Nordrhein-Westfalen




Nordrhein-Westfalen (Coronafälle)

23:00 Uhr

Die folgenden positiven PCR-Testergebnisse sind von den einzelnen Gesundheitsämtern der Kreise und Städte sowie dem Gesundheitsministerium in Nordrhein-Westfalen bestätigt worden ...


Bundesland-Daten  
Einwohner (31.12.2019) 17.947.251
ø jährliche Sterberate 198.308
ø je 100.000 Einw./verstorben 1.105
= Sterberate/Einw. in % 1,1030%
Grippetote 2017/2018 geschätzt² 25.100
↑ Grippetote in NRW² 5.426
= Sterberate/Einw. in %² 0,0302%

positiv getestet* (Vortag) +454
neu positiv getestet*
↓+328
positiv getestet* seit Beginn
63.039
↑ 7-Tage-Mittel/Tag* +2.176/+311
↑ je 100.000 Einw. alle/aktiv 351,2525,31
↑ Anteil/Einw. seit Beginn
0,3512%
aufgehobene positiv Fälle*
+135
gesamt aufgehobene Fälle*
93% -56.660
getestet* aktiv/je Einw. in %
↑4.543  0,0253%
Todesfälle positiv getestet*
+4       1.836
CFR*
↓2,91%
= Sterberate/Einw. →0,0102%
Intensivbetten belegt/frei³ 5.142/1.990
↑ Anteil mit CoVid-19/beatmet³ 0,94% 67/40
↑ je 100.000 Einw. belegt/frei ↓0,37/↓11,09
↑ CoVid-19 Belegung/Einw. ↓0,0004%
CoVid-19 Patienten stationär k.A.

¹²³ siehe Anmerkung der Redaktion  *mit CoVid-19


Quelle→ Redaktion


3 weitere Tote in Deutschland

12:59 Uhr

Zahl der Corona-Todesopfer in Deutschland steigt auf 16

HAMBURG · In Hamburg gibt es den ersten Corona-Toten. Es handelt sich um einen 76-jährigen Bewohner des Seniorenpflegedomizils „Haus Alstertal“. Er war bereits am Freitag gestorben, Sonntag erreichte die Heimleitung die Nachricht, dass bei dem Verstorbenen posthum Corona nachgewiesen wurde.

 

HEINSBERG · Im Kreis Heinsberg starben in der Nacht zu Montag zwei Menschen: eine 94-jährige Heinsbergerin an einer Lungenentzündung im Krankenhaus Heinsberg und eine 81-jährige Patientin aus Heinsberg im Krankenhaus Erkelenz. Beide waren durch Vorerkrankungen gesundheitlich belastet.


Quelle→  dpa



1. & 2. Todesfall in Deutschland

16:42 Uhr

Zwei bereits infizierte Personen

DÜSSELDORF · Zwei Todesfälle in Deutschland. Zwei bereits infizierte Personen sind an dem Coronavirus verstorben. Die Personen stammten aus den Kreis Heinsberg und dem Kreis Essen. Dies teilte das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium soeben mit.

Nordrhein-Westfalen/Essen · In Essen gibt es den ersten Todesfall nach einer Erkrankung an dem Coronavirus. Für das Bundesland insgesamt 2. Bei einer 89-jährigen Essenerin wurde am 03. März das Virus SARS-CoV-2 festgestellt, nachdem diese aufgrund einer Durchfallerkrankung und Blutzuckerbeschwerden in die Universitätsmedizin Essen eingeliefert wurde. Im weiteren Verlauf der Behandlung zeigten sich Hinweise auf eine atypische Lungenentzündung (Pneumonie) und es waren atmungs- und kreislaufunterstützende Maßnahmen erforderlich. Der Allgemeinzustand der Patientin war zum Zeitpunkt der stationären Aufnahme bereits stark eingeschränkt, so dass sie intensivmedizinisch versorgt wurde.

 

Infizierte verstarb am Montag, den 09.03.2020. Der gesundheitliche Zustand der Patientin verschlechterte sich im weiteren Verlauf, so dass die Patientin heute Mittag an einer Lungenentzündung in Folge einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben ist.

 

Oberbürgermeister tief betroffen „Den Todesfall bedaure ich sehr. Mein Beileid gilt der Familie der Verstorbenen sowie Angehörigen und Freunden.“ so Oberbürgermeister Thomas Kufen.

 

In Essen sind insgesamt fünf weitere an dem Coronavirus erkrankte Fälle bekannt. Seit dem 01. März wurden rund 380 Patientinnen und Patienten auf das Virus getestet. Den weiteren Betroffenen geht es den Umständen entsprechend gut.

 

Nordrhein-Westfalen/Heinsberg · Ein weiterer Todesfall aus dem Kreis Heinsberg. Über den zweiten Todesfall gibt es derzeit noch keine weiteren Angaben über Alter und Geschlecht des Verstorbenen.


Quelle→ Pressemitteilung



noch nicht wieder alles verfügbar !

Bitte noch etwas GEDULD !!!  

 

Aber es wird wohl noch ein „Weilchen“ dauern ... tausende von Einträgen neu zu schreiben ... bitte etwas Geduld !
... wir arbeiten mit Hochdruck daran !

 

 

Euer Team von Wartenberg iNFO