Infostand

Flyer · Grüne Wartenberg
Flyer · Grüne Wartenberg

Grüne-Wartenberg ... Veränderung beginnt hier

Kommt vorbei und sprecht uns an

WARTENBERG · Wir laden alle Interessierten ein, sich an unserem Infostand zu den anstehenden Wahlen zu informieren oder einfach nur ein nettes grünes Gespräch zu führen.
Kommt vorbei und sprecht uns an.
Wir freuen uns auf euch!



Mitgliederversammlung der Wartenberger Liste

lOgO

Karsten Ittmann · Foto→ Wartenberger Liste 

Ein Sport- und Kulturzentrum für Landenhausen?

„Wir lassen da jetzt nicht mehr locker“

LANDENHAUSEN · Schon seit Jahren wird es als ein Problem diskutiert, nun wird es endlich Zeit, dass Landenhausen ein Sport- und Kulturzentrum bekommt. Das findet jedenfalls die Wählergemeinschaft Wartenberger Liste (WAL), die sich diesem Thema in der Mitgliederversammlung annahm.

 

 

In einer Mitgliederversammlung der Wählergemeinschaft Wartenberger Liste stellte deren Gemeindeparlamentsfraktion die politischen Schwerpunkte für die kommenden Monate vor: Einen breiten Raum nahm dabei die Diskussion über das Sport- und Kulturzentrum Landenhausen ein. So aus der Pressemitteilung der WAL-Fraktion.

 

 

Fraktionsvorsitzender Karsten Ittmann erläutert den Hintergrund: „Für die Landenhäuser Vereine stehen seit geraumer Zeit keine adäquaten Probe- und Versammlungsräume zur Verfügung. Dieser Umstand schränkt die Arbeit und die Weiterentwicklung der Vereine stark ein und gefährdet langfristig ihre Existenz. Weitere Verzögerungen in der Planung und Umsetzung des Projektes begünstigen diese Entwicklung und führen unweigerlich zu höheren Baukosten.“


    → weiter lesen

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste


Öffentlichen Fraktionssitzung

Montag 19:30 Uhr

@ Gemeinschaftsraum   

Ernst mit Transparenz

Themen: Antrag zur Klimakommune, Nutzung der Teichkläranlage

Die GRÜNEN in Wartenberg machen Ernst mit Transparenz und laden alle Bürger zur öffentlichen Fraktionssitzung am Montag den 17.05.2021 um 19:30 Uhr nach Landenhausen in den Gemeinschaftsraum beim Kindergarten ein. Themen sind der Antrag zur Klimakommune und der Antrag der WAL zur Nutzung der Teichkläranlage nach dem Anschluss an die Kläranlage in Lauterbach, sowie Sonstiges. Alle Bürger sind recht herzlichst eingeladen.



Grüne in Wartenberg

Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne Wartenberg
Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne Wartenberg
Helga Rupp-Obenhack · Foto→ Grüne Wartenberg
Helga Rupp-Obenhack · Foto→ Grüne Wartenberg

1. Mitgliederversammlung

Austausch mit den anderen Fraktionen über Themen der Gemeindepolitik

WARTENBERG · Der Grünen-Ortsverband Wartenberg hatten zur ersten Mitgliederversammlung 2021 eingeladen. Schwerpunkt war der Austausch mit den anderen Fraktionen über aktuelle Themen der Gemeindepolitik. Hubert Reinhardt wurde als Fraktionsvorsitzender der Wartenberger Grünen gewählt. Helga Rupp-Obenhack soll die Partei im Wartenberger Gemeindevorstand vertreten. Für den Gemeindevorstand ist von den Grünen Helga Rupp-Obenhack nominiert worden. „Ich freue mich über das Vertrauen, das mir unsere Mitglieder für diese wichtige Aufgabe entgegenbringen. Ich lebe seit 25 Jahren in Wartenberg im Ortsteil Landenhausen und werde mit großem Engagement für die Gemeinde und natürlich mit Blick auf unser aller Umwelt diese Aufgabe angehen.“

    → weiter lesen


Die CDU sagt DANKE !

Foto→ CDU Wartenberg
Foto→ CDU Wartenberg

Vielen Dank für Euer Vertrauen und Eure Stimmen

CDU-Kandidatenteam sagt DANKE !

WARTENBERG · Vielen Dank für Euer Vertrauen und Eure Stimmen. Wir sind froh und dankbar, dass wir trotz neuer politischer Mitbewerber an Zustimmung dazugewonnen haben. Auch zukünftig werden wir uns sachorientiert und konstruktiv für die Weiterentwicklung Wartenbergs einbringen.

Das Wahlergebnis zur Gemeindevertretung ...

 

Hier finden Sie die Reihenfolge der CDU-Kandidaten für die Gemeindevertretung:
Kandidat, Summe der Stimmen

    Ralf Dickel, 861
    Christof Keller, 630
    Wolfgang Schleiter, 588
    Lukas Kaufmann, 578
    Matthias Keller, 533
    Heiner Bockweg, 516
    Erwin Wahl, 423
    Hartmut Gohlke, 414
    Kerstin Desoi-Koch, 346
    Markus Seibert, 333
    Dela Ruschke, 282
    Udo Döppler, 242
    Erik Schlaudraff, 242

Das Wahlergebnis zum Ortsbeirat ...

Hier finden Sie die Reihenfolge der CDU-Kandidaten für den Ortsbeirat Landenhausen:
Kandidat, Summe der Stimmen

    Matthias Keller, 378
    Lukas Kaufmann, 240
    Udo Döppler, 227

 

Insgesamt 5.988 Stimmen für uns. DANKE !


Pressemitteilung→ CDU Wartenberg


Neues Zuhause für Dorfgemeinschaft

CDU Kandidatenteam Landenhausen · Foto→ CDU Wartenberg
CDU Kandidatenteam Landenhausen · Foto→ CDU Wartenberg

Planungsphase bis Ende 2021 unbedingt einhalten

CDU fordert Sport- und Gemeindezentrum gemeinsam zu forcieren

LANDENHAUSEN · Das CDU-Kandidatenteam für den Ortsbeirat Landenhausen möchte schon heute den Arbeitskreis Sportentwicklungsplanung im Zuge der Realisierung des neuen Sport- und Gemeindezentrums herzlich zu einem konstruktiven Miteinander einladen: "Wir wollen den von uns gesetzten Zeitrahmen der Planungsphase bis Ende 2021 unbedingt einhalten. Der ersehnte Spatenstich soll dann 2022 erfolgen - ein weiterer Zeitverzug ist nicht akzeptabel."


Die CDU Wartenberg macht sich über die Sportentwicklungsplanung hinaus vor allem für ein umfassendes Gesamtkonzept "Neues Sport- und Gemeindezentrum Landenhausen" stark.


    → weiter lesen

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg


Presseerklärung zur Frage der Umsetzung des "Gute-Kita-Gesetze"

„Umsetzung lässt auf sich warten“

Die Behauptung Dr. Dahlmanns, die Frage der Umsetzung in zwei Schritten bis August 2022 sei "mit dem Träger längst geklärt, da besteht auch Einigkeit", sei nachweislich falsch

WARTENBERG · Wartenbergs Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann hat in einer Presseerklärung auf Kritik seitens der Wartenberger Liste in Sachen Umsetzung des "Gute-Kita-Gesetzes" reagiert. „Das zeigt zum einen, dass die WAL einen wichtigen Nerv getroffen hat und das Thema Kita zum anderen in die politische Auseinandersetzung und in den Wahlkampf gehört“, erklärt Gaby Füg. „Wir fassen die scharfe Kritik des Bürgermeisters grundsätzlich als Kompliment auf, denn sie zeigt uns, dass er uns als ernstzunehmende politische Kraft in Wartenberg einstuft. Uns war und ist nicht an einer Konfrontation gelegen, aber einige Aussagen müssen doch korrigiert werden. Wir werden uns allerdings nicht an der kontraproduktiven Verschärfung des Tones in der Debatte beteiligen“, ergänzt Dietmar Schnell. Die Wartenberger Liste habe sich, bevor sie an die Presse ging, eingehend informiert. Die Behauptung Dr. Dahlmanns, die Frage der Umsetzung in zwei Schritten bis August 2022 sei "mit dem Träger längst geklärt, da besteht auch Einigkeit", sei nachweislich falsch. "Die Kirchengemeinde, das kann man auch dem jüngsten Gemeindebrief entnehmen, wünscht eine möglichst schnelle Umsetzung. Es müsse für Wartenberg jetzt eine Aufstockung der Fachkräfte angestrebt werden. Mit dem Gewinn von qualifiziertem Personal dürfe nicht bis zum Ende der Duldungsfrist gewartet werden. „Es gibt einige politische Gemeinden im Vogelsbergkreis die das Gute-Kita-Gesetz bereits zum 01.08.2020 umgesetzt haben.


Wartenberg beginnt erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 damit, 50 Prozent umzusetzen, hundert Prozent erst ab 01.08.2022. Man kann die Frage stellen, warum dies in Wartenberg so einen langen Vorlauf braucht? Die Prüfung von Dienstverträgen sollte sich nicht so lange hinziehen. Inwieweit der Betriebsvertrag dem im Wege steht, kann die WAL noch nicht einschätzen, aber die Geschwindigkeit der Umsetzung im Vergleich zu anderen Kommunen in Hessen ist fraglich. Es wäre im Interesse der Kinder, der Erzieher*innen und der Eltern, jetzt Nägel mit Köpfen zu machen", stellt Gaby Füg fest.


"Wenn Dr. Dahlmann in seiner Erklärung der Wartenberger Liste mangelnde Sachkunde und fehlende Fairness vorwirft, ist das einer zukünftigen Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde mit Sicherheit nicht zuträglich", stellt Karsten Ittmann fest. Es sei nicht das erste Mal, dass der Bürgermeister einseitig eine der antretenden Listen zur Wahl attackiert. Demokratie lebe vom Meinungsstreit, daran könne und solle sich auch ein Bürgermeister beteiligen. Eine einseitige Parteinahme, wie in den letzten Wochen gegen die WAL, sei aber mit dem Neutralitätsgebot, nicht in Einklang zu bringen. "Die Wartenberger Liste bleibt dialogbereit und wird in der Gemeindevertretung konstruktiv an einer Weiterentwicklung der Gemeinde arbeiten", so Ittmann abschließend.

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Karsten Ittmann

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Wartenberg soll Klimaschutzkommune werden

Astrid Stocklöw · Foto→ Grüne Wartenberg
Astrid Stocklöw · Foto→ Grüne Wartenberg
Flyer · Grüne Wartenberg
Flyer · Grüne Wartenberg

Neue Zeiten - neue Antworten

Klima / Neubau der B254n zu verhindern / Brauchwasseranlagen

WARTENBERG · Dass die Gemeinde Wartenberg eine Klimaschutzkommune werden soll ist eine der Hauptforderungen aus dem ersten Wahlprogramm der Wartenberger Grünen, um die Herausforderungen der Klimaveränderungen durch konkrete Maßnahmen in der Gemeinde gemeinsam anzugehen, so in der Presseerklärung. „Die Möglichkeit von erhöhten Fördersätzen durch die Hessische Landesregierung“, kann laut der Bewerberin für das Gemeindeparlament Helga Rupp-Obenhack „zu Energieeinsparmaßen verwendet werden und langfristig die Energiekosten senken“. Ein weiteres Ziel sei es die Verkehrswende aktiv durch gemeindliche Maßnahmen zu unterstützen und den Neubau der B254n zu verhindern. Diese Baumaßnahme mit ihren 23 Brücken benötige über 80 Hektar an Flächen für zwölf Kilometer Länge und zerschneide die so wichtigen Naherholungsmöglichkeiten in der Gemeinde dauerhaft. „Diese Investitionsmittel sollten lieber in die Verbesserung der digitalen Infrastruktur investiert werden“, so die Sprecherin Astrid Stocklöw.


Im Wahlprogramm würden die Möglichkeiten zur Reduzierung der Grundwasserentnahmen durch Förderung von Brauchwasseranlagen bei Bürgern aufgezeigt und auch der Einsatz von erneuerbaren Energien in der Gemeinde Wartenberg sei ein wichtiges politisches Ziel. „Unsere Grüne Liste mit den weiteren Bewerbern Thorsten Behrendt, Rolf Vatterodt, Heiko Rodemer und Bertold Hahn, stehen geschlossen für eine an Nachhaltigkeit, Klimaschutz und zukunftsorientierter Politik in Wartenberg“, so der Sprecher Hubert Reinhardt, der auf das ausführliche Wahlprogramm im Internet unter hinweist.



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Christian Weiß

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Lebenswertes Landenhausen

Kandidaten Ortsbeirat: Lukas Kaufmann, Matthias Keller und Udo Döppler· Foto→ CDU Wartenberg
Kandidaten Ortsbeirat: Lukas Kaufmann, Matthias Keller und Udo Döppler· Foto→ CDU Wartenberg

Ortsbeirat

Mit dem CDU-Kandidatenteam Modernisierung gemeinsam forcieren

LANDENHAUSEN · Wir, das CDU-Kandidatenteam für den Ortsbeirat Landenhausen möchte alle Mitbürger/innen auf Ihren Modernisierungskurs mitnehmen. Gleichzeitig freuen wir uns auf eine konstruktive Sacharbeit mit dem Bürgermeister, mit den Fraktionen und allen gemeindlichen Gremien. Bekanntermaßen führt ja gelebte Einigkeit zu nachhaltigem Erfolg.


Folgende Projekte sind unverzichtbare Navigationspunkte für unseren Kurs ...


    → weiter lesen

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg


Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Dorothee Wörner

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Wartenberger Winter-Wunderland

CDU Wartenberg dreht Video

„Winterlandschaft“ wie aus dem Bilderbuch

WARTENBERG · Spaziergänge hätten in Wartenberg schon eine gewisse Tradition, wie beispielsweise der Kunstspaziergang des Kulturvereins Landenhausen, der weit über Wartenbergs Grenzen hinaus bekannt sei. Ende letzten Jahres feierte der erste Advent-Spaziergang in beiden Ortsteilen Angersbach und Landenhausen seine erfolgreiche Premiere. Das eigens dafür erstellte Video wurde von einer großen Zuschauerschar aus nah und fern dankbar angenommen. Vor wenigen Wochen verwandelte sich der Vogelsberg in ein „Winter-Wunderland“. Genau das nahm die Wartenberger CDU zum Anlass, um das Naturschauspiel bei einem Winterspaziergang in einem Video festzuhalten. Mittlerweile ist das Video fertig. In der Pressemitteilung heißt es, Mitte Februar diesen Jahres verwandelte sich die schöne Heimatgemeinde Wartenberg mit ihren Ortsteilen Angersbach und Landenhausen am Fuße des östlichen Vogelsberges in ein „Winterlandschaft“ wie aus dem Bilderbuch. Für Groß und Klein bot sich in der Region ein traumhaftes Naturschauspiel. Bei einem überwältigenden Spaziergang in glitzerndem Schnee und unter strahlend blauem Himmel entstand die Idee, diesen ganz besonderen Zauber in Bild und Ton festzuhalten.

 


Dank der spontanen Bereitschaft des CDU-Spitzenkandidaten, Heiner Bockweg, am Flügel auch die überwältigenden winterlichen Impressionen in der Gemeinde musikalisch zu untermalen, und dank der guten Zusammenarbeit mit dem Videoteam aus Landenhausen, konnte das Wartenberger Wintervideo zügig in 4K realisiert werden. Alle Akteure hätten mit viel Herz einen abwechslungsreichen „Steifen“ gedreht, der alle die Schönheit der Heimat auf seine ganz besondere Weise miterleben lasse. Den wunderbaren Lebensraum zu schützen, zu bewahren und in eine gute Zukunft zu führen sei eine Aufgabe, für die es sich wirklich einzusetzen lohne. Zur Premiere der Wartenberger Winterwanderung in „Nonstop und Multimedia“ lädt der CDU-Ortsverband alle herzlichst ein.



„Wir wünschen gute Unterhaltung mit dem Wartenberger Winterspaziergang-Video, das Sie mit einem einfachen Klick auf YouTube unter dem Stichwort „Wartenberger Winterwanderung“ aufrufen können“, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg



Presseerklärung zum DGH

WAL fordert zeitliche Zielmarken

Zum geplanten „Sport- und Gemeindezentrum“ in Landenhausen

WARTENBERG · In der letzten Sitzung des Wartenberger Parlaments in dieser Legislaturperiode, wurde im Rahmen des Gemeindehaushaltes 2021 und des Investitionsprogrammes für die Folgejahre auch über das geplante Sport- und Gemeindezentrum in Landenhausen diskutiert. Der vom Bürgermeister erläuterte Haushaltsentwurf sieht Finanzmittel von 20.000,-€uro (Planungskosten für Variantenprüfung) im Jahr 2021 vor. Für die spätere Realisierung des Projektes sind für die Jahre 2022-2024 950.000,-€uro im Investitionsprogramm vorgesehen. Die WAL hält den Finanzierungsumfang für voll gerechtfertigt, denn mit dem Sport- und Gemeindezentrum handele es sich derzeit um das wichtigste öffentliche Projekt in Landenhausen. Es beträfe fast alle Bürger*innen des Dorfes, da angemessene Versammlungs- und Veranstaltungsräume seit dem Gaststättensterben nicht mehr zur Verfügung stünden. Betroffen seien hiervon die Sportgemeinschaft, die Feuerwehr, der Reit-, Musik- und Gesangverein, sowie die nicht vereinsgetragenen Bürgergemeinschaften.


Dem geplanten Zeitrahmen und der praktischen Umsetzung des Projektes widerspreche die WAL vehement. „Uns kommt es so vor, dass die Notwendigkeit eine Versammlungsstätte für die Landenhäuser Vereine zu schaffen, keine sehr hohe Priorität genießt“, so Gaby Füg, Jürgen Kasper, Christian Weiß, Oliver Wahl und Jürgen Schwing. Leider gebe es auch keinen klar definierten Zeitraum für einen Baubeginn. Auch Die allgemeinen Hinweise auf die finanziellen Folgen der Pandemie ließen vermuten, dass auf unabsehbare Zeit in Landenhausen kein geregeltes Vereins- und Kulturleben stattfinden kann. „Dafür haben wir kein Verständnis mehr, die Planungen laufen jetzt schon seit mehreren Jahren und die örtlichen Vereine haben sich dabei die allergrößte Mühe gegeben, so die Landenhäuser WAL-Mitglieder. Die WAL wünsche sich, dass die Gespräche in Bezug auf die weiteren Planungen nun so schnell wie möglich in dem dafür vorgesehenen Arbeitskreis aufgenommen würden. Die Mitglieder der WAL stünden in dem Planungs- und Umsetzungsprozess mit ihren ausgeprägten Kompetenzen in der Vereinsarbeit gerne als Bindeglied zwischen dem Rathaus, sowie den Vereinen und Bürgern zur Verfügung, so Karsten Ittmann, Spitzenkandidat der WAL.


Die WAL fordere folgende zeitliche Zielmarken ...

  • Ende der Bauplanungen 2021,
  • Baubeginn 2022,
  • Fertigstellung 2023.

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Presseerklärung zum Thema Kitas

„Umsetzung lässt auf sich warten“

WAL kritisiert ...
Wartenberg beim Gute-Kita-Gesetz zu langsam/„Perspektive bieten“

WARTENBERG · Die Wartenberger Liste (WAL) fordert eine schnelle und konsequente Umsetzung des Gute-Kita-Gesetzes für Wartenberg. „Wir haben aktuell die Chance, die Betreuung der Kinder in den Wartenberger Einrichtungen deutlich zu verbessern und bekommen von Bund und Land Geld dafür. Die Umsetzung aber lässt auf sich warten“, erklärt Gaby Füg, Spitzenkandidatin der Wartenberger Liste. Man könne sich des Eindrucks nicht erwehren, Bürgermeister und Gemeindevorstand spielten auf Zeit und wollten eine vollständige Realisierung des Maßnahmenpaketes auf das Jahr 2022 verschieben.

 


Hintergrund: Mit dem sogenannten Gute-Kita-Gesetz und dessen Umsetzung in Hessen wollen Bund und Land die Betreuungssituation in den Kindertagesstätten verbessern. Der Mindestpersonalbedarf wird erhöht, die Leitungen erhalten ein eigenes Zeitkontingent, da sich deren Aufgaben in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert haben. In Wartenberg, wo die Kirche Träger der beiden Kindertageseinrichtungen ist, stehe der Betriebsvertrag einer Umsetzung des Gute-Kita-Gesetzes derzeit im Wege und müsse entsprechend angepasst werden. „Wir fordern die Gemeinde auf, zügig alle notwendigen Schritte einzuleiten, um einen neuen Betriebsvertrag abzuschließen und den Kindern und den Erzieherinnen und Erziehern die vorgesehenen Verbesserungen angedeihen zu lassen“, ergänzt Uli Metz, der auch Mitglied des Elternbeirats in Landenhausen ist. „Die Maßnahmen des Gesetzes werden zur Folge haben, dass qualifizierte Erzieherinnen und Erzieher noch mehr als heute schon gesucht werden. Für Wartenberg gilt es daher jetzt Nägel mit Köpfen zu machen, den derzeit angestellten hochmotivierten Kräften eine Perspektive zu bieten, um sie nicht zu verlieren und solange auf dem Arbeitsmarkt noch befähigte Erzieher und Erzieherinnen zu haben sind, entsprechend den Personalbestand gemäß den gesetzlichen Vorgaben aufzustocken. Dies ist im Interesse der Eltern und Kinder, der derzeit circa 30 Beschäftigten aber auch ein gewichtiges Standortargument“, erklärt Dietmar Schnell abschließend.

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Dietmar Schnell

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Lydia Schmidt, Sylvia Rockel und Horst Schäfer

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste Spitzenkandidatin · Gaby Füg

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Stephan Kimpel

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Jürgen Schwing

WARTENBERG · Hier das erste Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Haushaltsberatung 2021

Freitag 19:00 Uhr

@ Wartenberg Oval   

Die diesjährige Haushaltsberatung der FWGW findet am Freitag, 12. Februar 2021 ab 19.00 Uhr im kleinen Saal des Wartenberg-Oval statt. Dazu sind alle Mitglieder und interessierte Mitbürger/innen recht herzlich eingeladen.
Die bestehenden Hygienevorschriften und Abstandsregeln werden eingehalten.



Bündnis 90/Die Grünen Wahlprogramm

Flyer · Grüne Wartenberg
Flyer · Grüne Wartenberg

Neue Zeiten - neue Antworten

Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns wichtig ...

  • Zukunftsstrategien
  • Ökologie, Nachhaltigkeit und Klimaschutz
  • Gemeindepolitik bürgernäher und transparenter
  • Verkehrswende fördern, ohne Neubau B254n
  • Ehrenamt, Kulturelle Vielfalt, Inklusion und Vereine stärken
  • Verbesserung der digitalen Infrastruktur
  • Energie einsparen, erneuerbare Energien besser nutzen
  • Nachhaltige Finanzpolitik und Haushaltskontrolle
  • gemeinsam Wartenberg zum Blühen bringen

mehr erfahren



CDU Wahlprogramm

Flyer · Foto→ CDU Wartenberg
Flyer · Foto→ CDU Wartenberg

Wir alle. Für Wartenberg.

Wahl zur Gemeindevertretung & Ortsbeirat am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns besonders wichtig ...

  • Familie/Soziales
  • Wohnen/Leben
  • Arbeit & Finanzen
  • Infrastruktur/Mobilität
  • Umwelt & Energie
  • Vereine/Kultur
  • Innerortkonzept
  • Turnhalle Landenhausen
  • Gewerbeentwicklung

mehr erfahren

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg



FWGW Wahlprogramm

Die solide Basis ... für eine erfolgreiche Gemeindepolitik!

Wahl zur Gemeindevertretung & Ortsbeirat am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns wichtig ...

  • aktive Förderung des Wohn- und Gewerbestandorts Wartenberg und der örtlichen Nahversorgung
  • familien- und kinderfreundliche Angebote sowie Sicherung des Schulstandorts Angersbach mit Erhaltung/Sanierung der Schulturnhalle
  • gezielte Förderung der Jugendarbeit, Stärkung unserer Vereine
  • Förderung von Projekten und Angeboten für das Leben im Alter in unserer Gemeinde
  • Erhaltung und Belebung der Dorfkerne unserer Ortsteile
  • solide und nachhaltige Haushaltspolitik im Einklang mit notwendigen Investitionen zur Zukunftssicherung
  • Erhaltung einer gesunden und lebenswerten Umwelt unter Berücksichtigung landwirtschaftlicher Belange
  • Erhaltung der Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Verbesserung des Radwegenetzes
  • Die FWGW steht für eine authentische und bürgernahe Politik mit sozial verträglichen Steuer- und Gebührensätzen

mehr erfahren



SPD Wahlprogramm

Flyer · Foto→ SPD Wartenberg
Flyer · Foto→ SPD Wartenberg

Wir ... natürlich für Wartenberg!

Wahl zur Gemeindevertretung & Ortsbeirat am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns besonders wichtig ...

  • für die Bürger
  • für die Umwelt und den Verkehr
  • für Wohnraum und innerdörfliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • für Familien, Kindergarten, Schule und Vereine
  • für ein Dorfgemeinschaftshaus in Landenhausen und den Sport
  • für Wirtschaft
  • für die Finanzen
  • für Sie

mehr erfahren



WAL Wahlprogramm

Flyer · Wartenberger Liste
Flyer · Wartenberger Liste

Bürgernah - Ideenreich - Sachorientiert

Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

Folgende Schwerpunkte sind uns wichtig ...

  • Zusammenhalt
  • Lebensqualität
  • Zukunfsfähigkeit
  • zukunftsfähige Gemeindentwicklung
  • attraktive und lebenswerte Gemeinde
  • Jugend und Familien
  • Förderung von Kultur und Sport

mehr erfahren



Kommunalwahl 2021

Dr. Olaf Dahlmann

„Die Banner der SPD Wartenberg stehen“

WARTENBERG · Die Banner der SPD Wartenberg stehen! Die Webseite ist online und die persönlich eingeworfene Wurfsendung schon oder in Kürze im Briefkasten.

Bitte gehen Sie am 14. März wählen oder nutzen Sie die Briefwahl.



Wartenberg kann mehr

Banner sind platziert

Bürgernah, Ideenreich und Sachorientiert

WARTENBERG · Heute haben wir unsere Transparente aufgestellt. Ich finde, sie sind sehr schön geworden. Vielen Dank an den Gestalter und die Aufsteller !

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Wahlvorschläge zugelassen

Wartenberger Liste geprüft und zugelassen

Bürgernah, Ideenreich und Sachorientiert

WARTENBERG · Der Wahlausschuss hat soeben die fünf Wahlvorschläge für die Gemeindevertretung Wartenbergs geprüft und alle zugelassen. Die Wartenberger Liste wird nach den durch ihre Landtagspräsenz auf eins bis drei gesetzten CDU, SPD und Grüne, sowie der FWGW auf sieben auf dem Listenplatz acht der Stimmzettel erscheinen.

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Amtliche Bekanntmachung

Kommunalwahl 2021

Wahlvorschlagslisten für den 14.03.2021

WARTENBERG · Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner Sitzung am 15.01.2021 folgende Wahlvorschläge für die Gemein­dewahl der Gemeinde Wartenberg und für die Ortsbeiratswahl der Gemeinde Wartenberg am 14.03.2021 zugelassen, die hiermit bekannt gegeben werden ...


    → mehr erfahren

CDU Wahlprogramm

Unsere Kandidaten · Fotos→ CDU Wartenberg
Unsere Kandidaten · Fotos→ CDU Wartenberg

Gemeindewahl 2021

Hierfür machen wir uns stark

WARTENBERG · Wir, das CDU-Kandidatenteam für die Gemeindevertretung und den Ortsbeirat möchte alle Mitbürger auf Ihren Modernisierungskurs mitnehmen. Gleichzeitig freuen wir uns auf eine konstruktive Sacharbeit mit dem Bürgermeister, mit den Fraktionen und allen gemeindlichen Gremien. Bekanntermaßen führt ja gelebte Einigkeit zu nachhaltigem Erfolg. Folgende Projekte sind unverzichtbare Navigationspunkte für unseren Kurs ...
 

Wirtschaft / Arbeit / Finanzen
Eine florierende Wirtschaft ist Grundlage für den Handlungsspielraum unserer Gemeinde. Die Gewerbesteuer stellt eine wichtige Einnahmequelle dar. Wartenberg muss weiter als Wirtschaftsstandort interessant sein. Dazu wollen wir das von Unternehmen aufgebrachte Steueraufkommen verstärkt in die Verbesserung von Standortqualitäten investieren. Ferner muss das bereits genehmigte Gewerbegebiet zwischen Angersbach und Landenhausen umgehend erschlossen werden. Das alte Dachziegelwerk bietet sich für ein interkommunales Gewerbe- und Industriegebiet an. Investitionsentscheidungen für unsere Gemeinde werden wir gewinnen, indem wir uns dauerhaft und konsequent für die Verbesserung der steuerlichen Standortattraktivität Wartenbergs einsetzen. Außerdem werden wir uns für eine solide Haushaltsführung und ein  kluges Investitionsverhalten seitens der Gemeindeverwaltung einsetzen. In den beschriebenen Maßnahmen sehen wir wesentliche Voraussetzungen für die weitere Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen hier vor Ort.
 

Wohnen / Leben
Als CDU Wartenberg wollen wir auch zukünftig modernes Wohnen in unserer Gemeinde ermöglichen. Wir stellen uns damit auch der Herausforderung, dem allgemeinen Bevölkerungsrückgang im ländlichen Raum entgegenzuwirken. Deswegen werden wir uns für eine moderate Ausweisung von Bauplätzen genauso einsetzen, wie für eine Reaktivierung brachliegender vorhandener Flächen.  Zukünftige Baugebiete müssen durch ökologische Energieversorgung, die evtl. auch zentral erfolgen kann, nachhaltig gestaltet werden. Modernes Wohnen wollen wir auch durch den Bau von Eigentums- und Mietwohnungen realisieren. All das wollen wir in nachhaltiger und verträglicher Form realisieren, damit unser ländlich geprägtes Ortsbild erhalten bleibt.  Zum Erhalt des Ortsbildes gehört auch die rechtzeitige Sanierung von Gemeindestraßen. Als CDU setzen wir uns für die Erstellung eines Straßenkatasters ein, um die Unterhaltungskosten für unsere Straßen und Wege  durch rechtzeitige Sanierung moderat gestalten zu können. Wir wollen vermeiden, dass mit sehr hohem Aufwand zu Lasten der Grundstückseigentümer und der Gemeinde grundhaft erneuert werden muss.   
 

Familie / Soziales
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu garantieren, sehen wir als dringliche kommunale
Aufgabe an. Wir verfügen in unserer Gemeinde über eine sehr gute und umfassende Kinderbetreuung. Als CDU Wartenberg werden wir uns weiterhin für die Fortentwicklung einer bedarfsgerechten und integrativen Kinderbetreuung einsetzen. Gleichzeitig fordert aber auch der demografische Wandel in unserer Gemeinde unsere Kraft. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen dort alt werden können, wo sie verwurzelt sind. Die Gemeinde hat bereits die alte „Gastwirtschaft zum Löwen“ gekauft. Unter Einbeziehung angrenzender Gebäude und Flächen wollen wir uns hier für die generationenübergreifende Innenortkonzeption „Neue Dorfmitte Angersbach“ stark machen. Die neue Dorfmitte Angersbach soll soziale Teilhabe und öffentliches Leben aller Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde ermöglichen und fördern.
 

Infrastruktur / Mobilität
Leistungsfähiges Internet ist ein wesentlicher Standortvorteil für Privathaushalte und Gewerbe.  Als CDU wollen wir hier Weichen stellen, um gleiche Lebensbedingungen zwischen Stadt und Land auch weiterhin sicherstellen zu können. Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass Arbeiten von zu Hause für einen Großteil der Bevölkerung möglich ist und in Zukunft alltäglich sein wird. Gerade der ländliche Raum wird dadurch für junge Familien wieder attraktiv. Wartenberg soll für diesen beschleunigten Wandel der Arbeitswelt Vorreiter in unserem schönen Vogelsberg werden. Deswegen fordern wir, dass kurzfristig jeder Haushalt die Möglichkeit haben sollte, mindestens 100Mbit/S. Downloadgeschwindigkeit nutzen zu können. Mittelfristig fordern wir ein Konzept, wie  ein Glasfaseranschluss aller Haushalte unserer Gemeinde realisiert werden kann. In Fragen der Mobilität werden wir strategisch und nicht ideologisch vorgehen. Individuelle Mobilität ist gerade im ländlichen Raum notwendig. Sie stellt ein Grundbedürfnis der Menschen dar. Der Bau der Ortsumgehung Lauterbach/Wartenberg ist im Bundesverkehrswegeplan beschlossen. Wir werden uns dafür einsetzen, dass alle Möglichkeiten einer umweltschonenden Umsetzung sowie Möglichkeiten zur Vermeidung von eventueller Neuverlärmung noch einmal geprüft werden. Der Bau der Umgehungsstraße unter den genannten Kriterien stellt sich für uns als Kernpunkt zukunftsweisender Gemeindeentwicklung dar. Den Radweg von Landenhausen nach Müs wollen wir kurzfristig realisieren. Wartenberg verfügt über gute Anbindungen an den öffentlichen Personennahverkehr. Darüber hinaus werden wir uns für innovative Mobilitätsprojekte stark machen. Wir werden prüfen, ob autonom fahrende Busse, Mitfahrgelegenheiten und digitale Echtzeitinformationen an den Haltestellen der Busse für unsere Gemeinde machbar sind.
 

Umwelt /Energie  
Wir wollen Klimaschutz und Umweltschutz in unserer Gemeinde als Ziel kommunaler Politik etablieren. Unsere Verpflichtung ist es, den Fortbestand der guten Umweltqualität in unserem Gemeindegebiet zu sichern und für die Zukunft zu erhalten. Deshalb wollen wir noch mehr auf die Nutzung regenerativer Energien setzen. Dazu sollen auch vorhandene Potentiale der Gemeinde genutzt werden. Der Bau des Windenergieparks auf dem Steinberg fand unsere Zustimmung und war bereits ein Schritt in die richtige Richtung. Schon heute wird  auf unserem Gemeindegebiet mehr Strom erzeugt als verbraucht.  Darauf sind wir stolz. Den Bau weiterer Windkraftanlagen lehnen wir ab. Zur Verringerung des CO2 Ausstoßes wollen wir die Ladeinfrastruktur für E-Mobilität in Wartenberg zügig ausbauen. Die Zusammenarbeit mit unseren Landwirten soll dem Landschaftsschutz dienen und die Artenvielfalt unserer heimischen Natur erhalten und fördern. Die Bestandstruktur unseres Gemeindewaldes wollen wir  durch zukunftsweisende Waldwirtschaft nachhaltig verbessern. Wir setzen uns auch für eine umweltfreundliche Erdverkabelung bei dem geplanten Austausch der bestehenden 110-kV-Freileitungstrasse in der Wartenberger Gemarkung ein.
 

Vereine / Kultur
Wir sind stolz darauf, dass es hier bei uns in Wartenberg so viele Vereine gibt. Das ist nur möglich, weil sich so viele Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich engagieren. Wir wollen die Vereine auch in Zukunft bestmöglich fördern. Wir werden uns dafür stark machen, dass durch bauliche Maßnahmen (Turnhalle) die Rahmenbedingungen für die  Sportvereine eine Verbesserung erfahren. Ein Interessenausgleich der Vereine würde Synergien schaffen und käme unseren Bemühungen sehr entgegen. In Landenhausen wollen wir umgehend eine Möglichkeit schaffen, dass sich Bürger und Vereine treffen können und auch ihre Utensilien (z.B. Musikinstrumente) dort aufbewahren können. Bürokratische Hürden für die Vereine wollen wir so gering wie möglich halten. Die Vereine sollen einen festen Ansprechpartner/in  bei der Gemeinde bekommen, der/die  unbürokratisch weiterhilft.

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg



Unsere Ziele für Wartenberg

Im Sinne einer erfolgreichen Weiterentwicklung Wartenbergs stehen wir für zukunftsorientierte, fortschrittliche und finanzierbare Gemeindepolitik:

  • aktive Förderung des Wohn- und Gewerbestandorts Wartenberg und der örtlichen Nahversorgung
  • familien- und kinderfreundliche Angebote sowie Sicherung des Schulstandorts Angersbach mit Erhaltung/Sanierung der Schulturnhalle
  • gezielte Förderung der Jugendarbeit, Stärkung unserer Vereine
  • Förderung von Projekten und Angeboten für das Leben im Alter in unserer Gemeinde
  • Erhaltung und Belebung der Dorfkerne unserer Ortsteile
  • solide und nachhaltige Haushaltspolitik im Einklang mit notwendigen Investitionen zur Zukunftssicherung
  • Erhaltung einer gesunden und lebenswerten Umwelt unter Berücksichtigung landwirtschaftlicher Belange
  • Erhaltung der Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Verbesserung des Radwegenetzes
  • Die FWGW steht für eine authentische und bürgernahe Politik mit sozial verträglichen Steuer- und Gebührensätzen


SPD Liste für die Kommunalwahl

Unser Team · Foto→ SPD Wartenberg
Unser Team · Foto→ SPD Wartenberg

Mit Spitzenkandidat Rainer Gröger

So will die SPD stärkste Fraktion im Rathaus werden

WARTENBERG · Die SPD Wartenberg hat noch vor dem Jahreswechsel im Rathaus ihre Liste für die anstehende Kommunalwahl eingereicht. Bereits vor Weihnachten wurde diese von der Mitgliederversammlung einstimmig verabschiedet. "Die Liste ist eine gelungene Mischung aus erfahrenen Personen und neuen Gesichtern, die sich alle für die Entwicklung unserer Gemeinde einsetzen wollen", so Rainer Gröger, der als Fraktions- und Ortsvereinsvorsitzender der SPD Wartenberg gleichzeitig der Spitzenkandidat ist. "Es sind allesamt Personen, die Lust auf Kommunalpolitik haben und sich mit ihren jeweiligen Fachkenntnissen und persönlichen Eigenschaften einbringen wollen." Gröger betont, dass die nun verabschiedete SPD-Liste auch deutlich weiblicher geworden sei.


    → weiter lesen

CDU Wartenberg für die Gemeindevertretung

13 Kandidatinnen und Kandidaten

Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

Unsere Kandidaten/innen · Foto→ CDU Wartenberg
Unsere Kandidaten/innen · Foto→ CDU Wartenberg

Am 14. März sind Kommunalwahlen. Falls Sie verhindert sind nutzen Sie bitte die Briefwahl.

Auf unserer Internetseite stellen wir Ihnen die Kandidaten der CDU Wartenberg
für den Kreistag, die Gemeindevertretung sowie den Ortsbeirat Landenhausen vor.
Werfen Sie auch einen Blick auf unser Wahlprogramm.

Herzliche Grüße
 
Lukas Kaufmann
Vorsitzender der CDU Wartenberg

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg



An jeden Haushalt ...


„Neue Gesichter bei der CDU“

Unsere Kandidaten · Foto→ CDU Wartenberg
Unsere Kandidaten · Foto→ CDU Wartenberg

Heiner Bockweg als Spitzenkandidat

In die Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021

WARTENBERG · In einer außerordentlichen Versammlung der CDU Wartenberg wurden 13 Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zur Gemeindevertretung, die am 14. März 2021 stattfinden wird, gewählt. Erfreulicherweise erklärten neben den bereits erfahrenen Kandidaten auch Newcomer, unter ihnen zwei junge Frauen, ihre Bereitschaft zur Mitarbeit. Michael Ruhl, Wahlkreisabgeordneter für den Vogelsbergkreis im Hessischen Landtag, führte kompetent und routiniert durch das Wahlgeschehen. „Wir können ein Team präsentieren, das mit seinen breit gefächerten Qualifikationen unsere schöne Gemeinde Wartenberg weiter voranbringen möchte“, freut sich Spitzenkandidat Heiner Bockweg.

 

 

Mit der geplanten Liste wolle man über Parteigrenzen hinweg Kräfte bündeln um den Herausforderungen für die Zukunft besser gerecht werden zu können. Die Kandidatinnen und Kandidaten engagierten sich für ein ökologisches, soziales und wirtschaftlich starkes Wartenberg. Kommunalpolitische Verantwortungsübernahme stelle sich als Partnerschaft mit allen Bürgerinnen und Bürgern Wartenbergs dar. Garant dieser Bürgerpartnerschaft sei eine nur dem eigenen Gewissen verantwortete Entscheidungsfreiheit der künftigen Mandatsträger, so die einhellige Meinung der Versammlung.


    → weiter lesen

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg


Liste aufgestellt

Die Kandidaten der FWGW. Auf dem Bild fehlen Jörg Kircher, Andreas Schlosser, Martin Stock und Ottmar Wahl · Foto→ FWGW
Die Kandidaten der FWGW. Auf dem Bild fehlen Jörg Kircher, Andreas Schlosser, Martin Stock und Ottmar Wahl · Foto→ FWGW

Mit Spitzenkandidat Bernd Wahl

Die FWGW freut sich über die ausgewogene Kandidatenliste für die Wahl

WARTENBERG · Mit einer Mischung aus erfahrenen und zahlreichen neuen Kandidaten tritt die Freie Wähler Gemeinschaft Wartenberg (FWGW) zur Kommunalwahl am 14. März an. Auf einer Mitgliederversammlung wurde die Liste, die vom bisherigen Vorsitzenden der Gemeindevertretung Bernd Wahl angeführt wird, einstimmig verabschiedet. Insgesamt kandidieren 19 Männer und Frauen aus den beiden Wartenberger Ortsteilen. Die FWGW freut sich, eine ausgewogene Kandidatenliste für die Wahl zur Gemeindevertretung und den Ortsbeirat Landenhausen aufzustellen. „Ein toller Querschnitt unserer Gemeinde“, freut sich Spitzenkandidat Bernd Wahl auf die Arbeit mit einer guten Mannschaft.


    → weiter lesen

Ortsverband Wartenberg

Freddy Plitzko, Rolf Vatterodt, Eva Goldbach, Astrid Stocklöw, Daniel Schmidt, Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne-Wartenberg
Freddy Plitzko, Rolf Vatterodt, Eva Goldbach, Astrid Stocklöw, Daniel Schmidt, Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne-Wartenberg

Der Ortsverband Wartenberg

wurde im Dezember 2020 gegründet

Sieben Kandidaten treten zur Kommunalwahl an ...

  1.     Astrid Stocklöw
  2.     Hubert Reinhardt
  3.     Helga Rupp-Obenhack
  4.     Thorsten Behrendt
  5.     Rolf Vatterodt
  6.     Heiko Rodemer
  7.     Bertold Hahn

Vorstand des Ortsverbandes: Hubert Reinhardt, Astrid Stocklöw, Rolf Vatterodt



Verkauf von 3.946 qm gemeindlicher Grünfläche

Grundstück an der MPS · Quelle→ Google
Grundstück an der MPS · Quelle→ Google

„Entscheidung verfrüht“

Wartenbergs CDU positioniert sich zum geplanten Bau zweier Wohnblöcke

ANGERSBACH · „Die CDU begrüßt selbstverständlich jede Form unternehmerischer Tätigkeit in unserer Gemeinde“, erklärt Heiner Bockweg, stellvertretender Vorsitzender der CDU Wartenberg. Dennoch gibt es Situationen, in denen sorgfältige Abwägungen zwischen ökonomischen Interessen von Investoren und berechtigten Interessen von Bürgerinnen und Bürgern notwendig werden. Die Gemeinde plant den Verkauf von 3.946 qm gemeindlicher Grünfläche unmittelbar am westlichen Rand der Schule und oberhalb des Kindergartens an zwei heimische Bauherren, die dort die Errichtung einer Großimmobilie planen.


    → weiter lesen

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg


Keine Zukunftschancen verbauen !

Grundstück an der MPS · Quelle→ Google
Grundstück an der MPS · Quelle→ Google

Zum geplanten Verkauf eines Grundstückes an der Schule

Das unter Umständen für einen Turnhallenneubau noch gebraucht würde

WARTENBERG · „Die Schulturnhalle in Angersbach ist seit langem in einem desolaten Zustand“, erklärt Karsten Ittmann, Spitzenkandidat der erstmals zur Wahl der Gemeindevertretung antretenden Wartenberger Liste . Im Sportentwicklungsplan des Kreises bekam die Halle die Bewertungskategorie 3: „Anlage mit schwerwiegenden Mängeln, d. h., es bestehen Mängel in einem Umfang, der Bestand oder weitere Nutzung gefährdet. Die Grundkonstruktion oder notwendige Einrichtungen sind in den wesentlichen Teilen nicht mehr brauchbar oder es fehlen notwendige Einrichtungen, wie Umkleide- und Sanitärräume, Heizungsanlagen, Wasseraufbereitung. Eine umfassende Sanierung ist für den Bestand unerlässlich.“


    → weiter lesen

Im Fokus die Kommunalwahl

Freddy Plitzko, Rolf Vatterodt, Eva Goldbach, Astrid Stocklöw, Daniel Schmidt, Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne Wartenberg
Freddy Plitzko, Rolf Vatterodt, Eva Goldbach, Astrid Stocklöw, Daniel Schmidt, Hubert Reinhardt · Foto→ Grüne Wartenberg

"Wartenberg soll grüner werden"

Grüne gründen Ortsverband

WARTENBERG · Nach Schotten und Schwalmtal haben Bündnis 90/Die Grünen in der Gemeinde Wartenberg in diesem Jahr einen dritten neuen Ortsverband gegründet. Die Gründungsversammlung im Wartenberg-Oval, unter Leitung von Daniel Schmidt und Anwesenheit von Freddy Plitzko (Kreisvorstandssprecher), verabschiedete eine Satzung und wählte den ersten Vorstand. Zugleich konnten noch zwei neue Mitglieder gewonnen werden. Nach einer Begrüßungsvorstellung der Mitglieder und weiterer interessierter Bürger wurden die Mitwirkungsmöglichkeiten für die Umsetzung der Ziele grüner Politik aufgezeigt. Vor den anschließenden Wahlen sprach Landtagsabgeordnete Eva Goldbach über verschiedene politische Themen und zur Entwicklung der Partei. Sie bot zudem einen Überblick auf die wichtigsten politischen Aufgaben in der hessischen Landespolitik, zu denen die Grünen ihre Vorstellungen und Lösungsvorschläge eingebracht haben.


    → weiter lesen

Treffen der WAL

Montag 19:30 Uhr

@ Wartenberg Oval   

Die vor Kurzem neu gegründete Wartenberger Liste (WAL) wird zur Kommunalwahl am 14. März 2021 antreten. In Vorbereitung der Listenaufstellung, die für den 8. Dezember geplant ist, wird sich die Wählergemeinschaft am Montag, dem 30. November, um 19.30 Uhr im Wartenberg Oval treffen. „Interessenten, die sich für eine Politik des Miteinanders einsetzen, neue Ideen und Konzepte zum Wohle der Gemeinde entwickeln, umweltbewusstes Denken und ressourcenschonendes Handeln fördern und ein hohes Maß an Transparenz realisieren möchten, sind uns herzlich willkommen“, erklärt Karsten Ittmann, einer der Initiatoren in der Pressemitteilung. Man werde die Hygieneregeln selbstverständlich einhalten und für ausreichende Abstände sorgen.



Mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Gründungsversammlung des Ortsverbands

Bündnis 90/Die Grünen · Wartenberg

VOGELSBERGKREIS · Nachdem Olaf Dahlmann mit großer Mehrheit in Wartenberg für eine zweite Amtszeit wiedergewählt wurde und sich bereits eine neue Wählergruppierung gebildet hat, sei es auch an der Zeit, dass sich das Bündnis 90/Die Grünen in Wartenberg etabliert. Die Grünen haben in Wartenberg bereits bei den letzten Wahlen ein sehr beachtliches Ergebnis von circa 20 Prozent erreicht, heißt es in der Pressemitteilung der Vogelsberger Grünen. Auch in Wartenberg gelte es die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit stärker als bisher in den Blickwinkel der Politik vor Ort zu bringen. Aus diesen Gründen lädt der Kreisverband Vogelsberg alle interessierten Bürger Wartenbergs zur Gründungsversammlung des Ortsverbandes am Freitag, 27. November, um 19:00 Uhr in das Wartenberger Oval ein.



Wartenberger Liste gegründet

Eine neue Kraft für Wartenberg

Zur Kommunalwahl 2021

WARTENBERG · Zur Kommunalwahl im kommenden März wird in Wartenberg, neben Freien Wählern, SPD und CDU eine vierte Liste zur Wahl stehen: die Wartenberger Liste. Ein buntes Bündnis erfahrener Kommunalpolitiker und engagierter Bürger hat sich dort zusammengefunden und möchte einen neuen Ton in den Gemeinderat tragen.

    → weiter lesen


Fraktionssitzung · FWGW

Montag 19:00 Uhr

@ Alte Backsteinschule    

Die diesjährige Beratung des Haushaltsplanes 2020 findet am Montag, den 10. Februar 2020 ab 19:00 Uhr in Angersbach, Schulstraße 5 (Backsteinschule) statt. Alle Mitglieder und interessierte Mitbürger aus Wartenberg sind gerne gesehen. Für Essen und Trinken ist gesorgt.



Steffen Blum kandidiert für das Bürgermeisteramt

Wartenberger Bürgermeisterkandidat · Foto→ Steffen Blum
Wartenberger Bürgermeisterkandidat · Foto→ Steffen Blum

Der 34-Jährige tritt bei der Bürgermeisterwahl gegen Dr. Olaf Dahlmann (SPD) an und wird von der CDU unterstützt

Steffen Blum sei hier der richtige Mann an der richtigen Stelle

WARTENBERG · Im Rennen um das Bürgermeisteramt bei der Wahl im September in Wartenberg unterstützt die CDU den Verwaltungsfachwirt Steffen Blum bei seiner Kandidatur als Einzelbewerber. Blum lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Bad Salzschlirf und arbeitet dort als Haupt- und Personalamtsleiter in der Gemeindeverwaltung. Davor war der 34-Jährige beim Landratsamt in Fulda tätig und übte bis 2018 das Amt des CDU-Fraktionsvorsitzenden in der Bad Salzschlirfer Gemeindevertretung aus.

 

 

Außerdem ist er seit fünf Jahren als nebenamtlicher Dozent Ausbilder für Verwaltungsfachangestellte beim Hessischen Verwaltungsschulverband in Fulda. "Mit Steffen Blum stellt sich ein hervorragender Kandidat für das Bürgermeisteramt in Wartenberg zur Verfügung", freut sich CDU-Vorsitzender Lukas Kaufmann. Steffen Blum weise trotz seines relativ jungen Alters bereits 15 Jahre Berufserfahrung in kommunalen Verwaltungen, so im Landratsamt Fulda und in der Gemeindeverwaltung Bad Salzschlirf auf, betont Kaufmann. 


    → weiter lesen

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg


Rainer Gröger neuer SPD-Vorsitzender

Der neue Vorstand: Gerald Trabandt, Andreas Schmelzer, Gabriele Oestreich-Renker, Helmut Huber und Rainer Gröger · Foto→ SPD Wartenberg
Der neue Vorstand: Gerald Trabandt, Andreas Schmelzer, Gabriele Oestreich-Renker, Helmut Huber und Rainer Gröger · Foto→ SPD Wartenberg

Personeller Wechsel

Andreas Schmelzer übergab nach 17 Jahren den Vorsitz

WARTENBERG · An der Spitze des Wartenberger SPD-Ortsvereins erfolgte nun ein personeller Wechsel. Andreas Schmelzer übergab im Rahmen der Jahreshauptversammlung nach 17 Jahren den Vorsitz an Rainer Gröger. Komplettiert wird der neue Vorstand von den beiden stellvertretenden Vorsitzenden Gabriele Oestreich-Renker und Andreas Schmelzer, Schatzmeister Helmut Huber und Beisitzer Gerald Trabandt, die alle einstimmig gewählt wurden.


    → weiter lesen

Wegen Al-Wazir-Brief zur B 254

Klares Bekenntnis zur Ortsumgehung des Bürger Bündnis lebenswertes Wartenberg bei der Kreistagssitzung am 11. November 2019 in Romrod · Foto→ Lukas Kaufmann
Klares Bekenntnis zur Ortsumgehung des Bürger Bündnis lebenswertes Wartenberg bei der Kreistagssitzung am 11. November 2019 in Romrod · Foto→ Lukas Kaufmann

CDU-Wartenberg schaltet Berliner Verkehrsministerium ein

Lob an SPD im Kreis und Verwunderung über deren Kreistagsabgeordneten Dr. Dahlmann

WARTENBERG · Wegen des umstrittenen Briefes des hessischen Wirtschaftsministers Al-Wazir zur geplanten Ortsumfahrung Lauterbach und Wartenberg im Zuge der B 254 Fulda-Alsfeld, der die beiden beteiligten Kommunen sowie den Vogelsbergkreis zu einer erneuten förmlichen Beschlussfassung auffordert, hat sich die Wartenberger CDU-Fraktion mittlerweile an das Bundesverkehrsministerium in Berlin gewandt. Man bitte um Stellungnahme, ob das ungewöhnliche Verfahren dessen Billigung finde. 


Schließlich habe der Deutsche Bundestag zuletzt im Fernstraßenausbaugesetz 2016 die Dringlichkeit der Umgehung bestätigt. Der Vogelsberger Kreistag sowie die Kreisstadt Lauterbach und die Gemeinde Wartenberg hätten im Zuge des Planfeststellungsverfahren (Anhörung 2016) grundsätzliche Zustimmung mitgeteilt, erläutert Fraktionsvorsitzender Lukas Kaufmann. Der unaufgeforderte Beschluss der Wartenberger Gemeindevertretung - außerhalb dieses gesetzlichen Verfahrens - vom August 2018 sei hingegen amtlich als „nicht rechtlich bindend“ eingestuft worden. Auch habe man Minister Al-Wazir angeschrieben und aufgefordert, das Vorhaben nach Recht und Gesetz zu bewerten. Zudem solle er die Frage beantworten, warum aus seinem Hause Anfang 2017 von Staatssekretär Samson festgestellt wurde, dass bei zwei Kommunen und unterschiedlichen Voten es eine neue „fachliche (!) Prüfung“ geben solle. Die jetzige Abfrage mache aber den Eindruck einer politischen Entscheidung außerhalb des gesetzlichen und derzeit laufenden Planfeststellungsverfahrens beim Regierungspräsidium Gießen, schreibt Kaufmann an Al-Wazir.

 

 

Konkret müsse das Ministerium erklären, wie es damit umgehen wolle, (a) wenn es zu keiner „aktuellen“ Abstimmung in der Gemeindevertretung Wartenberg komme, (b) wenn es – etwa durch Nichtteilnahme von Gemeindevertretern als betroffene Grundstückeigentümer - zu Stimmengleichheit und dadurch Ablehnung eines wie auch immer gearteten Beschlussvorschlages komme und (c) wenn die Gemeindevertretung einen möglichen negativen Beschluss zur Ortsumgehung etwa im Frühjahr 2021 nach veränderter Besetzung in einen positiven Beschluss ändert – „kommt dann die Umgehung wieder in hohe Priorität?“, will die CDU genau wissen. Vor einer möglichen erneuten Abstimmung in Wartenberg auf den Erlass von Minister Al-Wazir hin, solle die staatliche Kommunalaufsicht beim Vogelsbergkreis im Vorfeld prüfen, ob dieses Mal die Regeln des Widerstreites des Interessen (§ 25 Hessische Gemeindeordnung) für diejenigen Gemeindevertreter, die Grundeigentümer auf der geplanten Trasse sind, zuträfen, heißt es in dem Schreiben an das Landratsamt.

 

 

Nach der großen Zustimmung des Vogelsberger Kreistages am Montag zur Ortsumfahrung Lauterbach/Wartenberg danke die Wartenberger CDU ausdrücklich Landrat Manfred Görig (SPD) und Erstem Kreisbeigeordneten Dr. Jens Mischak (CDU) für ihr unmissverständliches Eintreten für das so wichtige Projekt. Auch gelte dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im Kreistag Dank für seine klaren Worte zur Realisierung des Vorhabens. Matthias Weitzel dürfe aber gerne mit seinem Stellvertreter im Fraktionsvorsitz, Wartenbergs Bürgermeister Dr. Dahlmann, einmal ein Gespräch über dessen Mandatsverständnis führen. Dr. Dahlmann habe als einziger aus der großen Koalition gegen die Umgehung gestimmt, obwohl dies ausdrücklich Gegenstand der Koalitionsvereinbarung von CDU und SPD im Kreis sei. Bemerkenswert sei auch Dahlmanns Begründung zum „Nein“ in der Sitzung, er koppele als Kreistagsabgeordneter seine Stimme an die jeweilige Beschlusslage in seiner Gemeinde. Vor drei Jahren stimmte Dahlmann im Kreistag noch für die Umgehung. Dieses Verhalten, so kritisiert CDU-Sprecher Kaufmann, erinnere an ein „imperatives Mandat“, was aus Verfassungsgründen verboten sei. Und die Begründung widerspreche auch der Hessischen Landkreisordnung (§ 28, Absatz 1: „Die Kreistagsabgeordneten üben ihre Tätigkeit nach ihrer freien, nur durch Rücksicht auf das Gemeinwohl bestimmten Überzeugung aus und sind an Aufträge und Wünsche der Wähler nicht gebunden“), hebt Kaufmann hervor. Dr Dahlmann habe bei der Kreistagswahl 2016 rund 15.000 Stimmen im gesamten Vogelsbergkreis erhalten, in Wartenberg davon 1.500.

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg


FWGW bestätigt Vorsitzenden

Der Vorstand der FWG Wartenberg mit Vorsitzendem Thomas Dörr und Stellvertreter Jörg Kircher (von links) · Foto→ FWGW
Der Vorstand der FWG Wartenberg mit Vorsitzendem Thomas Dörr und Stellvertreter Jörg Kircher (von links) · Foto→ FWGW

Bei der Jahreshauptversammlung

Thomas Dörr im Amt bestätigt

WARTENBERG - Bei der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Gemeinschaft Wartenberg (FWGW) wurde Vorsitzender Thomas Dörr bei den Vorstandswahlen im Amt bestätigt. Der Vorsitzende erläuterte in seinem Bericht aus der Gremienarbeit die Hauptthemen der Kommunalpolitik und benannte unter anderem die Erneuerung der Kläranlage Angersbach, die Erweiterung und Renovierung der Friedhofshalle und die Erschließung des Neubaugebietes in Angersbach „Helmsgründchen“. Die Nachfrage nach Bauplätzen sei in beiden Ortsteilen vorhanden, es gelte, neue Baugebiete zu schaffen und die Lücken in der Innerortslage zu schließen. Außerdem informierte er über die Entwicklung in der Schulkinderbetreuung an der Mittelpunktschule sowie die Rathaussanierung.


    → weiter lesen

Jahreshauptversammlung

Freitag 19:00 Uhr

@ Alte Backsteinschule    

Am Freitag, 08.11.2019 findet um 19:00 Uhr in der Backsteinschule Angersbach die Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Gemeinschaft statt. Hierzu sind alle Mitglieder und interessierte Bürger recht herzlich eingeladen. Neben dem aktuellen Bericht aus der Fraktionsarbeit finden auch Vorstandswahlen statt.



Neuer Vorstand bei der CDU

Lukas Kaufmann wird neuer CDU-Vorsitzender

 

Großer Dank an Wolfgang Schleiter

Vorstandsneuwahlen in der Wartenberger CDU

WARTENBERG · Fast auf den Tag genau vor 42 Jahren wurde Wolfgang Schleiter erstmals zum Vorsitzenden der CDU Wartenberg gewählt. Und so waren die Danksagungen an den Christdemokraten groß, denn seit dem 08. November 1977 hatte Schleiter den Parteivorsitz insgesamt 35 Jahre lang inne.

 

 

Nun rückt er in die zweite Reihe des Vorstandes und übergibt den Vorsitz an den 23-jährigen Lukas Kaufmann, welcher zudem seit wenigen Wochen CDU-Fraktionsvorsitzender in der Gemeindevertretung ist.

 Der neue Vorstand in Wartenberg mit Lukas Kaufmann, Wolfgang Schleiter, den weiteren Vorstandsmitgliedern, sowie der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Jens Mischak und der Landtagsabgeordnete Michael Ruhl · Foto→ CDU Wartenberg
Der neue Vorstand in Wartenberg mit Lukas Kaufmann, Wolfgang Schleiter, den weiteren Vorstandsmitgliedern, sowie der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Jens Mischak und der Landtagsabgeordnete Michael Ruhl · Foto→ CDU Wartenberg

  weiter lesen

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg


Jahreshauptversammlung

Donnerstag 19:00 Uhr

@ DorfBräuHaus    

Die CDU Wartenberg veranstaltet ihre Jahreshauptversammlung. Neben der Vorstandsneuwahl stehen auch Berichte zur aktuellen Gemeindepolitik auf der Tagesordnung. „Alle interessierten Bürger sind eingeladen und dürfen sich auf einen spannenden Abend freuen, denn als Gäste haben sich der Landtagsabgeordnete Michael Ruhl, der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Jens Mischak sowie der Kreistagsvorsitzende Dr. Hans Heuser angekündigt“, so Wolfgang Schleiter. Die Versammlung beginnt um 19:00 Uhr im „DorfBräuHaus“ in Landenhausen.



Neuer Vorsitz bei der CDU-Fraktion

 Der bisherige Fraktionsvorsitzende Wolfgang Schleiter gratuliert seinem Nachfolger Lukas Kaufmann als Vorsitzenden der CDU-Fraktion in Wartenberg · Foto→ CDU Wartenberg
Der bisherige Fraktionsvorsitzende Wolfgang Schleiter gratuliert seinem Nachfolger Lukas Kaufmann als Vorsitzenden der CDU-Fraktion in Wartenberg · Foto→ CDU Wartenberg

Lukas Kaufmann neuer CDU-Fraktionsvorsitzender in Wartenberg

 

Dank an Wolfgang Schleiter - Generationswechsel vom dienstältesten zum jüngsten Fraktionsvorsitzenden im Vogelsbergkreis

 

WARTENBERG - Die CDU Fraktion in Wartenberg hat in ihrer jüngsten Sitzung mit Lukas Kaufmann einen neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Kaufmann tritt die Nachfolge des bisherigen Vorsitzenden Wolfgang Schleiter (69) zum 1. Oktober an, da dieser altersbedingt kürzertreten will. 

 

Schleiter hatte den Fraktionsvorsitz seit dem erstmaligen Einzug der CDU in die Wartenberger Gemeindevertretung im Jahre 1977 inne. Mit seiner 42-jährigen Amtszeit dürfte Schleiter der dienstälteste Fraktionsvorsitzende im gesamten Vogelsbergkreis, vielleicht sogar in ganz Hessen, sein. Zudem war Schleiter insgesamt 15 Jahre lang Mitglied im Vogelsberger Kreistag.

 

Die CDU Fraktion in Wartenberg vollzieht nun einen außergewöhnlichen Generationswechsel, denn auf den dienstältesten Fraktionsvorsitzenden folgt nun mit Lukas Kaufmann (23) der in Lebensjahren jüngste Fraktionsvorsitzende im Vogelsbergkreis. Kaufmann sitzt seit 2016 in der Gemeindevertretung und ist somit erst der zweite Fraktionsvorsitzende in der Geschichte der Wartenberger Christdemokraten. „Für deine Arbeit und deine Leistungen für die Gemeinde, aber auch für die CDU, danke ich dir von ganzem Herzen“, so Kaufmann. Die CDU Fraktion setze auf Kontinuität, denn Wolfgang Schleiter bleibt auch weiterhin der Gemeindevertretung erhalten.

 

Pressemitteilung→ CDU Wartenberg


Fraktionssitzung CDU

Donnerstag 19:00 Uhr

@ Keller-Gemeinschaftsraum    



Politischer Stammtisch

Donnerstag 19:00 Uhr

@ DorfBräuHaus    

Ein politischer Stammtisch im Rahmen seiner Zuhörtour will der CDU-Politiker mit den Wartenberger Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.

 

Zuhörertour 2018

 

 Insbesondere die Gemeinde- und Landespolitik, also Themen von der Ortsumgehung bis zur Entschuldung der hessischen Gemeinden, sollen angesprochen werden. „Wartenberg ist die erste Station meiner Tour.

 

 Jeder interessierte Bürger ist herzlich eingeladen“, so Michael Ruhl. Im Rahmen der Veranstaltung findet auch die Jahreshauptversammlung der CDU Wartenberg statt, auf welcher die Delegiertenliste zur Europawahl 2019 gewählt werden soll.