Neugewählte Gremien

Konstituierenden Sitzungen

Gemeindevertretung & Ortsbeirat Landenhausen

WARTENBERG · Im Rahmen der konstituierenden Sitzungen des Ortsbeirats Landenhausen am 20. April 2021 und der Gemeindevertretung am 22. April 2021 haben sich die gemeindlichen Gremien wie folgt konstituiert ...

Gemeindevertretung


Gemeindevorstand


Ortsbeirat Landenhausen

  • Hofmann, Martin, FWGW (Ortsvorsteher)
  • Höll, Florian, FWGW
  • Ebert, Petra, SPD
  • Obenhack, Volker, SPD
  • Kaufmann, Lukas, CDU


Ortsbeirat Landenhausen gewählt

Joachim Schrimpf und Dr. Olaf Dahlmann sowie der neue Ortsbeirat mit Lukas Kaufmann,  Martin Hofmann, Florian Höll, Petra Ebert und Volker Obenhack · Foto→ Jan Krieger
Joachim Schrimpf und Dr. Olaf Dahlmann sowie der neue Ortsbeirat mit Lukas Kaufmann, Martin Hofmann, Florian Höll, Petra Ebert und Volker Obenhack · Foto→ Jan Krieger

Einstimmig entschieden

Martin Hofmann ist neuer Ortsvorsteher

LANDENHAUSEN · Der scheidende Ortsvorsteher Joachim Schrimpf verabschiedete die ausscheidenden Ortsbeiratsmitgliedern Alfred Lerg, Dieter Schwing und Matthias Keller und dankte ihnen für die langjährige und gute Zusammenarbeit. Er übergab die Sitzung an den Ältesten der Neugewählten Volker Obenhack. In der konstituierenden Sitzung wurde dann im Wartenberg Oval der Ortsbeirat Landenhausen wie folgt einstimmig gewählt ... Ortsvorsteher wurde Martin Hofmann (FWGW), Stellvertreter Florian Höll (FWGW) und Volker Obenhack (SPD), Schriftführerin Petra Ebert (SPD) und stellv. Schriftführer Lukas Kaufmann (CDU). Andre Weiß (FWGW) mit den meisten Stimmen bei der Kommunalwahl tritt für die Gemeindevertretung an. Matthias Keller (CDU) verzichtete aus verständlichen Gründen auf einen Posten im Ortsbeirat um den jüngeren Kandidaten eine Chance zu geben.

Bericht→ Redaktion



Gemeinsam Insekten schützen

Vogelsbergkreis unterstützt Kommunen bei Insektenschutzprojekten

VOGELSBERGKREIS · Deutschland kann rund 30.000 heimische Insektenarten verzeichnen. Sie sind ein unverzichtbarer Teil des Ökosystems: Nicht nur als Bestäuber der Obstbäume und vieler Blütenpflanzen leisten sie einen unbezahlbaren Beitrag für die Lebensmittelproduktion und für das Fortbestehen wertvoller Biotope. Sie sind Teil der Nahrungskette und sichern das Überleben zahlreicher Vogel-, Reptilien-, oder Amphibienarten. „Insektenvielfalt und heimische Artenvielfalt sind damit untrennbar verbunden.

Einige Kommunen des Vogelsbergkreises bemühen sich bereits seit Jahren, den Insektenschutz umzusetzen. Um dieses Engagement zu unterstützen, hat die Untere Naturschutzbehörde des Vogelsbergkreises erstmalig ein kreisübergreifendes Insektenschutzprojekt ausgerufen, an dem 13 Städte und Gemeinden als Projektpartner teilnehmen. Alsfeld, Feldatal, Gemünden (Felda), Grebenhain, Herbstein, Homberg (Ohm), Kirtorf, Lautertal, Mücke, Schlitz, Schotten, Schwalmtal und Wartenberg beteiligen sich an den Maßnahmen. Das Projekt wird gefördert durch das Regierungspräsidium Gießen aus Mitteln zur Umsetzung der Biodiversitätsstrategie in Hessen.

Im Fokus steht heimisches Saatgut – in zweifachem Sinne: Anstelle von Zier- und Kulturpflanzen lassen sich die typischen Blütenpflanzen der Mähwiesen und Magerweiden in Blühstreifen ansäen. Für das Projekt wurde ausschließlich Saatgut heimischer Arten ausgewählt. Doch Pflanzenart ist nicht gleich Pflanzenart. Beispielsweise hat sich ein Bestand Margeriten einer Vogelsberger Wiese, der dort seit vielen Generationen überdauert, genetisch an seinen Lebensraum angepasst. Verwendet man entsprechend Saatgut gebietsheimischer Arten – zum Beispiel Margeriten aus dem hessischen Bergland – spricht man von sogenanntem „Regio-Saatgut“.

Insgesamt wurde Regio-Saatgut mit heimischen Arten für 35.000 Quadratmeter Blühfläche angeschafft. Allein 10.000 Quadratmeter werden auf verschiedenen Wegen als Samentütchen an Privatpersonen verteilt, um Hausgärten und viele andere private Grünfläche zum blühenden Insektenbuffet zu machen. Das übrige Saatgut wird zur Ansaat auf kommunalen, innerörtlichen Grünflächen verwendet. Flächen, die ohnehin schon da sind, sogenannte „Eh-Da“-Flächen, können auf diesem Weg für Natur und Artenvielfalt aufgewertet werden.

Blühflächen sind nur eine von vielen möglichen Varianten, die heimische Insektenvielfalt zu fördern. Eine kurze Zusammenstellung, wie an jedem Haus, jeder Wohnung und jedem Garten mehr für die Insektenvielfalt getan werden kann, hat der Vogelsbergkreis in einer Broschüre zusammengestellt, die nicht nur auf der Website des Kreises, sondern auch in den Partnerkommunen als Print- oder Online-Variante erhältlich ist.

Auch bei der Gemeinde Wartenberg stehen ab sofort die Samentütchen kostenlos für Bürgerinnen und Bürger zur Abholung (solange der Vorrat reicht) im Rathaus zur Verfügung.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg


Freie Wohnungen in Wartenberg

In der vergangenen Zeit ist die Nachfrage nach freien Wohnungen/Häuser in Wartenberg gestiegen.

Wer eine Wohnung/Haus in der Gemeinde Wartenberg vermieten möchte, kann dies bei der Gemeindeverwaltung, Landenhäuser Straße 11, 36367 Wartenberg (Tel.: 06641-9698-0) mit Anschrift und Größe der Wohnung sowie mit Telefonnummer und Ansprechpartner melden, damit bei Anfragen die jeweiligen Adressen weitergegeben werden können.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg


Anmeldung der neuen Konfirmanden

Bibelarbeit · Symbolfoto→ CongerDesign
Bibelarbeit · Symbolfoto→ CongerDesign

Neues Konfirmandenjahr startet neu

Für den Jahrgang 2021/2022: Start am 11.09.2021

Die Konfirmandenzeit erleben die Jugendlichen aus Angersbach, Landenhausen und Rudlos gemeinsam. Die Kirchengemeinden laden wie jedes Jahr alle Jugendlichen im Alter von 13 – 14 Jahren zum Start in das neue Konfirmandenjahr ein. Nach 1 ½ Jahren Konfirmandenzeit mit Corona ist es Zeit für Veränderungen. Die Konfirmationen nach Ostern wurden verschoben. Der aktuelle Jahrgang wird nun vor den Sommerferien konfirmiert. Daher haben wir uns entschieden, mit dem neuen Jahrgang nach den Sommerferien zu starten. Die Konfirmandenzeit läuft wie gewohnt ca. ein Jahr.

 


Jetzt aber von nach den Sommerferien bis vor den Sommerferien des neuen Schuljahres. Die Konfirmandenzeit folgt damit dem Takt des Schuljahres. Konkret bedeutet das für den Jahrgang 2021/2022: Start am 11.09.2021 mit einen Konfirmandentag: Konfirmandenfreizeit 18.05.2022 bis 20.05.2022 in Bad Hersfeld. Dazwischen finden Konfirmandentreffen regelhaft dienstags nachmittags für alle in Angersbach statt. Ferner gibt es Konfirmandentage an festgelegten Samstagen sowie Exkursionen. Die Konfirmandentage finden sowohl in Angersbach als auch in Landenhausen statt. Bei der Verpflegung freuen wir uns über die Mitwirkung der Eltern. Die Kosten der Freizeit belaufen sich auf ca. 90,-€uro pro Konfirmand. Dazu kommen Kosten für das Lehrmaterial und eventuelle Eintrittsgelder. Wir werden auch Elternabende anbieten, um miteinander den Weg durch die Konfirmandenzeit zu besprechen. Wir erwarten einen regelmäßigen Gottesdienstbesuch und eine gelegentliche Mitwirkung in den Gottesdiensten sowie die Bereitschaft, die Grundtexte des Glaubens sich anzueignen. Während der Konfirmandenzeit werden bestimmte Arbeitsmittel genutzt. Dazu gehört ein Arbeitsbuch, eine Bibel, ein Schreibheft und Stifte.


Ferner nutzen wir eine APP der Deutschen Bibelgesellschaft (KonAPP). Mit der Teilnahme erkennen alle Eltern und die Konfirmand*innen die Nutzungsbedingungen an. Voraussetzung ist das Einverständnis zur Nutzung des Smartphone für die Konfirmandenarbeit. Die App dient auch der Kommunikation zwischen Pfarrer und Pfarrerin und den Konfirmanden. Die Informationen zur KonAPP werden mit der Anmeldung zur Verfügung gestellt. Die Nutzung ist kostenlos. Die Konfirmandenzeit ist eine Zeit, um die Gemeinde kennenzulernen und die Menschen in ihr, denen der christliche Glaube Halt und Hoffnung für die Bewältigung des Lebens gibt. Wir laden die jungen Menschen ein, mit uns auf dem Weg des Glaubens eine Zeit zu gehen und dabei die wesentlichen Inhalte des christlichen Glaubens zu vertiefen. Es ist die Zeit, die Gemeinde und ihre Kreise und Gruppen kennenzulernen. Die Konfirmandenzeit ist eine Zeit, alte Freundschaften zu erneuern, Beziehungen zu knüpfen, um am Ende selbst „Ja“ bei der Konfirmation zur Gemeinschaft der Christen zu sagen.

 

Wir freuen uns darauf.


Die Anmeldeunterlagen können im Gemeindebüro während der Sprechzeiten telefonisch abgeklärt werden oder per e-Mail für Angersbach bzw. für Landenhausen angefordert werden.


Grüne in Wartenberg

Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne Wartenberg
Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne Wartenberg
Helga Rupp-Obenhack · Foto→ Grüne Wartenberg
Helga Rupp-Obenhack · Foto→ Grüne Wartenberg

1. Mitgliederversammlung

Austausch mit den anderen Fraktionen über Themen der Gemeindepolitik

WARTENBERG · Der Grünen-Ortsverband Wartenberg hatten zur ersten Mitgliederversammlung 2021 eingeladen. Schwerpunkt war der Austausch mit den anderen Fraktionen über aktuelle Themen der Gemeindepolitik. Hubert Reinhardt wurde als Fraktionsvorsitzender der Wartenberger Grünen gewählt. Helga Rupp-Obenhack soll die Partei im Wartenberger Gemeindevorstand vertreten. Für den Gemeindevorstand ist von den Grünen Helga Rupp-Obenhack nominiert worden. „Ich freue mich über das Vertrauen, das mir unsere Mitglieder für diese wichtige Aufgabe entgegenbringen. Ich lebe seit 25 Jahren in Wartenberg im Ortsteil Landenhausen und werde mit großem Engagement für die Gemeinde und natürlich mit Blick auf unser aller Umwelt diese Aufgabe angehen.“

    → weiter lesen


Straßenausbau

Bauarbeiten im Ortsteil Landenhausen · Symbolbild
Bauarbeiten im Ortsteil Landenhausen · Symbolbild

„Am Kolnacker“

Ortsteil Landenhausen

WARTENBERG · In der 16. Kalenderwoche 2021 beginnen die Arbeiten zum Ausbau der Straße „Am Kolnacker“ im Ortsteil Landenhausen. Bevor die eigentlichen Bauarbeiten beginnen können, werden noch die erforderlichen Vermessungsarbeiten durchgeführt. Die direkt betroffenen Anlieger wurden über den Umfang der Maßnahme bereits informiert. Die Anlieger werden gebeten keine Fahrzeuge im Straßenbereich zu parken. Die Zufahrt zu den Privatgrundstücken wird mit abschnittsweisen Einschränkungen weitestgehend möglich sein. Mit Verkehrsbehinderungen in der Baustelle und deren Umgebung ist zu rechnen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Wahlergebnisse Kommunalwahl 2021

Die Sitzverteilungen liegen wie folgt vor … --- zur Gemeindevertretung … Bündnis 90/Die Grünen 2 Sitze … CDU 3 Sitze … FWGW 5 Sitze … SPD 5 Sitze … WAL 4 Sitze ---------- zum Ortsbeirat Landenhausen … CDU 1 Sitz… FWGW 2 Sitze … SPD 2 Sitze ---------- Wahlbeteiligung 58,76%

Vorläufiges Endergebnis

Stimmen zur Gemeindevertretung

Gesamt-Stimmenverteilung Die (vorläufigen) Endergebnisse liegen vor … ---------- Angersbach I --- Bündnis 90/Die Grünen 9,12% … CDU 18,62% … FWGW 31,58% … SPD 23,49% … WAL 17,19% ---------- CDU → Summe Kandidaten-Stimmen 753 18.62 % Heiner Bockweg, CDU 80 10.62 % Christof Keller, CDU 76 10.09 % Markus Seibert, CDU 66 8.76 % Matthias Keller, CDU 65 8.63 % Dela Ruschke, CDU 56 7.44 % Kerstin Desoi-Koch, CDU 53 7.04 % Lukas Kaufmann, CDU 43 5.71 % Ralf Dickel, CDU 89 11.82 % Udo Döppler, CDU 30 3.98 % Erwin Wahl, CDU 47 6.24 % Wolfgang Schleiter, CDU 70 9.30 % Erik Schlaudraff, CDU 28 3.72 % Hartmut Gohlke, CDU 50 6.64 % GRÜNE → Summe Kandidaten-Stimmen 369 9.12 % Astrid Stocklöw, GRÜNE 91 24.66 % Hubert Reinhardt, GRÜNE 54 14.63 % Helga Rupp-Obenhack, GRÜNE 48 13.01 % Thorsten Behrendt, GRÜNE 49 13.28 % Rolf Vatterodt, GRÜNE 48 13.01 % Heiko Rodemer, GRÜNE 44 11.92 % Bertold Hahn, GRÜNE 35 9.49 % SPD → Summe Kandidaten-Stimmen 950 23.49 % Rainer Gröger, SPD 112 11.79 % Gabriele Oestreich-Renker, SPD 106 11.16 % Gerald Trabandt, SPD 72 7.58 % Barbara Luck, SPD 88 9.26 % Jochen Dr. Stürz, SPD 99 10.42 % Uwe Günzel, SPD 63 6.63 % Christine Schenkel, SPD 57 6.00 % Wolfgang Post, SPD 94 9.89 % Steffen Klingel, SPD 46 4.84 % Dittmar Happel, SPD 67 7.05 % Andreas Schmelzer, SPD 61 6.42 % Thomas Schindler, SPD 40 4.21 % Volker Obenhack, SPD 45 4.74 % FWGW → Summe Kandidaten-Stimmen 1.277 31.58 % Bernd Wahl, FWGW 109 8.54 % Florian Höll, FWGW 55 4.31 % Thomas Dörr, FWGW 103 8.07 % André Weiß, FWGW 50 3.92 % Ottmar Wahl, FWGW 102 7.99 % Carolin Keller, FWGW 75 5.87 % Jörg Kircher, FWGW 47 3.68 % Frank Hohmeier, FWGW 49 3.84 % Dirk Schwichtenberg, FWGW 73 5.72 % Rudolf Weiß, FWGW 49 3.84 % Ute Koch, FWGW 73 5.72 % Ulrich Möller, FWGW 93 7.28 % Bernd Helfenbein, FWGW 44 3.45 % Markus Herber, FWGW 87 6.81 % Tim Herber, FWGW 90 7.05 % Martin Hofmann, FWGW 44 3.45 % Martin Stock, FWGW 50 3.92 % Jürgen Wahl, FWGW 46 3.60 % Andreas Schlosser, FWGW 38 2.98 % WAL → Summe Kandidaten-Stimmen 695 17.19 % Karsten Ittmann, WAL 132 18.99 % Gabriele Füg, WAL 55 7.91 % Stephan Kimpel, WAL 68 9.78 % Dietmar Schnell, WAL 73 10.50 % Jürgen Kaspar, WAL 28 4.03 % Lydia Schmidt, WAL 41 5.90 % Christian Weiß, WAL 42 6.04 % Sylvia Rockel, WAL 28 4.03 % Dorothee Wörner, WAL 32 4.60 % Ulrich Metz, WAL 33 4.75 % Horst Schäfer, WAL 25 3.60 % Oliver Wahl, WAL 40 5.76 % Moritz Schmidt, WAL 35 5.04 % Julian Ortwein, WAL 42 6.04 % Jürgen Schwing, WAL 21 3.02 % ---------- Die Wahlbeteiligung lag bei 21,45% - Wahlberechtigte 1.077 Wähler:innen 231 ---------- Angersbach II --- … Bündnis 90/Die Grünen 14,40% … CDU 10,66% … FWGW 27,68% … SPD 28,32% … WAL 18,95% ---------- CDU → Summe Kandidaten-Stimmen 382 10.66 % Heiner Bockweg, CDU 45 11.78 % Christof Keller, CDU 28 7.33 % Markus Seibert, CDU 27 7.07 % Matthias Keller, CDU 40 10.47 % Dela Ruschke, CDU 23 6.02 % Kerstin Desoi-Koch, CDU 29 7.59 % Lukas Kaufmann, CDU 15 3.93 % Ralf Dickel, CDU 65 17.02 % Udo Döppler, CDU 12 3.14 % Erwin Wahl, CDU 17 4.45 % Wolfgang Schleiter, CDU 21 5.50 % Erik Schlaudraff, CDU 10 2.62 % Hartmut Gohlke, CDU 50 13.09 % GRÜNE → Summe Kandidaten-Stimmen 516 14.40 % Astrid Stocklöw, GRÜNE 111 21.51 % Hubert Reinhardt, GRÜNE 83 16.09 % Helga Rupp-Obenhack, GRÜNE 70 13.57 % Thorsten Behrendt, GRÜNE 70 13.57 % Rolf Vatterodt, GRÜNE 64 12.40 % Heiko Rodemer, GRÜNE 79 15.31 % Bertold Hahn, GRÜNE 39 7.56 % SPD → Summe Kandidaten-Stimmen 1.015 28.32 % Rainer Gröger, SPD 91 8.97 % Gabriele Oestreich-Renker, SPD 131 12.91 % Gerald Trabandt, SPD 74 7.29 % Barbara Luck, SPD 79 7.78 % Jochen Dr. Stürz, SPD 118 11.63 % Uwe Günzel, SPD 72 7.09 % Christine Schenkel, SPD 72 7.09 % Wolfgang Post, SPD 109 10.74 % Steffen Klingel, SPD 43 4.24 % Dittmar Happel, SPD 93 9.16 % Andreas Schmelzer, SPD 61 6.01 % Thomas Schindler, SPD 38 3.74 % Volker Obenhack, SPD 34 3.35 % FWGW → Summe Kandidaten-Stimmen 992 27.68 % Bernd Wahl, FWGW 102 10.28 % Florian Höll, FWGW 43 4.33 % Thomas Dörr, FWGW 71 7.16 % André Weiß, FWGW 44 4.44 % Ottmar Wahl, FWGW 90 9.07 % Carolin Keller, FWGW 48 4.84 % Jörg Kircher, FWGW 40 4.03 % Frank Hohmeier, FWGW 34 3.43 % Dirk Schwichtenberg, FWGW 86 8.67 % Rudolf Weiß, FWGW 37 3.73 % Ute Koch, FWGW 40 4.03 % Ulrich Möller, FWGW 65 6.55 % Bernd Helfenbein, FWGW 28 2.82 % Markus Herber, FWGW 62 6.25 % Tim Herber, FWGW 68 6.85 % Martin Hofmann, FWGW 28 2.82 % Martin Stock, FWGW 37 3.73 % Jürgen Wahl, FWGW 40 4.03 % Andreas Schlosser, FWGW 29 2.92 % WAL → Summe Kandidaten-Stimmen 679 18.95 % Karsten Ittmann, WAL 117 17.23 % Gabriele Füg, WAL 73 10.75 % Stephan Kimpel, WAL 79 11.63 % Dietmar Schnell, WAL 76 11.19 % Jürgen Kaspar, WAL 27 3.98 % Lydia Schmidt, WAL 31 4.57 % Christian Weiß, WAL 34 5.01 % Sylvia Rockel, WAL 29 4.27 % Dorothee Wörner, WAL 35 5.15 % Ulrich Metz, WAL 26 3.83 % Horst Schäfer, WAL 29 4.27 % Oliver Wahl, WAL 25 3.68 % Moritz Schmidt, WAL 30 4.42 % Julian Ortwein, WAL 39 5.74 % Jürgen Schwing, WAL 29 4.27 % ---------- Die Wahlbeteiligung lag bei 20,18% - Wahlberechtigte 1.011 – Wähler:innen 204 ---------- Landenhausen --- … Bündnis 90/Die Grünen 8,24% … CDU 17,20% … FWGW 29,85% … SPD 25,97% … WAL 18,74% ---------- CDU → Summe Kandidaten-Stimmen 714 17.20 % Heiner Bockweg, CDU 56 7.84 % Christof Keller, CDU 94 13.17 % Markus Seibert, CDU 49 6.86 % Matthias Keller, CDU 94 13.17 % Dela Ruschke, CDU 48 6.72 % Kerstin Desoi-Koch, CDU 46 6.44 % Lukas Kaufmann, CDU 82 11.48 % Ralf Dickel, CDU 40 5.60 % Udo Döppler, CDU 41 5.74 % Erwin Wahl, CDU 32 4.48 % Wolfgang Schleiter, CDU 47 6.58 % Erik Schlaudraff, CDU 54 7.56 % Hartmut Gohlke, CDU 31 4.34 % GRÜNE → Summe Kandidaten-Stimmen 342 8.24 % Astrid Stocklöw, GRÜNE 56 16.37 % Hubert Reinhardt, GRÜNE 48 14.04 % Helga Rupp-Obenhack, GRÜNE 76 22.22 % Thorsten Behrendt, GRÜNE 59 17.25 % Rolf Vatterodt, GRÜNE 38 11.11 % Heiko Rodemer, GRÜNE 42 12.28 % Bertold Hahn, GRÜNE 23 6.73 % SPD → Summe Kandidaten-Stimmen 1.078 25.97 % Rainer Gröger, SPD 88 8.16 % Gabriele Oestreich-Renker, SPD 88 8.16 % Gerald Trabandt, SPD 106 9.83 % Barbara Luck, SPD 78 7.24 % Jochen Dr. Stürz, SPD 81 7.51 % Uwe Günzel, SPD 123 11.41 % Christine Schenkel, SPD 47 4.36 % Wolfgang Post, SPD 47 4.36 % Steffen Klingel, SPD 48 4.45 % Dittmar Happel, SPD 51 4.73 % Andreas Schmelzer, SPD 115 10.67 % Thomas Schindler, SPD 86 7.98 % Volker Obenhack, SPD 120 11.13 % FWGW → Summe Kandidaten-Stimmen 1.239 29.85 % Bernd Wahl, FWGW 70 5.65 % Florian Höll, FWGW 122 9.85 % Thomas Dörr, FWGW 50 4.04 % André Weiß, FWGW 137 11.06 % Ottmar Wahl, FWGW 46 3.71 % Carolin Keller, FWGW 52 4.20 % Jörg Kircher, FWGW 143 11.54 % Frank Hohmeier, FWGW 46 3.71 % Dirk Schwichtenberg, FWGW 59 4.76 % Rudolf Weiß, FWGW 107 8.64 % Ute Koch, FWGW 46 3.71 % Ulrich Möller, FWGW 58 4.68 % Bernd Helfenbein, FWGW 67 5.41 % Markus Herber, FWGW 39 3.15 % Tim Herber, FWGW 38 3.07 % Martin Hofmann, FWGW 83 6.70 % Martin Stock, FWGW 27 2.18 % Jürgen Wahl, FWGW 25 2.02 % Andreas Schlosser, FWGW 24 1.94 % WAL → Summe Kandidaten-Stimmen 778 18.74 % Karsten Ittmann, WAL 62 7.97 % Gabriele Füg, WAL 121 15.55 % Stephan Kimpel, WAL 40 5.14 % Dietmar Schnell, WAL 39 5.01 % Jürgen Kaspar, WAL 86 11.05 % Lydia Schmidt, WAL 21 2.70 % Christian Weiß, WAL 40 5.14 % Sylvia Rockel, WAL 18 2.31 % Dorothee Wörner, WAL 17 2.19 % Ulrich Metz, WAL 66 8.48 % Horst Schäfer, WAL 20 2.57 % Oliver Wahl, WAL 101 12.98 % Moritz Schmidt, WAL 24 3.08 % Julian Ortwein, WAL 20 2.57 % Jürgen Schwing, WAL 103 13.24 % ---------- Die Wahlbeteiligung lag bei 21,62% - Wahlberechtigte 1.110 Wähler:innen 240 ---------- Briefwahl --- Bündnis 90/Die Grünen 10,30% … CDU 18,72% … FWGW 27,05% … SPD 22,36% … WAL 21,56% ---------- CDU → Summe Kandidaten-Stimmen 4.139 18.72 % Heiner Bockweg, CDU 335 8.09 % Christof Keller, CDU 432 10.44 % Markus Seibert, CDU 191 4.61 % Matthias Keller, CDU 334 8.07 % Dela Ruschke, CDU 155 3.74 % Kerstin Desoi-Koch, CDU 218 5.27 % Lukas Kaufmann, CDU 438 10.58 % Ralf Dickel, CDU 667 16.12 % Udo Döppler, CDU 159 3.84 % Erwin Wahl, CDU 327 7.90 % Wolfgang Schleiter, CDU 450 10.87 % Erik Schlaudraff, CDU 150 3.62 % Hartmut Gohlke, CDU 283 6.84 % GRÜNE → Summe Kandidaten-Stimmen 2.277 10.30 % Astrid Stocklöw, GRÜNE 501 22.00 % Hubert Reinhardt, GRÜNE 384 16.86 % Helga Rupp-Obenhack, GRÜNE 326 14.32 % Thorsten Behrendt, GRÜNE 301 13.22 % Rolf Vatterodt, GRÜNE 253 11.11 % Heiko Rodemer, GRÜNE 364 15.99 % Bertold Hahn, GRÜNE 148 6.50 % SPD - Summe Kandidaten-Stimmen 4.943 22.36 % Rainer Gröger, SPD 479 9.69 % Gabriele Oestreich-Renker, SPD 555 11.23 % Gerald Trabandt, SPD 347 7.02 % Barbara Luck, SPD 369 7.47 % Jochen Dr. Stürz, SPD 477 9.65 % Uwe Günzel, SPD 365 7.38 % Christine Schenkel, SPD 269 5.44 % Wolfgang Post, SPD 419 8.48 % Steffen Klingel, SPD 254 5.14 % Dittmar Happel, SPD 434 8.78 % Andreas Schmelzer, SPD 375 7.59 % Thomas Schindler, SPD 304 6.15 % Volker Obenhack, SPD 296 5.99 % FWGW → Summe Kandidaten-Stimmen 5.980 27.05 % Bernd Wahl, FWGW 588 9.83 % Florian Höll, FWGW 348 5.82 % Thomas Dörr, FWGW 441 7.37 % André Weiß, FWGW 423 7.07 % Ottmar Wahl, FWGW 550 9.20 % Carolin Keller, FWGW 224 3.75 % Jörg Kircher, FWGW 364 6.09 % Frank Hohmeier, FWGW 153 2.56 % Dirk Schwichtenberg, FWGW 441 7.37 % Rudolf Weiß, FWGW 254 4.25 % Ute Koch, FWGW 244 4.08 % Ulrich Möller, FWGW 357 5.97 % Bernd Helfenbein, FWGW 162 2.71 % Markus Herber, FWGW 294 4.92 % Tim Herber, FWGW 360 6.02 % Martin Hofmann, FWGW 249 4.16 % Martin Stock, FWGW 199 3.33 % Jürgen Wahl, FWGW 226 3.78 % Andreas Schlosser, FWGW 103 1.72 % WAL → Summe Kandidaten-Stimmen 4.766 21.56 % Karsten Ittmann, WAL 735 15.42 % Gabriele Füg, WAL 640 13.43 % Stephan Kimpel, WAL 329 6.90 % Dietmar Schnell, WAL 396 8.31 % Jürgen Kaspar, WAL 323 6.78 % Lydia Schmidt, WAL 183 3.84 % Christian Weiß, WAL 236 4.95 % Sylvia Rockel, WAL 128 2.69 % Dorothee Wörner, WAL 213 4.47 % Ulrich Metz, WAL 288 6.04 % Horst Schäfer, WAL 153 3.21 % Oliver Wahl, WAL 391 8.20 % Moritz Schmidt, WAL 181 3.80 % Julian Ortwein, WAL 241 5.06 % Jürgen Schwing, WAL 329 6.90 % ---------- Die Briefwahlbeteiligung lag bei 37,55% - Wähler:innen 1.204 ---------- ---------- Gesamtergebnis --- Bündnis 90/Die Grünen 10,34% … CDU 17,67% … FWGW 28,00% … SPD 23,57% … WAL 20,42% ---------- gesamt Wahlbeteiligung 58,76% - Wahlberechtigte 3.198 Wähler:innen 1.879
gewählte Kandidaten - Mandate der PersonenwahlDie Gemeindevertretung setzt sich vorläufig wie folgt zusammen … ---------- BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN → Astrid Stocklöw / Hubert Reinhardt ---------- CDU → Ralf Dickel / Christof Keller / Wolfgang Schleiter ---------- SPD → Gabriele Oestreich-Renker / Jochen Dr. Stürz / Rainer Gröger / Wolfgang Post / Dittmar Happel ---------- FWGW→ Bernd Wahl / Ottmar Wahl / Thomas Dörr / Dirk Schwichtenberg / André Weiß ---------- WAL → Karsten Ittmann / Gabriele Füg / Dietmar Schnell / Oliver Wahl ----------

Stimmen zum Ortsbeirat Landenhausen

Gesamt-Stimmenverteilung Die Stimmenverteilungen liegen wie folgt vor … ---------- für den Ortsbeirat ---------- CDU → Summe Kandidaten-Stimmen 5.988 17.67 % → Heiner Bockweg, CDU 516 8.62 % / Christof Keller, CDU 630 10.52 % / Markus Seibert, CDU 333 5.56 % / Matthias Keller, CDU 533 8.90 % / Dela Ruschke, CDU 282 4.71 % / Kerstin Desoi-Koch, CDU 346 5.78 % / Lukas Kaufmann, CDU 578 9.65 % / Ralf Dickel, CDU 861 14.38 % / Udo Döppler, CDU 242 4.04 % / Erwin Wahl, CDU 423 7.06 % / Wolfgang Schleiter, CDU 588 9.82 % / Erik Schlaudraff, CDU 242 4.04 % / Hartmut Gohlke, CDU 414 6.91 % +++ GRÜNE - Summe Kandidaten-Stimmen 3.504 10.34 % → Astrid Stocklöw, GRÜNE 759 21.66 % / Hubert Reinhardt, GRÜNE 569 16.24 % / Helga Rupp-Obenhack, GRÜNE 520 14.84 % / Thorsten Behrendt, GRÜNE 479 13.67 % / Rolf Vatterodt, GRÜNE 403 11.50 % / Heiko Rodemer, GRÜNE 529 15.10 % / Bertold Hahn, GRÜNE 245 6.99 % +++ SPD → Summe Kandidaten-Stimmen 7.986 23.57 % → Rainer Gröger, SPD 770 9.64 % / Gabriele Oestreich-Renker, SPD 880 11.02 % / Gerald Trabandt, SPD 599 7.50 % / Barbara Luck, SPD 614 7.69 % / Jochen Dr. Stürz, SPD 775 9.70 % / Uwe Günzel, SPD 623 7.80 % / Christine Schenkel, SPD 445 5.57 % / Wolfgang Post, SPD 669 8.38 % / Steffen Klingel, SPD 391 4.90 % / Dittmar Happel, SPD 645 8.08 % / Andreas Schmelzer, SPD 612 7.66 % / Thomas Schindler, SPD 468 5.86 % / Volker Obenhack, SPD 495 6.20 % +++ FWGW → Summe Kandidaten-Stimmen 9.488 28.00 % → Bernd Wahl, FWGW 869 9.16 % / Florian Höll, FWGW 568 5.99 % / Thomas Dörr, FWGW 665 7.01 % / André Weiß, FWGW 654 6.89 % / Ottmar Wahl, FWGW 788 8.31 % / Carolin Keller, FWGW 399 4.21 % / Jörg Kircher, FWGW 594 6.26 % / Frank Hohmeier, FWGW 282 2.97 % / Dirk Schwichtenberg, FWGW 659 6.95 % / Rudolf Weiß, FWGW 447 4.71 % / Ute Koch, FWGW 403 4.25 % / Ulrich Möller, FWGW 573 6.04 % / Bernd Helfenbein, FWGW 301 3.17 % / Markus Herber, FWGW 482 5.08 % / Tim Herber, FWGW 556 5.86 % / Martin Hofmann, FWGW 404 4.26 % / Martin Stock, FWGW 313 3.30 % / Jürgen Wahl, FWGW 337 3.55 % / Andreas Schlosser, FWGW 194 2.04 % +++ WAL - Summe Kandidaten-Stimmen 6.918 20.42 % → Karsten Ittmann, WAL 1.046 15.12 % / Gabriele Füg, WAL 889 12.85 % / Stephan Kimpel, WAL 516 7.46 % / Dietmar Schnell, WAL 584 8.44 % / Jürgen Kaspar, WAL 464 6.71 % / Lydia Schmidt, WAL 276 3.99 % / Christian Weiß, WAL 352 5.09 % / Sylvia Rockel, WAL 203 2.93 % / Dorothee Wörner, WAL 297 4.29 % / Ulrich Metz, WAL 413 5.97 % / Horst Schäfer, WAL 227 3.28 % / Oliver Wahl, WAL 557 8.05 % / Moritz Schmidt, WAL 270 3.90 % / Julian Ortwein, WAL 342 4.94 % / Jürgen Schwing, WAL 482 6.97 % +++ ---------- für den Ortsbeirat Landenhausen … CDU 1 Sitz… FWGW 2 Sitze … SPD 2 Sitze ---------- Die Wahlbeteiligung lag bei 58,76% -
gewählte Kandidaten - Mandate der Personenwahl Der Ortsbeirat setzt sich vorläufig wie folgt zusammen … ---------- CDU → Matthias Keller ---------- SPD → Petra Ebert / Volker Obenhack ---------- FWGW→ André Weiß / Martin Hofmann ----------


Kindertagesstätte, OT Angersbach I
Wahlberechtigte     1.077    
Wähler/innen            231     21,45 %

Raum Schulstr. 5, OT Angersbach II
Wahlberechtigte     1.011    
Wähler/innen           204     20,18 %

Gemeinschaftsraum, OT Landenhausen II
Wahlberechtigte     1.110    
Wähler/innen           240     21,62 %


Quelle→ Votemanager

Vorläufiges Endergebnis

Stimmen zum Kreistag


Wartenberg ... Stimmen zum Kreistag Für den Kreistag wurden folgende Stimmzettel / Stimmen abgegeben … ---------- Bündnis 90/Die Grünen … 143 / 8.723 --- 14,60% ---------- CDU … 282 / 17.202 --- 28,79% ---------- SPD … 278 / 16.958 --- 28,38% ---------- AfD … 71 / 4.331 --- 7,25% ---------- FDP … 51 / 3.111 --- 5,21% ---------- Die Linke … 37 / 2.257 --- 3,78% ---------- Freie Wähler … 116 / 7.076 --- 11,84% ---------- Die Klimaliste … 4 / 96 --- 0,16% ---------- bei einer Wahlbeteiligung von 58,55%


Quelle→ Votemanager


Die antretenden Ortsverbände



Wahlprognose

Unsere Prognose anhand der Wahlergebnisse der Kommunalwahl 2016 und der antretenden Kandidaten für die Gemeindewahl 2021, hier nun eine Auswertung für 2021 ...



Diebstahl eines E-Bikes

GrafikFoto→ Fleimax | Grafik→ Jan Krieger

Goethestraße

Wer kann Hinweise zu dieser Straftat geben?

ANGERSBACH · Zwischen Sonntag (07.03.) und Dienstag (09.03.) stahlen Unbekannte ein E-Bike der Marke Bulls in Schwarz. Die Geschädigte hatte ihr Rad in einer Garage in der Goethestraße abgestellt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 2.700,-€uro. .


Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter ...

  Telefon   +49 (0)6641 - 971-0  

oder jede andere Polizeidienststelle bzw. an die Onlinewache.



Stellungnahme zu Gute-Kita-Gesetz

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Zu den Aussagen der Wartenberger Liste

WARTENBERG · Zur Klarstellung: Tatsache ist, dass die zwei Stufen beschlossen sind, dem Träger kommuniziert wurden und von diesem nicht in Frage gestellt werden. Es gilt noch Umsetzungsdetails zu klären, was die zwei Stufen betrifft.

Quelle→ Dr. Olaf Dahlmann



Wartenberg soll Klimaschutzkommune werden

Astrid Stocklöw · Foto→ Grüne Wartenberg
Astrid Stocklöw · Foto→ Grüne Wartenberg
Flyer · Grüne Wartenberg
Flyer · Grüne Wartenberg

Neue Zeiten - neue Antworten

Klima / Neubau der B254n zu verhindern / Brauchwasseranlagen

WARTENBERG · Dass die Gemeinde Wartenberg eine Klimaschutzkommune werden soll ist eine der Hauptforderungen aus dem ersten Wahlprogramm der Wartenberger Grünen, um die Herausforderungen der Klimaveränderungen durch konkrete Maßnahmen in der Gemeinde gemeinsam anzugehen, so in der Presseerklärung. „Die Möglichkeit von erhöhten Fördersätzen durch die Hessische Landesregierung“, kann laut der Bewerberin für das Gemeindeparlament Helga Rupp-Obenhack „zu Energieeinsparmaßen verwendet werden und langfristig die Energiekosten senken“. Ein weiteres Ziel sei es die Verkehrswende aktiv durch gemeindliche Maßnahmen zu unterstützen und den Neubau der B254n zu verhindern. Diese Baumaßnahme mit ihren 23 Brücken benötige über 80 Hektar an Flächen für zwölf Kilometer Länge und zerschneide die so wichtigen Naherholungsmöglichkeiten in der Gemeinde dauerhaft. „Diese Investitionsmittel sollten lieber in die Verbesserung der digitalen Infrastruktur investiert werden“, so die Sprecherin Astrid Stocklöw.


Im Wahlprogramm würden die Möglichkeiten zur Reduzierung der Grundwasserentnahmen durch Förderung von Brauchwasseranlagen bei Bürgern aufgezeigt und auch der Einsatz von erneuerbaren Energien in der Gemeinde Wartenberg sei ein wichtiges politisches Ziel. „Unsere Grüne Liste mit den weiteren Bewerbern Thorsten Behrendt, Rolf Vatterodt, Heiko Rodemer und Bertold Hahn, stehen geschlossen für eine an Nachhaltigkeit, Klimaschutz und zukunftsorientierter Politik in Wartenberg“, so der Sprecher Hubert Reinhardt, der auf das ausführliche Wahlprogramm im Internet unter hinweist.



Lebenswertes Landenhausen

Kandidaten Ortsbeirat: Lukas Kaufmann, Matthias Keller und Udo Döppler· Foto→ CDU Wartenberg
Kandidaten Ortsbeirat: Lukas Kaufmann, Matthias Keller und Udo Döppler· Foto→ CDU Wartenberg

Ortsbeirat

Mit dem CDU-Kandidatenteam Modernisierung gemeinsam forcieren

LANDENHAUSEN · Wir, das CDU-Kandidatenteam für den Ortsbeirat Landenhausen möchte alle Mitbürger/innen auf Ihren Modernisierungskurs mitnehmen. Gleichzeitig freuen wir uns auf eine konstruktive Sacharbeit mit dem Bürgermeister, mit den Fraktionen und allen gemeindlichen Gremien. Bekanntermaßen führt ja gelebte Einigkeit zu nachhaltigem Erfolg.


Folgende Projekte sind unverzichtbare Navigationspunkte für unseren Kurs ...


    → weiter lesen

Einbruch in Garage

GrafikFoto→ Fleimax | Grafik→ Jan Krieger

Wilfried-Hilbrig-Straße

Wer kann Hinweise zu dieser Straftat geben?

LANDENHAUSEN · Zwischen Montagmorgen (01.03.) und Donnerstagabend (04.03.) brachen Unbekannte in der Wilfried-Hilbrig-Straße in die Garage eines Einfamilienhauses ein. Dort durchwühlten die Täter eine Werkstatt und stahlen mehrere Werkzeuge im Gesamtwert von circa 1.000,-€uro. Es entstand 250,-€uro Sachschaden.


Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter ...

  Telefon   +49 (0)6641 - 971-0  

oder jede andere Polizeidienststelle bzw. an die Onlinewache.



Stellungnahme · Gute-Kita-Gesetz

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Nichthaltbare Aussagen der Wartenberger Liste

WARTENBERG · Mit großem Befremden nimmt der Wartenberger Bürgermeister, Dr. Olaf Dahlmann (SPD) die in einer Pressemitteilung veröffentlichten Standpunkte der Wartenberger Liste (WAL) zur Umsetzung des so genannten Gute-Kita-Gesetzes zur Kenntnis. „Ich kann die inhaltlich nicht korrekten Aussagen zweier Mitglieder der Wartenberger Liste nicht unkommentiert stehen lassen“, so Dahlmann. Er kritisiert scharf, dass seitens der WAL vermutlich aufgrund der komplexen Thematik, aber auch fehlender Sachkunde in diesem speziellen Themenfeld, zwei Aspekte miteinander vermischt und im Rahmen der bevorstehenden Kommunalwahl bewusst eingesetzt werden.


    → weiter lesen

Wasserrohrbruch

Bereich der Schillerstraße ist betroffen

Gemeindebauhof vor Ort

ANGERSBACH · Rohrbruch im Bereich Schillerstraße, Höhe Schule.
Bauhof arbeitet schon vor Ort und wurde inzwischen behoben.


Quelle→ Dr. Olaf Dahlmann



Wartenberger Winter-Wunderland

CDU Wartenberg dreht Video

„Winterlandschaft“ wie aus dem Bilderbuch

WARTENBERG · Spaziergänge hätten in Wartenberg schon eine gewisse Tradition, wie beispielsweise der Kunstspaziergang des Kulturvereins Landenhausen, der weit über Wartenbergs Grenzen hinaus bekannt sei. Ende letzten Jahres feierte der erste Advent-Spaziergang in beiden Ortsteilen Angersbach und Landenhausen seine erfolgreiche Premiere. Das eigens dafür erstellte Video wurde von einer großen Zuschauerschar aus nah und fern dankbar angenommen. Vor wenigen Wochen verwandelte sich der Vogelsberg in ein „Winter-Wunderland“. Genau das nahm die Wartenberger CDU zum Anlass, um das Naturschauspiel bei einem Winterspaziergang in einem Video festzuhalten. Mittlerweile ist das Video fertig. In der Pressemitteilung heißt es, Mitte Februar diesen Jahres verwandelte sich die schöne Heimatgemeinde Wartenberg mit ihren Ortsteilen Angersbach und Landenhausen am Fuße des östlichen Vogelsberges in ein „Winterlandschaft“ wie aus dem Bilderbuch. Für Groß und Klein bot sich in der Region ein traumhaftes Naturschauspiel. Bei einem überwältigenden Spaziergang in glitzerndem Schnee und unter strahlend blauem Himmel entstand die Idee, diesen ganz besonderen Zauber in Bild und Ton festzuhalten.

 


Dank der spontanen Bereitschaft des CDU-Spitzenkandidaten, Heiner Bockweg, am Flügel auch die überwältigenden winterlichen Impressionen in der Gemeinde musikalisch zu untermalen, und dank der guten Zusammenarbeit mit dem Videoteam aus Landenhausen, konnte das Wartenberger Wintervideo zügig in 4K realisiert werden. Alle Akteure hätten mit viel Herz einen abwechslungsreichen „Steifen“ gedreht, der alle die Schönheit der Heimat auf seine ganz besondere Weise miterleben lasse. Den wunderbaren Lebensraum zu schützen, zu bewahren und in eine gute Zukunft zu führen sei eine Aufgabe, für die es sich wirklich einzusetzen lohne. Zur Premiere der Wartenberger Winterwanderung in „Nonstop und Multimedia“ lädt der CDU-Ortsverband alle herzlichst ein.



„Wir wünschen gute Unterhaltung mit dem Wartenberger Winterspaziergang-Video, das Sie mit einem einfachen Klick auf YouTube unter dem Stichwort „Wartenberger Winterwanderung“ aufrufen können“, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg



Gemeindewohnungen zu vermieten

Im Wohnhaus "Am Mühlgraben 4" in Landenhausen

1 Wohnung neu zu vermieten

WARTENBERG · Im Wohnhaus „Am Mühlgraben 4“ kann voraussichtlich zum 01.05.2021 die Obergeschoss-Wohnung neu vermietet werden. Die Wohnung besteht aus 3 Zimmer, Küche, Bad und hat eine Gesamtgröße von 94 m².

Die Kaltmiete beträgt 394,80€uro zuzüglich Nebenkosten wie Müllabfuhr, Wasser- u. Kanalbenutzungsgebühr, Schornsteinfeger u. Heizkosten.
Ein Pkw-Stellplatz ist der Wohnung zugeteilt. Die Wohnung ist mit Zentralheizung ausgestattet.  

Angaben zum Energieausweis für das Gebäude Am Mühlgraben 2 und 4
Der Energieverbrauchsausweis ist aus dem Jahr 2008 und zum Juni 2018 abgelaufen. Die Außenfassade des Gebäudes wird zurzeit saniert, ein neuer Ausweis wird nach Sanierungsende neu ausgestellt Energieverbrauchskennwert des Gebäudes 82 kWh(m²/a) Baujahr des Gebäudes vor 1900, Baujahr der Anlagentechnik 1992, Energieträger Heizöl entspricht umgerechnet der Energieeffizienzklasse C,  

Interessenten können sich bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg, Frau Sonja Heiß, Tel. 06641/9698-19 bewerben bzw. nähere Informationen hierzu erhalten.  

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Wichtige Informationen

Pandemie im Zusammenhang mit den Kommunalwahlen

Rahmen zur Durchführung der Wahlen

Liebe Wählerinnen und Wähler,


die pandemiebedingten Einschränkungen werden auch Auswirkungen auf die am 14. März 2021 stattfindenden Kommunalwahlen haben werden. Wir können ihnen jedoch versichern, dass im Rahmen der Durchführung der Wahlen alle notwendigen Vorkehrungen getroffen werden, um eine Gefährdung der Gesundheit sowohl der Wählerinnen und Wähler als auch der ehrenamtlichen Mitglieder der Wahlvorstände am Wahltag auszuschließen. Dazu zählen folgende Maßnahmen:

  • Im Wahlraum sowie in dem Gebäude, in dem sich der Wahlraum befindet, besteht die Verpflichtung, während des Aufenthalts eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Für den Fall, dass Wählerinnen oder Wähler ihre Maske vergessen haben, werden diese auch im Wahlraum vorgehalten.
  • In den Wahlräumen ist es organisatorisch gewährleistet, dass sie regelmäßig gelüftet werden und der einzuhaltende Mindestabstand zwischen Wählerinnen und Wählern eingehalten werden kann.
  • Alle Kontakt-Oberflächen der Wahlräume – insbesondere die Wahlkabinen und die Wahlurne – werden regelmäßig und gründlich gereinigt.
  • Für die Stimmabgabe werden für alle Wählerinnen und Wähler desinfizierte Schreibstifte vom Wahlvorstand ausgegeben.
  • Alle Mitglieder der Wahlvorstände werden mit FFP2-Masken ausgestattet. Es werden Trennscheiben am Tisch des Wahlvorstandes angebracht.

    → weiter lesen

Keine Feiern im Wartenberg Oval

Bis Ende des zweiten Quartals 2021

Für das zweite Halbjahr 2021 derzeit keine verbindlichen Aussagen

WARTENBERG · Aufgrund einiger konkreter Anfragen hat der Wartenberger Gemeindevorstand den Beschluss gefasst, private Feierlichkeiten im Wartenberg Oval bis Ende des zweiten Quartals 2021 auszusetzen. Für das zweite Halbjahr 2021 können derzeit keine verbindlichen Aussagen getroffen beziehungsweise Zusagen gemacht werden, eine Vermietung ist immer abhängig von der dann gültigen Verordnungslage.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Bündnis 90/Die Grünen Wahlprogramm

Flyer · Grüne Wartenberg
Flyer · Grüne Wartenberg

Neue Zeiten - neue Antworten

Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns wichtig ...

  • Zukunftsstrategien
  • Ökologie, Nachhaltigkeit und Klimaschutz
  • Gemeindepolitik bürgernäher und transparenter
  • Verkehrswende fördern, ohne Neubau B254n
  • Ehrenamt, Kulturelle Vielfalt, Inklusion und Vereine stärken
  • Verbesserung der digitalen Infrastruktur
  • Energie einsparen, erneuerbare Energien besser nutzen
  • Nachhaltige Finanzpolitik und Haushaltskontrolle
  • gemeinsam Wartenberg zum Blühen bringen

mehr erfahren



CDU Wahlprogramm

Flyer · Foto→ CDU Wartenberg
Flyer · Foto→ CDU Wartenberg

Wir alle. Für Wartenberg.

Wahl zur Gemeindevertretung & Ortsbeirat am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns besonders wichtig ...

  • Familie/Soziales
  • Wohnen/Leben
  • Arbeit & Finanzen
  • Infrastruktur/Mobilität
  • Umwelt & Energie
  • Vereine/Kultur
  • Innerortkonzept
  • Turnhalle Landenhausen
  • Gewerbeentwicklung

mehr erfahren



FWGW Wahlprogramm

Die solide Basis ... für eine erfolgreiche Gemeindepolitik!

Wahl zur Gemeindevertretung & Ortsbeirat am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns wichtig ...

  • aktive Förderung des Wohn- und Gewerbestandorts Wartenberg und der örtlichen Nahversorgung
  • familien- und kinderfreundliche Angebote sowie Sicherung des Schulstandorts Angersbach mit Erhaltung/Sanierung der Schulturnhalle
  • gezielte Förderung der Jugendarbeit, Stärkung unserer Vereine
  • Förderung von Projekten und Angeboten für das Leben im Alter in unserer Gemeinde
  • Erhaltung und Belebung der Dorfkerne unserer Ortsteile
  • solide und nachhaltige Haushaltspolitik im Einklang mit notwendigen Investitionen zur Zukunftssicherung
  • Erhaltung einer gesunden und lebenswerten Umwelt unter Berücksichtigung landwirtschaftlicher Belange
  • Erhaltung der Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Verbesserung des Radwegenetzes
  • Die FWGW steht für eine authentische und bürgernahe Politik mit sozial verträglichen Steuer- und Gebührensätzen

mehr erfahren



SPD Wahlprogramm

Flyer · Foto→ SPD Wartenberg
Flyer · Foto→ SPD Wartenberg

Wir ... natürlich für Wartenberg!

Wahl zur Gemeindevertretung & Ortsbeirat am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns besonders wichtig ...

  • für die Bürger
  • für die Umwelt und den Verkehr
  • für Wohnraum und innerdörfliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • für Familien, Kindergarten, Schule und Vereine
  • für ein Dorfgemeinschaftshaus in Landenhausen und den Sport
  • für Wirtschaft
  • für die Finanzen
  • für Sie

mehr erfahren



LKW verlor Zwillingsreifen

Unfallstelle · Foto→ Henrik Schmitt
Unfallstelle · Foto→ Henrik Schmitt

Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.500,-€uro

Bei dem Unfall blieben beide Fahrzeugführer unverletzt

ANGERSBACH · Am Montag gegen 15:15 Uhr, befuhr der 45-jährige Fahrer eines LKWs mit Anhänger die B 254 von Angersbach herkommend in Richtung Lauterbach. Plötzlich lösten sich die Zwillingsreifen auf der linken Seite der mittleren Antriebswelle des LKWs. Eines der beiden Räder rollte nach rechts in ein angrenzendes Feld. Das zweite Rad rollte auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal gegen den Mercedes ML 350 eines entgegenkommenden 57-jährigen PKW-Fahrers und beschädigte diesen erheblich. Bei dem Unfall blieben beide Fahrzeugführer unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von 25.500,-€uro.


Rückfragen bitte an ...
Polizeistation Lauterbach - KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug

  Telefon   +49 (0)661 - 105-1099  


B 254 wieder ein Unfall

Unfall-LKW · Foto→ Henrik Schmitt
Unfall-LKW · Foto→ Henrik Schmitt

2 Reifen lösten sich vom LKW und schleudern in den Gegenverkehr

Zwischen Angersbach und Lauterbach wieder eine Vollsperrung

ANGERSBACH · Zu einem Unfall kam es am Montagnachmittag gegen 15.17 Uhr auf der B 254 zwischen Angersbach und Lauterbach. Ursache waren zwei Lkw-Reifen, die sich während der Fahrt lösten. Frontbereich eines Mercedes stark beschädigt, der 57-jährige Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Die Feuerwehr war vor Ort und musste eine 50m lange Ölspur beseitigen.

Quelle→  Osthessen News



Kommunalwahl 2021

Dr. Olaf Dahlmann

„Die Banner der SPD Wartenberg stehen“

WARTENBERG · Die Banner der SPD Wartenberg stehen! Die Webseite ist online und die persönlich eingeworfene Wurfsendung schon oder in Kürze im Briefkasten.

Bitte gehen Sie am 14. März wählen oder nutzen Sie die Briefwahl.



CDU Wahlprogramm

Unsere Kandidaten · Fotos→ CDU Wartenberg
Unsere Kandidaten · Fotos→ CDU Wartenberg

Gemeindewahl 2021

Hierfür machen wir uns stark

WARTENBERG · Wir, das CDU-Kandidatenteam für die Gemeindevertretung und den Ortsbeirat möchte alle Mitbürger auf Ihren Modernisierungskurs mitnehmen. Gleichzeitig freuen wir uns auf eine konstruktive Sacharbeit mit dem Bürgermeister, mit den Fraktionen und allen gemeindlichen Gremien. Bekanntermaßen führt ja gelebte Einigkeit zu nachhaltigem Erfolg. Folgende Projekte sind unverzichtbare Navigationspunkte für unseren Kurs ...
 

Wirtschaft / Arbeit / Finanzen
Eine florierende Wirtschaft ist Grundlage für den Handlungsspielraum unserer Gemeinde. Die Gewerbesteuer stellt eine wichtige Einnahmequelle dar. Wartenberg muss weiter als Wirtschaftsstandort interessant sein. Dazu wollen wir das von Unternehmen aufgebrachte Steueraufkommen verstärkt in die Verbesserung von Standortqualitäten investieren. Ferner muss das bereits genehmigte Gewerbegebiet zwischen Angersbach und Landenhausen umgehend erschlossen werden. Das alte Dachziegelwerk bietet sich für ein interkommunales Gewerbe- und Industriegebiet an. Investitionsentscheidungen für unsere Gemeinde werden wir gewinnen, indem wir uns dauerhaft und konsequent für die Verbesserung der steuerlichen Standortattraktivität Wartenbergs einsetzen. Außerdem werden wir uns für eine solide Haushaltsführung und ein  kluges Investitionsverhalten seitens der Gemeindeverwaltung einsetzen. In den beschriebenen Maßnahmen sehen wir wesentliche Voraussetzungen für die weitere Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen hier vor Ort.
 

Wohnen / Leben
Als CDU Wartenberg wollen wir auch zukünftig modernes Wohnen in unserer Gemeinde ermöglichen. Wir stellen uns damit auch der Herausforderung, dem allgemeinen Bevölkerungsrückgang im ländlichen Raum entgegenzuwirken. Deswegen werden wir uns für eine moderate Ausweisung von Bauplätzen genauso einsetzen, wie für eine Reaktivierung brachliegender vorhandener Flächen.  Zukünftige Baugebiete müssen durch ökologische Energieversorgung, die evtl. auch zentral erfolgen kann, nachhaltig gestaltet werden. Modernes Wohnen wollen wir auch durch den Bau von Eigentums- und Mietwohnungen realisieren. All das wollen wir in nachhaltiger und verträglicher Form realisieren, damit unser ländlich geprägtes Ortsbild erhalten bleibt.  Zum Erhalt des Ortsbildes gehört auch die rechtzeitige Sanierung von Gemeindestraßen. Als CDU setzen wir uns für die Erstellung eines Straßenkatasters ein, um die Unterhaltungskosten für unsere Straßen und Wege  durch rechtzeitige Sanierung moderat gestalten zu können. Wir wollen vermeiden, dass mit sehr hohem Aufwand zu Lasten der Grundstückseigentümer und der Gemeinde grundhaft erneuert werden muss.   
 

Familie / Soziales
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu garantieren, sehen wir als dringliche kommunale
Aufgabe an. Wir verfügen in unserer Gemeinde über eine sehr gute und umfassende Kinderbetreuung. Als CDU Wartenberg werden wir uns weiterhin für die Fortentwicklung einer bedarfsgerechten und integrativen Kinderbetreuung einsetzen. Gleichzeitig fordert aber auch der demografische Wandel in unserer Gemeinde unsere Kraft. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen dort alt werden können, wo sie verwurzelt sind. Die Gemeinde hat bereits die alte „Gastwirtschaft zum Löwen“ gekauft. Unter Einbeziehung angrenzender Gebäude und Flächen wollen wir uns hier für die generationenübergreifende Innenortkonzeption „Neue Dorfmitte Angersbach“ stark machen. Die neue Dorfmitte Angersbach soll soziale Teilhabe und öffentliches Leben aller Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde ermöglichen und fördern.
 

Infrastruktur / Mobilität
Leistungsfähiges Internet ist ein wesentlicher Standortvorteil für Privathaushalte und Gewerbe.  Als CDU wollen wir hier Weichen stellen, um gleiche Lebensbedingungen zwischen Stadt und Land auch weiterhin sicherstellen zu können. Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass Arbeiten von zu Hause für einen Großteil der Bevölkerung möglich ist und in Zukunft alltäglich sein wird. Gerade der ländliche Raum wird dadurch für junge Familien wieder attraktiv. Wartenberg soll für diesen beschleunigten Wandel der Arbeitswelt Vorreiter in unserem schönen Vogelsberg werden. Deswegen fordern wir, dass kurzfristig jeder Haushalt die Möglichkeit haben sollte, mindestens 100Mbit/S. Downloadgeschwindigkeit nutzen zu können. Mittelfristig fordern wir ein Konzept, wie  ein Glasfaseranschluss aller Haushalte unserer Gemeinde realisiert werden kann. In Fragen der Mobilität werden wir strategisch und nicht ideologisch vorgehen. Individuelle Mobilität ist gerade im ländlichen Raum notwendig. Sie stellt ein Grundbedürfnis der Menschen dar. Der Bau der Ortsumgehung Lauterbach/Wartenberg ist im Bundesverkehrswegeplan beschlossen. Wir werden uns dafür einsetzen, dass alle Möglichkeiten einer umweltschonenden Umsetzung sowie Möglichkeiten zur Vermeidung von eventueller Neuverlärmung noch einmal geprüft werden. Der Bau der Umgehungsstraße unter den genannten Kriterien stellt sich für uns als Kernpunkt zukunftsweisender Gemeindeentwicklung dar. Den Radweg von Landenhausen nach Müs wollen wir kurzfristig realisieren. Wartenberg verfügt über gute Anbindungen an den öffentlichen Personennahverkehr. Darüber hinaus werden wir uns für innovative Mobilitätsprojekte stark machen. Wir werden prüfen, ob autonom fahrende Busse, Mitfahrgelegenheiten und digitale Echtzeitinformationen an den Haltestellen der Busse für unsere Gemeinde machbar sind.
 

Umwelt /Energie  
Wir wollen Klimaschutz und Umweltschutz in unserer Gemeinde als Ziel kommunaler Politik etablieren. Unsere Verpflichtung ist es, den Fortbestand der guten Umweltqualität in unserem Gemeindegebiet zu sichern und für die Zukunft zu erhalten. Deshalb wollen wir noch mehr auf die Nutzung regenerativer Energien setzen. Dazu sollen auch vorhandene Potentiale der Gemeinde genutzt werden. Der Bau des Windenergieparks auf dem Steinberg fand unsere Zustimmung und war bereits ein Schritt in die richtige Richtung. Schon heute wird  auf unserem Gemeindegebiet mehr Strom erzeugt als verbraucht.  Darauf sind wir stolz. Den Bau weiterer Windkraftanlagen lehnen wir ab. Zur Verringerung des CO2 Ausstoßes wollen wir die Ladeinfrastruktur für E-Mobilität in Wartenberg zügig ausbauen. Die Zusammenarbeit mit unseren Landwirten soll dem Landschaftsschutz dienen und die Artenvielfalt unserer heimischen Natur erhalten und fördern. Die Bestandstruktur unseres Gemeindewaldes wollen wir  durch zukunftsweisende Waldwirtschaft nachhaltig verbessern. Wir setzen uns auch für eine umweltfreundliche Erdverkabelung bei dem geplanten Austausch der bestehenden 110-kV-Freileitungstrasse in der Wartenberger Gemarkung ein.
 

Vereine / Kultur
Wir sind stolz darauf, dass es hier bei uns in Wartenberg so viele Vereine gibt. Das ist nur möglich, weil sich so viele Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich engagieren. Wir wollen die Vereine auch in Zukunft bestmöglich fördern. Wir werden uns dafür stark machen, dass durch bauliche Maßnahmen (Turnhalle) die Rahmenbedingungen für die  Sportvereine eine Verbesserung erfahren. Ein Interessenausgleich der Vereine würde Synergien schaffen und käme unseren Bemühungen sehr entgegen. In Landenhausen wollen wir umgehend eine Möglichkeit schaffen, dass sich Bürger und Vereine treffen können und auch ihre Utensilien (z.B. Musikinstrumente) dort aufbewahren können. Bürokratische Hürden für die Vereine wollen wir so gering wie möglich halten. Die Vereine sollen einen festen Ansprechpartner/in  bei der Gemeinde bekommen, der/die  unbürokratisch weiterhilft.

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg



Unsere Ziele für Wartenberg

Im Sinne einer erfolgreichen Weiterentwicklung Wartenbergs stehen wir für zukunftsorientierte, fortschrittliche und finanzierbare Gemeindepolitik:

  • aktive Förderung des Wohn- und Gewerbestandorts Wartenberg und der örtlichen Nahversorgung
  • familien- und kinderfreundliche Angebote sowie Sicherung des Schulstandorts Angersbach mit Erhaltung/Sanierung der Schulturnhalle
  • gezielte Förderung der Jugendarbeit, Stärkung unserer Vereine
  • Förderung von Projekten und Angeboten für das Leben im Alter in unserer Gemeinde
  • Erhaltung und Belebung der Dorfkerne unserer Ortsteile
  • solide und nachhaltige Haushaltspolitik im Einklang mit notwendigen Investitionen zur Zukunftssicherung
  • Erhaltung einer gesunden und lebenswerten Umwelt unter Berücksichtigung landwirtschaftlicher Belange
  • Erhaltung der Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Verbesserung des Radwegenetzes
  • Die FWGW steht für eine authentische und bürgernahe Politik mit sozial verträglichen Steuer- und Gebührensätzen


Kommunalwahl 2021

Allgemeine Informationen



SPD Liste für die Kommunalwahl

Unser Team · Foto→ SPD Wartenberg
Unser Team · Foto→ SPD Wartenberg

Mit Spitzenkandidat Rainer Gröger

So will die SPD stärkste Fraktion im Rathaus werden

WARTENBERG · Die SPD Wartenberg hat noch vor dem Jahreswechsel im Rathaus ihre Liste für die anstehende Kommunalwahl eingereicht. Bereits vor Weihnachten wurde diese von der Mitgliederversammlung einstimmig verabschiedet. "Die Liste ist eine gelungene Mischung aus erfahrenen Personen und neuen Gesichtern, die sich alle für die Entwicklung unserer Gemeinde einsetzen wollen", so Rainer Gröger, der als Fraktions- und Ortsvereinsvorsitzender der SPD Wartenberg gleichzeitig der Spitzenkandidat ist. "Es sind allesamt Personen, die Lust auf Kommunalpolitik haben und sich mit ihren jeweiligen Fachkenntnissen und persönlichen Eigenschaften einbringen wollen." Gröger betont, dass die nun verabschiedete SPD-Liste auch deutlich weiblicher geworden sei.


    → weiter lesen

CDU Wartenberg für die Gemeindevertretung

13 Kandidatinnen und Kandidaten

Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

Unsere Kandidaten/innen · Foto→ CDU Wartenberg
Unsere Kandidaten/innen · Foto→ CDU Wartenberg

Am 14. März sind Kommunalwahlen. Falls Sie verhindert sind nutzen Sie bitte die Briefwahl.

Auf unserer Internetseite stellen wir Ihnen die Kandidaten der CDU Wartenberg
für den Kreistag, die Gemeindevertretung sowie den Ortsbeirat Landenhausen vor.
Werfen Sie auch einen Blick auf unser Wahlprogramm.

Herzliche Grüße
 
Lukas Kaufmann
Vorsitzender der CDU Wartenberg

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg



An jeden Haushalt ...


Spaziergang durch den Advent · Angersbach

täglich

@ Angersbach   

Wartenberger Vereine, die bürgerliche Gemeinde und die evangelische Kirchengemeinde suchten nach Möglichkeiten trotzdem die gewohnte schöne vorweihnachtliche Stimmung in einem „coronatauglichen“ Rahmen in unsere Orte zu bringen.

Daher ist die Idee entstanden in Angersbach mit geschmückten Fenstern zum Adventsspaziergang einzuladen. Dazu werden 24 Fenster von Bürgern liebevoll geschmückt. Alle tragen gleich aussehende Zahlen. Eine Liste mit den Namen der Familien, die ein Fenster herrichten und der Straßenangabe wird in den Wartenberger Nachrichten und auf unserer Internetseite veröffentlicht. Wir hoffen, dass diese kleinen Aktivitäten vielen Menschen Freude bereiten wird.

Vielen Dank für die Mithilfe, damit dieses Projekt gelingt.


Geschmückte Fenster laden zum Adventsspaziergang durch Angersbach ein:

 

Datum

Name

Straße mit Hausnummer

1. Advent

Grundschule Wartenberg

Schillerstraße 1

1.12.

Hildegard Stiehler

Pfarrgasse 14

2.12.

Steffi Peek

Rudloser Straße 68

3.12.

Ute Loehnert-Dickel

Gräßteweg 28

4.12.

Kerstin Gütgemann

In den Fetzwiesen 16

5.12.

Karin Kraft

Kreuzweg 10

2. Advent

Ev. Kirche Gemeindehaus

Pfarrgasse 17-19

7.12.

Ursula Kraft

Rudloser Straße 82

8.12.

Doris Ehm

Adalbert-Stifter-Weg 24

9.12.

Brigitte Dörr

Hainigweg 5

10.12.

Christel Wienold

Rudloser Straße 69

11.12.

Karin Rodemer

Am Rück 15

12.12.

Sonja Stürz

Bahnhofstrasse 22

3. Advent

Ivonne Dahlmann

In den Fetzwiesen 3

14.12.

Susanne Wienold

Lauterbacher Straße 1

15.12.

Kerstin Hoyer

Gartenstraße 5

16.12.

Ole Strauß

Goethestraße 22

17.12.

Sandy Heinz

Am Schindelberg 12

18.12.

Sylvia Rockel

Am Schindelberg 5

19.12.

Kindertagesstätte

In den Fetzwiesen 24

4. Advent

Inge-Lore Möller

Pfarrgasse 29

21.12.

Ingrid Schul-Reinhardt

Ausssiedlerhof 1

22.12.

Ute Fuchs

Mühlstraße 5

23.12.

Sieglinde Killer

Schulstraße 27

Heiligabend

Ev. Kirche / Gemeindehaus

Pfarrgasse 17-19


Spaziergang durch den Advent · Landenhausen

täglich

@ Landenhausen   

Sie haben ab Dezember die Möglichkeit, während eines Spaziergangs durch Landenhausen, die 24 geschmückten Orte zu bewundern.




„Neue Gesichter bei der CDU“

Unsere Kandidaten · Foto→ CDU Wartenberg
Unsere Kandidaten · Foto→ CDU Wartenberg

Heiner Bockweg als Spitzenkandidat

In die Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

WARTENBERG · In einer außerordentlichen Versammlung der CDU Wartenberg wurden 13 Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zur Gemeindevertretung, die am 14. März 2021 stattfinden wird, gewählt. Erfreulicherweise erklärten neben den bereits erfahrenen Kandidaten auch Newcomer, unter ihnen zwei junge Frauen, ihre Bereitschaft zur Mitarbeit. Michael Ruhl, Wahlkreisabgeordneter für den Vogelsbergkreis im Hessischen Landtag, führte kompetent und routiniert durch das Wahlgeschehen. „Wir können ein Team präsentieren, das mit seinen breit gefächerten Qualifikationen unsere schöne Gemeinde Wartenberg weiter voranbringen möchte“, freut sich Spitzenkandidat Heiner Bockweg.

 

 

Mit der geplanten Liste wolle man über Parteigrenzen hinweg Kräfte bündeln um den Herausforderungen für die Zukunft besser gerecht werden zu können. Die Kandidatinnen und Kandidaten engagierten sich für ein ökologisches, soziales und wirtschaftlich starkes Wartenberg. Kommunalpolitische Verantwortungsübernahme stelle sich als Partnerschaft mit allen Bürgerinnen und Bürgern Wartenbergs dar. Garant dieser Bürgerpartnerschaft sei eine nur dem eigenen Gewissen verantwortete Entscheidungsfreiheit der künftigen Mandatsträger, so die einhellige Meinung der Versammlung.


    → weiter lesen

Informationsbroschüre 2021

Auch für das Jahr 2021

wie immer ... kostenlos an jeden Haushalt verteilt

WARTENBERG · Wie in jedem Jahr hat die Gemeinde Wartenberg die gemeindliche Informationsbroschüre herausgegeben. Die Informationsbroschüre wird zwischen den Jahren kostenlos an alle Haushalte in Angersbach und Landenhausen verteilt. Auf diesem Wege möchten wir uns ausdrücklich bei unseren Gewerbetreibenden bedanken, die maßgeblich für das Gelingen der Informationsbroschüre, durch Schalten einer Anzeige, beigtragen haben. Vielen Dank.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Liste aufgestellt

Die Kandidaten der FWGW. Auf dem Bild fehlen Jörg Kircher, Andreas Schlosser, Martin Stock und Ottmar Wahl · Foto→ FWGW
Die Kandidaten der FWGW. Auf dem Bild fehlen Jörg Kircher, Andreas Schlosser, Martin Stock und Ottmar Wahl · Foto→ FWGW

Mit Spitzenkandidat Bernd Wahl

Die FWGW freut sich über die ausgewogene Kandidatenliste für die Wahl

WARTENBERG · Mit einer Mischung aus erfahrenen und zahlreichen neuen Kandidaten tritt die Freie Wähler Gemeinschaft Wartenberg (FWGW) zur Kommunalwahl am 14. März an. Auf einer Mitgliederversammlung wurde die Liste, die vom bisherigen Vorsitzenden der Gemeindevertretung Bernd Wahl angeführt wird, einstimmig verabschiedet. Insgesamt kandidieren 19 Männer und Frauen aus den beiden Wartenberger Ortsteilen. Die FWGW freut sich, eine ausgewogene Kandidatenliste für die Wahl zur Gemeindevertretung und den Ortsbeirat Landenhausen aufzustellen. „Ein toller Querschnitt unserer Gemeinde“, freut sich Spitzenkandidat Bernd Wahl auf die Arbeit mit einer guten Mannschaft.


    → weiter lesen

Ortsverband Wartenberg

Freddy Plitzko, Rolf Vatterodt, Eva Goldbach, Astrid Stocklöw, Daniel Schmidt, Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne-Wartenberg
Freddy Plitzko, Rolf Vatterodt, Eva Goldbach, Astrid Stocklöw, Daniel Schmidt, Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne-Wartenberg

Der Ortsverband Wartenberg

wurde im Dezember 2020 gegründet

Sieben Kandidaten treten zur Kommunalwahl an ...

  1.     Astrid Stocklöw
  2.     Hubert Reinhardt
  3.     Helga Rupp-Obenhack
  4.     Thorsten Behrendt
  5.     Rolf Vatterodt
  6.     Heiko Rodemer
  7.     Bertold Hahn

Vorstand des Ortsverbandes: Hubert Reinhardt, Astrid Stocklöw, Rolf Vatterodt



Im Fokus die Kommunalwahl

Freddy Plitzko, Rolf Vatterodt, Eva Goldbach, Astrid Stocklöw, Daniel Schmidt, Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne Wartenberg
Freddy Plitzko, Rolf Vatterodt, Eva Goldbach, Astrid Stocklöw, Daniel Schmidt, Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne Wartenberg

"Wartenberg soll grüner werden"

Grüne gründen Ortsverband

WARTENBERG · Nach Schotten und Schwalmtal haben Bündnis 90/Die Grünen in der Gemeinde Wartenberg in diesem Jahr einen dritten neuen Ortsverband gegründet. Die Gründungsversammlung im Wartenberg-Oval, unter Leitung von Daniel Schmidt und Anwesenheit von Freddy Plitzko (Kreisvorstandssprecher), verabschiedete eine Satzung und wählte den ersten Vorstand. Zugleich konnten noch zwei neue Mitglieder gewonnen werden. Nach einer Begrüßungsvorstellung der Mitglieder und weiterer interessierter Bürger wurden die Mitwirkungsmöglichkeiten für die Umsetzung der Ziele grüner Politik aufgezeigt. Vor den anschließenden Wahlen sprach Landtagsabgeordnete Eva Goldbach über verschiedene politische Themen und zur Entwicklung der Partei. Sie bot zudem einen Überblick auf die wichtigsten politischen Aufgaben in der hessischen Landespolitik, zu denen die Grünen ihre Vorstellungen und Lösungsvorschläge eingebracht haben.


    → weiter lesen

Treffen der WAL

Montag 19:30 Uhr

@ Wartenberg Oval   

Die vor Kurzem neu gegründete Wartenberger Liste (WAL) wird zur Kommunalwahl am 14. März 2021 antreten. In Vorbereitung der Listenaufstellung, die für den 8. Dezember geplant ist, wird sich die Wählergemeinschaft am Montag, dem 30. November, um 19.30 Uhr im Wartenberg Oval treffen. „Interessenten, die sich für eine Politik des Miteinanders einsetzen, neue Ideen und Konzepte zum Wohle der Gemeinde entwickeln, umweltbewusstes Denken und ressourcenschonendes Handeln fördern und ein hohes Maß an Transparenz realisieren möchten, sind uns herzlich willkommen“, erklärt Karsten Ittmann, einer der Initiatoren in der Pressemitteilung. Man werde die Hygieneregeln selbstverständlich einhalten und für ausreichende Abstände sorgen.



Mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Gründungsversammlung des Ortsverbands

Bündnis 90/Die Grünen · Wartenberg

VOGELSBERGKREIS · Nachdem Olaf Dahlmann mit großer Mehrheit in Wartenberg für eine zweite Amtszeit wiedergewählt wurde und sich bereits eine neue Wählergruppierung gebildet hat, sei es auch an der Zeit, dass sich das Bündnis 90/Die Grünen in Wartenberg etabliert. Die Grünen haben in Wartenberg bereits bei den letzten Wahlen ein sehr beachtliches Ergebnis von circa 20 Prozent erreicht, heißt es in der Pressemitteilung der Vogelsberger Grünen. Auch in Wartenberg gelte es die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit stärker als bisher in den Blickwinkel der Politik vor Ort zu bringen. Aus diesen Gründen lädt der Kreisverband Vogelsberg alle interessierten Bürger Wartenbergs zur Gründungsversammlung des Ortsverbandes am Freitag, 27. November, um 19:00 Uhr in das Wartenberger Oval ein.



Wartenberger Liste gegründet

Eine neue Kraft für Wartenberg

Zur Kommunalwahl 2021

WARTENBERG · Zur Kommunalwahl im kommenden März wird in Wartenberg, neben Freien Wählern, SPD und CDU eine vierte Liste zur Wahl stehen: die Wartenberger Liste. Ein buntes Bündnis erfahrener Kommunalpolitiker und engagierter Bürger hat sich dort zusammengefunden und möchte einen neuen Ton in den Gemeinderat tragen.

    → weiter lesen


200.000 €uro Förderung

Dr. Olaf Dahlmann

Kläranlage: Neues Belüftungskonzept gefördert

WARTENBERG · Tolle Nachricht für unseren Zweckverband Gruppenklärwerk.
Da, wo Förderungen Sinn machen, holen wir die Förderung auch ab.



Stellenausschreibung

Dr. Olaf Dahlmann

Zur Verstärkung des Rathaus-Teams

ANGERSBACH · Wir benötigen im Rathaus personelle Unterstützung:

  • 25 Stunden in der Woche
  • zunächst befristet auf 3 Jahre


Wird der Bürgermeister-Wahlkampf doch noch spannend?

Wolfgang Schleiter

Brandrede „Das Maß ist voll“

WARTENBERG · Kurz vor der Wartenberger Bürgermeisterwahl äußert sich Wolfgang Schleiter, Mitglied des Wartenberger Gemeindeparlaments, in einer Brandrede an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wartenberg mit so einigen Argumenten und Zitaten. „Das Maß ist voll“.



Quelle→  Wolfgang Schleiter



Gemeindewohnungen zu vermieten

Im Wohnhaus "Am Mühlgraben 2" in Landenhausen

2 Wohnungen neu zu vermieten

WARTENBERG · Im Wohnhaus "Am Mühlgraben 2" in Landenhausen sind zwei Wohnungen neu zu vermieten.

Im Erdgeschoss eine Wohnung mit 61 m² Wohnfläche. 2 Zimmer, Küche, Bad, 1 Abstellraum im Treppenhaus, 1 Kellerraum. Pkw-Abstellplatz ist vorhanden. Eine grundhafte Renovierung der Wohnung wurde durchgeführt. Die Wohnung kann ab 01.12.2020 angemietet werden. Die Miete beträgt kalt monatlich 256,20€ zuzügl. Nebenkosten ca. 100,-€

Ab 01.01.2021 kann die Neuvermietung der Obergeschoss-Wohnung erfolgen. Die Wohnung hat eine Größe von 54 m², die sich auf 2 Zimmer, 1 Küche 1, Bad/WC, 1 Abstellraum verteilen. Zur Wohnung gehören ebenfalls ein Kellerraum sowie ein Pkw-Stellplatz. Kaltmiete monatlich 226,80€ zuzügl. Nebenkosten ca. 100,-€.

Beide Wohnungen sind mit Zentralheizung ausgestattet, die Warmwasserversorgung erfolgt über Elektroboiler. Angaben zum Energieausweis für das Gebäude Am Mühlgraben 2 und 4.
Der Energieverbrauchsausweis ist aus dem Jahr 2008 und zum Juni 2018 abgelaufen. Die Außenfassade des Gebäudes wird zurzeit saniert, ein neuer Ausweis wird nach Sanierungsende neu ausgestellt. Energieverbrauchskennwert des Gebäudes 82 kWh(m²/a)Baujahr des Gebäudes vor 1900, Baujahr der Anlagentechnik 1992, Energieträger Heizölentspricht umgerechnet der Energieeffizienzklasse C.

 

Nähere Auskunft zur Wohnung und Vermietung erteilt Frau Sonja Heiß, Gemeindeverwaltung Wartenberg, Tel. 06641/9698-19.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Bürgermeister-Direktwahl

... zu Corona-Zeiten

Briefwahl

Bei der Bürgermeisterwahl am 1. November 2020 kann jede oder jeder in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte sein Wahlrecht auch durch Briefwahl ausüben. Dies stellt gerade bei dieser Wahl unter Coronabedingungen insbesondre für Wählerinnen und Wähler, die einer Risikogruppe angehören oder wegen der Pandemie den Gang in das Wahllokal scheuen, eine gute und sinnvolle Alternative zur Wahl im Wahllokal dar.

Wer mittels Briefwahl wählen möchte, kann dies unter Angabe des Namens, Vornamens, Geburtsdatums und der vollständigen Anschrift wie folgt beantragen:

  • Online unter Verwendung des Online-Briefwahlantrages bis zum 28. Oktober 2020, 24:00 Uhr (!). Nach diesem Zeitpunkt kann eine postalische Zusendung nicht mehr gewährleistet werden.
  • Per e-Mail an: info@gemeinde-wartenberg.de
  • Schriftlich mittels eines frankierten Postbriefes oder per Telefax an 06641/9698-24, jeweils formlos oder unter Verwendung der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Die Postanschrift lautet: Gemeinde Wartenberg, Wahlamt, Landenhäuser Str. 11, 36367 Wartenberg. Am einfachsten geht das mit dem Antragsformular auf der über andten Wahlbenachrichtigung, diese enthält bereits die persönlichen Daten der oder des Wahlberechtigten.
  • Persönlich im Wahlbüro des Rathauses, Landenhäuser Str. 11, im Ortsteil Angersbach zu den allgemeinen Öffnungszeiten. Es besteht dabei auch die Möglichkeit direkt beim Wahlbüro zu wählen. Aufgrund der Corona-Pandemie bestehen im Rathaus zur Zeit Zutrittsbeschränkungen. Wegen des relativ kleinen Wartebereiches im Rathaus wird das Besucherkaufkommen mit einer Terminvergabe (Tel. 06641/9698-0 oder e-Mail: info@gemeinde-wartenberg.de) gesteuert, damit unnötige Warteschlagen vermieden werden. Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten und eine Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske) ist während des Aufenthaltes im Rathaus zu tragen. Gerne können gegebenenfalls eigene Schreibstifte zur Stimmabgabe mitgebracht werden.

Nach dem geltenden Wahlrecht dürfen im Interesse aller Wahlberechtigten zur Vermeidung von Wahlmissbrauch telefonisch keine Anträge entgegengenommen werden.

Letzter Termin für die Beantragung von Briefwahlunterlagen ist der Freitag vor der Wahl, der 30. Oktober 2020, 13:00 Uhr. Dann muss der Antrag dem Wahlamt vorliegen. Bei einer plötzlichen Erkrankung kann der Antrag noch am Wahlsonntag bis 15:00 Uhr gestellt werden. Das Wahlamt im Rathaus der Gemeinde Wartenberg hat dafür am Samstag, dem 31. Oktober 2020, von 11.00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet (bitte Türklingel links neben der Haustür benutzen). Am Wahltag kann der Antrag noch bis 15:00 Uhr im Wahllokal des Wahlbezirkes 11 im Ortsteil Angersbach, Schulstr. 5 gestellt werden.

Wichtig ist, dass der rote Wahlbrief bis spätestens am Wahlsonntag, 1. November 2020, 18:00 Uhr, im Rathaus, Landenhäuser Str. 11, 36367 Wartenberg, eingegangen ist. Dabei ist die Bearbeitungszeit und die Postlaufzeit zu beachten. Daher gilt die Empfehlung: Briefwahl so früh wie möglich beantragen. Zeichnet sich der Hinderungsgrund erst später ab, ist man mit der persönlichen Vorsprache im Wahlamt im Normalfall auf der sicheren Seite.

Wer die Briefwahlunterlagen für einen anderen entgegennehmen möchte, muss schriftlich zur Entgegennahme berechtigt sein. Die Berechtigung kann formlos oder unter Verwendung der Rückseite der Wahlbenachrichtigung erklärt werden. Um Missbrauch vorzubeugen, darf die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte abholen.


Bewährt hat sich der Service der Gemeinde Wartenberg, Briefwahlunterlagen online beantragen zu können.
Ein entsprechender Antrag ist auf der Internetseite der Gemeinde bereitgestellt.


Bürgermeister-Direktwahl

... zu Corona-Zeiten

Briefwahl, Abstand, Hygiene, Alltagsmaske

Für rund 3.200 stimmberechtigte Wartenbergerinnen und Wartenberger steht am 1. November 2020 die Direktwahl zum Bürgermeister an. Trotz der Corona-Pandemie können Bürgerinnen und Bürger wie gewohnt im Wahllokal oder per Briefwahl wählen.

 

Corona-Regeln im Wahllokal
Durch die Corona-Pandemie ist die Organisation der Wahlen eine besondere Herausforderung. Das Wahlamt der Gemeinde Wartenberg sorgt mit unterschiedlichen Maßnahmen dafür, dass jeder Wahlberechtigte und die Wahlhelfer in besonderem Maße am Wahltag vor dem Coronavirus geschützt werden. Um einen möglichst infektionsfreien Ablauf vor Ort zu gewährleisten, stattet das Wahlamt die einzelnen Wahllokale mit Spuckschutzwänden, Mund- und Nasenschutzmasken, Handschuhen und Desinfektionsmittel sowohl zum Desinfizieren der Hände als auch zum Desinfizieren der Tische aus. Die Wahlhelfer lüften die Räumlichkeiten regelmäßig. Für ausreichend Abstand zwischen den Tischen ist gesorgt.

 

Welche Regeln muss ich beachten?
Grundsätzlich sollte beim Umgang miteinander die AHA-Formel berücksichtigt werden: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske
Es besteht eine Maskenpflicht in den Wahllokalen. Um sich selbst und andere zu schützen, sollten die Wahlräume nicht ohne entsprechende/n Schutzmaske/Gesichtsschutz betreten werden. Vor dem Betreten und beim Verlassen des Wahllokals sind jeweils die Hände zu desinfizieren. Alle Wähler sollten nach Möglichkeit einen eigenen Kugelschreiber mitbringen. Es werden aber auch desinfizierte Schreibstifte zur Verfügung stehen.
Im Wahlraum dürfen sich nur so viele Personen aufhalten, dass die Abstandsregel eingehalten werden kann. Vereinzelt kann es am Wahltag gegebenenfalls zu Schlangenbildung vor den Wahllokalen kommen. Es wird dabei um Geduld gebeten und nochmals darauf hingewiesen, dass die Abstandsregel von 1,5 Meter unbedingt einzuhalten ist.

 

Alternative: Briefwahl
Wer das Wahllokal am Wahltag nicht aufsuchen kann oder möchte, kann bereits vorab seine Stimme per Briefwahl abgeben.
Die Rückseite der Wahlbenachrichtigung enthält den Briefwahlantrag. Damit können Wahlberechtigte entweder per Post die Briefwahlunterlagen anfordern oder sich diese ab dem 21. September 2020, im Rathaus aushändigen lassen. Wer möchte, kann direkt vor Ort den Stimmzettel ausfüllen und den Wahlbrief in die Urne werfen.

Bewährt hat sich der Service der Gemeinde Wartenberg, Briefwahlunterlagen online beantragen zu können.
Ein entsprechender Antrag ist auf der Internetseite der Gemeinde bereitgestellt.


Meine Haustürbesuche

Steffen Blum

Es ist geschafft!

Alle Straßen in Angersbach und Landenhausen wurden im Rahmen meiner Haustürbesuche abgelaufen. So konnte ich in beiden Ortsteilen viele interessante Gespräche führen und viele Menschen kennen lernen. Ich danke allen Bürgern für die große Gesprächsbereitschaft.
Bei Fragen zu meiner Person und zu meinem Wahlprogramm können Sie mich jederzeit gerne kontaktieren.

 

Nutzen Sie Ihre Chance für Wartenberg und gehen Sie am 1. November wählen.

 

Ihr Bürgermeisterkandidat
Steffen Blum



Wer wird Wartenbergs neuer Bürgermeister?

Steffen Blum

Videobeitrag von Oberhessen-Live

Vielen Dank an das Team von Oberhessen-live meine Standpunkte in der Talkrunde zur Bürgermeisterwahl vorstellen zu können.


Nutzen Sie Ihre Chance am 1. November und gehen Sie wählen!



Männerfrühstück

Steffen Blum

Einladung der Landeskirchlichen Gemeinschaft Landenhausen

Heute bin ich der Einladung der Landeskirchlichen Gemeinschaft Landenhausen anlässlich des Männerfrühstücks gefolgt. Nach einem leckeren Frühstück haben wir uns thematisch mit der Klimaerwärmung und dem Jetstream beschäftigt. Im Anschluss konnte ich wieder viele interessante Gespräche führen.
Danke für die Organisation.

 

Ihr Bürgermeisterkandidat
Steffen Blum



Endspurt der Bürgermeister-Wahl

Bürgermeisterkanidat

Banner aufgestellt

Für den Endspurt der Bürgermeisterwahl in Wartenberg am 1. November konnte ich heute meine Banner aufstellen.

 

Danke an alle Unterstützer.



Vorbereitungen für die LA-Podiumsdiskussion

Steffen Blum

LA-Podiumsdiskussion

Die Vorbereitungen für das LA-Forum heute Abend sind in vollem Gange. Beginn des Forums und der Live-Übertragung ist um 19:30 Uhr.



Auf dem Wochenmarkt in Landenhausen unterwegs

Steffen Blum

Soziale Kontakte können bei Kaffee und Kuchen gepflegt werden

WARTENBERG · Heute bin ich wieder auf dem Wochenmarkt in Landenhausen unterwegs.
Trotz der kühlen Temperaturen waren sehr viele Besucher auf dem Markt, was vermutlich an dem sehr guten Angebot liegt. Von Brot/Brötchen, Blumen, Fisch, Honig, Liköre, Kleidung, Obst und Gemüse, Süßigkeiten und Wurst war heute ein breites Sortiment vorhanden. Danke für die Organisation. Die sozialen Kontakte können ab sofort wieder im beheizten Versammlungsraum bei Kaffee und Kuchen gepflegt werden.



Zweite „Begegnung vor Ort“

Herzliche Einladung zu meiner zweiten "Begegnung vor Ort", diesmal in Angersbach. Ich stehe wieder vor Ort für Fragen und Diskussion zur Verfügung. Zwischendurch gibt es leckeren Kaffee vom Coffee-Bike. Wer möchte, kann gerne an allen drei Stationen dabei sein oder eben nur an der, die für sie/ihn von Interesse ist.



Öffentliche Sitzung · Wartenberg Oval

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Sitzung des Haupt- & Finanzausschusses

WARTENBERG · Heute Abend Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses im Wartenberg Oval. Wie immer ist die Sitzung öffentlich.



In Angersbach wurde wieder mal gezündelt

Beispielbild · Foto→ Archiv
Beispielbild · Foto→ Archiv

Hainbuchenhecke angezündet

Zeuge löschte Feuer auf dem Vorplatz des Wartenberg-Ovals

ANGERSBACH · Am Montag zündeten unbekannte Täter in der Zeit zwischen 16:15 Uhr und 16:30 Uhr eine Hainbuchenhecke auf dem Vorplatz des Wartenberg Oval im Stangenweg an. Noch bevor ein Feuer sich ausbreiten konnte, wurde dies, von einem durch die Rauchentwicklung aufmerksam geworden Zeugen, gelöscht. Es entstand glücklicherweise nur ein geringer Schaden. Die Feuerwehr Angersbach und die Polizei waren vor Ort.

Quelle→  Feuerwehr Angersbach



Einweihung der Friedhofshalle · Angersbach

Samstag 15:00 Uhr

@ Friedhof Angersbach   

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Wartenberg,
die Bauarbeiten bezüglich der Erweiterung der Friedhofshalle im Ortsteil Angersbach sind abgeschlossen und die Friedhofshalle steht für Trauerfeiern wieder zur Verfügung.

Die Einweihung der Friedhofshalle findet am 5. September 2020, um 15:00 Uhr statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet diese jedoch nur im Rahmen der Mandatsträger zusammen mit den Vertretern der Baufirmen, den Architekten sowie kirchlichen Vertretern statt. Für interessierte Bürgerinnen und Bürger ist jedoch die Friedhofshalle am 5. September 2020, von 16:30 bis 18:00 Uhr zur Besichtigung geöffnet.
Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten.



Bauplatzangebote der Gemeinde

Baugrundstücke „Helmsgründchen“
Baugrundstücke „Helmsgründchen“

Die Gemeinde veräußert fünf gemeindliche Wohnbauplätze

Im Baugebiet „Helmsgründchen“ im Ortsteil Angersbach

Im Einzelnen sind dies folgende Grundstücke ...

  • Flur 19 Nr. 217, In den Fetzwiesen 60 = 685 qm
  • Flur 19 Nr. 221, In den Fetzwiesen 52 = 845 qm
  • Flur 19 Nr. 224, In den Fetzwiesen 44 = 530 qm
  • Flur 19 Nr. 225, In den Fetzwiesen 48 = 552 qm
  • Flur 19 Nr. 226, In den Fetzwiesen 46 = 605 qm
    → mehr erfahren


Die Badesaison 2020 endet

Sonntag um 20:00 Uhr

@ Freischwimmbad   

Freibad Landenhausen

Geschlossen ab Montag 31.08.2020

WARTENBERG · Die Badesaison 2020 endet am 30.08.2020. Ab Montag, den 31.08.2020 bleibt das Freibad geschlossen. Die Gemeinde Wartenberg bedankt sich bei allen Badegästen für das verantwortungsvolle Verhalten, welches einen reibungslosen Badebetrieb trotz Einschränkungen ermöglichte.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Neue Baugebiet „Helmsgründchen“

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

NEU: Richtlinie zur Vergabe der gemeindlichen Wohnbaugrundstücke

WARTENBERG · Erstmals steuern wir die Vergabe, was mir wichtig war und ist. Berücksichtigung finden ehrenamtliches Engagement, der erstmalige Erwerb von Eigentum und im eigenen Haushalt lebende Kinder. Dazu gibt's natürlich auch die Familienheimförderung. Wenn das nicht aktives Gestalten ist!!!



Rudloser Straße halbseitig gesperrt

Beispielbild · Foto→ Jan Krieger
Beispielbild · Foto→ Jan Krieger

Vom 31.08.2020 bis 19.09.2020

Umleitung mit Einbahnstraßenregelung

ANGERSBACH · In der Zeit vom 31.08.2020 bis 19.09.2020 ist die Rudloser Straße wegen Bauarbeiten halbseitig gesperrt. Die Verkehrsführung erfolgt im unteren Bereich in Einbahnstraßenregelung. Der Verkehr von Rudlos kommend wird innerörtlich umgeleitet.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Sanierung des Rathaus

Dr. Olaf Dahlmann

Bewundernswerte Zimmermannsarbeit

ANGERSBACH · Sanierung des Rathaus schreitet weiter voran. Bewundernswerte Zimmermannsarbeit an der östlichen Giebelseite.



„Heut ist Dein Geburtstag, liebe Kerstin!!!“

Foto→ KV Landenhausen
Foto→ KV Landenhausen

Die Kinder und das Kita-Team der ev. Kindertagesstätte Landenhausen „Spatzennest“ waren in Feierlaune, um ihrer Kindergartenleiterin Kerstin Schött-Stieler eine Freude zu bereiten.

Dabei wussten die Kinder ganz genau, was man zu einer richtigen Geburtstagsfeier alles braucht: die richtige Dekoration mit bunten Luftballons und Girlanden und einem Geburtstagstisch. Das ist klar. Aber erst richtig gut wird es mit vielen Blumen, einer Geburtstagskrone, einem leckeren Kuchen und natürlich Kerzen. Aber wieviele? Auch das wussten die Kinder: 1, 2, 3, …. 50!!! Das Ständchen wurde in Coronazeiten-Zeiten eben einfach gesummt. Klang aber genauso fröhlich!

Zu dieser tollen Geburtstagsfeier vor dem Feuerwehrhaus Landenhausen waren auch Bürgermeister Olaf Dahlmann und als Vertreter der Kirchengemeinde Angersbach-Rudlos Pfarrer Michael Gütgemann und Sandra Bandhauer gekommen, um ihre Glückwünsche und Geschenke zu überbringen.

Eine begeisterte und gerührte Kerstin Schött-Stieler versprach den Kindern als Dankeschön noch eine Überraschung für den späten Vormittag. Was das wohl war? Fragt doch mal die Kinder!



Müllablagerung im Feld

Foto→ Gemeinde Wartenberg
Foto→ Gemeinde Wartenberg

Zwischen Landenhausen und Bad Salzschlirf

Müll wiedereinmal nicht einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt

WARTENBERG · Hier aktuell am Weg zwischen Landenhausen und Bad Salzschlirf. Immer wieder wird Müll nicht einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt, sondern in Feld und Wald illegal abgelagert. Wir weisen darauf hin, dass die Beseitigung dieser illegalen Müllablagerungen kosten verursacht. Diese Kosten gehen zu Lasten des Steuerzahlers.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Unser neues Pfarrehepaar Gütgemann

Fotos→ Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Alles Gute und Gottes Segen

WARTENBERG · Unser neues Pfarrehepaar Gütgemann wurde heute feierlich im Rahmen eines Gottesdienstes vor der Angersbacher Kirche coronakonform ins Amt eingeführt. Es war ein sehr schön gestalteter Gottesdienst, der ans Herz ging. Danke an alle Beteiligten und Helfer für das große Engagement. In meinem Grußwort thematisierte ich die Bedeutung von persönlichen Veränderungen und nahm Bezug auf das auch im Ev. Gesangbuch aufgenommene Kirchenlied "Vertraut den neuen Wegen". Alles Gute und Gottes Segen.



Friedhofshalle Angersbach

Fotos→ Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Eröffungs-Termin wird kommende Woche bekannt gegeben

WARTENBERG · Die erste Trauerfeier nach den umfangreichen Baumaßnahmen an der Friedhofshalle Angersbach hat bereits stattgefunden. Die offizielle Eröffnung erfolgt aufgrund der Corona-Bedingungen in Kürze im Kreise der Mandatsträger. Direkt im Anschluss wird die Halle für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Der Termin wird kommende Woche bekannt gegeben.



Pakt für den Nachmittag

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Dank an alle früheren Vorstandsmitglieder der Schulmäuse

WARTENBERG · Seit Montag dieser Woche läuft der "Pakt für den Nachmittag" nun auch in Wartenberg. Vielen Dank an alle früheren Vorstandsmitglieder der Schulmäuse, die in der Vergangenheit die Nachmittagszeit mit viel Herzblut sichergestellt haben und sich im Verein ehrenamtlich engagiert haben. Und vielen Dank an die Betreuungskräfte.



Rathaussanierung schreitet voran

Fotos→ Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Bauverwaltung und Gemeindekasse jetzt im Sitzungssaal

WARTENBERG · Die Sanierung des Rathauses schreitet weiter voran. Nun sind wir an der östlichen Giebelseite. Nachdem der große Sitzungssaal wieder zur Verfügung steht, sind Bauverwaltung und Gemeindekasse dorthin umgezogen. Deren frühere Büros sind nicht wieder zu erkennen.



Brille · Bürgersteig Schlirfer Straße

Am Montag, dem 03.08.2020 wurde eine Brille auf dem Bürgersteig bei der ehemaligen Gärtnerei Damaschk im Ortsteil Landenhausen gefunden.

Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


Baubeginn im Neubaugebiet „Helmsgründchen“

Ab 10. August 2020

Nach Beendigung dieser Arbeiten wird mit der Erschließung begonnen

WARTENBERG · In der 33. KW 2020 werden voraussichtlich die Bauarbeiten im Neubaugebiet „Helmsgründchen“ beginnen. Zunächst wird die Baustraße im gesamten Ausbaubereich hergestellt. Nach Beendigung dieser Arbeiten wird mit der Erschließung des Baugebiets begonnen. Ablaufbedingt wird es zwischen diesen beiden Gewerken zu einer kurzen Bauruhe kommen.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Baugrundstücke Helmsgründchen

"Wir hätten ein Plätzchen für Sie frei"

Baugebiet "Helmsgründchen" im Ortsteil Angersbach

WARTENBERG · Derzeit wird das Baugebiet "Helmsgründchen" im Ortsteil Angersbach erschlossen und die Vermarktung der Baugrundstücke läuft an. Das neue Baugebiet umfasst 15 Wohnbaugrundstücke und 6 Grundstücke im Mischgebiet. Die Größe der Bauparzellen bewegen sich zwischen 528 qm und 850 qm im Wohnbaugebiet und zwischen 966 qm und 1.333 qm im Mischgebiet. 5 Wohnbaugrundstücke und 4 Mischgebietsflächen befinden sich nach Abschluss eines Baulandumlegungsverfahrens im Eigentum der Gemeinde Wartenberg. Für den Verkauf der Wohnbaugrundstücke werden zurzeit gerade entsprechende Verfahrenskriterien erarbeitet.

Die Erschließungsarbeiten für den Kanal- und Wasserleitungsbau sowie der Baustraße beginnen diese Woche. Sollte die Witterung im kommenden Herbst und Frühjahr ähnlich sein, wie in der letzten Periode, gehen wir davon aus, dass die Bauwilligen mit dem Hausbau im Frühsommer 2021 beginnen können.

Wenden Sie sich bei Interesse einfach an das Rathaus.
Ansprechpartner  Martin Ortwein


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Gartenbewässerung

Einbau und Erfassung eines Zwischenzählers

Für die Absetzung der Gartenbewässerung bei der Berechnung der Schmutzwassergebühr

 

Grundsätzlich sollte für die Gartenbewässerung Regenwasser gesammelt und genutzt werden.   Bei der Frischwasserentnahme aus dem Leitungsnetz der Gemeinde Wartenberg für die Bewässerung des Gartens besteht die Möglichkeit, sich einen Abzugszähler / Zwischenzähler setzen zu lassen. Das über diesen Zähler gemessene Wasser wird bei der Berechnung der Schmutzwassergebühr in Abzug gebracht.

Für die Installation eines Gartenwasserzählers ist ein schriftlicher Antrag erforderlich. Der Zähler ist von der Gemeinde Wartenberg zu beziehen und wird von den Mitarbeitern des gemeindlichen Bauhofs eingebaut. Der Zähler ist für die Dauer von 6 Jahren geeicht. Nach erfolgtem Einbau wird der Zähler im Abrechnungsprogramm des Steueramtes erfasst und bei der Jahresablesung berücksichtigt.  

Weitere Information zur Antragstellung und Installation erteilt ...

Ansprechpartner

Sonja Heiß

  Telefon   +49 (0)6641 - 96 98-19  

oder per→ e-Mail


Auf Terrasse brennt Paletten-Sitzecke

Feuerwehreinsatz Landenhausen · Foto→ Feuerwehr
Feuerwehreinsatz Landenhausen · Foto→ Feuerwehr

Fremdverschulden werde nicht ausgeschlossen

Am Heiligenstock ging ein Terrassenbrand glimpflich aus

LANDENHAUSEN · Eine Sitzecke aus Europaletten und eine Couch die dicht am Haus steht brannten komplett ab. Am späten Dienstagnachmittag wurden die Feuerwehren Landenhausen und Angersbach alarmiert. Beim Eintreffen der 35 Einsatzkräfte standen die Sitzmöbel bereits voll in Brand. Die Feuerwehrleute löschten das Feuer und einige verbliebene Brandnester und konnten so Schlimmeres verhindern, da ein Nachbar in der Nähe des Feuers Brennholz lagert. Verletzt wurde niemand. Die genaue Brandursache wird nun ermittelt. Als Brandursache könnte eine Zigarettenkippe in Frage kommen, ein Fremdverschulden des Brandes könne jedoch nicht ausgeschlossen werden, da das Grundstück von der Straße gut einsehbar und erreichbar ist. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 350,-€uro. Mit vor Ort waren ein RTW und die Polizei.

Bericht→ Jan Krieger



Krabbelgruppe in Landenhausen gestern wiedereröffnet

Freuen sich über die Wiedereröffnung: Anne Schubert, Joanna Kallaus, Kerstin Schött-Stieler, Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann und Pfarrer Michael Gütgemann · Foto→ Gemeinde Wartenberg
Freuen sich über die Wiedereröffnung: Anne Schubert, Joanna Kallaus, Kerstin Schött-Stieler, Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann und Pfarrer Michael Gütgemann · Foto→ Gemeinde Wartenberg

Dr. Olaf Dahlmann

Bis Jahresende vollständig belegt

WARTENBERG · Die Gemeinde Wartenberg erweitert mit der Wiedereröffnung einer Krabbelgruppe konsequent ihr Angebot im Bereich der Kinderbetreuung und unterstreicht damit erneut die Familienfreundlichkeit der Gemeinde: Seit Monatsanfang gibt es im Ortsteil Landenhausen wieder ein Betreuungsangebot für die Kleinsten. Insgesamt stehen 10 Plätze zur Verfügung. Damit trägt die Gemeinde Wartenberg gemeinsam mit der Ev. Kirchengemeinde als Träger der Wartenberger Kindergärten dem steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen für ein- bis dreijährige Kinder Rechnung.


    → mehr erfahren

Ausbildungsbeginn in der Verwaltung

Dr. Olaf Dahlmann und Frau Leonie Henkel vor dem Rathaus in Angersbach · Foto→ Gemeinde Wartenberg
Dr. Olaf Dahlmann und Frau Leonie Henkel vor dem Rathaus in Angersbach · Foto→ Gemeinde Wartenberg

Personalangelegenheiten

Neuen Ausbildungsjahres ist bei der Gemeinde Wartenberg

WARTENBERG · Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres ist bei der Gemeinde Wartenberg eine neue Auszubildende in ihr Berufsleben gestartet. Zum 1. August 2020 konnte Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann Frau Leonie Henkel für den Beruf der Verwaltungsfachangestellten begrüßen. Mit Frau Henkel hat die Gemeinde Wartenberg eine „Einheimische“ eingestellt. Die aus Landenhausen stammende Auszubildende hat an der Vogelsbergschule in Lauterbach erfolgreich ihr Fachabitur abgelegt. Frau Henkel setzte sich gegenüber den weiteren 36 Bewerbern im Rahmen des Auswahlverfahrens durch und überzeugte mit ihren schulischen Leistungen. Auch am durchgeführten Probearbeitstag hinterließ Frau Henkel einen positiven Eindruck. Als angehende Verwaltungsfachangestellte wird Frau Henkel in den nächsten drei Jahren die Mitarbeiter des Rathauses in allen anfallenden Arbeiten unterstützen. Neben allen Praxiseindrücken in den verschiedenen Ausbildungsabschnitten der Kommunalverwaltung wird das theoretische Wissen in der Berufsschule sowie durch dienstbegleitende Unterweisungen und verschiedene Lehrgänge beim Hessischen Verwaltungsschulverband vermittelt.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Wartenberg bekommt Geld vom Land

Foto→ Dr. Olaf Dahlmann
Foto→ Dr. Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

484.000,-€uro Gewerbesteuerausgleich für Wartenberg

WARTENBERG · 484.000,-€uro für Wartenberg: Diesen Betrag wird Wartenberg voraussichtlich vom Land erhalten. Damit gleicht das Land im Herbst 2020 einen Teil der durch Corona bedingten Gewerbesteuerausfälle aus. Aktuell liegen unsere Mindereinnahmen bei rund 700.000,-€uro.



Verbrennen von pflanzlichen Abfällen

Foto→ Mabel Amber
Foto→ Mabel Amber

Landwirtschaftliche und gärtnerische Abfälle

Verbrennungen müssen telefonisch bei der Gemeinde angemeldet werden

WARTENBERG · Pflanzliche Abfälle können außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile auf dem Grundstück, auf dem sie anfallen, verbrannt werden, soweit sie dem Boden aus landbautechnischen Gründen oder wegen ihrer Beschaffenheit nicht zugeführt werden können. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte in den vergangenen Monaten das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen nicht durchgeführt werden. Eine Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg war nicht möglich, da „unnötige“ Feuerwehreinsätze vermieden werden sollten. Aufgrund der aktuell niedrigen Infektionslage ist das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen ab sofort (21.07.2020) wieder möglich. Die Verbrennungen müssen telefonisch bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg unter 06641-9698-0 angemeldet werden. Diese Anmeldungen werden jedoch unter Berücksichtigung der Trockenheit bzw. dem Ausruf von Waldbrandstufen entgegengenommen.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Uhr · Spielpatz „Am Schwimmbad“ Angersbach

Am Sonntag, dem 19.07.2020 wurde eine Uhr auf dem Spielplatz, Am Schwimmbad, im Ortsteil Angersbach gefunden.

Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


Bekanntmachung

Wahltags und des Tags der Stichwahl sowie Aufforderung

zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Direktwahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters in der Gemeinde Wartenberg am 1. November 2020

    → mehr erfahren

Bauendreinigung in der Friedhofhalle

Fotos→ Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Baulich sind noch Restarbeiten zu machen

ANGERSBACH · Heute war die Bauendreinigung in der Friedhofhalle Angersbach. Baulich sind noch Restarbeiten zu machen, auch die Bestuhlung steht noch aus. Trauerfeiern werden aber in Kürze wieder möglich sein. Die Sitzbänke auf den Resten der früheren Stützmauer sowie der Hain gefallen mir besonders gut. Es hat gedauert, sich aber gelohnt! Eine offizielle Eröffnung ist in Abhängigkeit der Corona-Verordnungen nach den Sommerferien geplant.



Freibadsaison ist eröffnet

Fotos→ Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Pünktlich zum Ferienstart

LANDENHAUSEN · Das Freibad ist offen, pünktlich zum Ferienstart! Ich bin glücklich, dass wir aufmachen können. Manches ist anders in diesem Sommer, aber das Freibad Landenhausen gehört einfach zum Sommergefühl dazu!!!

 

Heute früh kurz nach 10 Uhr schon 10 Schwimmer im Becken.



Verbandsversammlung Gruppenklärwerk

Fotos→ Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Besichtung der Kläranlage und des Regenüberlaufbeckens

WARTENBERG · Im Rahmen der Verbandsversammlung Gruppenklärwerk Bad Salzschlirf-Landenhausen Besichtung der Kläranlage und des Regenüberlaufbeckens im Ortsteil Landenhausen.



Hessischen Demografie-Preis 2020

Wochenmarkt Landenhausen

Leider nicht unter den Siegern

WARTENBERG · Leider war die Bewerbung mit dem Landenhäuser Wochenmarkt am Hessischen Demografie-Preis 2020 nicht unter den Siegern, aber es gab eine entsprechende Teilnahmeurkunde. Seit zwei Jahren findet der Markt inzwischen erfolgreich statt, im Moment aufgrund der Corona-Beschränkungen weiterhin ohne Café-Betrieb.

 

Ein Dankeschön an alle Wochenmarkt-Besucher,
die mit ihrem Einkauf das tolle Projekt Woche für Woche unterstützen!

 


Kommentar von Thomas Caspar

Euer Markt ist klasse, hätte einen Preis verdient und hat unsrem Moatt 😉 in Wallenrod nicht nur anfänglich als Vorbild gedient.
Eine Nahversorgung in unsrem schönen Vogelsberg gelingt im kooperativen Miteinander um einiges leichter und besser: Mit den Verantwortlichen eures Lannehieser Moatts klappt das klasse! 👍

Ein 💚 für die Produkte unsrer Region



Freischwimmbad Saisoneröffnung

Foto→ Gemeinde Wartenberg
Foto→ Gemeinde Wartenberg

Eröffnung am 04.07.2020  10:00 Uhr

Öffnung des Schwimmbades unter Auflagen und eines Hygienekonzeptes

WARTENBERG · In den vergangenen Wochen wurde das Freibad Landenhausen seitens der Gemeinde trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie technisch soweit vorbereitet, dass ein Badebetrieb in der Saison 2020 grundsätzlich möglich ist. Nach der Verordnungslage des Landes Hessen ist seit dem 15.06.2020 eine Öffnung der Schwimmbäder unter Auflagen und der Erstellung eines Hygienekonzeptes, das dem zuständigen Gesundheitsamt vorgelegt werden muss, möglich. Die Auflagen sind aus Sicht des Bürgermeisters und der Verwaltung umsetzbar, wenngleich aber erhebliche Einschränkungen für den Badebetrieb bestehen. So wird ein gewohnter Badebetrieb nicht möglich sein. Dennoch rechtfertigen die Einschränkungen für die Saison 2020 aus Sicht des Bürgermeisters nicht die Schließung des Bades, so dass eine Öffnung zum ersten Ferienwochenende am 04.07.2020 zunächst für den Zeitraum der Sommerferien favorisiert wird.


    → mehr erfahren

Freibad öffnet zu den Sommerferien

Unser Wartenberger Freibad im Ortsteil Landenhausen · Foto→ Redaktion
Unser Wartenberger Freibad im Ortsteil Landenhausen · Foto→ Redaktion

Maximal 400 Personen

Die Öffnung ist an ein Hygienekonzept gebunden

LANDENHAUSEN · Während die Gemeinde am Anfang des Monats noch auf die Vorgaben des Landes wartete, entschied man sich nach dem Erhalt der Auflagen zwecks des Coronavirus nun für die Aufnahme des Betriebs in der Saison. „Man merkt auch, die Leute brauchen etwas, um den ganzen Dampf abzulassen“, sagte Wolfgang Post. Die Öffnung ist an ein Hygienekonzept gebunden. Dazu gehört: Maximal 400 Personen dürfen sich gleichzeitig auf dem Schwimmbadgelände befinden, davon 40 im Schwimmerbecken und 30 im Nichtschwimmerbecken. Weiter werden die Öffnungszeiten in zwei Blöcke, einer vormittags und einer nachmittags, aufgeteilt, damit das Bad in der Zwischenzeit gereinigt werden kann. Die Gäste haben sich zudem mit einem Formular zu registrieren und auch die Maskenpflicht muss am Eingang, am Kiosk und in den Umkleiden beziehungsweise bei den Duschen eingehalten werden.



Der 1. November ist es jetzt

Bürgermeisterwahl

Das hat das Gemeindeparlament jetzt beschlossen

ANGERSBACH · Bereits im Mai sollte in unserer Gemeinde die Bürgermeisterwahl abgehalten werden. Doch dann kam Corona. Am 1. November wird gewählt, das hat die Gemeindevertretung am Donnerstag beschlossen. Während der Wahltermin für die Bürgermeisterwahl ursprünglich auf den 14. Mai angesetzt war, musste dieser aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werben. Der zunächst von den Gemeindevertretern angedachte Termin des 15. Novembers schied allerdings wegen der Rechtsvorgaben des Landes aus. Stattdessen wird die Wahl jetzt zwei Wochen früher, am 1. November, abgehalten. „Die Formulierung aus Wiesbaden hatten wir zunächst anders aufgefasst, aber jetzt sind wir zuversichtlich, einen passenden Wahltermin gefunden zu haben“, sagte Bürgermeister Olaf Dahlmann. Sollte es zu einer Stichwahl kommen, wird diese dann tatsächlich zwei Wochen später am 15. November abgehalten, dies wurde nun so vom Gemeindeparlament festgelegt.



Hilferuf der Veranstaltungsbranche

Fotos→ Eifert Eventtechnik · Jan Krieger

Burgruine mal anders

Es ist eine Aktion mit ernstem Hintergedanken, die den Protest der Veranstaltungsbranche ausdrückt

ANGERSBACH · Bundesweit leuchteten in der Nacht von Montag auf Dienstag die kulturellen Wahrzeichen vieler Städte in rötlichem Licht, so auch die Burgruine Wartenberg im Vogelsbergkreis. Es ist eine Aktion mit ernstem Hintergedanken, die den Protest der Veranstaltungsbranche ausdrückt. Durch die Corona-Krise wurden seit März unter anderem Konzerte, Kongresse oder Festivals stillgelegt - mit verheerenden finanziellen Folgen. Till Eifert aus Angersbach und Florian Gies aus Herbstein beteiligen sich ebenfalls an diesem Hilferuf in Wartenberg.

 


Die Veranstalter der deutschlandweiten "Night of Light" gehen davon aus, dass dieser Wirtschaftszweig die nächsten 100 Tage nicht überlebt. Seit dem 10.03.2020 ist einem kompletten Wirtschaftszweig faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen. Jegliche Art von Großveranstaltungen sind aufgrund der COVID-19 Krise untersagt. Business Events, Tagungen, Kongresse, Konzerte, Festivals oder Theateraufführungen - überall dort, wo Menschen zusammenkommen, um gemeinsam Darbietungen zu erleben oder sich zu relevanten Themen auszutauschen, dürfen Veranstaltungen nur unter umfangreichen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden. Selbst Messen und kleine Events, die momentan wieder erlaubt sind, unterliegen zurzeit notwendigen und strengen Hygiene-Vorschriften; dies führt dazu, dass Veranstaltungen insgesamt zurzeit nicht mehr wirtschaftlich durchführbar sind.

 

 

Ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft. Alle Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft sowie Veranstaltungs-Locations (Special-Event- Locations, Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Tagungshotels und sonstige Spielstätten wie z.B. Theater, Philharmonien, Konzerthallen, Schauspielhäuser) in ganz Deutschland strahlen in der Nacht vom 22. auf den 23.06.2020 bundesweit ihre Gebäude oder stellvertretend ein Bauwerk in ihrer Region oder Stadt mit roter Beleuchtung an, um auf die dramatische Situation in der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen.

 

 

Die Veranstaltungswirtschaft steht auf der Roten Liste der akut vom Aussterben bedrohten Branchen! Ein leuchtendes Mahnmal und ein flammender Appell der Veranstaltungs-Wirtschaft zur Rettung unserer Branche, die echte Hilfe anstelle von Kredit-Programmen benötigt! Wir fordern einen Branchendialog mit der Politik, um gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden, heißt es von den Initiatoren. 


Aufnahmen von Straßen und Orten

Aufnahmewagen der Firma Cyclomedia · Foto→ OVAG
Aufnahmewagen der Firma Cyclomedia · Foto→ OVAG

Im Versorgungsgebiet der OVAG

Fahrzeug mit Kamera auf dem Dach

VOGELSBERGKREIS/WARTENBERG · Im Versorgungsgebiet der OVAG wird in den nächsten Wochen ein Fahrzeug mit Kamera auf dem Dach auffallen, das durch die Straßen fährt und Panoramabilder und Laserscans aufnimmt. In Auftrag gegeben hat das die ovag Netz GmbH, der Verteilnetzbetreiber im Netz der OVAG, die Aufnahmen macht die Firma Cyclomedia aus Wetzlar. Deren Kamera-PKWs sind von Mitte Mai bis Ende August im Wetteraukreis und im Vogelsbergkreis unterwegs, außerdem in einigen Kommunen im Landkreis Gießen und im Main-Kinzig-Kreis, soweit diese direkt oder indirekt von der ovag Netz GmbH versorgt werden.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Rucksack · „Burgruine“ Angersbach

Am Sonntag den 14.06.2020 wurde ein schwarz/grauer Rucksack an der Burgruine in Angersbach gefunden.

Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


Ohrring · Wochenmarkt Landenhausen

Am  09.06.2020 wurde ein Ohrring am Wochenmarkt in Landenhausen gefunden.

Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


"Aktion Mensch" unterstützt den barrierefreien Umbau

Alle packten mit an ... fleißige Helfer aus dem Kirchenvorstand und dem Konfirmandenjahrgang · Foto→ Kirchengemeinde
Alle packten mit an ... fleißige Helfer aus dem Kirchenvorstand und dem Konfirmandenjahrgang · Foto→ Kirchengemeinde

Im Herbst ein Fest zur Eröffnung

41.000,-€uro für das evangelische Gemeindehaus in Angersbach

ANGERSBACH · Um das Gemeindehaus für alle Menschen der evangelischen Gemeinde in Angersbach zugänglich und zukunftsfähig umzurüsten, hatte der dortige Kirchenvorstand bereits 2016 zunächst die Renovierung der Küche sowie den Einbau eines Treppenliftes ins Auge gefasst. Nach vielen intensiven Gesprächen und weiteren Planungen, ist der Umbau derzeit in vollem Gange. Gefördert wird das Ganze von der Aktion Mensch mit insgesamt 41.000,-€uro.

    → weiter lesen


Schlüssel · „Richtung Burgruine“ Angersbach

Am 08.06.2020 wurde ein Schlüssel Richtung Burgruine gefunden.

Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


Freibadsaison in Wartenberg

16:43 Uhr

Grafik→ Jan Krieger

Eigentlich hätte die Freibad-Saison bereits begonnen

Hoffnung auf den Sprung in das kühle Nass

WARTENBERG · Eine endgültige Entscheidung ist zum Freibad der Gemeinde Wartenberg, noch nicht gefallen. Zwar werden die Becken nun erst einmal mit Wasser gefüllt, doch das müsse so oder so geschehen, da man neue Technik eingebaut habe und die gelte es zu testen. Ansonsten warte man erst einmal auf die Bestimmungen der Landesregierung ab und gleiche die dann mit empfohlenen Pandemieplänen für Schwimmbäder ab. Wenn mit allen Vorschriften eine realistische Öffnung für Wartenberg möglich sei, dann würde auch hier das Freibad eröffnen. „Wir wollen gerne öffnen, aber es muss praktikabel sein und auch für die Besucher soll es Spaß machen ins Bad zu kommen“, erklärt Michael Zier.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Die Blitzer stehen wieder

Fotos→ Gemeinde Wartenberg · Jan Krieger
Fotos→ Gemeinde Wartenberg · Jan Krieger

Neue Verkehrsüberwachungs-Anlagen stehen wieder

Blitzer in Angersbach und Landenhausen dienen der Verkehrssicherheit

WARTENBERG · An der Bundesstraße 254 in Angersbach und Landenhausen wird wieder kontrolliert. In Angersbach steht der neue Blitzer schon, die Anlage in Landenhausen wird folgen. Ende April waren die Anlagen demontiert worden. „Die Zusammenarbeit mit dem privaten Dienstleister wurde nach acht Jahren beendet" erklärt Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann. Aus diesem Grund wurden beide Blitzer Ende April abgebaut. „Doch uns als Gemeinde ist es immer noch ein großes Anliegen, die Strecke verkehrssicher zu machen." Deswegen sollen neben mobilen Blitzern nun auch wieder feste Blitzer installiert werden. „Die gerade Strecke verleitet viele Verkehrsteilnehmer zum schnellen Fahren. Dem möchten wir entgegenwirken", so der Rathauschef. Mit einem Anbieterwechsel will die Gemeinde Geld sparen. „Der neue Anbieter hat den Zuschlag erhalten, weil er das wirtschaftlichste Angebot abgegeben hat“, berichtet unser Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann. Dass es in den zwei Ortsdurchfahrten keine stationäre Tempomessung gab, hieß nicht, dass gar nicht kontrolliert wurde. An der B 254 wurde verstärkt mobil kontrolliert – besonders oft an der Ortsausfahrt vom Ortsteil Angersbach in Richtung Landenhausen. Durch unsere Gemeinde führt die B 254 mit einem erheblichen Durchgangsverkehr. Dahlmann ist es aber wichtig, dass es der Gemeinde bei den Kontrollen nicht um das Erzielen von Einnahmen geht. Unser Bürgermeister rechnet vor: „Im Haushalt 2020 haben wir Erträge aus Bußgeldern und Verwarnungen in Höhe von 90.000,-€uro eingeplant, gleichzeitig aber auch Aufwendungen in Höhe von rund 77.000,-€uro. Wir kontrollieren vorrangig aus Gründen der Verkehrssicherheit.“

    → weiter lesen


Wochenmarkt Landenhausen

Fotos→ Olaf Dahlmann

Herzlichen Glückwunsch

zum 2. "Geburtstag" bzw. zum Jubiläumsmarkttag

LANDENHAUSEN · Der heutige Markttag stand im Zeichen des Jubiläums. Allen Marktbeschickern habe ich eine Wartenberg-Seife als Dankeschön für die treue Teilnahme am Markt überreicht und die Stände, die erst seit Kurzem oder ganz neu dabei sind, erhielten die Seife als Begrüßungsgeschenk.

 

Der am 29. Mai 2018 eröffnete Wochenmarkt in Landenhausen ist ein voller Erfolg. Was sich zunächst als Idee im kleinen Kreis einer Handvoll ehrenamtlich engagierter Personen entwickelte, bewegt inzwischen jeden Dienstag zwischen 9 und 11 Uhr den Ortsteil Landenhausen und sorgt neben der Einkaufsmöglichkeit für Begegnungen und eine Vielzahl von Gesprächs- und Kontaktmöglichkeiten.

 

Lieber Wochenmarkt Landenhausen, alles Gute und weiter so !!!



Baustelle Friedhofshalle Angersbach

Fotos→ Olaf Dahlmann

Dr. Olaf Dahlmann

Ein Update zum Fortschritt der Baustelle

ANGERSBACH · Baustelle Friedhofshalle: innen sind die Lampen angebracht (aber noch verpackt im Karton), auch die Außenbeleuchtung ist montiert. Pflasterarbeiten stehen kurz vor dem Abschluss. Die künftige Sitzbank ist betoniert, es werden aber noch Sitzplanken montiert. Die Wasserzapfstelle ist bestellt und kommt demnächst.



Aktionstage Wartenberg 2020

Logo→ Gemeinde Wartenberg
Logo→ Gemeinde Wartenberg

Aufgrund von Corona abgesagt

Ist auf das nächste Jahr verschoben

WARTENBERG · Die ursprünglich für den 29. und 30. August geplanten „AKTIONSTAGE WARTENBERG - Vorsorge – gesund und sorgenfrei ins Alter“ finden aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht statt. Auch die in diesem Zusammenhang geplante „1. Kulinarische Street-Food-Meile“ rund um das Wartenberg Oval ist abgesagt. Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen bis zum 31. August 2020 keine Großveranstaltungen durchgeführt werden. Derzeit, so Dahlmann, sei nicht absehbar, ob das Verbot verkürzt oder gar verlängert werde, so dass hier keinerlei Planungssicherheit bestehe. 

 

 

Zudem sei der überwiegende Anteil der potenziellen Aussteller der Aktionstage aufgrund der thematischen Ausrichtung der Veranstaltung im Gesundheit- und Pflegebereich angesiedelt, also einem Bereich, der in der aktuellen Pandemie-Situation stark gefordert sei. „Wir werden daher die Aktionstage Wartenberg zum Thema „Vorsorge – gesund und sorgenfrei ins Alter“ auf das nächste Jahr verschieben. Aktuell sind wir in der Terminfindungsphase und werden das neue Veranstaltungswochenende frühzeitig bekannt gegeben“, so Bürgermeister Dahlmann. Die „Aktionstage Wartenberg“ sind Nachfolger der früheren Messe Wartenberg und hätten in diesem Jahr erstmals als themenbezogene Veranstaltung mit neuem Konzept stattgefunden.