In Vorbereitung ...

Titel
kein Datum

Kommt in Kürze

 

Bitte noch etwas GEDULD !!!  

Aber es wird wohl noch ein „Weilchen“ dauern ... tausende von Einträgen zu schreiben !
Wir arbeiten schon mit Hochdruck daran !

 

Euer Team von Wartenberg iNFO




Volkswagens Weg der Elektromobilität

Steve & Julian - IGEMBB

Power Day - Zusammengefasst

BERLIN · Einheitsbatterien, Schnellladenetz, Pufferspeicher
Dem einen oder anderen mag es vorkommen als kopiere Volkswagen hier Tesla als man am 15. März die Präsentation des „POWER DAY“ von der Volkswagen AG verfolgte.
Allerdings zeigte VW schon mit dem Namen Power Day, dass der eigene Ansatz weit über das eigene Produkt hinausgeht und die Elektromobilität systemisch denkt.

VW will einheitliche Batteriezellen in sechs europäischen Gigafabriken produzieren. Mithilfe des Recycling sollen Batterien um bis zu 50 Prozent billiger, das Schnellladenetz in Europa verfünffacht und bidirektional ladende E-Autos als Pufferspeicher für Haushalte und Stromnetz genutzt werden.


Quelle→  IGEMBB



10 Jahre nach Fukushima

Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) hat zwei Untersuchungen in Auftrag gegeben ...

zum Gutachten ... Small Modular Reactors
Weltweit ungelöste Endlagerfrage

Leben mit der Energiewende

Kernenergie Illusionen ...
Weltweit ungelöste Endlagerfrage, Sicherheitsfragen und die Atomwaffen-Gefahr bleiben bestehen

BERLIN · Wir müssen so schnell wie möglich aus der Kernenergie aussteigen! Dual fluid Reaktoren oder auch Small Modular Reaktoren sind keine Lösung. 10 Jahren nach Fukushima werden neue Illusionen über die Kernenergie verbreitet: Klimaschutz und Energiewende gehe nur mit Kernenergie, behauptet sogar der zweitreichste Mann der Welt: Bill Gates („Wie wir die Klimakatastrophe verhindern: Welche Lösungen es gibt und welche Fortschritte nötig sind“). Franz Alt leuchtet die Fakten mit dem Präsidenten der Energy Watch Group, Hans-Josef Fell aus. Wollte man mit der Kernenergie nur 10 Prozent der CO2-Emissionen durch Kohle ersetzen, müssten 2.500 Kernkraftwerke neu gebaut werden. Das ist vollkommen illusorisch. Denn der Bau eines Kernkraftwerkes dauert 15, 20 bis zu 30 Jahre, teilweise gehen diese nie ans Netz.


Also: Eine wirkliche Energiewende funktioniert nur durch den raschen Umstieg auf Erneuerbare Energie. Es gibt keine Chance, mit einer Renaissance der Kernenergie Klimaschutz zu organisieren. Mal ganz abgesehen von den Gefahren und dem unbezahlbaren Atommüll. Angebliche Techniken zur Verbrennung von Atommüll oder dessen Wiederverwendung existieren nur auf dem Papier, kommentiert Hans-Josef Fell. Die Installation von Photovoltaik-Anlagen und Windrädern kann gefahrlos, preiswert und überall auf der Welt erfolgen. Nur so lässt sich schnell CO2-freie Energie gewinnen und fossile Energieträger ersetzen. Fukushima mahnt zu einem schnellen Atomausstieg, es bleibt ein ewiger Super-Gau. Hans-Josef Fell besuchte die Region Fukushima und berichtet in der Sendung von seinen Beobachtungen.
Sein Fazit: Wir müssen so schnell wie möglich aus der Kernenergie aussteigen !

Studiogast ... Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group
Moderation ... Franz Alt  - 921. Sendung


Quelle→  Transparenz TV



Holger Laudeley erklärt ...

Dennis Witthus

98% AUTARK mit Brennstoffzelle, Photovoltaik und Stromspeicher

BREMEN · Heute zeigt uns Holger Laudeley, wie es gelingen kann sich mit einer Brennstoffzelle, Photovoltaik und einem Stromspeicher, unabhängig von seinem Energieversorger zu machen.

Link zu ... Holger Laudeley
Link zum Film ... Bauen mit der Energiewende
Link zum Film ... Leben mit der Energiewende 3


Quelle→  Dennis Witthus



Wasserstoff-Autos? Wirklich die Zukunft?

Dr. Pero Mićić

Wasserstoff ist die Zukunft der Auto-Industrie -
Das hört man überall - Aber wird das so sein?

ELTVILLE · Es gibt zu diesem Thema ja schon viele Artikel und Videos. Eigentlich ist das Thema durch, dachte ich. Wozu also dieser Beitrag? Nun, es wird immer noch ganz viel gestritten, oft auf schwacher Wissensbasis. Sogar sehr bekannte Professoren bringen nachweisbar falsche Argumente. Was ich Ihnen in diesem Video geben will, ist eine übersichtliche Zusammenfassung aller Argumente. Plus-Argumente dafür, dass Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebe sich durchsetzen werden und Minus-Argumente dagegen. Also, werden Sie und die meisten Kunden in 2030 Wasserstoff-Autos kaufen und fahren?



In Vorbereitung ...

Titel
kein Datum

Kommt in Kürze

 

Bitte noch etwas GEDULD !!!  

Aber es wird wohl noch ein „Weilchen“ dauern ... tausende von Einträgen zu schreiben !
Wir arbeiten schon mit Hochdruck daran !

 

Euer Team von Wartenberg iNFO