Saarland




Saarland (Coronafälle)

18:00 Uhr

Die folgenden Infizierungsfälle sind von den einzelnen Gesundheitsämtern der Kreise und Städte sowie dem Gesundheitsministerium in Saarland bestätigt worden ...


Bundesland-Daten  
Einwohner (31.12.2019) 986.909
ø jährliche Sterberate 10.905
ø je 100.000 Einw./verstorben 1.105
= Sterberate/Einw. in % 1,1050%
Grippetote 2017/2018 geschätzt² 25.100
↑ Grippetote in Saarland² 298
= Sterberate/Einw. in %² 0,0302%

Coronafälle am Vortag* 2.870
neue positiv getestet Fälle* + 0
laborbestätigte Fälle* 2.870
Neuinfizierte (7-Tage/Mittel)* + 3/+ 0,43
Verbreitung je 100.000 Einw.*¹ 290,81  8,41
genesene Fälle* - 2.614
aktive Fälle* 83
Todesfälle* + 0      173
CFR* 6,03%
= Sterberate/Einw. in %*

0,0175%

Intensivbetten belegt/frei³ 396/257
↑ mit CoVid-19/beatmet³ 0,61% 4/1
↑ je 100.000 Einw./bereit³ 0,41/26,04

¹²³ siehe Anmerkung der Redaktion  *mit CoVid-19


Quelle→ Redaktion


Verfassungsgerichtshof kippt Ausgangsbeschränkungen

17:54 Uhr

Symbolfoto→ Pixabay · Succo
Symbolfoto→ Pixabay · Succo

Saarländischer Bürger hatte geklagt und bekam Recht

Wesentliche Teile der Corona-Einschränkungen für verfassungswidrig erklärt

SAARBRÜCKEN · Der Verfassungsgerichtshof hat wesentliche Teile der Corona-Einschränkungen im Saarland für verfassungswidrig erklärt. Die im Zuge der Corona-Pandemie verfügten Ausgangsbeschränkungen müssen nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs im Saarland sofort gelockert werden. Es gebe „aktuell keine belastbaren Gründe für die uneingeschränkte Fortdauer der strengen saarländischen Regelung des Verbots des Verlassens der Wohnung“ mehr, entschieden die Verfassungsrichter am Dienstag laut Medienberichten.

 

Wörtlich erklärte der Verfassungsgerichtshof: „Konkret bedeutet die heutige Entscheidung, dass Treffen von Eheleuten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartnern, Verwandten in gerader Linie sowie Geschwistern und Geschwisterkindern oder in häuslicher Gemeinschaft miteinander lebenden Personen zuzüglich maximal einer weiteren Person – unter Beachtung des Kontaktreduzierungs- und des Abstandsgebots – im privaten Raum erlaubt sind. Erlaubt ist – ebenfalls unter Beachtung des Kontaktreduzierungs- und Abstandsgebots – das Verweilen im Freien.“

 

Das Gericht reagierte mit der Entscheidung auf den Eilantrag eines saarländischen Bürgers. Dieser hatte Verfassungsbeschwerde eingelegt und eine einstweilige Anordnung gegen die Beschränkung beantragt. Er sah sich laut Gericht in seinem Grundrecht der Freiheit der Person verletzt, schreibt das Nachrichtenmagazin weiter. Ob nun weitere Klagen aus anderen Bundesländern folgen werden, ist ungewiss.


Quelle→  dpa



Zu viele Mitarbeiter infiziert

17:19 Uhr

Aufnahme-Stopp in drei Saar-Kliniken

SAARBRÜCKEN · Weil Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert sind, verhängten gleich drei Krankenhäuser im Saarland einen Aufnahmestopp. Versorgt werden dort jetzt nur noch Notfälle. Betroffen sind das Marienkrankenhaus in St. Wendel, das Evangelische Krankenhaus in Saarbrücken und das Diakonie-Krankenhaus in Neunkirchen. Allein in St. Wendel waren es am Sonntag elf positiv gestestete Mitarbeiter. 15 Kontaktpersonen befinden sich laut Kreisverwaltung in häuslicher Quarantäne.


Quelle→  dpa



Auch Saarland will Patienten aus Frankreich aufnehmen

12:46 Uhr

So der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans

SAARBRÜCKEN · Nach Baden-Württemberg will auch das Saarland schwerstkranke Covid-19-Patienten aus der von der Coronavirus-Pandemie stark betroffenen französischen Nachbarregion Grand Est aufnehmen. Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans habe dies dem französischen Regionalratspräsidenten Jean Rottner in einem Telefonat angeboten, teilt die Staatskanzlei in Saarbrücken mit. Es gehe um Notfall-Patienten, die dringend auf Beatmung angewiesen seien. "Wir gewinnen den Kampf gegen das Virus nur gemeinsam", erklärt Hans.


Quelle→  dpa



Saarland bittet Bundeswehr um Hilfe

17:41 Uhr

Bereitstellung von medizinischem Personal und Material

SAARBRÜCKEN · Das Saarland hat die Unterstützung der Bundeswehr angefordert. Es laufen derzeit zwei Anträge auf Amtshilfe, wie eine Sprecherin des saarländischen Innenministeriums am Mittwoch mitteilte. Es gehe vor allem um die Bereitstellung von medizinischem Personal und Material. Der Andrang an den Testzentren im Land sei groß. Zudem solle die Bundeswehr bei der Suche nach Örtlichkeiten für sogenannte Abstrich-Zentren helfen. So könnten Kasernen als Testzentren dienen.


Quelle→  dpa



Infizierungsfälle 689→691

21:23 Uhr

Die Infizierungsfälle 689→691 wurden bestätigt.

Wie folgt die neuen Fälle auf Bundes- bzw. Landkreisebene ...

SAARLAND +2

+ 1 x Saarbrücken

+ 1 x im Bundesland

 

SACHSEN +1
+ 1 x Leipzig

Quelle→ Pressemitteilung



Infizierungen 215→217

21:11 Uhr

Die Infizierungsfälle 215→217 in Deutschland. Der erste im Bundesland Saarland. Zwei weitere Fälle im Bundesland Bremen

 

+ 1 im Saarpfalz-Kreis

+ 2 in Bremen



noch nicht wieder alles verfügbar !

Bitte noch etwas GEDULD !!!  

 

Aber es wird wohl noch ein „Weilchen“ dauern ... tausende von Einträgen neu zu schreiben ... bitte etwas Geduld !
... wir arbeiten mit Hochdruck daran !

 

 

Euer Team von Wartenberg iNFO