Öffentliche Sitzung des Haupt-& Finanzausschuss

Dienstag 19:30 Uhr

@ Wartenberg Oval   

Tagesordnung → einblenden


Jahreshauptversammlung

Freitag 20:00 Uhr

@ Gasthaus „Wartenberger Hof“    

Der Vorstand des TV Angersbach lädt Sie herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein.
Die Versammlung bietet unseren Mitgliedern die Möglichkeit sich aktiv an der Entwicklung des Vereinsgeschehens zu beteiligen, sowie Entscheidungen mit zu beeinflussen.

Tagesordnung
  → einblenden

Es gilt die 3G-Regel



Öffentliche Sitzung des Haupt-& Finanzausschuss

Donnerstag 19:30 Uhr

@ Wartenberg Oval   

Tagesordnung → einblenden


Öffentliche Sitzung des Haupt-& Finanzausschuss

Dienstag 19:30 Uhr

@ Wartenberg Oval   

Tagesordnung → einblenden


Öffentliche Sitzung des Haupt-& Finanzausschuss

Dienstag 19:30 Uhr

@ Wartenberg Oval   

Tagesordnung → einblenden


Jahreshauptversammlung

Freitag 20:00 Uhr

@ Zelt am Sportplatz Angersbach    

Der Vorstand des TV Angersbach lädt Sie herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein, die aufgrund der Einschränkungen in den letzten Monaten im September stattfindet. Die Versammlung bietet unseren Mitgliedern die Möglichkeit sich aktiv an der Entwicklung des Vereinsgeschehens zu beteiligen, sowie Entscheidungen mit zu beeinflussen.

Tagesordnung
  → einblenden


Mitgliederversammlung der Wartenberger Liste

Karsten Ittmann · Foto→ WAL
Karsten Ittmann · Foto→ WAL

Ein Sport- und Kulturzentrum für Landenhausen?

„Wir lassen da jetzt nicht mehr locker“

LANDENHAUSEN · Schon seit Jahren wird es als ein Problem diskutiert, nun wird es endlich Zeit, dass Landenhausen ein Sport- und Kulturzentrum bekommt. Das findet jedenfalls die Wählergemeinschaft Wartenberger Liste (WAL), die sich diesem Thema in der Mitgliederversammlung annahm.

 

 

In einer Mitgliederversammlung der Wählergemeinschaft Wartenberger Liste stellte deren Gemeindeparlamentsfraktion die politischen Schwerpunkte für die kommenden Monate vor: Einen breiten Raum nahm dabei die Diskussion über das Sport- und Kulturzentrum Landenhausen ein. So aus der Pressemitteilung der WAL-Fraktion.

 

 

Fraktionsvorsitzender Karsten Ittmann erläutert den Hintergrund: „Für die Landenhäuser Vereine stehen seit geraumer Zeit keine adäquaten Probe- und Versammlungsräume zur Verfügung. Dieser Umstand schränkt die Arbeit und die Weiterentwicklung der Vereine stark ein und gefährdet langfristig ihre Existenz. Weitere Verzögerungen in der Planung und Umsetzung des Projektes begünstigen diese Entwicklung und führen unweigerlich zu höheren Baukosten.“


    → weiter lesen

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste


Presseerklärung zur Frage der Umsetzung des "Gute-Kita-Gesetze"

„Umsetzung lässt auf sich warten“

Die Behauptung Dr. Dahlmanns, die Frage der Umsetzung in zwei Schritten bis August 2022 sei "mit dem Träger längst geklärt, da besteht auch Einigkeit", sei nachweislich falsch

WARTENBERG · Wartenbergs Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann hat in einer Presseerklärung auf Kritik seitens der Wartenberger Liste in Sachen Umsetzung des "Gute-Kita-Gesetzes" reagiert. „Das zeigt zum einen, dass die WAL einen wichtigen Nerv getroffen hat und das Thema Kita zum anderen in die politische Auseinandersetzung und in den Wahlkampf gehört“, erklärt Gaby Füg. „Wir fassen die scharfe Kritik des Bürgermeisters grundsätzlich als Kompliment auf, denn sie zeigt uns, dass er uns als ernstzunehmende politische Kraft in Wartenberg einstuft. Uns war und ist nicht an einer Konfrontation gelegen, aber einige Aussagen müssen doch korrigiert werden. Wir werden uns allerdings nicht an der kontraproduktiven Verschärfung des Tones in der Debatte beteiligen“, ergänzt Dietmar Schnell. Die Wartenberger Liste habe sich, bevor sie an die Presse ging, eingehend informiert. Die Behauptung Dr. Dahlmanns, die Frage der Umsetzung in zwei Schritten bis August 2022 sei "mit dem Träger längst geklärt, da besteht auch Einigkeit", sei nachweislich falsch. "Die Kirchengemeinde, das kann man auch dem jüngsten Gemeindebrief entnehmen, wünscht eine möglichst schnelle Umsetzung. Es müsse für Wartenberg jetzt eine Aufstockung der Fachkräfte angestrebt werden. Mit dem Gewinn von qualifiziertem Personal dürfe nicht bis zum Ende der Duldungsfrist gewartet werden. „Es gibt einige politische Gemeinden im Vogelsbergkreis die das Gute-Kita-Gesetz bereits zum 01.08.2020 umgesetzt haben.


Wartenberg beginnt erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 damit, 50 Prozent umzusetzen, hundert Prozent erst ab 01.08.2022. Man kann die Frage stellen, warum dies in Wartenberg so einen langen Vorlauf braucht? Die Prüfung von Dienstverträgen sollte sich nicht so lange hinziehen. Inwieweit der Betriebsvertrag dem im Wege steht, kann die WAL noch nicht einschätzen, aber die Geschwindigkeit der Umsetzung im Vergleich zu anderen Kommunen in Hessen ist fraglich. Es wäre im Interesse der Kinder, der Erzieher*innen und der Eltern, jetzt Nägel mit Köpfen zu machen", stellt Gaby Füg fest.


"Wenn Dr. Dahlmann in seiner Erklärung der Wartenberger Liste mangelnde Sachkunde und fehlende Fairness vorwirft, ist das einer zukünftigen Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde mit Sicherheit nicht zuträglich", stellt Karsten Ittmann fest. Es sei nicht das erste Mal, dass der Bürgermeister einseitig eine der antretenden Listen zur Wahl attackiert. Demokratie lebe vom Meinungsstreit, daran könne und solle sich auch ein Bürgermeister beteiligen. Eine einseitige Parteinahme, wie in den letzten Wochen gegen die WAL, sei aber mit dem Neutralitätsgebot, nicht in Einklang zu bringen. "Die Wartenberger Liste bleibt dialogbereit und wird in der Gemeindevertretung konstruktiv an einer Weiterentwicklung der Gemeinde arbeiten", so Ittmann abschließend.

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste



Wartenberger Liste · Vorstellungsvideo

WAL Video des Tages

Wartenberger Liste · Karsten Ittmann

WARTENBERG · Ein Vorstellungs-Video der Kandidaten der Wartenberger Liste WAL zur kommenden Kommunalwahl und Wahl zur Gemeindevertretung am 14. März 2021.

 

 

 

Quelle→ Wartenberger Liste



Presseerklärung zum DGH

WAL fordert zeitliche Zielmarken

Zum geplanten „Sport- und Gemeindezentrum“ in Landenhausen

WARTENBERG · In der letzten Sitzung des Wartenberger Parlaments in dieser Legislaturperiode, wurde im Rahmen des Gemeindehaushaltes 2021 und des Investitionsprogrammes für die Folgejahre auch über das geplante Sport- und Gemeindezentrum in Landenhausen diskutiert. Der vom Bürgermeister erläuterte Haushaltsentwurf sieht Finanzmittel von 20.000,-€uro (Planungskosten für Variantenprüfung) im Jahr 2021 vor. Für die spätere Realisierung des Projektes sind für die Jahre 2022-2024 950.000,-€uro im Investitionsprogramm vorgesehen. Die WAL hält den Finanzierungsumfang für voll gerechtfertigt, denn mit dem Sport- und Gemeindezentrum handele es sich derzeit um das wichtigste öffentliche Projekt in Landenhausen. Es beträfe fast alle Bürger*innen des Dorfes, da angemessene Versammlungs- und Veranstaltungsräume seit dem Gaststättensterben nicht mehr zur Verfügung stünden. Betroffen seien hiervon die Sportgemeinschaft, die Feuerwehr, der Reit-, Musik- und Gesangverein, sowie die nicht vereinsgetragenen Bürgergemeinschaften.


Dem geplanten Zeitrahmen und der praktischen Umsetzung des Projektes widerspreche die WAL vehement. „Uns kommt es so vor, dass die Notwendigkeit eine Versammlungsstätte für die Landenhäuser Vereine zu schaffen, keine sehr hohe Priorität genießt“, so Gaby Füg, Jürgen Kasper, Christian Weiß, Oliver Wahl und Jürgen Schwing. Leider gebe es auch keinen klar definierten Zeitraum für einen Baubeginn. Auch Die allgemeinen Hinweise auf die finanziellen Folgen der Pandemie ließen vermuten, dass auf unabsehbare Zeit in Landenhausen kein geregeltes Vereins- und Kulturleben stattfinden kann. „Dafür haben wir kein Verständnis mehr, die Planungen laufen jetzt schon seit mehreren Jahren und die örtlichen Vereine haben sich dabei die allergrößte Mühe gegeben, so die Landenhäuser WAL-Mitglieder. Die WAL wünsche sich, dass die Gespräche in Bezug auf die weiteren Planungen nun so schnell wie möglich in dem dafür vorgesehenen Arbeitskreis aufgenommen würden. Die Mitglieder der WAL stünden in dem Planungs- und Umsetzungsprozess mit ihren ausgeprägten Kompetenzen in der Vereinsarbeit gerne als Bindeglied zwischen dem Rathaus, sowie den Vereinen und Bürgern zur Verfügung, so Karsten Ittmann, Spitzenkandidat der WAL.


Die WAL fordere folgende zeitliche Zielmarken ...

  • Ende der Bauplanungen 2021,
  • Baubeginn 2022,
  • Fertigstellung 2023.

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste