Hier blitzt die Polizei Osthessen ...

Archivfoto · Foto→ Polizeipräsidium
Archivfoto · Foto→ Polizeipräsidium

vom 21.02.2020 bis 28.02.2020

Geschwindigkeitsmessungen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache

FULDA - Das Polizeipräsidium Osthessen führt wieder Geschwindigkeitsmessungen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache „Geschwindigkeit“ durch. Hauptursache aller Unfälle mit schweren Folgen ist nach wie vor nicht angepasste, zu hohe Geschwindigkeit. Für die Polizei bedeutet dies, dass auch in Zukunft besonders die Landstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften sowie die Autobahnen im Fokus ihrer Maßnahmen stehen. Neben der Beratung bei der sicheren Gestaltung des Verkehrsraumes, der Erkennung und Entschärfung von Unfallhäufungsstellen, bleiben hier besonders Maßnahmen der Verkehrsüberwachung und Verkehrserziehung Instrumente der Polizei.

  weiter lesen


Waldbesitzerverband warnt

Gefahr im Wald · Foto→ Hessischer Waldbesitzerverband
Gefahr im Wald · Foto→ Hessischer Waldbesitzerverband

Betreten des Waldes jetzt lebensgefährlich

Sturmtief „Sabine“ hat in der Nacht vom 9. auf den 10. Februar in den Wäldern Bäume entwurzelt und umgerissen. Förster, Waldarbeiter und Waldeigentümer im ganzen Land räumen derzeit Wege und Straßen frei und verschaffen sich einen Überblick über das Schadensausmaß

WARTENBERG - Der Hessische Waldbesitzerverband warnt die Bevölkerung davor, in den nächsten Tagen den Wald zu betreten. Viele Wege sind durch umgestürzte Bäume unpassierbar. Die Bäume liegen kreuz und quer übereinander und stehen unter Spannung. Unter umgestürzten Bäumen durchzukriechen oder darüber zu klettern ist lebensgefährlich, weil sich die Spannungen jederzeit lösen können und die tonnenschweren Stämme dann wie ein Katapult unvorhersehbar in eine Richtung schnellen. Vom Sturm angeschobene, aber stehen gebliebene Bäume können jederzeit ohne Vorwarnung umstürzen.

 

Waldarbeiter und Maschinenführer haben alle Hände voll zu tun, umgestürzte Bäume zu entasten und von den Wegen zu ziehen. Erst wenn die Wege wieder frei sind, können sie in den Waldbeständen nachzuschauen, ob großflächige Schäden durch Windbruch entstanden sind. Das wird erfahrungsgemäß einige Tage dauern.


    → weiter lesen

Einbruch bei der Feuerwehr

Die Täter verschafften sich über ein Fenster Zutritt · Beispielbild · Foto→ dpa
Die Täter verschafften sich über ein Fenster Zutritt · Beispielbild · Foto→ dpa

Um Hinweise wird gebeten

Unbekannte brachen in das Feuerwehrgerätehaus in Angersbach ein

ANGERSBACH - Die Täter verschafften sich über ein Fenster Zutritt zum Gerätehaus und stahlen verschiedene Feuerwehrausrüstungsgegenstände, unter anderem eine Motorpumpe und einen Rettungszylinder. Der entstandene Schaden liegt vermutlich im unteren fünfstelligen Euro-Bereich. Es ist erschreckend, dass Geräte zur Menschenrettung geklaut werden", sagt Wehrführer Wolfgang Schweiger. In der Nacht zum Dienstag stiegen bislang unbekannte Täter in das Feuerwehrgerätehaus von Angersbach ein und klauten einen kompletten Rüstsatz. Laut Polizei verschafften sich die Diebe über ein Fenster Zutritt zum Gerätehaus der örtlichen Feuerwehr.

 

Der Rüstsatz wird insbesondere zur Rettung von eingeklemmten Personen etwa bei Verkehrsunfällen benötigt. "Wir sind deshalb derzeit nur bedingt einsatzfähig. Bei Verkehrsunfällen werden die Kameraden aus Lauterbach mit alarmiert", sagt der Wehrführer aus Angersbach. In der Unfallrettung zählt oftmals jede Minute. Die Lauterbacher benötigen natürlich eine weitere Anfahrt und damit mehr Zeit." Das ist alles sehr, sehr ärgerlich. Nicht nur für uns", sagt Schweiger.

 


Wer solche Gerätschaften wie den kompletten Rettungssatz, hydraulisches Aggregat und Rettungszylinder klaut? Darüber kann nur spekuliert werden. Fest steht, dass es immer wieder Diebe auf genau diese Gerätschaften absehen. Der Sachschaden liegt vermutlich - so die Polizei - im unteren fünfstelligen Bereich. Sowohl die Gemeinde Wartenberg als auch die Polizei suchen Zeugen, die etwas Verdächtiges im Bereich des Feuerwehrgerätehauses in Angersbach gesehen haben.

 

Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter ...

  Telefon   +49 (0)6641 - 971-0  

an die Polizeistation Alsfeld unter ...

  Telefon   +49 (0)6631 - 974-0  

bzw. jede andere Polizeidienststelle oder an die Onlinewache

Bericht→ Polizeipräsidium Osthessen


Geflügelhalter, aufgepasst

Beispielbild · Foto→ Pixabay
Beispielbild · Foto→ Pixabay

Die hessische Landesregierung warnt

Geflügelpest in Deutschland nachgewiesen - Hessen warnt vor Vogelgrippe

WARTENBERG - Die hessische Landesregierung warnt: Nachdem in Brandenburg bei einer verendeten Wildgans der Geflügelpest-Erreger H5N8 nachgewiesen worden war, bittet das HMUKLV (Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Futter und Einstreu vor Wildvögeln geschützt zu lagern. Geflügelpest in Deutschland nachgewiesen - Hessen warnt vor Vogelgrippe.

 

 

Da Hessen als ornithologisches Risikogebiet gilt, sollten Nutztiere außerdem nicht von Wasser trinken, zu dem auch Wildvögel Zugang haben. „Bei vermehrten Todesfällen oder schlechtem Zustand der eigenen Hühner, Gänsen oder Puten müssen Untersuchungen durchgeführt werden“, erklärt nun Ministerin Priska Hinz. Zusätzlich bittet sie die heimische Jägerschaft um Mithilfe: Damit sich die Vogelgrippe nicht weiter ausbreitet, sollten erlegte Wildvögel dem Landeslabor in Gießen zur Untersuchung auf Geflügelpest überlassen werden.“


    → weiter lesen

Notwendige Feldwegesanierung

Ulrich Möller (Ortslandwirt und Mitglied im Genossenschaftsausschuss der Jagdgenossenschaft), Patrick Schnitzer, Jagdvorsteher Dr. Olaf Dahlmann · Foto→ Jagdgenossenschaft
Ulrich Möller (Ortslandwirt und Mitglied im Genossenschaftsausschuss der Jagdgenossenschaft), Patrick Schnitzer, Jagdvorsteher Dr. Olaf Dahlmann · Foto→ Jagdgenossenschaft

kostengünstig und erfolgreich durchgeführt

Jagdgenossenschaft Angersbach wählt kostengünstige Sanierungsmöglichkeit

WARTENBERG - Vor rund vier Monaten sanierte die Jagdgenossenschaft Angersbach mehrere Feldwege in Angersbach. Nun zogen Jagdvorstand Dr. Olaf Dahlmann und Genossenschaftsmitglied Thomas Dörr im Rahmen eines Ortstermins Bilanz. Mit dem Ergebnis zeigten sich beide sehr zufrieden, wenn auch an der einen oder anderen Stelle noch einmal im Frühjahr nachgebessert und Material aufgebracht werden muss.

 

 

Die betroffenen Wege waren durch die jahrelange Nutzung entsprechend ausgefahren, so dass sich zum Teil erhebliche Vertiefungen gebildet hatten. „Die Jagdgenossenschaft schlug bei der vorgenommenen Sanierung einen neuen Weg ein und bediente sich für die Sanierung eines Wegepflegesystems der Firma Stehr“, so Jagdvorstand Dr. Olaf Dahlmann. „Die Firma Stehr hat an der Heckhydraulik eines Traktors mit Trägergerät eine Planiervorrichtung mit Schild montiert. Mit der Vorrichtung kann die vorhandene Oberfläche des Feldweges bis zu 10 cm tief aufgerissen und gleichzeitig vermischt werden. Durch das in Fahrtrichtung offene V-Schild bleibt immer genügend Material vor dem Schild. Mit dieser V-Stellung lässt sich zudem ein sauberes Rinnen - oder Dachprofil erstellen, das in dem land- und forstwirtschaftlichen Wegebau oft gefordert wird. An der Fronthydraulik des Traktors befindet sich darüber hinaus ein Plattenverdichter, der das aufgebrachte Material verdichtet“ erläutern Thomas Dörr und Ulrich Möller, die beide Mitglied im Genossenschaftsausschuss sind.


    → weiter lesen

Unfall in Angersbach

Totalschaden am PKW · Foto→ Privat
Totalschaden am PKW · Foto→ Privat

Eine leichtverletzte Person

Der Pkw ist dafür ein Totalschaden

ANGERSBACH - Gestern Nachmittag, gegen 16:15 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Pkw-Fahrer aus Lauterbach mit seinem türkisen Opel Corsa in Angersbach die Mühlstraße in Richtung Rudloser Straße. Ein 56-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Main Spessart befuhr die Rudloser Straße in Richtung Rudlos, so Patrick Bug, Pressesprecher des Polizeipräsidium Osthessen.

 

 

Als der Pkw-Fahrer nach rechts in die Rudloser Straße einbog, stieß er mit der linken Fahrzeugfront gegen den hinteren linken Radlauf des Volvo-Lkw mit Spezialaufbau. Bei diesem Zusammenstoß erlitt die Beifahrerin des Pkw-Fahrers leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen war zum Glück nicht erforderlich. Bei beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 1.600,- €uro, wobei der Opel Corsa ein Totalschaden ist, schätzt die Polizei.

 

 

Am Unfallort war eine Streifenbesatzung von der Polizeistation Lauterbach.

 

iNFO→ Polizeipräsidium Osthessen



Kaufvertrag unterschrieben

Ehemaliger Gasthof „Zum Löwen“ · Foto→ Pressestelle
Ehemaliger Gasthof „Zum Löwen“ · Foto→ Pressestelle

Ehemaliger Gasthof „Zum Löwen“

Der Kaufvertrag müsse allerdings vom Nachlassgericht entsprechend nachgenehmigt werden

ANGERSBACH -  In Bezug auf den Kauf des früheren Gasthof Löwen im Wartenberger Ortsteil Angersbach geht die Gemeinde die nächsten Schritte. „Ich habe den Kaufvertrag diese Woche unterschrieben“, so Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann. Der Kaufvertrag müsse allerdings vom Nachlassgericht entsprechend nachgenehmigt werden, so dass der formale Kauf noch durchaus mehrere Monate dauern würde. Die Immobilie wurde in den letzten eineinhalb Jahren im Rahmen eines Nachlassverfahrens vermarktet.

 

 

„Wir haben entsprechende Mittel in der Haushaltsplanung berücksichtigt und werden 2021 das Gebäude abreißen“, so der Bürgermeister weiter. Gegen den Abriss des gesamten Gebäudekomplexes bestünden in Absprache mit dem Landesamt für Denkmalpflege keine grundsätzlichen Bedenken. Eine entsprechende Bauvoranfrage beim Kreisbauamt sei nach einem Ortstermin im Sommer 2019 unter Beteiligung des Kreisbauamtes, der Unteren Denkmalschutzbehörde sowie der Gemeindeverwaltung positiv beschieden.

 

 


Die Gemeinde Wartenberg würde das Gebäude erwerben um das zentral gelegene Grundstück zunächst für die Gemeinde Wartenberg zu sichern und eine Flächenbevorratung vorzunehmen. Die Wartenberger Gemeindevertretung hatte Ende Oktober 2019 beschlossen, das zentral im Ortsteil Angersbach gelegene und unter Denkmalschutz stehende Objekt in der Lauterbacher Str. 2 (Gasthof „Zum Löwen“/Ahlwirts) zu erwerben und anschließend abzureißen.

Bericht→ Pressestelle Gemeinde


Steffen Blum kandidiert für das Bürgermeisteramt

Wartenberger Bürgermeisterkandidat · Foto→ Steffen Blum
Wartenberger Bürgermeisterkandidat · Foto→ Steffen Blum

Der 34-Jährige tritt bei der Bürgermeisterwahl gegen Dr. Olaf Dahlmann (SPD) an und wird von der CDU unterstützt

Steffen Blum sei hier der richtige Mann an der richtigen Stelle

WARTENBERG - Im Rennen um das Bürgermeisteramt bei der Wahl im September in Wartenberg unterstützt die CDU den Verwaltungsfachwirt Steffen Blum bei seiner Kandidatur als Einzelbewerber. Blum lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Bad Salzschlirf und arbeitet dort als Haupt- und Personalamtsleiter in der Gemeindeverwaltung. Davor war der 34-Jährige beim Landratsamt in Fulda tätig und übte bis 2018 das Amt des CDU-Fraktionsvorsitzenden in der Bad Salzschlirfer Gemeindevertretung aus.

 

 

Außerdem ist er seit fünf Jahren als nebenamtlicher Dozent Ausbilder für Verwaltungsfachangestellte beim Hessischen Verwaltungsschulverband in Fulda. "Mit Steffen Blum stellt sich ein hervorragender Kandidat für das Bürgermeisteramt in Wartenberg zur Verfügung", freut sich CDU-Vorsitzender Lukas Kaufmann. Steffen Blum weise trotz seines relativ jungen Alters bereits 15 Jahre Berufserfahrung in kommunalen Verwaltungen, so im Landratsamt Fulda und in der Gemeindeverwaltung Bad Salzschlirf auf, betont Kaufmann. 


    → weiter lesen

Rainer Gröger neuer SPD-Vorsitzender

Der neue Vorstand: Gerald Trabandt, Andreas Schmelzer, Gabriele Oestreich-Renker, Helmut Huber und Rainer Gröger · Foto→ SPD Wartenberg
Der neue Vorstand: Gerald Trabandt, Andreas Schmelzer, Gabriele Oestreich-Renker, Helmut Huber und Rainer Gröger · Foto→ SPD Wartenberg

Personeller Wechsel

Andreas Schmelzer übergab nach 17 Jahren den Vorsitz

WARTENBERG - An der Spitze des Wartenberger SPD-Ortsvereins erfolgte nun ein personeller Wechsel. Andreas Schmelzer übergab im Rahmen der Jahreshauptversammlung nach 17 Jahren den Vorsitz an Rainer Gröger. Komplettiert wird der neue Vorstand von den beiden stellvertretenden Vorsitzenden Gabriele Oestreich-Renker und Andreas Schmelzer, Schatzmeister Helmut Huber und Beisitzer Gerald Trabandt, die alle einstimmig gewählt wurden.

    → weiter lesen


Sternsinger im Rathaus

Sternsinger · Foto→ Pressestelle Gemeinde
Sternsinger · Foto→ Pressestelle Gemeinde

„Die Sternsinger kommen!“

hieß es auch in diesem Jahr wieder im Rathaus der Gemeinde Wartenberg

WARTENBERG - Mit dem Kreidezeichen “20*C+M+B+20“ haben die Kinder in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ gebracht und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt.

 

Bürgermeister Dr. Dahlmann freute sich über den Besuch und bedankte sich mit einer Spende.

Bericht→ Pressestelle Gemeinde



Kostengünstig und umweltfreundlich

Beispielbild · Foto→ VGO
Beispielbild · Foto→ VGO

Seniorenticket - Landesweit gültig

für 365,- €uro ein Jahr lang Bus und Bahn fahren

FRIEDBERG - Am 1. Januar 2020 ist für den öffentlichen Personennahverkehr in ganz Hessen das Seniorenticket eingeführt worden. Das Ticket kostet 365 Euro und gilt für ein Jahr. Mit ihm können Senioren für nur einen Euro am Tag ein Jahr lang Bus und Bahn fahren – kostengünstig und umweltfreundlich. Bislang hält sich die Nachfrage nach dem Seniorenticket abseits der städtischen Ballungszentren in Grenzen. Das kann auch daran liegen, dass das neue Angebot noch zu wenig bekannt ist. Bereits in der Vergangenheit sind auf den „Kreisseiten“ in regelmäßigen Abständen Beiträge zu Themen des Öffentlichen Personennahverkehrs erschienen. 


    → weiter lesen

Gemeindliche Ehrungen

Dieter Schwing, Holger Lachmann, Jürgen Weber · Foto→ Jonas Kaspar
Dieter Schwing, Holger Lachmann, Jürgen Weber · Foto→ Jonas Kaspar

Gemeinde Wartenberg traditionell

Personen, die sich langjährig ehrenamtlich engagiert haben

WARTENBERG - Im Rahmen der Dezember-Sitzung der Gemeindevertretung ehrt die Gemeinde Wartenberg traditionell Personen, die sich langjährig ehrenamtlich in der Gemeinde Wartenberg engagiert haben. Die Ehrungen nahmen der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Bernd Wahl, und Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann gemeinsam vor.

 

So wurde der Wappenkelch an Jürgen Weber vom Reit- und Fahrverein Landenhausen verliehen. Herr Weber ist seit 1994 auf unterschiedlichen Positionen ehrenamtlich im Verein aktiv. So bekleidete er die Position des Beisitzers, war Sportwart und ist nach Übernahme der Position des 2. Vorsitzenden seit 2006 bis heute 1. Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Landenhausen.

 

Die Ehrenmedaille in Gold erhielt Dieter Schwing für seine mehr als zwanzigjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeindevertreter und Mitglied des Ortsbeirates Landenhausen. Im Rahmen der Mandatsausübung hat Dieter Schwing hervorragende Verdienste um das öffentliche Wohl und das Ansehen der Gemeinde Wartenberg erworben.

 

Holger Lachmann von der SG Landenhausen erhielt für seine Verdienste im Verein die Ehrenmedaille in Silber. Seit 2002 ist Herr Lachmann Mitglied der SG Landenhausen und seit jeher in der Tischtennis-Abteilung sowie als Linienrichter bei jedem Heim- und Auswärtsspiel für die Fußballer tätig.

 

Bericht→ Pressestelle Gemeinde



Die Müllgebühren im Vogelsberg werden 2020 steigen

Titel
2019

→ ZAV

Archivfoto
Archivfoto

Voraussichtlich um 11 bis 13 Prozent

Einstimmig, mit acht Enthaltungen, wurde der Ankündigungsbeschluss zur Änderung der Abfallgebührensatzung des ZAV verabschiedet

VOGELSBERGKREIS - Auf der letzten Sitzung des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Vogelsbergkreis, wurde einstimmig hier die vom Haupt- und Finanzausschuss empfohlene Verabschiedung des Jahresabschlusses 2018 sowie die Entlastung des Vorstandes beschlossen.

 

Rainer-Hans Vollmöller, Verbandsvorsteher des ZAV betonte, dass dieser Beschluss im neuen Jahr "möglicherweise eine Gebührenanpassung", also eine Erhöhung für die Bürger bedeute. Allerdings könne die Höhe der Gebühren derzeit "aufgrund der fehlenden endgültigen Datenbasis" noch nicht genau festgelegt werden, dürfte aber voraussichtlich zwischen 11 und 13 Prozent liegen.

Bericht→ ZAV



Vorstellung des neuen Pfarrerehepaares

Ev. Kirche & Gemeindehaus in Angersbach · Foto→ ©cc Red.
Ev. Kirche & Gemeindehaus in Angersbach · Foto→ ©cc Red.

Kerstin und Michael Gütgemann

Stellen zum 1. April wieder besetzt?

WARTENBERG - Es sind Vakanzen entstanden mit dem Weggang des Pfarrerehepaars Volker und Jutta Weinmann und dem Tod von Pfarrer Martin Bandel im Dekanat. „Es gibt sowohl für Wartenberg als auch für Herbstein Bewerber“, so aus der Pressestelle des evangelischen Dekanats Vogelsberg. „Derzeit wird alles geprüft. Wir möchten die Stellen bis zum 1. April wieder besetzen.“

 

In Wartenberg gibt es deshalb am Sonntag, 5. Januar 2020 um 10:10 Uhr in der ev. Kirche Angersbach bereits einen Vorstellungsgottesdienst. „Das ist quasi ein Bewerbungsgottesdienst. „Wir freuen uns darüber, dass die Ausschreibung erfolgreich war und hoffen auf eine baldige Besetzung der vakanten Pfarrstellen“, so Marion Schindler vom Kirchenvorstand in Landenhausen.

Bericht→ Redaktion



Aus dem Kirchenvorstand

Kurze Information

Besetzung der vakanten Pfarrstellen


WARTENBERG - Der Kirchenvorstand gibt eine kurze Information bezüglich der ausgeschriebenen Pfarrstellen Angersbach/Landenhausen. Es hat sich ein Pfarrehepaar aus Nordhessen beworben, die kurzfristig zu einer Vorstellung eingeladen werden. Wenn dieses Gespräch erfolgreich ist, wird aller Voraussicht ein Vorstellungsgottesdienst am 5. Januar 2020 stattfinden. Darüber und über die weitere Vorgehensweise werden Sie dann über Aushang / Wartenberger Nachrichten / Heimatglocken informiert.

 

 

Wir freuen uns darüber, dass die Ausschreibung erfolgreich war und hoffen auf eine

baldige Besetzung der vakanten Pfarrstellen!

Bericht→ Marion Schindler


„Aktionstage Wartenberg“ im Oval

Die Messe Wartenberg im bisherigen Format gibt es nicht mehr

Das neue Format heißt „Aktionstage Wartenberg“ 

WARTENBERG - Wie uns der Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann mitteilte, wird es die Messe Wartenberg im bisherigen Format nicht mehr geben. Stattdessen finden an einem neuen Termin am 29. und 30. August 2020 im und rund um das Wartenberg Oval und in einem neuen Format die „Aktionstage Wartenberg“ zum Thema „Vorsorge – gesund und sorgenfrei ins Alter“ statt.

    mehr erfahren

Fundkatze in Landenhausen

Titel
2019

→ Suchmeldung

→ gemeldet vom  Tierheim Lauterbach

 

Fundmeldung ↓

Diese überaus freundliche Katze wurde am Wochenende aufgegabelt. Sie ist weder gechipt, noch tättowiert.

Wenn Sie dieses Tier kennen oder vermissen, melden Sie sich bitte unter ...

  Telefon   +49 (0)6641 - 15 16  

 weitere iNFO's ...

YouTubeTwitterInstagramFaceBOOKe-MailWebseite

 

... oder direkt bei uns in der→ Redaktion



TVA plant einen Outdoor-Fitness-Parcours

Karsten Ittmann, Thomas Zebunke, Dr. Olaf Dahlmann · Foto→ TVA
Karsten Ittmann, Thomas Zebunke, Dr. Olaf Dahlmann · Foto→ TVA

Finanzielle Unterstützung vom Land und der Gemeinde

Programm "Starkes Dorf"

WARTENBERG - Am Montag, den 9. Dezember 2019 überreichte Thomas Zebunke, Regionalbeauftragter der Hessischen Landesregierung für das Programm "Starkes Dorf", in Anwesenheit von mehreren Vorstandsmitgliedern des TVA, Bürgermeister Dahlmann und der Presse eine Förderzusage seitens des Landes von 4.500,- €uro für einen Outdoor-Fitness-Parcours. Auch die Gemeinde Wartenberg wird sich mit einem Zuschuss von 5.320,- €uro beteiligen, so Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann.

Bericht→ TVA



Warum Halteverbot?

Archivfoto · Foto→ Mike Adam Matheis
Archivfoto · Foto→ Mike Adam Matheis

Was ist in den Fetzwiesen los?

Halteverbotsschilder in Hülle und Fülle

ANGERSBACH - Diese Frage beschäftigt doch einige Anwohner in den Fetzwiesen in Angersbach. Wir haben da mal nachgefragt ... Es ist eine kurzfristige Sache, hier wird ein Rohrbruch beseitigt. Also wird hier in den nächsten Tagen gebuddelt, die Gemeinde versichert die schnellstmögliche Beseitigung des Rohrbruches und bittet um Verständnis wenn hier die nächsten Tage Lärm durch die Bauarbeiten entsteht.

Bericht→ Redaktion



Neue Jerseys

FSG Team ll und Jochen Ganß (rechts) · Foto→ FSG
FSG Team ll und Jochen Ganß (rechts) · Foto→ FSG

Neue Trikots für FSG

Die Fußballer der FSG Wartenberg/Bad Salzschlirf II dem Tabellenzweiten aus der Kreisliga B Lauterbach/Hünfeld freuen sich über neue Trikots

 

WARTENBERG/BAD SALZSCHLIRF - Der zweiten Mannschaft der Spielgemeinschaft, derzeit Tabellenzweiter der Kreisliga B Lauterbach/Hünfeld, wurden neue Jerseys vom Ingenieurbüro von Jochen Ganß aus Lauterbach für die laufende Saison und die aktuellen Partien zur Verfügung gestellt.

Bericht→ Redaktion



Fußballjahr A-, B- und C-Liga für beendet erklärt

Werner Scheffler · Foto→ Johannes Götze
Werner Scheffler · Foto→ Johannes Götze

Werner Scheffler beendet Fußballjahr

Klassenleiter der A-, B- und C-Liga Lauterbach/Hünfeld,
hat alle Spiele abgesetzt, die in diesem Jahr noch hätten stattfinden sollen.

LAUTERBACH - Werner Scheffler, "Ich war am Sonntag in Roßbach am Platz und habe gesehen, wie die Spieler gerutscht sind. Das ergibt dieses Jahr keinen Sinn mehr", erklärt Scheffler seine Entscheidung.

 

Quelle→ TorGranate



Furioser Auswärtssieg

Debakel für den Rasdorfer SC

Rasdorfer mit 10:2 abgeschossen

WARTENBERG - Einen furiosen Auswärtssieg feierte die Reserve von der FSG. Am Ende hatte man die Zweitvertretung von Rasdorfer SC mit 10:2 abgeschossen. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von FSG Wartenberg / Bad Salzschlirf II. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das erste Tor des Spiels ging an den Gast. Allerdings gelang dies nur mithilfe von Rasdorfer SC II, denn Unglücksrabe Max Deisenroth beförderte den Ball ins eigene Netz (11.). Aus der Ruhe ließ sich Rasdorfer SC II nicht bringen.

  weiter lesen

SG Praforst empfängt die FSG

Im Hinspiel wurde kein Sieger ermittelt

Auch die Hintermannschaft der FSG ist gewarnt

WARTENBERG - Am kommenden Sonntag um 14:45 Uhr trifft die SG Praforst auf die FSG Wartenberg / Bad Salzschlirf. Letzte Woche gewann die SG Praforst gegen SG Schlitzerland II mit 1:0. Somit belegt die SG Praforst mit 27 Punkten den fünften Tabellenplatz. Auch die FSG Wartenberg / Bad Salzschlirf dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der VfL Lauterbach zuletzt mit 5:0 abgefertigt. Im Hinspiel wurde kein Sieger ermittelt. Die Mannschaften hatten sich remis mit 1:1 getrennt.

  weiter lesen

Boris Loch trifft ...

die FSG überannte den VfL

Lauterbach deklassiert

LAUTERBACH - Für das erste Tor sorgte Boris Loch. In der 22. Minute traf der Spieler der FSG Wartenberg / Bad Salzschlirf ins Schwarze. Nach nur 29 Minuten verließ Björn Eike Braumüller vom VfL Lauterbach das Feld, Luke Eidmann kam in die Partie. Zur Pause reklamierte die FSG Wartenberg / Bad Salzschlirf eine knappe Führung für sich. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Loch, der in der 53. Minute zum 2:0 für den Gast traf. Dennis Kowalski erhöhte vom Elfmeterpunkt für die Elf von Trainer Boris Loch auf 3:0 (63.). Loch zeichnete mit seinem Treffer aus der 73. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg der FSG aufkamen. Matthias Stroka gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die FSG Wartenberg / Bad Salzschlirf (85.). Die FSG überrannte den VfL Lauterbach förmlich mit fünf Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

  weiter lesen

FWGW bestätigt Vorsitzenden

Titel
2019

→ FWGW

Der Vorstand der FWG Wartenberg mit Vorsitzendem Thomas Dörr und Stellvertreter Jörg Kircher (von links) · Foto→ FWGW
Der Vorstand der FWG Wartenberg mit Vorsitzendem Thomas Dörr und Stellvertreter Jörg Kircher (von links) · Foto→ FWGW

Bei der Jahreshauptversammlung

Thomas Dörr im Amt bestätigt

WARTENBERG - Bei der Jahreshauptversammlung der Freien Wählergemeinschaft Wartenberg wurde Vorsitzender Thomas Dörr bei den Vorstandswahlen im Amt bestätigt. Der Vorsitzende erläuterte in seinem Bericht aus der Gremienarbeit die Hauptthemen der Kommunalpolitik und benannte unter anderem die Erneuerung der Kläranlage Angersbach, die Erweiterung und Renovierung der Friedhofshalle und die Erschließung des Neubaugebietes in Angersbach „Helmsgründchen“. Die Nachfrage nach Bauplätzen sei in beiden Ortsteilen vorhanden, es gelte, neue Baugebiete zu schaffen und die Lücken in der Innerortslage zu schließen. Außerdem informierte er über die Entwicklung in der Schulkinderbetreuung an der Mittelpunktschule sowie die Rathaussanierung.


  weiter lesen

Neuer Vorstand bei der CDU

Lukas Kaufmann wird neuer CDU-Vorsitzender

 

Großer Dank an Wolfgang Schleiter

Vorstandsneuwahlen in der Wartenberger CDU

WARTENBERG - Fast auf den Tag genau vor 42 Jahren wurde Wolfgang Schleiter erstmals zum Vorsitzenden der CDU Wartenberg gewählt. Und so waren die Danksagungen an den Christdemokraten groß, denn seit dem 08. November 1977 hatte Schleiter den Parteivorsitz insgesamt 35 Jahre lang inne.

 

 

Nun rückt er in die zweite Reihe des Vorstandes und übergibt den Vorsitz an den 23-jährigen Lukas Kaufmann, welcher zudem seit wenigen Wochen CDU-Fraktionsvorsitzender in der Gemeindevertretung ist.

 Der neue Vorstand in Wartenberg mit Lukas Kaufmann (v.l.), Wolfgang Schleiter, den weiteren Vorstandsmitgliedern, sowie der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Jens Mischak (3.v.r.) und der Landtagsabgeordnete Michael Ruhl (rechts) · Foto→ CDU Wartenberg
Der neue Vorstand in Wartenberg mit Lukas Kaufmann (v.l.), Wolfgang Schleiter, den weiteren Vorstandsmitgliedern, sowie der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Jens Mischak (3.v.r.) und der Landtagsabgeordnete Michael Ruhl (rechts) · Foto→ CDU Wartenberg

  weiter lesen

Neue Satzung bei den „Schulmäusen“

Der Verein bleibt bis Ende des Schuljahres erhalten

 

Pressemitteilung

 

WARTENBERG - Bei einer Mitgliederversammlung des Fördervereins „Schulmäuse“ zur Schulkindbetreuung in Wartenberg, habe die Verabschiedung einer neuen Vereinssatzung im Vordergrund gestanden, die die Bildung eines Teamvorstandes ermögliche. Dies teilte Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann mit. Die Abstimmung über die neue Satzung und die sich daran anschließenden Vorstandswahlen hätten ergeben, dass das bisherige Vorstandsmitglied Alexandra Möller-Moll sowie die beiden qua Amt im Vorstand verankerten Personen der Schulleiterin und des Bürgermeisters den Verein bis Ende des Schuljahres und damit bis zum Start des „Pakts in den Nachmittag“ führen. Die Gemeindevertretung hat erst in der vergangenen Woche beschlossen, dass die Gemeinde beim „Pakt für den Nachmittag“ Kooperationspartner der Mittelpunktschule Angersbach wird. Dem bisherigen Vorstand dankte Dahlmann ausdrücklich für sein unermüdliches Engagement.

Bericht→ Förderverein

Logo Schulmäuse · Grafik→ Förderverein
Logo Schulmäuse · Grafik→ Förderverein


Trotz Denkmalschutz

Gemeindevertretung will ehemaligen Gasthof "zum Löwen" für 60.000,- €uro kaufen

Dann wird der Gasthof abgrissen

Das ehemalige Lokal "Zum Löwen" in Wartenberg soll abgerissen werden - Foto→ Pressestelle Gemeinde
Das ehemalige Lokal "Zum Löwen" in Wartenberg soll abgerissen werden - Foto→ Pressestelle Gemeinde

ANGERSBACH - Die Wartenberger Gemeindevertretung hat in ihrer gestrigen Sitzung beschlossen, das zentral im Ortsteil Angersbach gelegene und unter Denkmalschutz stehende Objekt in der Lauterbacher Straße 2 (Gasthof „Zum Löwen“) für einen Kaufpreis von 60.000,- €uro zu erwerben. Die Immobilie auf dem insgesamt 1.020 qm großen Grundstück wurde in den vergangenen Monaten im Rahmen eines Nachlassverfahrens vermarktet.

  weiter lesen