Niedersachsen




Niedersachsen (Coronafälle)

23:00 Uhr

Die folgenden Infizierungsfälle sind von den einzelnen Gesundheitsämtern der Kreise und Städte sowie dem Gesundheitsministerium in Niedersachsen bestätigt worden ...


Bundesland-Daten  
Einwohner (31.12.2019) 7.993.648
ø jährliche Sterberate 88.326
ø je 100.000 Einw./verstorben 1.105
= Sterberate/Einw. in % 1,1030%
Grippetote 2017/2018 geschätzt² 25.100
↑ Grippetote in Niedersachsen² 2.417
= Sterberate/Einw. in %² 0,0302%

Coronafälle am Vortag* 13.733
neue positiv getestet Fälle* + 28
laborbestätigte Fälle* 13.761
Neuinfizierte (7-Tage/Mittel)* + 222/+ 31,71
Verbreitung je 100.000 Einw.*¹ 172,15  10,25
genesene Fälle* - 12.300
aktive Fälle* 819
Todesfälle* + 1     642
CFR* 4,67%
= Sterberate/Einw. in %*

0,0080%

Intensivbetten belegt/frei³ 1.700/1.097
↑ mit CoVid-19/beatmet³ 0,61% 17/11
↑ je 100.000 Einw./bereit³ 0,21/13,72

¹²³ siehe Anmerkung der Redaktion  *mit CoVid-19


Quelle→ Redaktion


Desinfektion, Schutzmasken und -Brillen geklaut

10:18 Uhr

Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

HANNOVER · Wieder eine unfassbare Meldung: Am Sonntag wurden aus der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) 40 Liter Desinfektionsmittel für Flächen, 150 Schutzbrillen sowie 600 Schutzmasken geklaut, berichtet der „NDR“. Die MHH hat Strafanzeige erstattet und die Sicherheitsmaßnahmen verschärft.


Quelle→  dpa



4. Corona-Toter in Niedersachsen

17:52 Uhr

Mann (66) Kreisgebiet Leer

LEER · Ein 66-jähriger Mann aus dem Kreisgebiet Leer ist am Samstag im Krankenhaus gestorben, wie ein Kreissprecher mitteilte. Der Mann habe eine schwere Vorerkrankung gehabt.


Quelle→  dpa



Von Fahrten in Bussen und Bahnen wird abgeraten

10:12 Uhr

„Wir alle müssen diese Lage miteinander sehr ernst nehmen“

HANNOVER · Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ist wegen der Corona-Krise alarmiert. „Wir alle müssen diese Lage miteinander sehr ernst nehmen“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Gleichzeitig forderte Weil zur Besonnenheit im Kampf gegen das Virus auf. „Wir agieren sehr vernünftig und mit kühlem Kopf und verbreiten keine überflüssige Unsicherheit“, betonte der Regierungschef. Er rief außerdem dazu auf, die sozialen Kontakte zwar nicht auf null herunterzufahren, aber größere Ansammlungen von Menschen zu meiden, wenn es keinen zwingenden Grund gebe. Das gelte etwa auch für Kinobesuche und für öffentliche Verkehrsmittel. „Ich empfehle uns allen, das eigene Leben nach Möglichkeit so zu organisieren, dass die Risiken begrenzt sind, also beispielsweise besser Fahrrad statt Bus oder Bahn zu fahren.“


Quelle→  dpa



Infizierungsfälle 3494→3550

17:03 Uhr

DEUTSCHLAND · Die folgenden Infizierungsfälle sind vom Gesundheitsamt der betroffenen Bundesland bestätigt worden ... Das Bundesland Niedersachsen (hatten wir im ersten Schwung bereits drin) hat vor wenigen Minuten nochmals weitere +57 Neufälle bestätigt.

 

796 Neuinfizierungen am heutigen Tag.

 

NIEDERSACHSEN  173  +57  230   -1   

Quelle→  Pressemitteilung



Niedersachsen schließt alle Schulen ab Montag

17:08 Uhr

Schulen sollen bis zum 30. März geschlossen bleiben

HANNOVER · In Niedersachsen sollen die Schulen bereits ab kommenden Montag geschlossen werden. Das berichtet das Politikjournal Rundblick mit Verweis auf einen Beschluss des Krisenstabs der Landesregierung. Demnach wird das Kultusministerium in Hannover die Entscheidung in Kürze bekanntgeben. Die Schulen sollen bis zum 30. März geschlossen bleiben - danach beginnen die Osterferien in Niedersachsen, die bis zum 14. April andauern. Gegebenenfalls sollen die Schulen auch darüber hinaus geschlossen bleiben.

 

Die Landesregierung Baden-Württembergs will bei einer Sondersitzung des Kabinetts am Freitag über allgemeine Schulschließungen bis Ostern entscheiden. Das bestätigte ein Regierungssprecher. Zuvor hatten die Kultusminister der Bundesländer flächendeckende Schulschließungen nicht ausgeschlossen. Bislang sind in Deutschland nur einzelne Schulen geschlossen.


Quelle→  dpa



Infizierungsfälle 1238→1360

17:48 Uhr

DEUTSCHLAND · +122

Die Infizierungsfälle 1238→1360 sind in Deutschland bekannt geworden. Es betrifft mehrere Bundesländer. 122 neue bislang an diesem Tag. Die folgenden Infizierungsfälle sind von den Gesundheitsämtern der betroffenen Bundesländer bestätigt worden ...

 

BERLIN  8 +10  18

 

HAMBURG  16 +13  29

 

HESSEN  20 +8  28

 

MECKLENBURG-VORPOMMERN  7 +2  9

 

NIEDERSACHSEN  10 +26  36 

 

NORDRHEIN-WESTFALEN  566 +53  619

 

RHEINLAND-PFALZ  20 +3  23


SCHLESWIG-HOLSTEIN
  7 +5  12

 

THÜRINGEN  2 +2  4

Quelle→ Pressemitteilung



Infizierungsfälle 1130→1138

17:51 Uhr

DEUTSCHLAND   +97  1138  3


Die folgenden Infizierungsfälle sind soeben bestätigt worden ...

 

HESSEN   +6  26  
+ 6

 

NIEDERSACHSEN   +3  38  

+ 3

Quelle→ Pressemitteilung



Infizierungsfälle 561→576

16:57 Uhr

16 neue Infiziungsfälle wurden bestätigt.

Quelle→ Pressemitteilung



Infizierungen 426→560

18:36 Uhr

AKTUELL · Die Infizierungsfälle 426→560 sind in Deutschland offiziell durch die betroffenen Bundesländer bestätigt.

 

Diese fallen auf die Bundesländer ...

BADEN-WÜRTTEMBERG
+ 3 x Esslingen

+ 1 x Rhein-Neckar-Kreis

+ 1 x Bodenseekreis

+ 1 x Karlsruhe

+ 1 x Zollern-Alb-Kreis

 

BAYERN

+ 3 x Freising

+ 3 x Neustadt/Aisch-Bad Windsheim

+ 1 x Roth

+ 1 x Nürnberg

+ 1 x München

+ 1 x Weilheim-Schongau

+ 1 x Oberallgäu

+ 1 x Amberg-Sulzbach

 

MECKLENBURG-VORPOMMERN
+ 1 

 

NIEDERSACHSEN 

+ 1 
 

NORDRHEIN-WESTFALEN
+ 1 

 Quelle→ Pressemitteilung



Infizierungen 203 & 204

18:02 Uhr

Die Infizierungsfälle 203 & 204 sind in Deutschland bestätigt geworden. Das niedersächsische Gesundheitsministerin hat soeben mitgeteilt, das es 2 neue Fälle im Bundesland gibt.

 

Niedersachsen

+ 1 Mann (63) in Region Hannover - Teilnehmer einer Busreise nach Norditalien

+ 1 Mann im Landkreis Cuxhaven - Verbindung mit einer Reise nach Norditalien



noch nicht wieder alles verfügbar !

Bitte noch etwas GEDULD !!!  

 

Aber es wird wohl noch ein „Weilchen“ dauern ... tausende von Einträgen neu zu schreiben ... bitte etwas Geduld !
... wir arbeiten mit Hochdruck daran !

 

 

Euer Team von Wartenberg iNFO