Gemeindeabend (Kirmes Angersbach)

Donnerstag 17:00 Uhr

@ Wartenberg Oval    

Eine Veranstaltung im Rahmen → 50 Jahre Gemeinde Wartenberg



Poesie der Romantik

Sonntag 17:00 Uhr

@ Ev. Kirche Landenhausen   

Eine Veranstaltung im Rahmen → 50 Jahre Gemeinde Wartenberg




"Wirtshausmusik" im Oval

→ "Saengemerschu" und "halb Acht"

Sonntag 15:00 Uhr

@ Wartenberg Oval    

"Saengemerschu" und "halb Acht" · Foto→ Annika Rausch
"Saengemerschu" und "halb Acht" · Foto→ Annika Rausch

Keine formelle Veranstaltung, sondern richtige Feierlaune zum 50. Geburtstag Wartenbergs erwartet alle, die Spaß haben an guter Musik, am Sonntag, 25. September, um 15 Uhr im Wartenberg Oval. Die Combo "halb Acht" aus Landenhausen und die Angersbacher Sänger der Gruppe "Saengemerschu" laden bei freiem Eintritt ein zu "Wirtshausmusik".

"Wir haben uns überlegt, dass wir auch einen kleinen Beitrag zum Jubiläum leisten möchten", erklärt Georg Seibert, Gitarrist bei "halb Acht" und Ideengeber des besonderen Konzertes. "Wir wollten entgegen aller Unkenrufe zeigen, dass Landenhausen und Angersbach eben doch zusammengewachsen sind. Unser Konzert soll ein positives Signal sein." Zu hören sind Lieder aus den 60er Jahren, alpenländische Musik, frühere Kirmeslieder - auf deutsch und englisch. "Unsere Wirtshausmusik soll spontan sein, Spaß machen, und wenn die Leute dann noch mitsingen - das wäre toll", blickt Jürgen Habl von "Saengemerschu" auf den Konzertnachmittag voraus. Dieser ist außerdem eine ganz besondere Premiere: Die beiden Gruppen haben nämlich noch nie öffentlich zusammen gespielt. Die Idee zur Kooperation kam - wie sollte es anders sein - in einem Wirtshaus. "Wir waren im DorfBräuHaus Landenhausen", verrät Jürgen Habl. "Wir treten eigentlich gar nicht öffentlich auf. Wir sind damals aus der Gesangsgruppe ,Hattemerschu' des Zeppe entstanden. Die verschmolz mit den ,Saeng-Aestern'. Wir wollten nämlich nicht aufhören zu singen, sondern weitermachen - aber halt nur so zum Spaß." Und eben an diesem Tag in Landenhausen hatten die Sänger ihre Noten dabei und gaben spontan ein paar Lieder zum besten. "Dann kam Georg mit seiner Gitarre vorbei, spielte mit, und meinte dann, dass wir doch auch mal zum Gemeindejubiläum was zusammen machen könnten." Gesagt - getan. Nachdem alle Formalien mit der Gemeinde abgeklärt waren, konnten die Vorbereitungen losgehen.

 Seit drei Wochen wird jetzt regelmäßig zusammen geprobt. Beide Gruppen steuern Lieder aus ihrem Repertoire bei. "Die Chemie stimmt", erklären Georg Seibert und Jürgen Habl übereinstimmend für alle. "Wir sind weit weg von jeder Professionalität - aber es geht locker zu und es macht Spaß." Und das soll sich auch aufs Publikum übertragen.
Wer den Proben lauscht, merkt außerdem schnell, dass die Sänger etwas tiefstapeln, denn der mehrstimmige Gesang - unterstützt mit Gitarren, Akkordeons, Mundharmonika und zwei Cajons - kann sich durchaus hören lassen. Und wer Lust hat auf einen beschwingten Nachmittag, wird bei der "Wirtshausmusik" am kommenden Sonntag auf jeden Fall richtig sein.
Ohrwurm-Garantie inklusive.

Eine Veranstaltung im Rahmen → 50 Jahre Gemeinde Wartenberg

Bericht→ Annika Rausch

- Eintritt frei -


Ein gelungenes Geburtstagsgeschenk aus Anlass des 50-jährigen Bestehens unserer Gemeinde machten am Sonntag 10 Musikanten und 4 Sänger den Einwohner beider Ortsteile mit einem musikalischen Nachmittag unter dem Motto „Wirtshausmusik“. Es war eine wundervolle Atmosphäre beim Konzert im Oval. Aus dem angekündigten 2 Stunden Programm wurden dann fast 3 Stunden. Mit bekannten Melodien und Evergreens begeisterten die Akteure die Besucher. Diese sangen nicht nur bei den bekannten Liedern begeistert mit ... auch begeisterter Beifall und „Standing Ovations“, spiegelten die Begeisterung des Publikums wieder und es wurde kräftig mitgeschunkelt. Und in der Tat für die Zuhörerschaft und die Gemeinde ein tolles Geburtstagsgeschenk. Vielen Dank der Combo "halb Acht" aus Landenhausen und die Angersbacher Sänger der Gruppe "Saengemerschu" dafür!

Bericht→ aus der Redaktion


Ökumenischer Gottesdienst

Sonntag 11:00 Uhr

@ Burgruine    

Auf der Burgruine Wartebach anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Gemeinde Wartenberg (1972-2022) mit dem Pfarrerehepaar Kerstin und Michael Gütgemann, dem katholischen Pfarrvikar Jonas Adam, dem Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann und Vereinsvertreter/-innen, musikalische Begleitung durch den Musikverein und den MGV.

Parken
Die Parkmöglichkeiten um die Burgruine Wartenberg sind beschränkt. Die Gemeindeverwaltung bittet alle Gottesdienstbesucher in Fahrgemeinschaften oder wenn möglich zu Fuß auf die Burgruine zu kommen. Parkplätze stehen am Wartenberg Oval zur Verfügung. Einige Parkplätze gibt es auch entlang des Feldweges in Richtung Aussiedlerhof Reinhardt – (Fußweg nach Bad Salzschlirf). Von dort kann die Burgruine über den rückwärtigen Fußweg erreicht werden. Parkplätze direkt an der Burgruine sind nur im Wendehammer begrenzt vorhanden.

 

An der Zufahrtsstraße zur Wartebach stehen keine Parkmöglichkeiten zur Verfügung (Parkverbot!). Die Zufahrt ist für Rettungskräfte freizuhalten. Weitere Parkflächen an der Burgruine sind nicht ausgewiesen. Wir bitten um Beachtung!

Eine Veranstaltung im Rahmen → 50 Jahre Gemeinde Wartenberg



70 Jahre (Hausfrauenortsverband) Angersbacher Netzwerk

Sonntag 14:00 Uhr

@ Lauterbacher Straße 17    

Unser Verein wird 70. Das wollen wir bei Grossmellesch im Hof feiern.

  • 11:00 Uhr Gottesdienst
  • Anschließend spielt der Musikverein Mittelrode
  • Es tanzt die Kindergruppe vom CCZ
  • Würstchen und Steaks vom Grill
  • Handkäs' mit Musik
  • Kuchenbüffet
  • Bilderausstellung

Um Kuchenspenden wird gebeten. Bitte bei Brigitte Dörr unter ... +49 (0)6641 - 15 60 melden,
weitere Helfer bitte bei Sabine Stock-Zander unter ... +49 (0)6641 - 61 705.
Der Vorstand



Wartenberger Dorf-Gespräche

Sonntag 16:00 Uhr

@ Zeppe Vereinsheim  

Gäste der ersten Veranstaltung ...

  • Gerlinde Kielburger (Kulturverein Landenhausen)
  • Thilo Huber (Carneval Club Zeppe, Angersbach)
  • Jonas Kaspar (Sportgemeinschaft Landenhausen)
  • Oliver Ortwein (Crazy Thunderbirds Angersbach)

Eine Veranstaltung im Rahmen → 50 Jahre Gemeinde Wartenberg



Festakt · 50 Jahre Gemeinde Wartenberg

Montag 20:00 Uhr

@ Wartenberg Oval    

2022 ist Jubiläumsjahr in unserer Gemeinde: Geplant sind verschiedene Veranstaltungen. Am historischen Geburtstag, nämlich am 1. August 1972, zudem findet im Wartenberg Oval ein offizieller Festakt mit Festredner Prof. Dr. Gerd Henkel zum Jubiläum statt. (für geladene Gäste)

Eine Veranstaltung im Rahmen → 50 Jahre Gemeinde Wartenberg



4 Jahre Wochenmarkt Landenhausen

Dienstag 09:00-11:00 Uhr

@ Dorfplatz Mittelstraße    

Wir werden ein "wenig" feiern !
→ vor Ort  die Marktstände    



3 Jahre Wochenmarkt Landenhausen

Unser Landenhäuser Wochenmarkt feierte heute seinen 3. Geburtstag

LANDENHAUSEN · Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute. Leider konnten wir heute nicht groß feiern und keinen Kaffee ausschenken. Herzlichen Dank an alle treuen Marktbeschicker, Besucher und an Jan Krieger für die wöchentliche Betreuung unseres Marktes. Ich hoffe, dass unser Markt sich auch künftig so gut entwickelt, wie in den vergangenen 3 Jahren.

Fotos & Quelle→ Dr. Olaf Dahlmann



Unser Wochenmarkt wird 3

Dienstag 09:00-11:00 Uhr
@ Dorfplatz Landenhausen   

Ohne Ihren Besuch und Ihre Einkäufe
hätten wir es nicht geschafft ...

Wir sagen hierfür DANKE !!!

Der Wochenmarkt ist weiter für Sie da und trotzt weiter der Krise.

Auch in dieser Zeit versuchen wir das Beste daraus zu machen. Wir können unser „kleines Jubiläum“ leider schon zum 2. Mal nicht gebührend feiern! Aber ein Besuch lohnt sich ... kommen Sie einfach mal vorbei !

Auch dieses Jahr ist leider kein Café-Betrieb möglich. Aufgrund der derzeitigen Einschränkungen sind das Wochenmarkt Café und das Coffee-Bike aus Landenhausen weiterhin komplett ausgesetzt. Der Gemeinschaftsraum bleibt auch geschlossen und auch im Café-Garten findet leider derzeit keinerlei Ausschank statt! (Kreisverwaltung)

 

Bitte haben Sie dafür Verständnis
Ihr Wochenmarkt-Team



Wir feiern 3 Jahre · Wochenmarkt

Der Wochenmarkt ist weiter für Sie da und trotzt der Krise

Ohne Ihren Besuch und Ihre Einkäufe hätten wir es nicht geschafft ...

Auch in dieser Krise versuchen wir das Beste daraus zu machen. Wir können unser „kleines Jubiläum“ leider schon zum 2. Mal nicht gebührend feiern! Aber ein Besuch lohnt sich trotzdem ... kommen Sie einfach mal vorbei !

Sie können bei unserem Wochenmarkt in Landenhausen hier auf dem Dorfplatz/Mittelstraße wie gehabt einkaufen.

Folgende Wochenmarktstände werden am 25. Mai vor Ort sein ...

 

🥚 Frisch-Ei-Nudeln & Eier
Koppe-Hof aus Bad Salzschlirf

 

🎍🧴 Fruchtaufstriche & Liköre
Katja Wittmann aus Metzlos

🍡🍬 Handgemachte Bonbons
Gabriele Weiss-Singh aus Steinau a.d. Straße

🧀 🥛 Milchprodukte · Käse Quark Joghurt
Bauernhof ViehWohl aus Unter-Seibertenrod

und wie immer mit dabei sind ...

🥨🥖  Backwaren aller Art
→  Bäckerei Grenz aus Bad Salzschlirf

🥚 BiO-Eier aus dem mobilen Hühnerhotel
🥔 BiO-Kartoffeln aus dem eigenen Anbau

Biohof Krofte aus Müs


🍠🥩 Wurst-& Fleischwaren
Landgasthof & Metzgerei Schwarz aus Uffhausen


🍒🥕🍐 Obst & Gemüse der Saison

Jutta Klein aus Burghaun

 

🌺🌿 Blumen & Pflanzen der Saison

Ralf Eifert aus Fraurombach

 

🐟 Frischer Fisch
Fischfeinkost Holzapfel aus Bremerhaven

 

🥚 Frische Landenhäuser Eier
Werner Greff aus Landenhausen

 

sowie ...

 

🛒   🥫 Unser „kleiner Supermarkt
→ mit Lebensmittel auf Bestellung ...


🥛 BiO-Milchprodukten vom Selgenhof
🧀 Käsespezialitäten aus Altenschlirf
 ... sowie aus dem gesamten Sortiment
→  das alles gibt's bei  Uwe Reuber aus Herbstein
    ( Lieferservice auf Bestellung )

 

Sie haben die Möglichkeit Lebensmittel bei unserem „kleinen Supermarkt“ zu bestellen, was möglich ist wird er Ihnen am darauffolgenden Mittwoch mitbringen, es darf auch ein bisschen mehr sein (haushaltsübliche Mengen vorausgesetzt). Uwe bringt Ihnen ihre bestellten Waren bis an die Haustür. → mehr iNFO's

Machen Sie Gebrauch - Nutzen Sie auch unseren An-Lieferservice ...

Natürlich können Sie auch bei jedem anderen unserer Verkaufstände Vorbestellungen tätigen.

 

nächste Woche 01.06. wieder mit vor Ort ...

🚚 rollende Filiale der Sparkasse Oberhessen aus Friedberg

 
Auch am Dienstag findet leider kein Café-Betrieb statt. Aufgrund der derzeitigen Einschränkungen sind weiterhin das Wochenmarkt Café und das Coffee-Bike aus Landenhausen komplett ausgesetzt. Der Gemeinschaftsraum bleibt weiterhin geschlossen und auch im Café-Garten findet leider derzeit keinerlei Ausschank statt!

 

Bitte haben Sie dafür Verständnis
Ihr Wochenmarkt-Team


Jubiläumsfeier · 10 Jahre aktiv

Jubiläumsfeier zum zehnjährigen Bestehen

    Fahrbegleitdienst unter ...  
  Telefon   +49 (0)6641 - 911 03 31  


CCZ Jubiläum – 55 Jahre Zeppe

Sonntag 10:11 Uhr

@ Zeppe Vereinsheim    



CCZ Jubiläum – 55 Jahre Zeppe

Samstag 10:11 Uhr

@ Zeppe Vereinsheim    



Wir feiern 2 Jahre · Wochenmarkt

Dienstag 09:00-11:00 Uhr
@ Dorfplatz Landenhausen   

... wir sagen DANKE !    

 

Ohne Ihren Besuch und Ihre Einkäufe hätten wir es nicht geschafft ...

 

Auch in dieser Krise versuchen wir das Beste daraus zu machen. Wir können das „kleine Jubiläum“ leider nicht gebührend feiern!
Aber ein Besuch lohnt sich trotzdem ...

diesmal mit dabei ...

Unsere Wochenmarktstände werden trotz Krise vor Ort sein. Sie können hier bei uns zum Wochenmarkt in Landenhausen auf dem Dorfplatz wie gehabt einkaufen ...

 

am 25.05. sind mit dabei ...

 

🎍🧴 Fruchtaufstriche & Liköre
Katja Wittmann · Metzlos

🍡🍬 leckere handgemachte Bonbons
Gabriele Weiss-Singh · Steinau

🧼🧽    Seifen & Schmuck vom Feinsten
Sabine Günzel · Landenhausen

🥫  Echter Imker Honig
Ute Passarge · Bad Salzschlirf

🍭🐇💐 Handarbeiten & Deko
→ Sonja Güldner · Landenhausen

🧦👣 Socken, Stümpfe & Stützstrümpfe uvm.
Enderlein · Bad Orb

wie immer mit dabei sind ...

🥨🥖  Backwaren  Bäckerei Grenz


🍠🥩 Wurst-& Fleisch  Metzgerei Schwarz


🍒🥕🍐 Obst & Gemüse  Jutta Klein

 

🌺🌿 Blumen & Pflanzen  Ralf Eifert

 

🐟  Frischer Fisch  Fischfeinkost Holzapfel

sowie ...

 

🛒   🥚🧀 🥫 Unser kleiner Supermarkt ...

mit ...


🥚 BiO-Eier aus dem Hühnerhotel (dabei)

🥔 BiO-Kartoffeln aus Müs (dabei)
🥛 BiO-Milchprodukten vom Selgenhof
🧀 Käsespezialitäten aus Altenschlirf
→ das alles gibt's bei  Uwe Reuber
   (Lieferservice auf Bestellung)

 

Machen Sie Gebrauch - Nutzen Sie auch unseren An-Lieferservice ...

 


Der Wochenmarkt ist weiter für Sie da, trotz der Krise

 

Außerdem haben Sie die Möglichkeit Lebensmittel bei unserem kleinen Supermarkt EDEKA Uwe Reuber zu bestellen, was möglich ist wird er Ihnen auf den Wochenmarkt mitbringen, es darf auch ein bisschen mehr sein (haushaltsübliche Mengen vorausgesetzt). Uwe bringt Ihnen auch ihre bestellten Waren bis an die Haustür. → mehr iNFO's

 

Natürlich können Sie auch bei jedem anderen unserer Verkaufstände Vorbestellungen tätigen.

 

nächste Woche wieder mit dabei ...

🚚 rollende Filiale der Sparkasse Oberhessen

 

Aufgrund der derzeitigen Einschränkungen wird weiterhin das Wochenmarkt Café komplett ausgesetzt. Am Dienstag findet kein Café-Betrieb statt. Der Gemeinschaftsraum bleibt geschlossen und auch im Außenbereich findet derzeit kein Ausschank im Café-Garten statt!

 

Bitte haben Sie dafür Verständnis
Ihr Wochenmarkt-Team


50jähriges Jubiläum - Festkommers



Jubiläums-Adventskonzert 25 Jahre

Donnerstag 19:00 Uhr

@ Ev. Kirche Angersbach    



110 Jahre Musikverein · Jubiläums- und Benefizkonzert

110 Jahre Garant für gute Musik


Die Musiker begeisterten die Zuhörer · Foto→ Hartmut Gohlke
Die Musiker begeisterten die Zuhörer · Foto→ Hartmut Gohlke

Der Musikverein Landenhausen wurde 1909 gegründet und hat auch die schwierigen und harte Zeiten der beiden Weltkriege überdauert. Nach dem Frieden fanden sich immer wieder Dirigenten und Musiker im Verein zusammen, die mit kameradschaftlichem Geist, Disziplin und Fleiß ihrem Hobby „Musik“ frönten und mit schwungvollen Melodien Generationen das Herz öffneten. Das 110-jährige Bestehen war für den Verein ein Anlass, am Samstag mit einem Benefizkonzert in der Kirche in Landenhausen die Musikgemeinde zu erfreuen und mit den an diesem Abend erhaltenen Spenden den gemeinnützigen Verein „Känguruh“, Verein der Freunde und Förderer der Kinder- und Jugendmedizin Fulda, zu unterstützen.

 

„Känguruh“ will den Klinikaufenthalt der kleinen Patienten und der Eltern mit vielen Maßnahmen angenehmer gestalten. Wie Vorstandssprecher Stefan Lang bei der Begrüßung der zahlreichen Zuhörer anführte, „ist der Abend all denen gewidmet, die bei uns mit Herzblut als Musiker dabei waren und sind“.

 

Er dankte der Kirchengemeinde Landenhausen für die Öffnung der Kirche, Küster Klaus Fischer für die Unterstützung und bat das Publikum um „geldwerten Applaus, um den Kleinsten ein Lächeln zu ermöglichen“. Durch das Programm führte Dieter Steckenreuter, der zwischen den Musikbeiträgen die Historie und Entwicklung des Vereins schilderte, der nach 1948 seine Blütezeit erlebte und die bis heute andauert. Die hervorragende Akustik der Kirche wirkte wie ein Konzertsaal, bei dem die ohne Verstärker erzeugten Töne des Orchesters rein und klar die Zuhörer begeisterten.

 

Mit dem Stück „festlicher Hymnus“ begann das Konzert der 18 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Dirigent Klaus Kirchner und endete wiederum mit „Highland Cathedral“ als festlichem Abschluss. Im Verlaufe der folgenden zwei Stunden verzauberten sie die Zuhörer mit ihrem hervorragenden „Klangkörper“ in perfekter Disziplin, Harmonie und Rhythmus zu Melodien aus Pop, Oper, klassischen Musikstücken, einem Liebeslied und auch russischer Folklore und zeigten damit die gesamte Bandbreite, zu der neben der „Volksmusik“ ein Blasorchester zu spielen auch fähig ist. Vor der kurzen Pause im Mittelteil stellten Jens Roth und Claudia Vogel vom Verein „Känguruh“ mit Worten und einem Film ihre Arbeit und Unterstützungsbereiche im Krankenhaus vor. So versuchen sie, mit Clownerie und Zauber die Kinder zu erfreuen und sie mit den Eltern aufzumuntern. Die Elternzimmer wurden mit ausgestattet, um diesen einen notwendigen Rückzugsraum zu bieten. Sie dankten dem Verein für den Abend und den Spendern für ihre Zuwendungen.

 

Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann gratulierte zum Jubiläum und verwies auf den großen kulturellen Faktor des Musikvereins innerhalb und außerhalb der Gemeinde, der bei vielen Veranstaltungen tätig sei. Er bezeichnete es als Freude und Ohrenschmaus, den Musikverein zu hören, und überreichte Lang die Anerkennungsprämie der Gemeinde für das Jubiläum.

 

744,- €uro kamen als Spende zusammen, diese wird zu 1.000,- €uro aufgestockt

Dirigent Klaus Kirchner dankte zum Schluss des Konzertes dem gesamten Orchester für die intensive Teilnahme an den vielen Proben in der Vorbereitungsphase. Die Zuhörer zeigten mit lang anhaltendem Beifall, wie begeistert sie das Konzert aufgenommen hatten und erhielten mit dem Stück „Santiano“ noch eine Zugabe. Wie Vorstandssprecher Stefan Lang mitteilte, kamen an Spenden aus dem Publikum 744,- €uro zusammen. Der Verein wird die Summe aufstocken, so dass an „Känguruh“ der Betrag von 1.000,- €uro übergeben werden kann.

 

Folgende Musikstücke wurden geboten ... Festlicher Hymnus (von Friedrich Silcher), Leningrad (Billy Joel), The Glory of Love (Johan de Meij), Choral and Rock-Out (Ted Huggens), Opera Favourites (Richard Comello), Hans im Glück (Hans Hartwig), Intrade (Hans Freivogel), Die Sonne geht auf (Rudi Fischer), Wir Musikanten (Kurt Gäble), Medley Sprit of 69 (Kurt Gäble), Russisches Tagebuch (Hans Hartwig), One Moment in Time (Albert Hammond), Highland Cathedral (Michael Korb/Uli Roever), Santiano (Hans Joachim Rogoll).

Bericht→ Hartmut Gohlke


110 Jahre Musikverein · Jubiläums- und Benefizkonzert

Samstag 18:00 Uhr

@ Ev. Kirche Landenhausen    

Foto→ Musikverein
Foto→ Musikverein

Dieses Jahr wird der Musikverein 110 Jahre alt - dieses Ereignis möchten wir mit einem Jubiläums- und Benefizkonzert feiern. Das Konzert findet in der evangelischen Kirche in Landenhausen statt.

Laut Protokollbuch versammelten sich am 13. Dezember 1909 auf Einladung von Lehrer Paul Merkel 28 Musikfreunde zwecks Gründung eines Musikvereins. Der Musikverein, der derzeit unter Leitung des Dirigenten Klaus Kirchner steht, versteht sich als ein wichtiger Kulturträger in der Gemeinde Wartenberg und darüber hinaus und wirkt bei der Umrahmung kultureller Veranstaltungen mit.

 

An diesem Samstag nun will der Verein einen anderen Verein unterstützen, „Känguruh“. Der Förderverein „Känguruh“ wurde im Jahr 1994 gegründet und hat es sich vornehmlich zum Ziel gemacht, den Krankenhausaufenthalt der kleinen und größeren Patienten und ihrer Eltern in der Klinik so angenehm wie möglich zu gestalten. Die derzeit 300 Mitglieder setzen sich aus Klinikbeschäftigten, Eltern und Interessierten zusammen.

 



Jubiläum · 5 Jahre PhysioPoint Angersbach

Samstag 14:00 Uhr

@ Krömmelbach 1   

ERINNERUNG!!! 

 

Heute ab 14:00 Uhr findet unser 5 jähriges Jubiläum des Fitnessstudios statt. 

Verbringt ein paar schöne Stündchen, mit Kaffee und Kuchen und im gleichen Zuge könnt ihr unsere Neuerungen anschauen ..
🎉👍🏼🤗 

 

Das PhysioPoint Team freut sich auf euch



10 Jahre Löschtiger · Jubiläum

Die Kinderfeuerwehrgruppe „Löschtiger“ der Freiwilligen Feuerwehr Wartenberg-Landenhausen hat in diesem Jahr einen besonderen Grund zum Feiern: Ihr 10-jähriges Bestehen! Am 29. August 2009 trafen sich drei Betreuer und acht Kinder, um die Kinderfeuerwehrgruppe Landenhausen ins Leben zu rufen. Innerhalb weniger Gruppenstunden stieg diese Zahl auf 14 Kinder an und bleibt seitdem stabil. Im Jubiläumsjahr nehmen sechs Mädchen und zehn Jungen an den regelmäßigen, 4-wöchigen Treffen, teil. Neben feuerwehrtechnischen Themen und Brandschutzerziehung stehen aber auch Basteln, Handwerken, Ausflüge unternehmen und gemeinsames Erleben im Vordergrund.

 

Aktuell kommen 8 Mitglieder der Jugendfeuerwehr aus den Reihen der Kinderfeuerwehr und zwei frühere Löschtiger haben mittlerweile die Jugendfeuerwehr durchlaufen und leisten bereits ihren Dienst in der Einsatzabteilung der Freiwillligen Feuerwehr Landenhausen.

 

Man sieht also, Kinder- und Jugendförderung lohnt sich immer. Interessierte Mädchen und Jungen im Alter von 6-10 Jahren sind bei uns immer herzlich willkommen.

 

Die Übungsstunden finden jeden letzten Samstag im Monat, von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr, am Feuerwehrhaus statt.



Dienstjubiläen und Begrüßung neuer Mitarbeiter

Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann, Markus Wörner und Andreas Kehl
Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann, Markus Wörner und Andreas Kehl
Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann und Monika Dickel
Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann und Monika Dickel
Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann und Michael Zier
Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann und Michael Zier

Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann konnte anlässlich einer Personalversammlung der Gemeinde Wartenberg gleich zwei neue Mitarbeiter in seinem Team begrüßen. Bereits zum 01.04.2019 wurde Herr Andreas Kehl als neuer gemeindlicher Bauhofmitarbeiter eingestellt und Herr Markus Wörner als Gewässerschutzbeauftragter bestellt.

 

Der 32jährige Wallenröder Andreas Kehl unterstützt ab sofort die Kollegen des gemeindlichen Bauhof in allen anfallenden Bauhofarbeiten. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind zur Zeit u.a. die Pflege und Unterhaltung der Grünanlagen und des Straßenbegleitgrüns, die Straßenunterhaltung und Heimatpflege. Durch sein umfangreiches Fachwissen ist er aber auch in vielen weiteren Bereichen des Bauhofes einsetzbar und sichert die Qualität der Bauhoftätigkeiten. Bürgermeister Dahlmann wünschte einen guten Start und hofft auf eine kollegiale Zusammenarbeit.

 

Als Betriebsbeauftragten für Gewässerschutz bestellte die Gemeinde Wartenberg Herr Dipl.-Bauingenieur Markus Wörner aus Angersbach. Mit Herrn Wörner hat die Gemeinde einen kompetenten Mitarbeiter berufen, der aufgrund seiner Ausbildung und seines hauptberuflichen Fachwissens beim Amt für Bauen und Umwelt, Wasser- und Bodenschutz des Vogelsbergkreises , die durch das Wasserhaushaltsgesetz umzusetzenden Gewässerschutzmaßnahmen und deren Einhaltung gewährleistet. Dahlmann dankte ihm für die Bereitschaft, diese Tätigkeit im Gemeindegebiet Wartenberg zu übernehmen und begrüßte ihn herzlich im Team der Gemeinde.

 

Zum 01.08.2019 feierten gleich zwei Bedienstete der Gemeindeverwaltung ihr Dienstjubiläum. Frau Monika Dickel konnte an diesem Tag auf 40 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst zurück blicken, Herr Michael Zier auf 25 Jahre.

 

Frau Dickel startete ihre Ausbildung vor 40 Jahren bei der Gemeinde Wartenberg. Nach 8-jähriger Berufserfahrung in der allgemeinen Verwaltung absolvierte sie erfolgreich die Fortbildungsprüfung zur Verwaltungsfachwirtin im Jahr 1993 erfolgreich. Der Gemeindevorstand ernannte sie bereits 1991 zur Standesbeamtin, diese Aufgabe führt sie bis heute mit Freude aus. Viele weitere Ämter hat Frau Dickel in den letzten 40 Jahren übernommen. So war sie mehrere Jahre Schriftführerin der Gemeindevertretung und ist bis heute Gleichstellungsbeauftragt der Gemeinde Wartenberg. Ihr Tätigkeitsfeld reicht von Standesamt, Ordnungsamt, Bau- und Planungsrecht, Wirtschaftsförderung, innere Organisation und Arbeitssicherheit und vieles mehr. Bürgermeister Dahlmann bedankte sich in seiner Rede herzlich für ihren Einsatz und ihr Engagement. Von ihrem Wissen und Erfahrung profitierte die Gemeinde Wartenberg in den letzten 40 Jahren. Mit dem Dank des Gemeindevorstandes und auch der Kollegen überreichte Bürgermeister Dahlmann ein Geschenk, sowie die Jubiläumsurkunde und wünschte Frau Dickel für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit. Frau Dickel wird Ende September ihre Dienstzeit bei der Gemeinde Wartenberg beenden.

 

Herr Michael Zier, Kassenleiter der Gemeinde Wartenberg, begann seine Ausbildung am 01.08.1994 bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg. Nach nur eineinhalb Jahren nach Ende seiner Ausbildungszeit, nämlich im Herbst 1999 startete er bereits, mit einer Ausnahmegenehmigung die Weiterbildung zum Verwaltungsfachwirt. Die Zulassung hierfür bedarf eigentlich einer mind. 4jährigen praktischen Verwaltungstätigkeit. Aufgrund personeller Engpässe in der Gemeindekasse, wurde Herr Zier zur Prüfung zugelassen und so konnte er nach erfolgreichem Abschluss im Jahr 2001 zum Kassenverwalter bestellt werden. Diese verantwortungsvolle Tätigkeit führt er bis heute mit großem Fachwissen, hoher Leistungsbereitschaft und Engagement fort. Herr Zier war Mitglied des Personalrates und ehrenamtlicher Schriftführer der Gemeindevertretung. Zu seinen weiteren Aufgaben zählt die Abwicklung der Personalkosten, das Sachgebiet Schwimmbad sowie die Erstellung der Jahresrechnungen, Anlagenbuchhaltung, Kosten- und Leistungsrechnung und vieles mehr. Bürgermeister Dahlmann stellte in seiner Rede zum Jubiläum die Bedeutung des 25-jährigen Wissens- und Erfahrungsschatz für die Gemeinde Wartenberg dar und dankte Herrn Zier, auch im Namen der Mitarbeiter der Gemeinde und der gemeindlichen Gremien, für die gute Zusammenarbeit. Dahlmann überreichte dem Mitarbeiter Zier ein Geschenk und die Jubiläumsurkunde der Gemeinde Wartenberg.

Bericht & Fotos→ Pressestelle Gemeinde



Fritz Lachnitt · Angersbach

Titel
2019

→ 80. Geburtstag

Ob zu Pferde, auf dem Rad oder zu Fuß: Fritz Lachnitt ist viel unterwegs. Foto→ Stock
Ob zu Pferde, auf dem Rad oder zu Fuß: Fritz Lachnitt ist viel unterwegs. Foto→ Stock

Verleihung des Ehrenbriefes des Landes Hessen

 

Seinen 80. Geburtstag feierte am gestrigen Sonntag Fritz Lachnitt. Der rüstige Jubilar wurde in Neugersdorf in der Grafschaft Glatz/Niederschlesien geboren. An seinem Ehrentag wandern seine Gedanken aber auch schon mal in seine ehemalige Heimat zurück – denn noch heute belasten ihn die Geschehnisse, die er als Fünfjähriger miterleben musste. Denn er gehört zu den vielen Heimatvertriebenen.

 

„Es war der Herbst 1944“, so der Jubilar, als eine siebenköpfige polnische Familie, ein Ehepaar und fünf Kinder, die Herrschaft über ihr vorheriges Eigentum übernahmen. „Die hatten das Sagen, wir saßen am Katzentisch“, berichtet Lachnitt über die damalige Situation. Er erzählt weiter, dass, wenn seine Mutter Brot backen wollte, sie erst die polnische Frau um Erlaubnis fragen musste. Dann wurde das Mehl geholt und beim Backen genau darauf geachtet, dass sich die Familie Lachnitt nicht ein Brot zur Seite schaffte. Denn ihnen wurden auch die Essensrationen zugeteilt. Eine andere Erinnerung von Fritz Lachnitt: „Wenn ein Huhn gegackert hat, haben die polnischen Mädchen das Ei geholt; wir haben nichts bekommen.“

 

Es war der 1. April 1946, als die Familie dann die Heimat verlassen musste: „Meine Eltern mit Bettzeug und Schuhen und ich mit meinem Lederranzen.“ Dieser hat ihn dann während der folgenden acht Jahre in der Schule begleitet und ihm treue Dienste geleistet.

In einem Viehwaggon eingepfercht war die Familie fünf Tage unterwegs und kam schließlich in Braunschweig an, wo er auch die Schule besuchte und danach eine Lehre als Maurer begann. Braunschweig war damals zerbombt, und die Bauberufe waren sehr gefragt, erinnert er sich. Da die Verwandtschaft in Angersbach Aufnahme gefunden hatte, kaufte der Vater von Fritz Lachnitt dort ein Haus, und so wurde aus dem Jungen dann ein Angersbacher. Dort schloss er auch seine Maurerlehre ab.

 

Fritz Lachnitt arbeitete noch einige Jahre als Maurer und war danach ab 1964 bei der Firma Müller in Renzendorf tätig. Denn seine Ehefrau war die Tochter des Fuhrunternehmers Wilhelm Müller. Im Januar 1963 hatte er in Brauerschwend kirchlich geheiratet.

Das Ehepaar wohnte noch einige Jahre in Renzendorf, bevor im November 1967 das eigene Haus, welches mit viel Eigenleistung in Angersbach entstanden ist, bezogen wurde.

 

Gemeinsam mit seiner Frau Ursula arbeitete er anschließend bei der Firma Müller, und noch heute, wenn „Not am Mann ist“ unterbricht der Jubilar seinen Ruhestand. Von Ruhestand kann aber nicht wirklich die Rede sein, denn die Restaurierung der Burgruine Wartenberg lag und liegt ihm weiterhin am Herzen, und mit viel Sorgfalt widmet er sich immer wieder der Instandsetzung des Bruchsteinmauerwerkes. Auch im örtlichen Obst-& Gartenbauverein gehörte er früher zu den Aktivposten und war auch 14 Jahre Mitglied im Gemeinderat. Das langjährige ehrenamtliche Engagement wurde mit der Verleihung des Ehrenbriefes des Landes Hessen gewürdigt.

 

Jeden Donnerstag trifft er sich mit weiteren Senioren aus Angersbach, und wenn möglich wird eine Radtour unternommen beziehungsweise im Winter dann Spaziergänge, die natürlich mit einem gemütlichen Beisammensein enden. Zu Pferde ist der Jubilar ebenso unterwegs und erlebt einen erfüllten und zufriedenstellenden Lebensabend, den er noch so lange wie möglich gemeinsam mit seiner Frau Ursula genießen möchte.

Mit seinen Angehörigen, Tochter Iris Gudat wohnt in der Nähe von Delmenhorst und Sohn Jens Lachnitt in Alsfeld, wurde am Wochenende natürlich groß gefeiert, und der Jubilar freute sich über die Glückwünsche der vier Enkelkinder.


Jubiläums-Wochenmarkt

Dienstag 09:00 - 11:00 Uhr

@ Dorfzentum Mittelstraße    

Wir feiern am Dienstag 28. Mai von 9-11 Uhr unser einjähriges Bestehen.

 

Der Wochenmarkt Landenhausen ist zu einem tollen dörflichen Treffpunkt geworden. Hier trifft sich Jung und Alt und das nicht nur aus Landenhausen. Unser Wochenmarkt bietet viele frische Produkte aus der Region, ob Fleisch- und Wurstwaren vom Rind und Schwein von hiesigen Bauern, Milchprodukte der Gutsmolkerei, Biokäse aus Altenschlirf, Brot und Brötchen gebacken mit Zutaten aus der Region, frisches Obst, Gemüse, Blumen und Pflanzen sowie frischer Fisch aus Bremerhaven. Nicht zu guter Letzt, unser kleiner rollende Supermarkt bringt alle von ihnen vorbestellten Artikel hier mit auf den Markt. Feiern sie mit uns 1 Jahr Wochenmarkt Landenhausen, es gibt viel Überraschungen, neue Verkaufsstände und Jubiläumsangebote unserer Händler. Und bei einem Schwätzchen im und am DorfBräuHaus, einem lecker Tässchen Kaffee oder Cappuccino und einem Stückchen Kuchen vom Bäcker, da lässt man es sich gut gehen. Zum Jubiläum gibt es selbstverständlich Gratis-Kaffee.

 

Wir freuen uns auf Sie!