Hier blitzt die Polizei Osthessen ...

Archiv · Foto→ Polizeipräsidium
Archiv · Foto→ Polizeipräsidium

In der Woche vom 03.10.2022 bis 07.10.2022

Geschwindigkeitsmessungen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache

FULDA · Das Polizeipräsidium Osthessen führt wieder Geschwindigkeitsmessungen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache „Geschwindigkeit“ durch. Hauptursache aller Unfälle mit schweren Folgen ist nach wie vor nicht angepasste, zu hohe Geschwindigkeit. Für die Polizei bedeutet dies, dass auch in Zukunft besonders die Landstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften sowie die Autobahnen im Fokus ihrer Maßnahmen stehen. Neben der Beratung bei der sicheren Gestaltung des Verkehrsraumes, der Erkennung und Entschärfung von Unfallhäufungsstellen, bleiben hier besonders Maßnahmen der Verkehrsüberwachung und Verkehrserziehung Instrumente der Polizei.

Unter anderem werden an folgenden Örtlichkeiten Messungen stattfinden ...

03.10.2022: BAB 4, zwischen dem Kirchheimer Dreieck und der Anschlussstelle Bad Hersfeld
04.10.2022: B 27, 36100 Marbach, in Richtung Hünfeld
05.10.2022: BAB 7, zwischen der Anschlussstelle Homberg/Efze und Hersfeld/West
06.10.2022: L 3174, 36100 Petersberg, in Richtung Petersberg
07.10.2022: BAB 7, zwischen der Anschlussstelle Hersfeld/West und dem Kirchheimer Dreieck


Um zukünftig kurzfristig auf entstehende Unfallschwerpunkte reagieren zu können, hat das Polizeipräsidium Osthessen unter anderem einen sogenannten „Enforcement Trailer“ beschafft. Diese Art der Geschwindigkeitsmessanlage ist komplett auf einem PKW-Anhänger installiert. Mit ihr kann man langfristig oder permanent den Verkehr an Stellen, die nicht über die für eine stationäre Messstelle erforderliche Infrastruktur verfügen, überwachen.


Steinfigur im Wert von rund 400,-€uro gestohlen

Handgefertigte Figur in Angersbach entwendet

Die Polizei bittet um Hinweise ...

ANGERSBACH · Eine vor der Eingangstür eines Einfamilienhauses im Angersbacher Hainigweg stehende Steinfigur wurde durch unbekannte Täter zwischen Freitag (16.09.2022) und Dienstag (20.09.2022) entwendet. Die Figur ist ca. 30 Kilogramm schwer, sie wurde handgefertigt und hat einen Wert von etwa 400,-€uro.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter ...

  Telefon   +49 (0)6641 - 971-0  

oder jede andere Polizeidienststelle bzw. an die Onlinewache.



Fundkater aus Landenhausen (Tattoo R242)

→ Suchmeldung

→ gemeldet vom  Tierheim Lauterbach

 

Suchmeldung ↓

Dieser Kater hielt sich die letzten 3 Tage bei seiner Finderin auf. Laut schreiend machte er auf sich aufmerksam. Er ist lieb und zugänglich. Weiterhin ist er kastriert und hat im linken Ohr ein Tattoo R242.
Wer kennt oder vermisst den hübschen Kater?

Wenn Sie dieses Tier kennen oder vermissen, melden Sie sich bitte unter ...

  Telefon   +49 (0)6641 - 15 16  

bitte auf den Anrufbeantworter sprechen.

 weitere iNFO's ...

YouTubeTwitterInstagramFaceBOOKe-MailWebseite

 

... oder direkt bei unserer → Redaktion



Ab Montag Wasserentnahmeverbot

Aus Bächen, Flüssen und Seen darf ab Montag kein Wasser mehr entnommen werden · Foto→ Kreisverwaltung
Aus Bächen, Flüssen und Seen darf ab Montag kein Wasser mehr entnommen werden · Foto→ Kreisverwaltung

Kein Wasser mehr aus Bächen, Flüssen, Seen

Dr. Jens Mischak: "Niederschläge fehlen"

VOGELSBERGKREIS · Die Niederschläge fehlen und die Wasserstände sind nicht auf dem Niveau, auf dem sie sein sollten, deshalb verbietet der Vogelsbergkreis ab Montag die Wasserentnahme aus Bächen, Flüssen und Seen. "Es hat zwar geregnet, aber die Niederschlagsmenge reicht nicht aus, sodass wir derzeit niedrige Wasserstände in unseren Gewässern haben, eine Änderung der Situation ist im Moment nicht in Sicht", erklärt Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak und bittet um Verständnis für die Maßnahme. "Gerade die Oberläufe unserer Bäche führen viel zu wenig Wasser, deshalb müssen wir ein Entnahmeverbot für das gesamte Kreisgebiet aussprechen."

 


"Fehlen die Niederschläge, laufen wir immer auch Gefahr, dass der Naturhaushalt nachhaltig gestört wird. Die Entnahme von Wasser aus Bächen, Flüssen und Seen verstärkt diese Gefahr erheblich", so Dr. Mischak. Mit dem jetzt erlassenen Entnahmeverbot soll eine weitere "Verschlechterung der Gewässerzustände" vermieden werden. Die Tier- und Pflanzenwelt in den Gewässern solle vor Schaden bewahrt werden. "Wir müssen unsere Lebensgrundlage Wasser, die gewässerökologischen Belange und das Wohl der Allgemeinheit schützen und erhalten, deshalb muss die Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern bis auf Weiteres untersagt werden", betont der Erste Kreisbeigeordnete.

 


Wer sich nicht an das Verbot des Vogelsbergkreises hält, für den kann es teuer werden: Zuwiderhandlungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und werden im Einzelfall mit einem Bußgeld von bis zu 100.000,- €uro geahndet.

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung


Freie Wohnungen/Häuser in Wartenberg

In der vergangenen Zeit ist die Nachfrage nach freien Wohnungen/Häuser in Wartenberg gestiegen

Wer eine Wohnung/Haus in der Gemeinde Wartenberg vermieten möchte, kann dies bei der Gemeindeverwaltung, Landenhäuser Straße 11, 36367 Wartenberg (Tel.: 06641-9698-0) mit Anschrift und Größe der Wohnung sowie mit Telefonnummer und Ansprechpartner melden, damit bei Anfragen die jeweiligen Adressen weitergegeben werden können.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg

Auch hier bei uns können Sie Angebote einreichen, die wir der Gemeindeverwaltung weiterreichen. → Mitteilung