Landeskirchliche Gemeinschaft Landenhausen

Termine der Kirchengemeinde ... 

Sonntag

Gottesdienst

Dienstag

Bibelgesprächskreis

Mittwoch

Lauftreff

Donnerstag

Singkreis

 

... die genauen Termine bitte dem Kirchenkalender entnehmen.

 

  

  

  

  

  

Ansprechpartner

Günter Undt

  Telefon   +49 (0)6648 - 21 87  

 weitere iNFO's ...

YouTubeTwitterInstagramfaceBOOKe-MailWebseite




36. Buch- und Kalenderausstellung

Samstag & Sonntag 

14:00 - 18:00 Uhr

Dienstag & Mittwoch 

15:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag 

15:00 - 19:00 Uhr

20:30 - 21:30 Uhr

Freitag 

15:00 - 18:00 Uhr

Samstag 

14:00 - 18:00 Uhr

Sonntag 

14:00 - 17:00 Uhr

Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft 

Hier finden Sie ... Kalender aller Art, Losungen, Große Auswahl an Kinderbüchern, Bibeln, Erzählungen für Jung und Alt. Sachbücher für Lebenshilfe, Ehe und Familie, Geschenkartikel, CD's, DVD's u.a.

 

Für Kinder sind Aufenthalts- und Spielmöglichkeiten während des Besuches vorgesehen. Jeweils am Samstag und Sonntag werden Kaffee, Tee und Kuchen kostenlos angeboten.

 

Am Freitag, dem 08.11. findet eine Sonderveranstaltung (Lyrik trifft Chanson) um 19:30 Uhr

 

in der Evangelischen Kirche in Landenhausen mit den Autoren und Liedermachern Jörn Heller, Siegen und Uwe Ihnenfeldt, Herbstein, statt. Jörn Hellers Gedichte werden von der Form gerne mit denen von Erich Kästner und Tucholsky verglichen. Andere empfinden seine Texte als hoffnungslos altmodisch und seine anachronistische Art zu schreiben als ästhetisches Relikt eines vergangenen Jahrhunderts. Der Liedermacher Uwe Ihnenfeldt ist Leiter des „help center“ in Herbstein. Seine selbst geschaffenen Lieder erzählen von kleinen und großen Erfahrungen des Alltags und seinen persönlichen Erfahrungen, die er selbst mit seinem christlichen Glauben gemacht hat.

 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Gesprächen mit den Autoren im Saal der Landeskirchlichen Gemeinschaft.



Autorenlesung mit „Lyrik trifft Chanson“

Donnerstag 19:30 Uhr

Ev. Kirche Landenhausen    

Sonderveranstaltung (Lyrik trifft Chanson) um 19:30 Uhr in der Evangelischen Kirche Landenhausen mit den Autoren und Liedermachern Jörn Heller, Siegen und Uwe Ihnenfeldt, Herbstein, statt. Jörn Hellers Gedichte werden von der Form gerne mit denen von Erich Kästner und Tucholsky verglichen. Andere empfinden seine Texte als hoffnungslos altmodisch und seine anachronistische Art zu schreiben als ästhetisches Relikt eines vergangenen Jahrhunderts.

Der Liedermacher Uwe Ihnenfeldt ist Leiter des „help center“ in Herbstein. Seine selbst geschaffenen Lieder erzählen von kleinen und großen Erfahrungen des Alltags und seinen persönlichen Erfahrungen, die er selbst mit seinem christlichen Glauben gemacht hat.

 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Gesprächen mit den Autoren im Saal der Landeskirchlichen Gemeinschaft.



Frauennachmittag · Landenhausen

mit der ehem. Pfarrerin von Landenhausen Kornelia Kachunga, zum Thema: "Hiob - was traumatische Erfahrungen mit unserem Glauben machen." Die musikalische Gestaltung übernimmt der Chor der Landfrauen. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Gelegenheit zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen.


im Rückblick ...

Foto→ Kurt Dechert
Foto→ Kurt Dechert

Thema Traumabewältigung

 

Wie kann man mit Menschen umgehen, die traumatische Erfahrungen gemacht haben? Diese Frage versuchte die ehemalige Pfarrerin von Landenhausen, Kornelia Kachunga, anlässlich eines Frauennachmittags der Landeskirchlichen Gemeinschaft Landenhausen unter dem Thema: „Hiob – was traumatische Erfahrungen mit unserem Glauben machen“ zu beantworten. Kachunga leitete ihren Anspruch, sich mit diesem Thema zu beschäftigen und betroffenen Personen zu helfen, mit einer Begebenheit ein. Eine junge Frau aus ihrer neuen Gemeinde sei durch wiederholten Missbrauch schwer traumatisiert worden. Da die Vortragende sich mit dem Vorfall auseinandersetzen musste, ohne fachlichen Kenntnisse darüber zu haben, absolvierte sie zusätzlich eine Ausbildung als christliche Traumabegleiterin. Danach ging die Referentin der Frage nach: „Hiob – ein traumatisierter Mann?“ Hiob sei ein reicher, angesehener und nach Gottes Willen lebender Mann gewesen, wie dies im Alten Testament geschildert werde. Durch eine Reihe tragischer Ereignisse wie Überfälle, Naturkatastrophen und schlimme Krankheiten, habe er sein gesamtes Hab und Gut, einschließlich seiner zahlreichen Kinder, verloren. „Hiob nahm diese Schicksalsschläge zunächst als gottgefällig ergeben an. Nach Phasen der Schockbewältigung klagte Hiob Gott an. Er machte dann die Erfahrung, dass Gott alles aushält und bleibt wer er ist. Dadurch hatte sich seine erlernte und äußere Frömmigkeit geändert. Diese neu gewordene Lebens- und Glaubenssicht ermöglichte ihm, ganz neu zu beginnen. Er bekam seinen Reichtum wieder zurück“, so Pfarrerin Kachunga. Sie bat um Spenden für ein Projekt im Kongo, wo sie mit ihrem Mann eine Hilfseinrichtung gegründet hat, um traumatisierten Kindern im Osten von Kongo und Ruanda beizustehen.

Bericht→ Kurt Dechert


Männerfrühstück & Vortrag

Samstag 09:00 Uhr

@ Kreisjugendheim    

Vielleicht bietet sich für die Männer aus Landenhausen Gelegenheit, nach einem reichhaltigen Frühstück und Vortrag, die 1. Landenhäuser Weinwanderung am Nachmittag anzutrefen. 

Helmut Blatt & Frau · Foto→ Autor
Helmut Blatt & Frau · Foto→ Autor

Helmut Blatt, Redner, Autor und Lebensberater spricht zum Thema ...


„Was uns Männer blockiert, anstreben und reifen lässt“ sprechen.

 

Der Kostenbeitrag für ein rustikales Frühstück und Vortrag beträgt 12.- €uro.


Anmeldungen sind bis zum 01.09.2019 möglich bei ...

Kurt Dechert

  Telefon   +49 (0)6648 - 2 59 23  
          e-Mail  

Andreas Rudolph

  Telefon   +49 (0)6648 - 62 83 88  
          e-Mail  

Günter Undt

  Telefon   +49 (0)6648 - 21 87  
          e-Mail  

 

im Rückblick ...

Helmut Blatt · Foto→ Kurt Dechert
Helmut Blatt · Foto→ Kurt Dechert

Männerfrühstück und über Männer sprechen

 

 Welcher Mann hat sich nicht schon die Frage gestellt „was Männer blockiert, antreibt und reifen lässt“? Zu dieser Frage referierte der Autor und Lebensberater Helmut Blatt aus Lohra bei einem Männerfrühstück im Kreisjugendheim in Landenhausen, zu dem die Landeskirchliche Gemeinschaft eingeladen hatte. In der Regel strebten Männer nach Anerkennung und wollten etwas Bedeutendes sein.

 

Störend sei es für einen Mann, wenn ihm Anerkennung versagt würde zum Beispiel, wenn das Lob vom Chef fehle. Dabei komme er oft in Versuchung, jemanden alles recht zu machen und versuche, andere in den Schatten zu stellen. Er möchte Erfolg haben. Bei Misserfolg habe man keine Menschen, die einem beistehen. Alles werde getan, um andere auszustechen; er verliere dabei sein soziales Empfinden. Zum anderen sei er getrieben von materiellen Wünschen, die im übertriebenen Falle aber in die Irre führten. So nannte er als Beispiel, dass die deutschen Touristen die „glücklichsten Urlauber der Welt“ sein müssten, was aber nicht der Fall sei.

 

Der Mensch mache sich Sorgen, die er oft nicht unterdrücken könne, da es im Leben auch „Querschläge“ gebe, auf die man keinen Einfluss habe. Ferner käme die Angst dazu, die oft von Männern nicht zum Ausdruck gebracht werde. Aber die Welt sei getrieben von Angst. Dies führe zu Bitterkeit und Sorgen. Auch sei im persönlichen Bereich das Scheitern in Ehe und Beruf der Nährboden für Minderwertigkeitskomplexe. Die Frage stelle sich nun, wo der „Mann“ hingehe, um diese Minderwertigkeit und Hoffnungslosigkeit zu überwinden, wenn er sich von anderen Menschen unfair behandelt fühle. Der Referent führte aus, dass Gott jedem Menschen nahe sei, sofern sich der Mensch nicht von ihm abwende. Die Frage sei: Werde ich Gott gestatten, dass er in mein Leben eingreift, werden sich die Prioritäten in meinem Leben ändern, worauf werde ich mich noch mehr konzentrieren und wie werde ich mit persönlicher Schuld und mit eigenem Versagen umgehen? Als Antwort verwies Helmut Blatt auf Lukas 15 im Neuen Testament, und das Gleichnis vom verlorenen Sohn. Pastor Jochen Grebe bedankte sich bei dem Referenten und regte bei den Zuhörern an, über diese Fragen nachzudenken. Einen besonderen Dank erhielt das Bewirtungsteam des Kreisjugendheims für das gute Frühstück.

Bericht→ Kurt Dechert


Gemeindefest · Lauterbach

Sonntag 10:00 Uhr

@ Lauterbach    



Ferienspiele · Landenhausen

Montag - Freitag

Ferienspiele 2019 in Landenhausen

 

Montag, 29.07.2019 von 9 - 12 Uhr

Dienstag, 30.07.2019 von 10 - 15 Uhr

Mittwoch, 31.07.2019 von 9 - 16 Uhr

Donnerstag, 01.08.2019 von 10 - 15 Uhr

Freitag, 02.08.2019 von 14 - 16 Uhr

ab 16:30 Uhr Familiengottesdienst in der Kirche zum Abschluss der Ferienspiele
anschließend Grillen am Gemeinschaftshaus
Essen und Trinken können gegen eine Gebühr in Anspruch genommen werden.


 

im Rückblick ...

Foto→ Landeskirchliche Gemeinschaft
Foto→ Landeskirchliche Gemeinschaft

Danksagung

 

Die erlebnisreichen Tage der Ferienspiele 2019 sind zu Ende. Die Veranstalter sind froh und dankbar, dass den Kindern Freude bereitet werden konnte und kein Kind zu Schaden kam. Sie danken allen Unterstützern und Helfern sowie den örtlichen Vereinen, Körperschaften und Privatpersonen, die die Spiele finanziell oder auf sonstige Art und Weise unterstützt haben: Gemeinde Wartenberg, Hilfsgemeinschaft, Ev. Kirchengemeinde Landenhausen, Obst- und Gartenbauverein, Musikverein, VdK-Landenhausen, Landfrauen Landenhausen, Chor "Rejoice", Freiwillige Feuerwehr Landenhausen, Männergesangverein Landenhausen, Kulturverein Landenhausen (Spende von der Wartenbacher Kunstausstellung durch Herrn Würz), Kindergottesdienstmitarbeiterinnen, Übungsleiterinnen Sportgemeinschaft Landenhausen und sonstigen freiwilligen Helferinnen und Helfern.


Männerfrühstück & Vortrag

Samstag 09:00 Uhr

@ Kreisjugendheim    

Aufgrund eines Trauerfalles wird das für den 08.09.2018 vorgesehene Männerfrühstück auf den 15.09.2018 verschoben. Zeitpunkt ist um 09:00 Uhr im Kreisjugendheim (Zeltlager).

Die anderen Konditionen bleiben unverändert. Die bereits gemeldeten Teilnehmer werden über die Änderung noch fernmündlich persönlich noch informiert. 

Uwe Papenfuß, Polizeidirektor in Kassel, wird zum Thema "Migration - Herausforderung für Polizei und Gesellschaft" sprechen.

 Der Kostenbeitrag für ein rustikales Frühstück und Vortrag beträgt 12.- €uro.


Anmeldungen sind bis zum 10.09.2018 möglich bei ...

Kurt Dechert

  Telefon   +49 (0)6648 - 2 59 23  
          e-Mail  

Andreas Rudolph

  Telefon   +49 (0)6648 - 62 83 88  
          e-Mail  

Günter Undt

  Telefon   +49 (0)6648 - 21 87  
          e-Mail