ...

Titel
kein Datum

unser Bürgermeister informiert

 

Für alle Anliegen ... bitte telefonisch einen Termin vereinbaren

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

das alltägliche Leben hat sich sehr verändert und die Corona-Pandemie stellt uns alle weiterhin vor große Herausforderungen.

Im Rathaus sind wir weiterhin für Sie da. Jedoch werden Ihre Anliegen nur mit einer vorherigen Terminvereinbarung bearbeitet.

 

Aufgrund des relativ kleinen Wartebereiches im Rathaus steuern wir das Besucheraufkommen mit einer Terminvergabe, damit unnötige Warteschlagen vermieden werden. Für Sie hat dies den Vorteil geringer Wartezeiten. Mit einer vorherigen Terminvereinbarung können Ihre Anliegen bereits vorbereitet und somit die Bearbeitungszeit für Sie im Rathaus reduziert werden.

 

Wir bitten Sie um Verständnis, dass eine Bearbeitung Ihrer Anliegen ohne vorherige Terminvereinbarung nicht möglich ist und auch nicht erfolgt.

 

Beim Betreten von Rathaus und Bauhof gilt Maskenpflicht!

Vor den jeweiligen Büros sind Desinfektionsmittelspender aufgestellt. Bitte desinfizieren Sie sich Ihre Hände bevor Sie das jeweilige Büro betreten. Diese Maßnahmen sind ein Schutz für uns alle und wir bitten Sie diese auch einzuhalten.

 

Sie können einen Termin per Telefon unter ... 

  Telefon   +49 (0)6641 - 96 98-0  

oder per e-Mail vereinbaren.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

 

Ihr

Dr. Olaf Dahlmann

- Bürgermeister -


Schiedsamtsbezirk Wartenberg

O

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann 

Dr. Olaf Dahlmann

Wahl der Schiedsperson und der stellvertretenden Schiedsperson

WARTENBERG · Demnächst ist die Wahl der Schiedsperson und der stellvertretenden Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk Wartenberg notwendig. Gemäß § 4 Hessisches Schiedsamtsgesetz (HSchAG) und der Verwaltungsvorschriften zum HSchAG ist die bevorstehende Wahl bekannt zu machen, damit sich interessierte Personen zur Wahl stellen können.

Meldungen hierfür müssen bis 31.01.2022 an den Gemeindevorstand erfolgen. Für Rückfragen über Art und Umfang dieser ehrenamtlichen Tätigkeit erteilt die Gemeindeverwaltung jederzeit Auskunft.

 

Wartenberg, den 10.01.2022

Dr. Olaf Dahlmann
- Bürgermeister -



Bauplatzangebot der Gemeinde

Wohnbauplatz im „Helmsgründchen“ Ortsteil Angersbach

Flur 19 Nr. 224, In den Fetzwiesen 44 = 530 qm

WARTENBERG · Die Gemeinde Wartenberg veräußert folgenden gemeindlichen Wohnbauplatz im Baugebiet „Helmsgründchen“ im Ortsteil Angersbach ...

Flur 19 Nr. 224, In den Fetzwiesen 44 = 530 qm

Der Verkaufspreis beträgt 45,-€uro/qm zuzüglich der später fällig werdenden Erschließungskosten. Für die Erschließungskosten (Abwasser- und Wasseranschluss sowie Herstellung der Straße) sind die tatsächlichen Baukosten die Grundlage. Nach einer ersten groben Kostenschätzung werden die Erschließungskosten insgesamt etwa 50,- €uro/qm betragen.

Bauwillige haben die Möglichkeit, sich für die Bauparzelle zu bewerben. Bewerbungen sind schriftlich unter Verwendung eines Bewerbungsbogens bei der Gemeinde einzureichen. Eventuell erforderliche Nachweise sind zeitgleich abzugeben. Die Regelungen hinsichtlich der Vergabe der Plätze sowie die von den Käufern zu übernehmenden Verpflichtungen (z. B. Bau- und Wohnverpflichtung etc.) können aus den nachstehend abgedruckten Richtlinien für die Vergabe von Wohnbaugrundstücken der Gemeinde Wartenberg entnommen werden.

Letzter Abgabetermin für die Bewerbungen ist der 31. Januar 2022.

    → mehr erfahren

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Schiedsamtsbezirk Wartenberg

O

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann 

Dr. Olaf Dahlmann

Wahl der Schiedsperson und der stellvertretenden Schiedsperson

WARTENBERG · Demnächst ist die Wahl der Schiedsperson und der stellvertretenden Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk Wartenberg notwendig. Gemäß § 4 Hessisches Schiedsamtsgesetz (HSchAG) und der Verwaltungsvorschriften zum HSchAG ist die bevorstehende Wahl bekannt zu machen, damit sich interessierte Personen zur Wahl stellen können.

Meldungen hierfür müssen bis 31.01.2022 an den Gemeindevorstand erfolgen. Für Rückfragen über Art und Umfang dieser ehrenamtlichen Tätigkeit erteilt die Gemeindeverwaltung jederzeit Auskunft.

 

Wartenberg, den 10.01.2022

Dr. Olaf Dahlmann
- Bürgermeister -




Fußballtraining Team l

Freitag 19:00 Uhr

@ Sportanlage abwechselnd    

Trainingszeiten in der Regel Dienstag & Freitag 19:00 - 21:00 Uhr



Fußballtraining Team ll

Freitag 19:00 Uhr

@ Sportanlage abwechselnd    

Trainingszeiten in der Regel Dienstag & Freitag 19:00 - 21:00 Uhr

Trainer Tim Krüger

  Mobil   +49 (0)151 - 525 176 35  


Sportschützen Training

Freitag 19:00 Uhr

@ Schießstand Landenhausen    




Corona-Testzentrum in Wartenberg

Beispielfoto→ Stephan Hösl
Beispielfoto→ Stephan Hösl

Wartenberg Oval

Kostenlose Schnelltests im neuen Corona-Testzentrum im Vogelsberg

WARTENBERG · Startschuss für ein neues Corona-Testzentrum im Vogelsberg: Im Wartenberg-Oval im Ortsteil Angersbach öffnen am 21. Dezember 2021 die Tore für ein zusätzliches Testzentrum für Antigen-Schnelltests. Betreiber ist Christopher Marth von Marth Immobilien und Marketing.

Für alle Personengruppen besteht hier die Möglichkeit für kostenlose Schnelltests
Die Öffnungszeiten sind Montag bis Mittwoch und Freitag von 9 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags jeweils von 10 bis 16 Uhr, donnerstags ist das Zentrum geschlossen. Termine können vorab online reserviert werden. Zum Test zugelassen sind nur Personen ohne Corona-Symptome. Interessenten sollten sich spätestens 5 Minuten vor ihrem Termin an der Drive-in-Teststelle einfinden, sie können während des Tests im Auto sitzen bleiben. Medizinisch geschultes Personal führt die Antigen-Schnelltests durch. Die Testergebnisse liegen innerhalb von 15 Minuten inklusive EU-Zertifikat für die Corona-Warn-App vor. Das Testzentrum ist sowohl an die offizielle Corona-Warn-App als auch an die Luca-App angeschlossen.

 

 

Alle getesteten Personen erhalten die Ergebnisse direkt per e-Mail auf ihr Smartphone. Ebenso ist ein Ausdruck möglich. Parkmöglichkeiten sind an der Veranstaltungshalle Wartenberg Oval ausreichend vorhanden. Die Mitarbeiter des Testzentrums kümmern sich um einen schnellen sowie reibungslosen Ablauf und sind darum bemüht, die Anzahl der persönlichen Kontakte auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Das Testzentrum befindet sich am Stangenweg 26 im Wartenberg-Oval. Die Antigen-Schnelltests sind für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos.

 

 

Wer Interesse hat, im Corona-Testzentrum mitzuarbeiten, kann sich gerne per e-Mail melden. Gesucht werden Voll- und Teilzeitkräfte.



Großeinsatz der Feuerwehr

Fotos→ Jan Krieger, Manfred Funke

Kellerbrand in Landenhausen

Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden

LANDENHAUSEN · Heute gegen 15:35 Uhr ist es es zu einem Großeinsatz der Feuerwehren am Roteck in Landenhausen gekommen. Schon von Weitem war Rauch über der Brandstelle zu sehen. Die Landenhäuser Feuerwehr war mit allen Fahrzeugen und Männern schnell vor Ort. Weitere Feuerwehren aus Angersbach und Lauterbach wurden zeitnah zur Unterstützung alarmiert, so wurde auch der Hubretter TM32 aus Lauterbach zu löschen eingesetzt. Die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort, zum Glück wurde niemand verletzt oder kam zu Schaden. Der Einsatz läuft derzeit noch, momentan befinden sich die Feuerwehrkräfte im Inneren des Gebäudes und versuchen das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnte die Feuerwehr die Löscharbeiten nur unter erschwerten Bedingungen mit Atemschutz durchführen. Wie uns mitgeteilt wurde, hat sich offenbar das Feuer im Keller entwickelt und auf den Anbau über Erdgeschoss sowie auf Teile des Dachgeschoss ausgebreitet. Die Feuerwehren sind aktuell mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Zur Brandursache liegen noch keine Informationen vor. Der Sachschaden beträgt nach ersten Einschätzungen der Polizei rund 100.000.-€uro, die Ermittlungen wurden aufgenommen.


Wie das Polizeipräsidium Osthessen uns mitteilte, hätten sich im Zuge der Untersuchung des Wohnhausbrandes keine Anhaltspunkte für eine Brandstiftung ergeben. Es habe offenbar ein technischer Defekt der Beleuchtungsanlage im Keller des Hauses das Feuer ausgelöst, so der Polizeisprecher. Verletzt wurde niemand, aber das Haus ist seitdem unbewohnbar. 75 Einsatzkräfte aus Landenhausen, Angersbach und Lauterbach, samt Hubretter waren am Mittwoch bis in die späten Abendstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.


Quelle→ Redaktion


„Hände weg von unseren Kindern!“

Elterninitiative „Wir Sind Viele“ · Fotos→ Jan Krieger
Elterninitiative „Wir Sind Viele“ · Fotos→ Jan Krieger
Fast 200 Teilnehmer folgten der Auforderung in Wartenberg
Fast 200 Teilnehmer folgten der Auforderung in Wartenberg
Fototermin, ein Video hierzu wird folgen
Fototermin, ein Video hierzu wird folgen

Die Elterninitiative „Wir Sind Viele“ hatte dazu aufgerufen

Rund 200 geimpfte & ungeimpfte Menschen trafen sich am vergangenen Samstag in Wartenberg für ein Fotoshooting

WARTENBERG · Die Elterninitiative „Wir Sind Viele“ lud mit ihrem Aufruf „Hände weg von unseren Kindern! Nein zur CoVid-19-Kinderimpfung!“ kurzfristig zu einem Fototermin am vergangen Samstag nach Wartenberg. Die Organisatoren waren von der Resonanz überwältigt, rund 200 geimpfte, sowie ungeimpfte Bürger folgten der spontanen Einladung. Darunter waren viele Eltern mit ihren Kindern, Großeltern, aber auch kinderlose Unterstützer. Eine gute und friedliche Stimmung begleitete die gesamte Aktion in Angersbach. „Wir Sind Viele“ setzt sich größtenteils aus tief besorgten Eltern und Großeltern zusammen. Besonders an diesem Zusammenschluss erscheint, dass sich Geimpfte und Ungeimpfte gemeinsam engagieren. Die Veranstalter kritisieren, dass Kinder „in unzulässiger Weise beeinflusst und unter massiven Druck gesetzt werden“, damit sie einer Impfung zustimmten. Der Impfstoff ist „neuartig und experimentell“, nicht durch Langzeitstudien verifiziert und Risiken seien weitaus höher einzuschätzen als der Nutzen. „Jugendliche und junge Erwachsene lassen sich oft nur impfen, weil sie keinen anderen Weg sehen, weiter am öffentlichen Leben teilnehmen zu können. Dies wollen wir verhindern.

 

 

Eine der Sprecherinnen der Initiative verlangt, die Resolution des Europarats vom 27. Januar 2021 anzuwenden. Darin heißt es: „Es ist sicherzustellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung nicht verpflichtend ist und dass niemand politisch, gesellschaftlich oder anderweitig unter Druck gesetzt wird, sich impfen zu lassen wenn er dies nicht selbst möchte.“ „Wir erleben derzeit gerade das Gegenteil von dieser Resolution in unserem Land“. „Eltern und Kindern eine Stimme zu geben und sie zu stärken, die sich allein gelassen und unter Druck gesetzt fühlen, damit das Wohl des Kindes bei einer Entscheidungsfindung immer an allererster Stelle steht.“ so die Elterninitiative. Wir sehen unsere Initiative als Hilfe- und Weckruf an die Gesellschaft“.

 


Kinder scheinen bei der Verbreitung des Coronavirus nicht die Hauptrolle zu spielen und der Krankheitsverlauf gestaltet sich häufig milde. Andere Risikopunkte wie Übergewicht und Vorerkrankungen sowie ein marodes Gesundheitssystem mit Abbau der Intensivbetten in den letzten Jahren sollten nicht vergessen werden. Die Mehrheit der verantwortungsvollen Eltern möchte daher sicherlich selbst über die Impfungen ihres Kindes entscheiden ob dafür oder dagegen. Auch mit Blick auf die dunklen Zeiten unseres Landes sollte bezüglich Zwangsimpfungen sowie Behandlungen gründlich nachgedacht werden.

 

Die Elterninitiative plant weitere Aktionen und ist unter wir-sind-viele.info erreichbar.


Bericht→ Wartenberg iNFO



Wir optimieren weiterhin die iNFO-Seiten ...

Wartenberg iNFO verändert sich, schneller und optimaler zu bedienen

Wir optimieren auch dieses Jahr die Seiten von Wartenberg iNFO weiter. Bessere Funktionen, schnelleren Überblick. Wir wollen die Seite aber nicht gänzlich abschalten, der Umbau erfolgt somit während des laufenden Betriebs. Hier kann es vorkommen das eine Seite nicht aufrufbar ist bzw. eine falsche Seite angezeigt wird ... und es herrscht derzeit noch ein wenig Chaos bei uns!

 

In diesem Sinne ... Gut Ding will Weile haben :)

 

Wir bitten um Verstandnis
Euer Team von Wartenberg iNFO