Ev. Gemeindebüros sind geschlossen · Osterferien

Die Gemeindebüros sind in der Zeit vom 15.04.2019 bis 26.04.2019 geschlossen.

Wir sind am 30. April wieder für Sie da. 



Oster-Vorabendmesse

Ostersamstag 18:30 Uhr
@ Kath. Kirche Landenhausen    



Evangelischer Gottesdienst · Osternacht

Ostersonntag 05:30 Uhr
@ Ev. Kirche Angersbach

mit Pfarrehepaar Weinmann

Taufe, Abendmahl und Osterfrühstück



Evangelischer Gottesdienst · Angersbach

Ostersonntag 10:10 Uhr
@ Ev. Kirche Angersbach    

mit Pfarrerin Jutta Weinmann

Abendmahl



Evangelischer Familiengottesdienst · Landenhausen

Ostersonntag 10:10 Uhr
@ Ev. Kirche Landenhausen

mit Pfarrer Volker Weinmann

anschließend ...
Großes Eiersuchen im Kirchengarten



Evangelischer Gottesdienst · Landenhausen

Ostermontag 09:00 Uhr
@ Ev. Kirche Landenhausen

mit Präd. Inge-Lore Möller



Evangelischer Gottesdienst · Angersbach

Ostermontag 10:10 Uhr
@ Ev. Kirche Angersbach    

mit Pfäd. Inge-Lore Möller



Taizé-Fahrt · 2019

Flyer mit Info/Anmeldung erhältlich im Pfarrbüro



Alleinstehenden-Treff · Angersbach

Montag 14:30 Uhr

(14-tägig in ungerader Woche)

@ Ev. Gemeindehaus Angersbach    



Lauftreff · Landenhausen

Titel

HINWEIS > Lauftreff findet nur bei normaler Witterung statt.



Mittwochskreis · Angersbach

Titel

Mittwoch 14:00 Uhr

(14-tägig in ungerader Woche)
@ Ev. Gemeindehaus Angersbach    



Frauenkreis · Landenhausen

Titel

Mittwoch 15:00 Uhr

(14-tägig in gerader Woche)

@ Ev. Gemeindehaus Landenhausen    

... letzter vor der Sommerpause



Evangelischer Gottesdienst · Landenhausen

Titel

mit Pfarrehepaar Weinmann

Abendmahl zur Konfirmation



Evangelischer Gottesdienst · Angersbach

Titel

Sonntag 10:10 Uhr
@ Ev. Kirche Angersbach    

mit Präd. Inge-Lore Möller



Konfirmation · Landenhausen

Titel

mit Pfarrehepaar Weinmann

Es werden konfirmiert ...

  • Cheyenne Eibl
  • Lilly Gench
  • Amy-Janett Geyer
  • Gianluca Götz
  • Nils Hofmann
  • Fabienne Kreller
  • Marcel Maas
  • Elisa Möller
  • Paul Möller
  • Lorena Peppler
  • Annika Rothe
  • Benjamin Schwing
  • Amy Florence Trabandt
  • Max Conrad Wahl
  • Emma Weber


Vorabendmesse

Samstag 18:30 Uhr
@ Kath. Kirche Landenhausen    



Chorprobe Vocalensemble Contraste · Angersbach

Dienstag 20:00 Uhr

@ Ev. Pfarrhaus Angersbach    

Keine Chorprobe in den Ferien



Wochenschlussandacht · Angersbach

Titel

Samstag 19:00 Uhr

(14-tägig in geraden Wochen)
@ Ev. Kirchturm Angersbach    



Evangelischer Gottesdienst · Angersbach

Titel

Samstag 19:00 Uhr
@ Ev. Kirche Angersbach    

mit Pfarrehepaar Weinmann

Abendmahl zur Konfirmation



Konfirmation · Angersbach

Titel

Sonntag 10:10 Uhr
@ Ev. Kirche Angersbach    

mit Pfarrehepaar Weinmann

Es werden konfirmiert ...

  • Lilith Faust
  • Felipe Heß
  • Jannis Kimpel
  • Michelle Klassen
  • Justus Klingel
  • Henrik Lexa
  • Jennifer Marth
  • Jessica Marth
  • Natalie Martin
  • Lasse Möller
  • Maximilian Pietsch
  • Benjamin Schäfer
  • Philipp Wahl
  • Amelie Wollin


Evangelischer Gottesdienst · Landenhausen

Titel

mit Pfarrer i.R. Heinz-Gert Funke



Evangelischer Gottesdienst · Angersbach

Titel

Sonntag 09:00 Uhr
@ Ev. Kirche Angersbach    

mit Pfarrer Volker Weinmann




Evangelischer Gottesdienst · Landenhausen

Titel

mit Pfarrer Volker Weinmann

Taufmöglichkeit



Wochenschlussandacht · Angersbach

Titel

Samstag 19:00 Uhr

(14-tägig in geraden Wochen)
@ Ev. Kirchturm Angersbach    



Evangelischer Gottesdienst · Angersbach

Titel

Sonntag 10:10 Uhr
@ Ev. Kirche Angersbach    

mit Pfarrerin Jutta Weinmann

Taufe



Evangelischer Gottesdienst · Landenhausen

Titel

mit Pfarrerin Jutta Weinmann



Evangelischer Gottesdienst · Angersbach

Titel

Sonntag 10:10 Uhr
@ Ev. Kirche Angersbach    

... mit Pfarrerin Jutta Weinmann



Evangelischer Abschieds-Gottesdienst des Pfarrehepaar

Titel

Himmelfahrt 14:00 Uhr

@ Ev. Kirche Angersbach    

Verabschiedung Pfarrehepaar Weinmann

mit Probst Matthias Schmidt




110 Jahre Musikverein · Jubiläums- und Benefizkonzert

Titel

Samstag 18:00 Uhr

@ Ev. Kirche Landenhausen    

 

Save the date: 12. OKTOBER 2019

Dieses Jahr wird der Musikverein 110 Jahre alt - dieses Ereignis möchten wir am 12. Oktober 2019, mit einem Jubiläums- und Benefizkonzert feiern. Das Konzert findet um 18:00 Uhr in der evangelischen Kirche in Landenhausen statt.




Aleksandra und Alexander Grychtolik

Sonntag 17:00 Uhr
@ Ev. Kirche Angersbach    

Foto→ Kulturverein
Foto→ Kulturverein

„Wartenberger Winterkonzerte“

Zum vierten Mal veranstaltet der Kulturverein Landenhausen die Wartenberger Winterkonzerte. Im Mittelpunkt der zwei Konzerte im kommenden Jahr stehen zwei unterschiedliche Tasteninstrumente. 

 

Das zweite Konzert in der evangelischen Kirche in Angersbach, entführt die Zuhörer in die Welt der Barockzeit. Das deutsch-polnische Künstlerehepaar  Aleksandra und Alexander Grychtolik bringt gleich zwei Cembali mit. Als Vorläufer unseres heutigen Klaviers wurde das Cembalo von den großen Meistern des Barocks, wie z.B. Johann Sebastian Bach, gespielt. Auf ihren wunderschönen Instrumenten spielen die Grychtoliks neben Werken von Bach bis Mozart auch barocke Live-Improvisationen, in denen sie spontan und virtuos die Improvisationskunst der Barockzeit wieder erlebbar machen.

 

Das Konzert verspricht ein außergewöhnliches und seltenes Musikerleben, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte !

 

Der Eintritt beträgt 15.- €uro an der Abendkasse und 12.- €uro im Vorverkauf. Der Vorverkauf startet am 15. Dezember 2018. Erneut gibt es auch wieder das Mini-Abo! Im Vorverkauf kostet das Kombiticket für beide Konzerte 20.- €uro. Die Vorverkaufsstellen sind in Lauterbach die Buchhandlung  Das Buch“ und  Lesezeichen“ und in Fulda die Buchhandlung  Am Dom“.


im Rückblick ...Vereins iNFO

Bericht & Foto→ Sabine Ninnsger
Bericht & Foto→ Sabine Ninnsger

Magische Hände spielen Wartenberger Winterkonzert

 

In der evangelischen Kirche in Angersbach, in der sonst die imposante Orgel erklingt, sind im vorderen Bereich des Kirchenschiffs zwei wundervoll bemalte, zerbrechlich wirkende Cembali aufgestellt. In den Kirchenbänken haben etwa 50 Zuhörerinnen und Zuhörer Platz genommen und warten gespannt auf Aleksandra und Alexander Grychtolik, bekannt als das "Künstlerehepaar mit den magischen Händen". Sie entführten in gut eineinhalb Stunden das Publikum in die Zeit des Barock.

 

 


Musikalischer Gottesdienst · Landenhausen

Titel

Sonntag 10:10 Uhr
@ Ev. Kirche Landenhausen    

 Musikalischer Gottesdienst

mit Pfarrer Volker Weinmann



Abende mit Hartmut Dauth

Titel

Montag bis Donnerstag
jeweils 20:00 Uhr
@ Gemeinschaftshaus    

„Ein Lebensstil, den Gott segnen will“.

 

Unter diesem Motto findet eine Vortragsreihe vom 10. bis 14. März in Landenhausen statt, zu der die Landeskirchliche Gemeinschaft Landenhausen herzlich einlädt.

 

Pastor im Ruhestand Hartmut Dauth, aus Eschwege, wird zu folgenden Themen sprechen: „Weil Gott Liebe ist, ist er vertrauenswürdig, er will eine Gemeinde, er will, dass Liebe praktisch ist und wird“. Die Vortragsreihe beginnt am Sonntag, 10. März, mit einem Gottesdienst um 17:00 Uhr in der evangelischen Kirche in Landenhausen.

 

Die weiteren Vorträge finden jeweils von Montag bis Donnerstag um 20:00 Uhr im Gemeinschaftshaus, Salzschlirfer Straße 19, statt. Die Abende werden durch Chöre und Gäste mitgestaltet. Nach den Vorträgen können sich die Teilnehmer bei einem Snack begegnen und Gespräche führen.



Virtuoses Akkordeon mit russischer Seele

Sonntag 17:00 Uhr
@ Ev. Kirche Landenhausen    

Foto→ Kulturverein
Foto→ Kulturverein

„Wartenberger Winterkonzerte“

Zum vierten Mal veranstaltet der Kulturverein Landenhausen die Wartenberger Winterkonzerte. Im Mittelpunkt der zwei Konzerte in diesem Jahr stehen zwei unterschiedliche Tasteninstrumente.

 

Im ersten Konzert in der evangelischen Kirche in Landenhausen, stand unter dem Motto „Virtuoses Akkordeon mit russischer Seele“ ein musikalisch abwechslungsreiches Programm vom Barock bis zur leichten Muße dargeboten. Der Akkordeon-Virtuose  Alexandre Bytchkov, ausgebildet in Sankt Petersburg, lebt seit einigen Jahren in Deutschland und ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Das zumeist als Volksmusikinstrument bekannte Akkordeon wird hier in höchster Meisterschaft und Virtuosität vorgestellt.

 

Das Konzert war ein außergewöhnliches und seltenes Musikerleben, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte!

 

Der Eintritt betrug 15.- €uro an der Abendkasse und 12.- €uro im Vorverkauf. Der Vorverkauf startete am 15. Dezember 2018. Erneut gibt es auch wieder das Mini-Abo! Im Vorverkauf kostet das Kombiticket für beide Konzerte 20.- €uro. Die Vorverkaufsstellen sind in Lauterbach die Buchhandlung   Das Buch“ und   Lesezeichen“ und in Fulda die Buchhandlung  Am Dom“.


im Rückblick ... → Vereins iNFO

„Wartenberger Winterkonzert“ Ein Solokonzert der besonderen Art

Alexandre Bytchkov demonstrierte eindrucksvoll die Vielseitigkeit seines Instrumentes. Foto→ Karen Liller
Alexandre Bytchkov demonstrierte eindrucksvoll die Vielseitigkeit seines Instrumentes. Foto→ Karen Liller

Ein Solokonzert der besonderen Art bot der Akkordeon-Virituose Alexandre Bytchkov am Sonntagabend in der gut besuchten evangelischen Kirche Landenhausen. Beim ersten Wartenberger Winterkonzert 2019 präsentierte er ein abwechslungsreiches Programm aus Bach, Schubert, Vivaldi und einigen russischen Komponisten. Ihre Werke übertrug er notengetreu auf das Akkordeon und begeisterte die Zuhörer mit seinem ausdruckstarken und präzisen Spiel. Bereits zum vierten Mal veranstaltet der Kulturverein Landenhausen die „Wartenberger Winterkonzerte“, die in diesem Jahr verschiedene Tasteninstrumente in den Mittelpunkt stellen.

 

„Ich möchte Ihnen das Akkordeon einmal anders vorstellen, denn in Deutschland wird es hauptsächlich mit Volksmusik in Verbindung gebracht“, leitete Alexandre Bytchkov das Konzert ein. Er wolle dem Publikum zeigen, dass sein Instrument nicht nur Konzertsäle erobern könne, sondern dank seiner Vielseitigkeit auch gut in das Kirchenumfeld passe. Und tatsächlich bewies er nach nur wenigen Takten seines Konzertprogramms genau das: Bei der solistisch aufgeführten Toccata und Fuge in d-Moll von Johann Sebastian Bach kam sein Akkordeon dem sakralen Klang der Kirchenorgel so nahe, dass man seinen Ohren kaum trauen wollte.

 

Im Programm folgten weitere Werke von Bach, darunter sein früh komponiertes „Capriccio“, das seufzend und getragen fast wie ein Requiem anmutete. Bei Franz Schuberts Serenade, einem langsamen Walzer, zeigte sich das Akkordeon von seiner sentimentalen Seite; und auch Schostakowitschs Präludium in e-Moll begann melancholisch, gewann aber zunehmend an Kraft und Lebendigkeit. Besonders viel Applaus bekam Bytchkov für die Werke aus seiner Heimat, bei deren Interpretation er sich vom Konzertmotto „Virtuoses Akkordeon mit russischer Seele“ beflügelt zeigte. Mit Viktor Vlasovs leidenschaftlicher Bossa Nova wollte Alexandre Bytchkov beweisen, „dass russische Musik nicht immer nur traurig ist“.

 

Ein wenig erleichtert schien das Publikum dann doch, dass Bytchkov die zweite Hälfte des Konzerts weniger schwermütig und klassiklastig gestaltete: Nach der Pause dominierte die fröhliche und mitreißende Seite seines Instruments. Bei Astor Piazzollas „Libertango“ demonstrierte der Akkordeon-Virtuose seine beeindruckende Fingerfertigkeit, der Titel „Love Smiles“ von Pietro Frosini überzeugte mit knackigen Tangorhythmen und mitreißender Spielfreude. Auch der französische Musette-Walzer „Flambee Montalbanaise“ („Man kann kein Akkordeonkonzert ohne französische Musik spielen“) war ein willkommener Kontrast zum meditativen Beginn des Konzerts. Zur Überraschung der Zuhörer spielte der Konzertakkordeonist noch zwei deutsche Schlager, die nicht auf dem offiziellen Programm standen: Bei „Über den Wolken“ und „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ sang das Publikum textsicher mit und feierte Alexandre Bytchkov anschließend mit Standing Ovations.

Das zweite „Wartenberger Winterkonzert“ wird am Sonntag, 31. März, um 17:00 Uhr in der evangelischen Kirche in Angersbach stattfinden.

Bericht→ Karen Liller


Konfi-Fahrt · Knüllhaus Tage

Titel

Sonntag bis Mittwoch

 27. - 30. Januar

 @ Knüllhaus · Neukirchen    



Seit 50 Jahren der Mann an der Orgel

Titel
Kirchenvorsteherin Simone Möller und Volker Weinmann (rechts) ehrten Helmut Rommel für 50 Jahre an der Orgel | Foto→ Heiko Weiß
Kirchenvorsteherin Simone Möller und Volker Weinmann (rechts) ehrten Helmut Rommel für 50 Jahre an der Orgel | Foto→ Heiko Weiß

Im Silvestergottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Landenhausen wurde Helmut Rommel für sein 50-jähriges Jubiläum als Organist geehrt. Am Ende des festlichen Gottesdienstes las die Kirchenvorsteherin Simone Möller die Laudatio auf Helmut Rommel, die von der Dekanatskantorin Diana Rieger geschrieben worden war. Dabei wurde deutlich, dass der Organist seit seinem zwölften Lebensjahr die Königin der Instrumente zum Lobe Gottes gespielt hat. Da ihm das qualitätsvolle Orgelspiel am Herzen lag, nahm er bis zu seinem 25. Lebensjahr Orgelunterricht. Als Kirchenmusiker und Chorleiter war er im Fuldaer Raum in vielen Kirchengemeinden aktiv, bis er schließlich seinen Dienst in der Kirchengemeinde Landenhausen antrat. Für sein großes Engagement wurde ihm vom Dekanat Vogelsberg herzlichen Dank ausgesprochen. Schließlich wurde ihm von Pfarrer Volker Weinmann die Urkunde des Zentrums Verkündigung der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zum 50-jährigen Jubiläum als Organist überreicht. Am Ende durfte er für sich und seine Ehefrau, die ihm in all den Jahren den Rücken für diese Aufgabe freigehalten hatte, einen Gutschein der Kirchengemeinde als Dank empfangen.

Bericht→ KV


Seniorennachmittag · Landenhausen

LoGo

3. Advent 14:00 Uhr
@ Landeskirchliches Gemeinschaftshaus   


 

Schöner Adventnachmittag für die älteren Wartenberger

Schöner Adventnachmittag für die älteren Wartenberger im Saal der Landeskirchlichen Gemeinschaft | Foto→ Heiko Weiss
Schöner Adventnachmittag für die älteren Wartenberger im Saal der Landeskirchlichen Gemeinschaft | Foto→ Heiko Weiss

Über 300 vom Teenie-Treff Landenhausen gestaltete Briefe waren es in diesem Jahr, die jeder Einwohner des Dorfes über 65 Jahre persönlich erhalten hatte, um im Namen der Gemeinde Wartenberg, des katholischen Pfarramtes und der evangelischen Kirchengemeinde miteinander den diesjährigen Adventsnachmittag zu feiern. Die liebevolle Einladung brachte über 90 Menschen dazu, sich auf den Weg zu machen. Fast bis auf den letzten Platz war der Saal in der landeskirchlichen Gemeinschaft gefüllt.

Willkommen geheißen wurden die jungen und älteren Senioren durch den Kinderchor "Rasselbande" mit dem Lied "In der Weihnachtsbäckerei". Im Namen der Veranstalter begrüßte Pfarrer Volker Weinmann alle Anwesenden. In seiner Andacht erinnerte er an die Zahl 40, die in der Bibel eine große Rolle spielt. 40 steht für die Zeit der Umkehr, der Gottesbegegnung. Pfarrer Weinmann machte deutlich, dass auch die Adventszeit eine Zeit ist, sich von lebensfeindlichen Wegen zu verabschieden.

 

Inge Wohnig vom katholischen Pfarramt übermittelte die Grüße von Pfarrer Schäfer und hatte eine wunderschöne Geschichte mitgebracht, in der es darum ging, dass man im Leben nicht unbedingt fertig werden muss. Nach einem gemeinsamen Adventslied schickte Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann seine Adventsgrüße. Er betonte vor allem, dass die Menschen gerade in dieser Zeit und in der Zeit zwischen den Jahren die Gelegenheit bekommen, die Seele baumeln zu lassen. In seiner politischen Bilanz betonte er vor allem auch die Erweiterung der Öffnungszeiten und das Mittagessensangebot in der Kita Wartenberg, im Haus Landenhausen, dazu die Initiative "Wochenmarkt in Landenhausen". Er stellte fest, dass es neben vielen Dingen, die zu Ende gehen, auch solche neuen Aufbrüche geben kann.

 

Ehe dann vom Kirchenvorstand der Gemeinde zu Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und belegten Broten eingeladen wurde, gab es die Verlosung durch die Teenie-Treff-Kinder. Jeder Teilnehmende konnte seinen Abschnitt abgeben, daraus wurden drei schöne Preise gezogen. Der erste Preis war ein Einkaufsgutschein in Wartenberg. Da der Nachmittag nicht mehr in der Gaststätte "Dorfschänke" stattfinden konnte, war man umgezogen ins Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft. Daher hatten die Mitglieder des Kirchenvorstandes die ganze Vorbereitung und Durchführung des Nachmittages übernommen.

 

Nach ausführlichen Gesprächen an den Tischen leitete der Chor der Ev. Kirchengemeinde, dirigiert von Britta Seng, zum zweiten Teil der Veranstaltung über. Drei sehr gefühlvolle Lieder mit adventlichem Thema wurden vorgetragen. Marion Schindler erzählte zur allgemeinen Erheiterung eine Geschichte vom Schnee im Allgäu, der mit Freude, aber auch mit Arbeit und Ärger verbunden sein kann.

Mit einem gemeinsamen Liedersingen und dem Segen Gottes endete ein stimmungsvoller Nachmittag im Advent.

Bericht→ Kirchengemeinde Landenhausen


Mittelpunktschule Chor gab Adventskonzert

LoGo

Mittwoch 19:00 Uhr

@ Ev. Kirche Angersbach   


Eine inzwischen lieb gewordene Tradition

Die Theater-AG beim Hirtenspiel. Der Lehrerchor in Aktion. Die Klasse 4a mit Flöte, Xylophon und Gesang.
Die Theater-AG beim Hirtenspiel. Der Lehrerchor in Aktion. Die Klasse 4a mit Flöte, Xylophon und Gesang.

... ist das Adventskonzert der Mittelpunktschule Angersbach in der evangelischen Kirche, in diesem Jahr zum 24. Mal aufgeführt. Auch wenn Schulform, bestehende Klassen und Lehrkräfte in dieser Zeit gravierenden Veränderungen unterworfen waren, so ist eines gemeinsam geblieben: Das Konzert ist eine gemeinsame Aktion von allen Schülern und Lehrern. Die Grundschulklassen 1 bis 4 und die noch bestehende Klasse 6 leisteten alle ihren Beitrag. Wie beliebt diese Veranstaltung bei den Eltern, Großeltern und auch Bekannten ist, spiegelte sich in der großen Besucherzahl wider, die von Pfarrerin Jutta Weinmann und Schulleiterin Nicole Weber begrüßt wurden.

 

Weber dankte besonders Claudia Krummeich und Bettina Dietrich, die viele Tage mit den Kindern die Texte und Lieder einstudiert hätten und auch das Programm gestalteten. Zwischen den Beiträgen moderierten Jolina Frey, Vivienne Kauppert und Saskia Schwarma den Ablauf. Die vor dem Chorraum aufgebaute Bühne und die Beleuchtungs- und Beschallungstechnik gewährleistete, dass auch von hinteren Plätzen das Geschehen verfolgt werden konnte. Dazu trug auch die ausgeschaltete Beleuchtung des Kirchenraumes bei.

 

Mit einem Instrumentalstück mit Flöte und Xylophon und anschließendem Lied „Jingle Bells“ begann die Klasse 4a den Musikreigen. Perfekte Performance zeigten die beiden 1. Klassen beim „Hirtentanz“ und dem Lied „Schneeglöckchen Weißröckchen“. Claudia Krummeich und die 2. Klasse brachten das selbstgedichtete Lied „Alle Kinder freuen sich, heute ist das Weihnachtsfest“ zu Gehör. Es folgte ein Sketch zum Thema „Wenn`s Lichtlein brennt“, die Leitung hatte Nicole Weber.

 

Gut abgestimmt klangen der Kanon „Da ist ein Leuchten in der Nacht“ und das Lied „Licht einer Kerze“ durch die Klassen 3a und 3b. Die Theater-AG, einstudiert mit Sigrid Mayer, beleuchtete das Geschehen in der heiligen Nacht durch das Hirtenspiel „In Bethlehem in jener Nacht“. Die Texte wurden frei gesprochen und auch die Verkleidungen waren sehenswert. Bei „Ihr Kinderlein kommet“, gesungen durch die Klasse 4b, stimmten auch die Besucher stimmgewaltig mit ein. Das Lied „Gloria“ war ein weiterer Beitrag der Klasse. Helmut Hausen begleitete auf der Gitarre die 6. Klasse beim Lied „Go, tell it on the mountain“. Den Schlusspunkt setzte der Lehrerchor mit dem Lied „Stop the cavalry". Sie kamen um eine Zugabe nicht herum und mit dem Lied „Hallelujah“ begeisterten sie Schüler und Publikum, die mit Singen, Klatschen und Trommeln den Chor unterstützten. Alle Besucher konnten sich noch über eine durch die 2. Klasse gebastelte Kerze als Andenken erfreuen.

 

Bericht & Foto→ Hartmut Gohlke


Seniorennachmittag im „Wartenberg Oval“

Titel

Mittwoch 14:00 Uhr
Wartenberg Oval   

Zum diesjährigen vorweihnachtlichen Seniorennachmittag
laden die evangelische und katholische Kirchengemeinde sowie die bürgerliche Gemeinde Wartenberg ganz herzlich ... mit einem bunten Programm, bei Kaffee und Kuchen ein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Pfarrerin  Jutta Weinmann

Pfarrer  Heinrich Schäfer

Bürgermeister  Dr. Olaf Dahlmann

 

Wer einen Fahrdienst benötigt ... 
kann sich unter Telefon→ +49 (0)6641 - 6 22 70 an Anita Schmidt
oder unter Telefon→ +49 (0)6641 - 58 98 an Klaus Renker wenden.

 


im Rückblick ...

Dankeschön für die Mithilfe !

Wir möchten uns auf diesem Wege herzlich bei allen bedanken, die mit Kuchen- oder sonstigen Spenden zum Gelingen des Seniorennachmittags beigetragen haben. Ein herzliches Dankeschön sagen wir auch den Helferinnen und Helfern sowie all denen, die bei der Programmgestaltung mitgewirkt haben ! Sehr herzlich bedanken möchten wir uns vor allem auch beim Team vom Partyservice Schad, welches uns seit vielen Jahren tatkräftig bei der Ausrichtung des Seniorennachmittags zur Seite steht.

 

Seniorennachmittag im Wartenberg Oval | Foto→ Hartmut Gohlke
Seniorennachmittag im Wartenberg Oval | Foto→ Hartmut Gohlke

Schöne Stunden für Senioren

 

Gemeinsam veranstalteten die evangelische und katholische Kirchengemeinde sowie die Gemeinde Wartenberg im kleinen Saal des Oval einen vorweihnachtlichen Seniorennachmittag. Die Besucher erwartete ein kurzweiliges Programm mit vielen Musikpunkten, ein großes,m aus Spenden gestaltetes Kuchenbüfett und natürlich auch viel Zeit für Gespräche miteinander.

 

Pfarrerin Jutta Weinmann dankte den vielen Helferinnen und wünschte einen besinnlichen Nachmittag mit den Dingen, die es heute zu erleben und auch zu schmecken gäbe. In ihrer Andacht bezog sie sich darauf, dass Gott die Menschen zu Königskindern gemacht habe. Der Glaube müsse nur angenommen und gepflegt werden.

 

Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann zeigte sich erfreut über den großen Zuspruch. In einem Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr zog er eine positive Bilanz für die Gemeinde, die attraktiv sei und sich stetig weiterentwickele. Er führte die erweiterten Betreuungszeiten in den Kindergärten mit der Möglichkeit eines Mittagessens an, der Wochenmarkt in Landenhausen habe eine Verkaufslücke getroffen. Im Schwimmbad seien die Umkleidekabinen erneuert worden und Entscheidungen für den Anschluss an die Kläranlage in Lauterbach, den Bau der neuen Trauerhalle in Angersbach und die Ausweisung eines neuen Mischgebietes wären bereits erfolgt. „Bei vielen dominiert der Wunsch, das neue Jahr befreit zu beginnen. Nehmen wir uns gerade zwischen den Jahren die Zeit füreinander, die Seele baumeln zu lassen“, so Dahlmann.

 

Maria Treidler von der katholischen Kirchengemeinde, in Vertretung für Pfarrer Schäfer, mahnte ebenfalls an, sich auf das zu besinnen, was wirklich zähle. Der Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Margarita Bechler erhielt viel Beifall für ihre vier dargebotenen weihnachtlichen Lieder. Zaghaft beginnend, steigerten sie sich mit jedem Lied und bei dem Ohrwurm „In der Weihnachtsbäckerei“ war die höchste Begeisterung erreicht. Eine Süßigkeit war Belohnung für ihre Darbietungen.

 

Eine Überraschung war der Besuch von drei Schülern der Klasse 3b der MPS Angersbach mit ihrem Klassenlehrer Chris Gohlke. Sie überbrachten einen großen Korb von im Unterricht selbst gebackenen Plätzchen, die anschließend an die Besucher verteilt wurden. Die Schüler erzählten die Weihnachtsfabel und Kevin Friedel brachte noch das Gedicht „Verkündigung“ zu Gehör, bevor auch sie sich über eine Süßigkeit freuen konnten. Die Flötengruppe Angersbach von Karla Weidmann mit Susanne Wienold und dem Jugendensemble spielten die „Hirtenmelodie“, „Grüne Wiesen, grüne Felder, weil der Heiland geboren ist“ und „Tochter Zion“.

 

Prädikantin Inge-Lore Möller berichtete von der Arbeit des Kirchenvorstandes und den geplanten Veränderungsmaßnahmen im evangelischen Gemeindehaus. So soll das Gemeindezentrum seniorengerecht umgebaut und modernisiert werden, sodass letztlich die Räume für kirchliche Veranstaltungen als auch private Nutzungen geeignet sind. Kirchliche Zuschüsse, von „Aktion Mensch“ für barrierefrei Baumaßnahmen und auch Spenden sollen den finanziellen Rahmen ebnen.

 

Als letzter Programmpunkt trat das Gesangsensemble der Musikkulturschule mit weihnachtlichen Melodien auf. Pauline Heß, Gabriele Janneck, Ute Krömmelbein, Inge-Lore Möller und Vera Ströher sangen „Kling Glöckchen“, „Engel singen Jubellieder“, „Luleise Gottessohn“ und „Weit weit weg“. Martin Janneck begleitete die Melodien mit der Gitarre, Gabriele Janneck mit einem elektrischen Klavier. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Tochter Zion“ von Besuchern und Ensemble sowie dem Segen endete die rund dreistündige Feier.

Bericht→ Hartmut Gohlke


Volkstrauertag - Gedenkfeier am Ehrenmal

LoGo

09:30 Uhr
@ Ehrenmal Ev. Kirche Landenhausen

11:30 Uhr
@ Ehrenmal Friedhof Angersbach

Aus Anlass des Volkstrauertages findet am Sonntag, dem 18. November 2018

im Ortsteil Landenhausen um 09:30 Uhr (vor dem Gottesdienst)

am Ehrenmal an der evangelischen Kirche

und im Ortsteil Angersbach

um 11:30 Uhr (im Anschluss an den Gottesdienst) am Ehrenmal auf dem Friedhof Angersbacheine Gedenkfeier für die Toten beider Weltkriege statt.

 

Der Gottesdienst beginnt in beiden Ortsteilen um 10:10 Uhr

 

Wartenberg, den 24.10.2018

 

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Wartenberg

Dr. Olaf Dahlmann

- Bürgermeister -



KiGo-Wochenende im CVJM Feriendorf Herbstein Lanzenhain

LoGo
LoGo

Samstag & Sonntag
@ CVJM Feriendorf Herbstein Lanzenhain



Sankt Martin Umzug · Landenhausen

LoGo

Bald ist es wieder soweit ! Kinder laufen mit ihren Laternen durch die Nacht und singen das Lied vom Sankt Martin, der in einer bitterkalten Nacht seinen Mantel mit einem armen Bettler teilte. Auch wir, die Kinder und Erzieherinnen des evangelische Kindergartens Landenhausen, möchten dieses Jahr wieder mit Laternen durch unser Dorf laufen und damit die dunkle Nacht erhellen!

 

Wir treffen uns um 17:00 Uhr in der evangelischen Kirche in Landenhausen zu einer kleinen Andacht mit Pfarrer Weinmann und dem Martins-Spiel und beginnen danach von dort unseren Laternenumzug durchs Dorf. Den gemeinsamen Abschluss mit Bratwürstchen und Glühwein wird es dann im Hof des evangelischen Kindergartens geben.

 

Alle, die Lust haben mit uns zu laufen, sind herzlich eingeladen.


35. Buch- und Kalenderausstellung

Titel

Montag bis Freitag

15:00 - 17:00 Uhr

Samstag & Sonntag

14:00 - 18:00 Uhr

  @ Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft


Eine Buchseite der Wiedmann-Bibel.   Foto→ Kurt Dechert
Eine Buchseite der Wiedmann-Bibel. Foto→ Kurt Dechert

Hier finden Sie ... Kalender aller Art, Losungen, Große Auswahl an Kinderbüchern, Bibeln, Erzählungen für Jung und Alt. Sachbücher für Lebenshilfe, Ehe und Familie, Geschenkartikel, CD's, DVD's u.a.

 

Für Kinder sind Aufenthalts- und Spielmöglichkeiten während des Besuches vorgesehen. Jeweils am Samstag und Sonntag werden Kaffee, Tee und Kuchen kostenlos angeboten.

 

Nicht nur eine 1,2 Kilometer lange Kunstbibel aus Deutschland begeisterte im Herbst Washington, wo sie im größten Bibelmuseum der Welt ausgestellt war. Auch die Besucher der 35. Buch- und Kalenderausstellung der Landeskirchlichen Gemeinschaft Landenhausen können diese Bibel im gebundenen Zustand sehen.


Die Wiedmann-Bibel ist in Landenhausen zu sehen. Die Wiedmann-Bibel ist weltweit die einzige ihrer Art, die das Alte und Neue Testament in Bildern zeigt. Im Original sind die 3.333 von Hand gemalten Blätter in 19 Leporellos zusammengefasst und ergeben eine Gesamtlänge von mehr als einem Kilometer. Geschaffen wurde diese einzigartige Bibel von dem Stuttgarter Künstler Willy Wiedmann (1929-2013). Er arbeitete 16 Jahre lang an den Bildern, die in dem von ihm selbst in den 60er-Jahren entwickelten Polykonstil gemalt sind. Leider konnte Wiedmann die Bibel zu Lebzeiten nicht mehr veröffentlichen. Er hatte weder die finanziellen Möglichkeiten noch war die Technik soweit fortgeschritten wie heute. Deshalb vergrub er seinen Traum in vier Kisten auf dem Dachboden seiner Stuttgarter Galerie. Nach Wiedmanns Tod fand sein Sohn Martin 2013 das Werk zusammen mit schriftlichen Aufzeichnungen. Martin Wiedmann ließ alle Bilder digitalisieren und schaffte es, innerhalb weniger Jahre, das Werk im internationalen, deutschsprachigen Raum bekannt zu machen. „Die Bibel den Menschen näherzubringen, das sei nicht nur die Mission seines Vaters gewesen, sondern auch die des „Museum of the Bible“ in Washington“ und läuft die Ausstellung in Washington noch bis zum 28. April 2019, so Martin Wiedmann. Weil diese Bibel durch Bilder spreche, übergehe sie alle sprachlichen Barrieren. So könne jeder Mensch einen Zugang zu ihr finden – unabhängig von seinem sprachlichen oder kulturellen Hintergrund.

Bericht→ Kurt Dechert · Landeskirchliche Gemeinschaft Landenhausen 

 

Impressionen der 35. Buch- und Kalenderausstellung in Landenhausen


Laternenfest

LoGo


Autorenlesung mit Thomas Penzel - Häng Deine Regenwolken in die Sonne

Titel

Donnerstag 19:00 Uhr
Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft


Eine Autorenlesung mit Thomas Penzel, Friedberg, zu seinem Buch: "Häng Deine Regenwolken in die Sonne" stattfinden.
Thomas Penzel ist Theologe, Autor und Coach. Er leitet seit rund 15 Jahren die christliche Initiative "Einsatz Leben e.V." und ist deutschlandweit als Referent und Seminarleiter aktiv.

 

Von Siegen und Niederlagen

Viele Besucher hörten Thomas Penzel bei seiner Autorenlesung bei der 35. Buch- und Kalenderausstellung der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Landenhausen zu. Thomas Penzel ist Theologe, Trainer, Coach und Autor. Er leitet die Einrichtung „Einsatz Leben“ in Friedberg, die zahlreiche christliche Gemeinden, Kirchen und Werke unterstützt. Er las aus seinem Buch „Häng deine Regenwolken in die Sonne“. Es besteht aus 33 Geschichten von Menschen, die von kleinen und großen Kämpfen im Leben erzählen, von Gottesbegegnungen mitten im Alltag, ob es nun in der Küche, an der Straßenkreuzung, auf dem Weg zur Arbeit oder beim Joggen im Wald ist. Sie berichten von Siegen und Niederlagen, von Vertrauen und Zweifeln, Schutz und Bewahrung. „Jede einzelne Geschichte machte deutlich, wie wunderbar sich Glaube, Zuversicht und Gottvertrauen auswirken können, auch in düsteren Situationen.“ 

Bericht→ Landeskirchliche Gemeinschaft Landenhausen


Jubiläumsgottesdienst · 40 Jahre Kindergarten Landenhausen

LoGo


Ausflug in die Frankfurter Altstadt

LoGo

09:00 Uhr

@ Fulda Bahnhof    


Wir wollen nach Frankfurt fahren, um dort die neue Altstadt zu besichtigen.

Mit privaten PKW's fahren wir nach Fulda zum Bahnhof und dann weiter mit dem Zug ca. 09:00 Uhr nach Frankfurt.

 

Dort verbringen wir einen schönen Tag und sind dann gegen 18:00 Uhr wieder in Fulda. Ein gemeinsames Abendessen ist heimatnah geplant.
Wir bitten um Anmeldung bis zum 15.10.2018 bei Jutta Keller Telefon→ +49 (0)6648 - 15 64. Genaue Info wird noch bekanntgegeben.


Familiengottesdienst zum Erntedank

LoGo

Samstag

19:00 Uhr

Ev. Kirche Angersbach

Abendmahl & Vocalensemble Contraste

Sonntag

10:10 Uhr

Ev. Kirche Angersbach

KiTa-Kinder & Kinderchor

14:00 Uhr

Ev. Kirche Rudlos

Erntedank-Gottesdienst mit Abendmahl

Foto→ Jan Krieger
Foto→ Jan Krieger


Pfadfindergruppe „Lannehieser Eisbären“

Titel

Bitte die Anmeldungen mitbringen !



Vortrag & Männerfrühstück im Kreisjugendheim

Titel

Samstag 09:00 Uhr
@ Kreisjugendheim Landenhausen     

Achtung um eine Woche verschoben !

Aufgrund eines Trauerfalles wird das für den 08.09.2018 vorgesehene Männerfrühstück auf den 15.09.2018 verschoben. Zeitpunkt ist um 09:00 Uhr im Kreisjugendheim (Zeltlager).
Die anderen Konditionen bleiben unverändert. Die bereits gemeldeten Teilnehmer werden über die Änderung noch fernmündlich persönlich noch informiert. 


Vortrag im Kreisjugendheim (Zeltlager) Landenhausen

 

Uwe Papenfuß, Polizeidirektor in Kassel, wird zum Thema "Migration - Herausforderung für Polizei und Gesellschaft" sprechen.

 Der Kostenbeitrag für ein rustikales Frühstück und Vortrag beträgt 12.- €uro.

 

Anmeldungen sind bis zum 10. Sept. 2018 möglich bei ...

        Kurt Dechert  
  Telefon   +49 (0)6648 - 25 93  
          e-Mail  
       Andreas Rudolph  
  Telefon   +49 (0)6648 - 62 83 88  
          e-Mail  
        Günter Undt  
  Telefon   +49 (0)6648 - 21 87  
          e-Mail  


Einladung zu einer Wanderung nach Stockhausen

Titel

Donnerstag 10:00 Uhr

Treffpunkt @ am Grundstück von Georg und Brunhilde Friedel, Stockhäuser Straße

Wanderung nach Stockhausen

 Gegen 11:30 Uhr ist eine Andacht an oder in der ev. Kirche Stockhausen vorgesehen.
Anschließend Mittagessen in der Gaststätte "Schmidt's".

 

Die Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt. Wer nicht gut laufen kann, hat die Möglichkeit, mit dem Pkw nach Stockhausen zu fahren.




Ferienspiele 2018 · Landenhausen

Titel

 

   Danksagung

 

 Die Ferienspiele sind zu Ende. Es waren interessante Tage. Die Kinder waren fröhlich dabei und es hat ihnen gefallen.

Als Veranstalter möchten wir uns bei allen Unterstützern und Helfern bedanken, die zum Gelingen der Ferienspiele beigetragen haben.
Folgende örtliche Vereine, Verbände, Körperschaften und Privatpersonen haben die Spiele finanziell unterstützt ...

Ferner danken wir der Sportgemeinschaft Landenhausen, dem MGV 1891 Landenhausen, dem Frauenchor Rejoice, der Freiwilligen Feuerwehr Landenhausen, dem Reit- und Fahrverein Landenhausen, den Kindergottesdienstmitarbeiterinnen, den Übungsleiterinnen der SG Landenhausen für ihre praktischen Hilfen sowie Pfarrer Weinmann und den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern.

Bericht→ Landeskirchliche Gemeinschaft


90 Jahre · Landeskirchliche Gemeinschaft · 1928 - 2018

Titel

Sonntag 10:30 Uhr
Ev. Kirche · Landenhausen    

 

Festgottesdienst

und

Festveranstaltung

 

mit Prof. Dr. Helge Stadelmann

 

Jubiläumsfest