Wochenmarkt Café-Garten ist geöffnet

Dienstag 09:00-11:00 Uhr
@ Dorfplatz Mittelstraße   

Keine Maskenpflicht mehr - Neue Regeln zum Betrieb

Seit dem 22. Juni gibt es wieder unser beliebten Café-Garten auf dem Wochenmarkt in Landenhausen

LANDENHAUSEN · In Abstimmung mit Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann halten wir weiterhin am Verzehrbereich auf der Grünfläche des Grundstücks Mittelstraße 8a fest. Im Verzehrbereich gilt nun auch keine Maskenpflicht mehr (da Außenbereich). Jedoch müssen weiterhin die Kontaktdaten erfasst werden und die Tische stehen wie gewohnt mit Abstand zueinander.

Es gilt folgendes→ Hygienekonzept.

Wir freuen uns auf Sie!
Das gesamte ORGA-Team des Wochenmarktes


Quelle→ Gemeinde Wartenberg


Hier blitzt die Polizei Osthessen ...

Archiv · Foto→ Polizeipräsidium
Archiv · Foto→ Polizeipräsidium

vom 02.08.2021 bis 06.08.2021

Geschwindigkeitsmessungen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache

FULDA · Das Polizeipräsidium Osthessen führt wieder Geschwindigkeitsmessungen zur Bekämpfung der Hauptunfallursache „Geschwindigkeit“ durch. Hauptursache aller Unfälle mit schweren Folgen ist nach wie vor nicht angepasste, zu hohe Geschwindigkeit. Für die Polizei bedeutet dies, dass auch in Zukunft besonders die Landstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften sowie die Autobahnen im Fokus ihrer Maßnahmen stehen. Neben der Beratung bei der sicheren Gestaltung des Verkehrsraumes, der Erkennung und Entschärfung von Unfallhäufungsstellen, bleiben hier besonders Maßnahmen der Verkehrsüberwachung und Verkehrserziehung Instrumente der Polizei.

Unter anderem werden an folgenden Örtlichkeiten Messungen stattfinden ...

02.08.2021: A 66 Vor dem Tunnel - Neuhof in Richtung Fulda
03.08.2021: A 7 Parkplatz Lohmühle in Richtung Fulda
04.08.2021: B 27 Hinter der Abfahrt A 7
05.08.2021: A 7 Vor Fulda in Richtung Kassel
06.08.2021: Keine

Um zukünftig kurzfristig auf entstehende Unfallschwerpunkte reagieren zu können, hat das Polizeipräsidium Osthessen unter anderem einen sogenannten „Enforcement Trailer“ beschafft. Diese Art der Geschwindigkeitsmessanlage ist komplett auf einem PKW-Anhänger installiert. Mit ihr kann man langfristig oder permanent den Verkehr an Stellen, die nicht über die für eine stationäre Messstelle erforderliche Infrastruktur verfügen, überwachen.



Die Welle

Stiftung Corona Ausschuss

Sitzung 62: Die Welle

BERLIN · Der Corona Ausschuss wurde von vier Rechtsanwälten im Juli 2020 gegründet. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.

 

 

 

Quelle→  OVALmedia



B 254 · punktuelle Sanierungsarbeiten

Titel
2021

→ Hessen Mobil

B 254 in Angersbach · Foto→ Karl-Ernst Crönlein
B 254 in Angersbach · Foto→ Karl-Ernst Crönlein

Verkehrsbeschränkungen am 22./23.07.2021 erforderlich

Fahrbahnsanierung zwischen Lauterbach und Angersbach

ANGERSBACH · Auf der Bundesstraße 254 zwischen Lauterbach und Angersbach sowie in der Ortsdurchfahrt von Angersbach sind punktuelle Fahrbahnsanierungen vorgesehen. Art und Umfang der Arbeiten ermöglichen die Durchführung im Rahmen einer halbseitigen Fahrbahnsperrung mit verkehrsabhängiger Ampelregelung. Dennoch muss temporär mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Sofern die Sanierungsmaßnahme planmäßig verläuft und es nicht zu witterungsbedingten Verzögerungen kommt, sollen die Arbeiten als Tagesbaustellen aller Voraussicht nach am Donnerstag, den 22.07.2021 und Freitag, den 23.07.2021 ausgeführt werden.


Hessen Mobil, das Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen, bittet die Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Verkehrsbeschränkungen.

Quelle→  Hessen Mobil



We'll catch you 'cause we can

Stiftung Corona Ausschuss

Sitzung 61: We'll catch you 'cause we can

BERLIN · Der Corona Ausschuss wurde von vier Rechtsanwälten im Juli 2020 gegründet. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.

 

 

 

Quelle→  OVALmedia



Die Zeit ist kein flacher Kreis

Stiftung Corona Ausschuss

Sitzung 60: Die Zeit ist kein flacher Kreis

BERLIN · Der Corona Ausschuss wurde von vier Rechtsanwälten im Juli 2020 gegründet. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.

 

 

 

Quelle→  OVALmedia



Sporthallenschließung

In den Sommerferien · Angersbach 29.-31. Kalenderwoche

Sporthallen im Kreis im Sommer nur drei Wochen geschlossen

VOGELSBERGKREIS · Pandemie-bedingt: Auch in diesem Jahr bleiben die Sporthallen im Kreis im Sommer nur drei Wochen geschlossen. Der Vereinssport hat extrem unter der Corona-Pandemie gelitten: Aufgrund der hohen Infektionszahlen waren sämtliche Sportangebote untersagt. Durch die Lockerungen darf nun seit einigen Wochen wieder Mannschafts- und Vereinssport stattfinden, weshalb viele Vereine darum baten, den Zeitraum der Schließung der Hallen zu verkürzen.
„Aus diesem Grund haben wir beschlossen, auch in diesem Jahr die Sporthallen im Kreis statt vier Wochen nur drei in den Sommerferien zu schließen“, kündigt Landrat Manfred Görig (SPD) an. Gänzlich auf eine Schließung kann nicht verzichtet werden, da in dieser Zeit neben der Grundreinigung auch Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Zudem nehmen die Hausmeister ihren Jahresurlaub. Die Öffnungszeiten der einzelnen Sporthallten variieren, deshalb finden Interessierte die Zeiträume auf Aushängen vor Ort.


Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



Mitgliederversammlung der Wartenberger Liste

lOgO

Karsten Ittmann · Foto→ Wartenberger Liste 

Ein Sport- und Kulturzentrum für Landenhausen?

„Wir lassen da jetzt nicht mehr locker“

LANDENHAUSEN · Schon seit Jahren wird es als ein Problem diskutiert, nun wird es endlich Zeit, dass Landenhausen ein Sport- und Kulturzentrum bekommt. Das findet jedenfalls die Wählergemeinschaft Wartenberger Liste (WAL), die sich diesem Thema in der Mitgliederversammlung annahm.

 

 

In einer Mitgliederversammlung der Wählergemeinschaft Wartenberger Liste stellte deren Gemeindeparlamentsfraktion die politischen Schwerpunkte für die kommenden Monate vor: Einen breiten Raum nahm dabei die Diskussion über das Sport- und Kulturzentrum Landenhausen ein. So aus der Pressemitteilung der WAL-Fraktion.

 

 

Fraktionsvorsitzender Karsten Ittmann erläutert den Hintergrund: „Für die Landenhäuser Vereine stehen seit geraumer Zeit keine adäquaten Probe- und Versammlungsräume zur Verfügung. Dieser Umstand schränkt die Arbeit und die Weiterentwicklung der Vereine stark ein und gefährdet langfristig ihre Existenz. Weitere Verzögerungen in der Planung und Umsetzung des Projektes begünstigen diese Entwicklung und führen unweigerlich zu höheren Baukosten.“


    → weiter lesen

Pressemitteilung→ Wartenberger Liste


Der Teufel steckt im Detail

Stiftung Corona Ausschuss

Sitzung 59: Der Teufel steckt im Detail

BERLIN · Der Corona Ausschuss wurde von vier Rechtsanwälten im Juli 2020 gegründet. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.

 

 

 

Quelle→  OVALmedia



Neuer Ausschuss gebildet

Astrid Stocklöw · Foto→ Bündnis 90 / Die Grünen Wartenberg
Astrid Stocklöw · Foto→ Bündnis 90 / Die Grünen Wartenberg

Ausschuss „Umwelt, Digitalisierung und Bauen“

Astrid Stocklöw wird Vorsitzende

WARTENBERG · In der ersten Sitzung des neugebildeten Ausschusses wurden die Gemeindevertreterin der Grünen, Astrid Stocklöw, als Vorsitzende und Thomas Dörr von den Freien Wählern als ihr Stellvertreter jeweils einstimmig gewählt. In diesem Ausschuss werden Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Zukunft neben der Wirtschaftlichkeit auch Maßstäbe für die Beurteilung der zukünftigen Projekte sein. "Auch bei uns gibt es Wald- und Insektensterben. Diese Problematik ist nicht mehr zu verleugnen. Unser Lebensraum ist gefährdet. Das müssen wir endlich einsehen und gegensteuern. Dazu haben wir jetzt die Gelegenheit", so die Ausschussvorsitzende Astrid Stocklöw.


    → mehr erfahren

Pressemitteilung→ Gemeinde Wartenberg



Vogelsbergkreis ist kein „Blauzungen-Sperrbezirk“ mehr

Symbolbild · Foto→ Susanne Jost
Symbolbild · Foto→ Susanne Jost

Nach fast zweieinhalb Jahren

Erleichterte Handelsbedingungen für betroffene Tierhalter

VOGELSBERGKREIS · Am Mittwoch, 30. Juni, wird der „Blauzungen-Sperrbezirk“ im Vogelsbergkreis aufgehoben. Die Blauzungenkrankheit ist eine durch Mücken übertragene Viruserkrankung, die ansteckend für Rinder, Schafe und Ziegen ist. Die betroffenen Tiere erkranken im Einzelfall mit hohem Fieber, auch Haut und Schleimhäute werden häufig angegriffen. Es kann zu Lahmheiten und Aborten kommen. Nachdem in den Jahren 2018 und 2019 mehrere Fälle der Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen festgestellt wurden, mussten unter anderen auch Teile von Hessen und so auch der Vogelsbergkreis Anfang 2019 als Sperrgebiet ausgewiesen werden.


In den vergangenen zwei Jahren kam es allerdings zu keinen Neuerkrankungen im Bereich von Hessen, außerdem konnten bei Untersuchungen der betroffenen Tierarten keine Viren der Blauzungenerkrankung im Vogelsbergkreis sowie in Hessen nachgewiesen werden. Die Europäische Kommission hat daher auf Antrag des Landes Hessen der teilweisen Aufhebung des Sperrgebietes zugestimmt, sodass der gesamte Vogelsbergkreis nun kein „Blauzungen-Sperrbezirk“ mehr ist. Für die betroffenen Tierhalter aus dem Vogelsbergkreis bedeutet dies in erster Linie, dass Rinder, Schafe und Ziegen wieder unter erleichterten Bedingungen gehandelt werden können.

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



Mit Riesen-Bärenklau ist nicht zu Spaßen

Riesen-Bärenklau · Foto→ Mabel Amber
Riesen-Bärenklau · Foto→ Mabel Amber

Untere Naturschutzbehörde gibt Hinweise

Umgang mit dem Problem-Kraut

VOGELSBERGKREIS · Der Riesen-Bärenklau ist ein echtes Problem-Kraut. Unvorsichtiges Hantieren kann schmerzhafte Folgen haben. Mancherorts breitet er sich massiv aus und verdrängt die heimischen Pflanzen, besonders an kleinen Gewässern. Die Naturschutzbehörde des Vogelsbergkreises mahnt daher zur Vorsicht und gibt Hinweise zur Bekämpfung. Im Vogelsberg ist die Herkulesstaude weit verbreitet. Die Gefahr: Die Samen werden schwimmend im Wasser von Bächen und Flüssen transportiert, so dass sie sich rasch an ihren Ufern ausbreiten können.


    → mehr erfahren

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



Spahn mit Lernschwächen

Symbolbild · Foto→ Alexandra Koch
Symbolbild · Foto→ Alexandra Koch

Ralf Wurzbacher

Gesundheitsminister plädiert für Schulen in anhaltendem Notstandsmodus

LANDAU · Die Lehranstalten im Lande schalten langsam auf Normalbetrieb um und Jens Spahn gibt einmal mehr den Bremser. Im neuen Schuljahr stünden weiter Wechselunterricht, Masken und Corona-Tests auf dem Programm, ließ er verlauten, aber beschlossen sei noch nichts. Wie im Vorjahr soll der Notstand offenbar bis in den Herbst überbrückt werden, wobei die Delta-Variante der Hebel dafür sein könnte. Dazu verspricht die Mutante aus Indien neuen Argumentationsstoff für eine Massenimpfung von Kindern und Jugendlichen. Für Bildungsforscher wäre ein neuerlicher Lockdown ein Graus. Nach einer Studie der Goethe-Universität ist Homeschooling so effektiv wie Sommerferien.


Quelle→  NachDenkSeiten



Kanzlerin Merkel und der Ct-Wert

Boris Reitschuster

Basta Mehr wird nicht verraten! Best of Bundespressekonferenz

BERLIN · Die Sprecherin von Gesundheitsminister Jens Spahn, Parissa Hajebi, zu FFP2-Masken und der Frage, ob es Studien gibt, die die Wirksamkeit der Corona-Maßnahmen der Regierung belegen.


Quelle→  Boris Reitschuster



Mehr Schaden als Nutzen durch Masken

Symbolbild · Foto→ Stefan Keller
Symbolbild · Foto→ Stefan Keller

Studie (in Englisch)

Christian Euler - Auswertung von 109 Studien zeigt

Erhebliche Gefahren für die Gesundheit durch tragen einer Maske

BERLIN · Die Verpflichtung zum Tragen von Masken im öffentlichen Raum gehört seit mehr als einem Jahr zum Alltag. Umfassende Untersuchungen, welche gesundheitlichen Beeinträchtigungen dies verursachen kann, sind bisher Mangelware. Gleichermaßen aufschlussreich wie besorgniserregend ist eine im International Journal of Environmental Research and Public Health veröffentlichte Untersuchung von 109 Masken-Studien. Das achtköpfige Autorenteam bezeichnet die psychische und physische Verschlechterung sowie die multiplen Symptome, die „in ihrer durchgängigen, wiederkehrenden und einheitlichen Darstellung von verschiedenen Disziplinen beschrieben werden, als Masken-Induziertes-Erschöpfungs-Syndrom.“ Das Tragen von Masken führe zwar nicht durchgängig zu klinischen Abweichungen von der Norm physiologischer Parameter. Jedoch seien laut der wissenschaftlichen Literatur wegen der länger anhaltenden Wirkung eine deutliche Verschiebung in eine pathologische Richtung und Langzeitfolgen mit klinischer Relevanz zu erwarten.


Quelle→  Boris Reitschuster



Ex-Siemens-Manager der Qualitätssicherung, warnt vor Impfstoffen

Prof. Dr. Werner Bergholz

Klartext vor Gesundheitsausschuss des Bundestages

GRÜNWALD · Irgendwann werden Sie gebeten, Ihre international anerkannte Expertise im Bereich der Datenanalyse und des Risikomanagements, Ihre Kenntnisse über Industrienormen, Standardisierungen von Produktionsprozessen und die Lösung komplexer Probleme auch zur Lösung der größten Krise im Nachkriegsdeutschland einzubringen. Sie werden dazu zweimal vor den Gesundheitsausschuß des Deutschen Bundestages geladen. Sie referieren Ihre Erkenntnisse und Ihre Ergebnisse. Sie mahnen. Sie warnen. Sie zeigen dramatische Fehlentwicklungen auf.
Ihr Name ist Prof. Dr. Werner Bergholz, Ihre Worte werden weder von der Politik noch von den Leitmedien aufgegriffen.


Quelle→  Langemann Medien



Wissen.schafft.Fortschritt

Dr. Gerhard Scheuch

Pandemie Kompass

GEMÜNDEN an der WOHRA · So schafft uns die Wissenschaft aus der Corona-Krise. Wie ein weltweit einzigartiges Messsystem uns aus der Pandemie helfen kann.



Krimineller PCR-Unsinn und andere Killer

Dr. Barbara Kahler

Lockdown und andere Zwangsmaßnahmen nach Belieben

BERLIN · Die Kanzlerin versteigt sich beim PCR-Test zum größtmöglichen Unsinn – das ist angesichts der Konsequenzen kriminell. Aber leider noch lange nicht alles: Merkels ungefähr 12. Welle der Machtergreifung gibt’s ja auch noch: Lockdown und andere Zwangsmaßnahmen nach Belieben und Regierungswunsch.

Quelle→  Neue Mitte



Bundesregierung verschleiert Daten zu Corona-Erkrankungen von Geimpften

Symbolbild · Foto→ Stefan Keller
Symbolbild · Foto→ Stefan Keller

Christian Euler

Ausweichende Antwort auf parlamentarische Anfrage

BERLIN · Anfragen an die Bundesregierung kommen gerade in Zeiten wie diesen, in denen der Bundestag kein Mitspracherecht bei den Corona-Maßnahmen hat, besondere Bedeutung zu. Die Antworten der Regierung lassen indes bisweilen viele Fragen offen. Jüngstes Beispiel: Der Bundestagsabgeordnete Martin Sichert bat sowohl im Mai als auch im Juni um Auskunft über Corona-Fallzahlen von Geimpften. Lieferte das zuständige Gesundheitsministerium im Mai noch detaillierte Zahlen zu den Infizierten und Gestorbenen, waren die Antworten zuletzt ausweichend und hatten mit der Fragestellung des AfD-Politikers nur am Rande zu tun. Sichert wollte in beiden Anfragen wissen: „Wie viele Erstgeimpfte und wie viele Zweitgeimpfte sind der Bundesregierung bzw. dem Robert Koch-Institut und/oder dem Paul-Ehrlich-Institut bekannt, die nach der ersten bzw. zweiten Impfung positiv getestet wurden, wie viele Erst- bzw. Zweitgeimpfte erkrankten an Covid-19, wie viele davon wurden hospitalisiert, wie viele davon kamen auf eine Intensivstation und wie viele Erst- bzw. Zweitgeimpfte verstarben an den Folgen von Covid-19?“



Bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen

Stiftung Corona Ausschuss

Sitzung 58: Bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen

BERLIN · Der Corona Ausschuss wurde von vier Rechtsanwälten im Juli 2020 gegründet. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.

 

 

 

Quelle→  OVALmedia



Hinweise des Tages

Die kritische Webseite · Grafik→ NachDenkSeiten
Die kritische Webseite · Grafik→ NachDenkSeiten

NachDenkSeiten

Ein Überblick über interessante Beiträge aus anderen Medien

LANDAU · Wir weisen darauf hin, dass die jeweiligen Anbieter für die Barrierefreiheit ihrer Angebote selbst verantwortlich sind und es durchaus sein kann, dass der Zugang von zunächst freien Inhalten nach einer Zeit beschränkt wird.

  1. Weitere Gesetzentwürfe passieren Rechtsausschuss
  2. Kretschmann: Im Pandemiefall härter durchgreifen dürfen
  3. Rotstift für Soziales
  4. Börsch-Supan, die Rente erst ab 68 und die Mär von den unabhängigen Expertengremien
  5. IMK: Deutsche Lohnstückkosten sinken 2021 und 2022 deutlich
  6. Urteil zur 24-Stunde-Pflege - Wie eine Bulgarin gegen die Ausbeutung kämpft
  7. Unternehmensbesteuerung: Ein maßlos überschätzter Faktor
  8. Cum-ex-Affäre: Der Scholz, der gar nichts wusste
  9. Breitscheidplatz-Anschlag: Geschwärzte Akten und offene Fragen
  10. „Britisches Kriegsschiff hatte dort nichts verloren“ – Craig Murray zum Vorfall im Schwarzen Meer
  11. Warren Buffett: Wohltäter und Milliarden-Spender in eigener Sache
  12. Laschet-Regierung will Demonstrierende wie Kriminelle behandeln
  13. Gesperrte Salzbachtalbrücke: „Viel dramatischer als befürchtet“
  14. Von Tätern, Opfern und Kollaborateuren (lll.Teil)
  15. „Kapital und Ressentiment“ von Joseph Vogl

Quelle→  NachDenkSeiten



Weltfinanzsystem - Cash oder Crash?

Phillip Hopf, Dr. Max Otte und Ernst Wolff

Auf Augenhöhe ... im Gespräch mit Jens Lehrich

HAMBURG · Auf Augenhöhe [20] - Das Talk-Format mit Jens Lehrich und seinen Gästen ... Phillip Hopf (Analyst), Dr. Max Otte (Investor & Aktivist) und Ernst Wolff (Journalist & Buchautor) im Fair Talk auf Augenhöhe. Thema ... Weltfinanzsystem - Cash oder Crash? Ein respektvoller Umgang ist obligatorisch.

Quelle→  Fair Talk



Via Etikettenschwindel?

Symbolbild · Foto→ Monika Schröder
Symbolbild · Foto→ Monika Schröder

Armutszeugnis für den Bundestag

Corona-Maßnahmen teilweise um ein Jahr verlängert

BERLIN · Immer auf das Kleingedruckte achten – das wird schon Schülern eingebläut. Und man kann das nicht nur als Warnung verstehen – sondern auch umgekehrt als Tipp. Zumindest liegt der Verdacht nahe, dass die Regierung bzw. das Parlament, das sie eigentlich kontrollieren sollte, aber in Deutschland 2021 mehr wie ihr williger Vollstrecker wirkt, über den Trick mit dem Kleingedruckten agieren. Genauer gesagt über die Nutzung einer Hintertür. So wie Vektorimpfstoffe die für die künftige Immunität wichtige Information der Krankheitserreger in einem fremden Gewand in den Organismus „schmuggeln“, will das Hohe Haus heute nach Auffassung von Kritikern eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen in einem falschen Gewand ins geltende Recht „schmuggeln“. Genutzt wird dafür demnach ein Gesetzesentwurf zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts. Sein Titel: „Entwurf eines Gesetzes zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts.“ Kein Wort zum Thema „Infektionsschutzgesetz und Corona-Maßnahmen“. Den Entwurf hat bereits der parlamentarische Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz durchgewunken. Mit der Empfehlung, die Abgeordneten mögen ihn annehmen. Um 23.16 Uhr, in einer Nachtsetzung, stimmte das Plenum brav zu. Erst bei genauerem Ansehen stellt man fest: Es wurde einfach eine Passage zum Infektionsschutz angehängt, die gar nicht zur Überschrift passt. Und siehe da: Schön versteckt, zwar nicht im Kleingedruckten, aber unter „ferner liefen“ hinter allerlei Texten zur Finanzierung von Stiftungen, sollen die Abgeordneten quasi im Vorbeigehen – „en passant“, wie Schachspieler sagen würden, auch eine Neuregelung mit weit gehenden Konsequenzen abnicken: Corona-Maßnahmen sollen teilweise von der „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ entkoppelt werden. Das bedeutet einen Eingriff ins Allerheiligste der Verfassung: die Grundrechte. Dezent versteckt.



Der Sturm beginnt

Chinas Top-Spion liefert alle Beweise

Mit der Delta-Variante wird die nächste Runde des P-Theaters eingeläutet

GÜSSING · Der Sturm beginnt: Chinas Top-Spion liefert alle Beweise. Mit der Delta-Variante wird die nächste Runde des Pandemie-Theaters eingeläutet, doch im Fernen Osten spielen sich Prozesse ab, die diese Agenda massiv gefährden. Chinas Top-Spion hat die Seiten gewechselt und hilft der Menschheit nun bei der Aufdeckung des Verbrechens.

Quelle→   Lion Media TV



"Wie bankrott ist Deutschland?"

Tichys Ausblick

Sind wir noch zu retten?

BERLIN · Deutschland musste wirtschaftlich in den letzten Jahren viel durchmachen. Auch vor Corona: immer neue Regulation, steigende Abgaben, Energiewende, dann Euro-Rettung & Co. Jetzt versuchte man den Schaden mit kümmerlichen Corona-„Hilfen“ aufzufangen, die oftmals gar nicht oder extrem verspätet ausgezahlt wurden. Halb Europa liegt Deutschland auf der Tasche, doch für die eigenen Leute scheint nichts mehr übrig zu sein. Wie bankrott ist Deutschland? Das ist die Frage, der Roland Tichy heute Abend bei der sechsten Folge von „Tichys Ausblick“ mit seinen Gästen nachgeht. Da ist zum einen Thilo Sarrazin – Volkswirt, ehemaliger Finanzsenator von Berlin, erfolgreichster Sachbuchautor der Bundesrepublik und SPD-Mitglied, bis er 2020 öffentlichkeitswirksam ausgeschlossen wurde. Sein neustes Buch heißt „Der Staat an seinen Grenzen“. Der Titel passt gut zum Thema der heutigen Sendung. Doch wie es scheint, muss der Staat erstmal an seine Grenzen kommen, bis er etwas unternimmt. Thilo Sarrazin sagt: „Als Berliner Finanzsenator weiß ich, dass das Sparen erst dann beginnt, wenn die Angst vor der Pleite schon vor der Tür steht.“ Aber nicht allein, dass Deutschland schlecht haushaltet, dürfte ein Problem werden: „Wir haben eine Inflation von Inkompetenz“, sagt Sarrazin. Den politischen Blick auf die Dinge schildert der CDU-Bundestagsabgeordnete und Volkswirt Klaus-Peter Willsch. Er war von 2002 bis 2013 ordentliches Mitglied im Haushaltausschuss, wurde dann aber wegen abweichendem Abstimmungsverhalten  zur Euro-Rettungspolitik nicht mehr in den Ausschuss entsandt. Auch er sieht die Lage kritisch: „Die Zahnpastatube auszudrücken ist ganz einfach. Aber die Paste wieder reinzubekommen ist schwerer.“ Die Politik müsse handeln, sonst muss sie im Nachhinein die Scherben aufsammeln. Aber er ist nicht vollends pessimistisch: „Es gibt sehr hoffnungsfrohe Zeichen“. Als juristischer Beistand ist Ulrich Vosgerau im Studio, Verfassungs- und Europarechtler. Er blickt skeptisch auf die Entwicklung der EU-Poltik. „Die Maastricht-Kriterien gelten, aber sie wurden schon immer gebrochen.“ Natürlich immer wieder zum Leidwesen von Deutschland, denn schließlich soll ja traditionell am Deutschen Wesen die Welt genesen. An der Tradition der Rechtsbeugung hat man in der EU jedenfalls festgehalten: „Die Entwicklung des Europarechts ist eine Abfolge von stillen und heimlichen Staatsstreichen“. Sind wir noch zu retten? Oder können wir uns schon mal gefasst machen, die Paste wieder in die Tube drücken zu müssen? Darüber diskutiert Roland Tichy mit seinen Gästen heute Abend bei Tichys Ausblick.



Hilferuf der Veranstaltungsbranche

Wartenberg Oval @Night of Light 2021 · Fotos→ Melanie Sippel, Olaf Dahlmann und Till Eifert

Night of Light 2021

Wartenberg Oval

 

ANGERSBACH · Das Wartenberg Oval ganz in rot. Vielen Dank an Eifert Eventtechnik und sein Team. Wieder eine tolle Lichtinstallation, die auf die Nöte und Sorgen der Veranstaltungsbranche hinweist.

lOgO

 

Night of Light - Das flammende Signal steht seit 2020 für alle betroffenen Event- und Kulturschaffenden. Mit der Night of Light erneut ein Zeichen der Solidarität gesetzt. Das Ziel der Protestaktion: Perspektiven erhalten.



WHO: „Kinder sollten nicht gegen Corona geimpft werden!“

Symbolbild · Foto→ Katja Fuhlert
Symbolbild · Foto→ Katja Fuhlert

Christian Euler

Implizite Kritik an der Bundesregierung

BERLIN · Die Weltgesundheitsorganisation WHO veröffentlichte gestern eine überarbeitete Stellungnahme, in der sie verdeutlicht, welche Bevölkerungsgruppen COVID-19-Impfstoffe erhalten sollten. Auf der Website der in Genf ansässigen Sonderorganisation der Vereinten Nationen heißt es nun: „Kinder sollten vorerst nicht geimpft werden. Zudem gibt die WHO zu bedenken: „Es gibt noch nicht genügend Beweise für den Nutzen von Impfstoffen gegen COVID-19 bei Kindern, um Empfehlungen für die Impfung von Kindern gegen COVID-19 zu geben. Kinder und Jugendliche neigen im Vergleich zu Erwachsenen zu einem milderen Krankheitsverlauf.“ Gleichwohl sollten junge Menschen weiterhin die empfohlenen Kinderimpfungen erhalten. „Ein Impfstoff gegen COVID-19 verhindert zwar schwere Erkrankungen und Todesfälle, aber wir wissen immer noch nicht, inwieweit er einen davor bewahrt, infiziert zu werden und das Virus an andere weiterzugeben“, heißt es weiter. Je mehr das Virus sich ausbreiten könne, desto mehr Möglichkeiten habe es, sich zu verändern.



Pressekonferenz

Volker Bouffier und Kai Klose

Hessisches Corona-Kabinett - Neue Regeln ab Freitag 25.06.2021

WIESBADEN · Das Corona-Kabinett hat heute getagt und aufgrund des anhaltend sinkenden Infektionsgeschehens weitere Öffnungsschritte diskutiert. In dieser Pressekonferenz informieren Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose über die neuen Beschlüsse.

Folgende Regelungen sind unter Berücksichtigung aller gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Faktoren beschlossen worden:

Einheitliche Maskenpflicht ...
Aufhebung der Maskenpflicht im Freien. Maske empfohlen, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Maskenpflicht (med. Masken) in Innenräumen bis zum Sitzplatz.

Private Treffen ...
Keine Einschränkungen. Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln und ggfs. auch Tests werden empfohlen. Ab 25 Personen gelten Veranstaltungsregeln.

Ausgangsbeschränkungen ...
bleiben aufgehoben.

Arbeitsplätze ...
Keine landesrechtlichen Einschränkungen.

Schule ...
Präsenzunterricht für alle Klassen. Testpflicht: 2x pro Woche.
Maske im Schulgebäude und Klassenzimmer bis zum Sitzplatz. Unterricht ohne Maske.
Maskenpflicht bei Ausbruchsgeschehen an der Schule.

Kita ...
Regelbetrieb mit Hygienemaßnahmen. Gruppen können wieder gemischt werden. (Übergangsfrist bis 5.7.) Maskenpflicht für Fachkräfte entfällt.

Sport ...
Mannschaftssport weiter möglich.
Schwimmbäder mit Personenbegrenzung geöffnet.
Fitnessstudios mit Kontaktdatenerfassung & Abstands- und Hygienekonzept geöffnet.

Kultur ...
Mit Hygiene- und Abstandskonzept geöffnet – drinnen und draußen.

Veranstaltungen (ab 25 Personen) ...
Mit Auflagen möglich, u.a. Abstands- und Hygienekonzept, Testpflicht in Innenräumen, Kontaktdatenerfassung. Maximale Teilnehmer: 250 Innen bzw. 500 außen (Geimpfte und Genesen zählen nicht mit). Größere Veranstaltungen genehmigungspflichtig.
Ausnahmen weiterhin bspw. für berufliche Zusammenkünfte

Körpernahe Dienstleistungen ...
Geöffnet mit Maskenpflicht. Hygienevorgaben und Kontaktdatenerfassung.

Einzelhandel ...
Alle Geschäfte geöffnet ohne Quadratmeterbegrenzung. Maskenpflicht.

Gastronomie ...
Mit Hygiene- und Abstandskonzept geöffnet – drinnen und draußen. Kontaktdatenerfassung.
Maskenpflicht für Personal und Gäste bis zum Platz. Testpflicht in Innenräumen.

Clubs / Discotheken ...
Im Außenbereich mit Auflagen – u.a. Testpflicht, Personenbegrenzung – geöffnet.
Öffnung der Innenbereiche als Bar / Gastronomie.

Hotels und Übernachtungen ...
Mit Auflagen geöffnet, u.a. Testpflicht 1x pro Woche, Abstands- und Hygieneregeln.

ÖPNV ...
Maskenpflicht im Fahrzeug und in den Bahnhofsgebäuden

Hochschulen ...
Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen mit weiteren Erleichterungen.

Prostitutionsstätten ...
Geöffnet mit Testpflicht, Hygienevorgaben und Kontaktdatenerfassung.

Sollten die Inzidenzen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt sieben Tage in Folge über die 50-Marke steigen, kommt es vor Ort zu kreisgenauen Verschärfungen. Sollte das Infektionsgeschehen klar eingrenzbar sein, werden gezielte Hotspot-Maßnahmen ergriffen. Ab einer Inzidenz höher 100 greifen weitergehende Maßnahmen entsprechend des Eskalationskonzepts. Dazu zählen bspw. verschärfte Kontaktregeln und eine erneute Ausweitung der Maskenpflicht.



Liegt Drosten falsch?

Samuel Eckert

Gesundheitsminister der Schweiz stellt Masken-Parade in Frage

ZUG · K-Tipp ist eines der auflagenstärksten Magazine der Schweiz. Der kürzlich erschienene Artikel hat es durchaus in sich. Die Statements die dort ausgesprochen werden sind geradezu verschwörungsideologisch und widersprechen den „nicht hinterfragungswürdigen Regeln“ von Drosten, Wieler, Lauterbach und Spahn direkt. Bei uns seit März 2020 allgemeiner Bildungsstand. In der unabhängigen Wissenschaft seit 50 Jahren. An dem Beispiel von Schweden und Deutschland kann man das eindeutig erkennen.



Beschlüssen des Corona-Kabinetts

Volker Bouffier und Kai Klose

Entsprechenden Beschlüsse

WIESBADEN · Das Corona-Kabinett hat heute getagt und aufgrund des anhaltend sinkenden Infektionsgeschehens weitere Öffnungsschritte diskutiert. In dieser Pressekonferenz informieren Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose über die neuen Beschlüsse.



Wochenmarkt-Café ist wieder geöffnet

Dienstag 09:00-11:00 Uhr
@ Dorfplatz Mittelstraße   

Neue Regeln zum Betrieb

Ab 22. Juni gibt es wieder unser beliebten Café-Garten auf dem Wochenmarkt in Landenhausen

LANDENHAUSEN · Die Auslegungshinweise zur Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungs-Verordnung wurden zum 15.06.2021 geändert. Die neuen Regelungen wurden durch das Gesundheitsamt gestern mitgeteilt. Aufgrund der erfolgten Änderung der Auslegungshinweise kann der Verzehr von Speisen und Getränken am Rande des Wochenmarktes in einem Bereich außerhalb üblicher Verkehrswege in einem ausgewiesenen und abgegrenzten Verzehrbereich des Marktes entsprechend den Vorgaben für die Außengastronomie erfolgen. Die aktuell geltenden Regelungen sind jedoch zwingend einzuhalten und auf die Einhaltung der Maskenpflicht wird nochmal hingewiesen.

Es gelten folgende→ Regeln und folgendes→ Hygienekonzept.

Wir freuen uns auf Sie!
Das gesamte ORGA-Team des Wochenmarktes


Quelle→ Gemeinde Wartenberg


Delta Mutante - ACHTUNG Verwechslungsgefahr

Samuel Eckert

Delta Mutante - ACHTUNG !!! Verwechslungsgefahr - Drosten klärt auf

ZUG · Die Delta Muhtante ist tückisch und gerade durch Ihre Einzigartigkeit nicht zu unterschätzen. So einzigartig, dass sie oftmals für etwas ganz anderes gehalten werden kann. Daher senden Christian Drosten sowie Karl #Lauterbach bereits SOS auf allen Kanälen. Es lohnt sich jedoch - wie immer - den gesunden Menschenverstand einzuschalten und einen ruhigen Blick auf die Situation und vor allem auf die Ereignisse der Vergangenheit zu werfen.



Hundekotbeutel gehören in den Abfalleimer

Symbolbild · Foto→ Manfred Antranias Zimmer
Symbolbild · Foto→ Manfred Antranias Zimmer

Hundekotbeutel in die umliegenden Gärten geworfen

Sachdienliche Hinweise erbeten

ANGERSBACH · In den letzten vier Wochen wurden benutzte Hundekotbeutel vermutlich aus dem Abfalleimer am ehemaligen Feuerlöschteich am Spielplatz (Am Schwimmbad) im Ortsteil Angersbach entnommen und in die umliegenden Gärten geworfen. Dies ist nun bereits mehrfach vorgekommen, was ein Ärgernis für die dortigen Anwohner ist. Sollte jemand Hinweise zum o. g. Sachverhalt geben können, bitten wir um Mitteilung an die Gemeindeverwaltung unter ...

oder per e-Mail an die Gemeinde.

Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Stromausfall in Angersbach

fOtO

Symbolbild · Foto→ Neja Sennar

Ein Blitzschlag in der Nacht hat den Strom ausgemacht

In Angersbach am westlichen Ortsrand

ANGERSBACH · Zu einem Stromausfall am Ortsrand Angersbachs kam es in der Nacht auf Montag zwischen 1 Uhr und 4 Uhr, ein Blitzeinschlag. Laut Auskunft des OVAG-Pressesprechers Andreas Matlé sei davon eine "maximal zweistellige Anzahl von Kunden" betroffen gewesen. Als Ursache wird ein Blitzeinschlag angenommen. "In dieser Nacht gab es mehrere kurzzeitige Stromausfälle wegen Gewitter", so der Pressesprecher des Energieversorgers. Monteure der OVAG seien in der Nacht vor Ort gewesen, um dieses Stromnetz am Rande des Versorgungsgebietes wieder in Betrieb zu nehmen. Betroffen war hier auch ein Teil der Rudloser Straße.

Quelle→  OVAG



Haben wir Corona unterschätzt?

Wie sehen die Zahlen heute aus?

"Die Zerstörung des Corona-Hypes"

ULM · Ein Jahr nach meinem Video
"Die Zerstörung des Corona-Hypes", in denen ich die Corona-Maßnahmen kritisiert habe, ist es Zeit, Resümee zu ziehen.
Stehe ich noch hinter meinen Aussagen? Habe ich Fehler gemacht?
Wie sehen die Zahlen heute aus?
Ich freue mich über rege Diskussion, aber bleibt bitte wie immer sachlich und respektvoll.

Quelle→   Teil der Lösung



Freibadsaison wird eröffnet

Samstag 10:00 Uhr

Unser Freibad im Ortsteil Landenhausen · Foto→ Redaktion

Saisoneröffnung - max. 350 Personen je Block

Die Öffnung ist an ein Hygienekonzept gebunden

LANDENHAUSEN · Badespaß pur bietet das Freischwimmbad der Gemeinde Wartenberg im Ortsteil Landenhausen. Trotz eines zweiten Jahres unter Pandemiebedingungen stehen für die Freude am und im Nassen ein Schwimmerbecken mit Sprungblöcken, ein Nichtschwimmerbecken sowie ein Kinderplanschbecken zur Verfügung. Während der Badesaison haben wir zu den folgenden Zeiten für Sie geöffnet: montags bis sonntags von 10:00 bis 13:30 Uhr (1. Block) und von 14:30 bis 19:00 Uhr (2. Block). Zwischen den beiden Blöcken ist – wie schon im Vorjahr – eine umfangreiche Reinigung und Desinfektion des Nassbereiches vorgesehen.

 


Während dieser Zeit ist das Bad für den Badebetrieb geschlossen. Auch in diesem Jahr werden pro Block lediglich Einzeleintritte zu den Vorjahrespreisen angeboten. Die Mehrfachkarten aus dem Jahr 2019 können dann im nächsten Jahr – sofern wieder Regelbetrieb möglich ist – noch eingelöst werden und verfallen somit nicht. Bei Betreten des Bades sind die allgemein gültigen Abstands- u. Hygieneregeln zu beachten. Pro Block dürfen sich max. 350 Badegäste im Freibad aufhalten. Die Becken sind in diesem Jahr ohne Beschränkung der Anzahl der Badegäste frei zugänglich. Auf das Austeilen der farbigen Bändchen kann somit ebenfalls verzichtet werden. Sitzmöglichkeiten im Kioskbereich sind auch in diesem Jahr nicht vorhanden. Die erworbenen Speisen und Getränke können allerdings auf der Liegewiese verzehrt werden.

 

In diesem Jahr werden durch unseren Bademeister Patrick Hofmann Schwimmkurse für alle Interessierten angeboten. Diese sollen nach Absprache mit Herrn Hofmann jeweils vor der Freibadöffnung stattfinden. Dies wird dann regelmäßig von 09:00 bis 10:00 Uhr der Fall sein. Bei Fragen rund um das Schwimmbad können Sie sich an unseren Bademeister Herrn Patrick Hofmann bzw. an Herrn Michael Zier aus dem Rathaus wenden.


Badespaß ... im Freibad

Unser Freibad im Ortsteil Landenhausen · Foto→ Olaf Dahlmann

Hinweise zum Badebetrieb

Öffnungszeiten

Während der Badesaison habt das Freibad zu den folgenden Zeiten für Sie geöffnet ...

 

täglich geöffnet
10:00 - 13:30 Uhr (1. Block) und
14:30 - 19:00 Uhr (2. Block).

Zwischen den beiden Blöcken ist - wie schon im Vorjahr - eine umfangreiche Reinigung und Desinfektion des Nassbereiches vorgesehen.
(Während dieser Zeit ist das Bad für den Badebetrieb geschlossen)

Eintrittspreise

Auch in diesem Jahr werden pro Block lediglich Einzeleintritte zu den Vorjahrespreisen angeboten. Die Mehrfachkarten aus dem Jahr 2019 können dann im nächsten Jahr - sofern wieder Regelbetrieb möglich ist - noch eingelöst werden und verfallen somit nicht.

Eintrittspreise

 

Hygienekonzept, Badeordnung und Kiosk

Bei Betreten des Bades sind die allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln zu beachten.

Pro Block dürfen sich max. 350 Badegäste im Freibad aufhalten. Die Becken sind in diesem Jahr ohne Beschränkung der Anzahl der Badegäste frei zugänglich. Auf das Austeilen der farbigen Bändchen kann somit ebenfalls verzichtet werden.

Sitzmöglichkeiten im Kioskbereich sind auch in diesem Jahr nicht vorhanden. Die erworbenen Speisen und Getränke (Abholung am Kiosk nur mit Maske) können allerdings dann auf der Liegewiese verzehrt werden.

Badeordnung



Schwimmkurse

09:00-10:00 Uhr
@ Freibad   

Freibad Nichtschwimmerbecken · Foto→ Olaf Dahlmann

Vor dem Freibadbetrieb

Nach Absprache mit dem Bademeister

In diesem Jahr werden durch unseren Bademeister Patrick Hofmann Schwimmkurse für alle Interessierten angeboten. Diese sollen nach Absprache mit Herrn Hofmann jeweils vor der Freibadöffnung stattfinden. Dies wird dann regelmäßig von 09:00 bis 10:00 Uhr der Fall sein.

Bei Fragen rund um das Schwimmbad können Sie sich an unseren Bademeister Herrn Patrick Hofmann bzw. an Herrn Michael Zier aus dem Rathaus wenden.




Warum stecken wir uns aber draußen nicht an?

Dr. Gerhard Scheuch

Aerosol ABC [Folge 8] Open Air statt Ausgangssperre

GEMÜNDEN an der WOHRA · Aerosole werden für die Ausbreitung von SARS-CoV-2 Viren verantwortlich gemacht. Folge 8: Der Sommer ist da und wir gehen immer mehr ins Freie. Das ist gut so! Warum stecken wir uns aber draußen nicht an? Was steckt dahinter?



Unter Druck

Stiftung Corona Ausschuss

Sitzung 57: Unter Druck

BERLIN · Der Corona Ausschuss wurde von vier Rechtsanwälten im Juli 2020 gegründet. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.

 

 

 

Quelle→  OVALmedia



Bundesnotbremse und verlängerte Notlage

Tichys Ausblick

Außer Spesen nichts gewesen?

BERLIN · Tichys Ausblick geht heute Abend in die fünfte Runde. Thema: „Bundesnotbremse und Verlängerung des Infektionsschutzgesetzes – außer Spesen nichts gewesen?“ Roland Tichy blickt mit seinen Gästen zurück auf die Entscheidungen der Politik, die Rolle der Medien und den Einfluss der Wissenschaft. Welche Maßnahmen waren notwendig, welche nicht? Welche Folgen haben Panik und Aktionismus für unsere Gesellschaft? Wann enden die Corona-Beschränkungen? Der Philosoph Christoph Lütge hatte sich im Januar dieses Jahres wiederholt kritisch zu den Corona-Maßnahmen geäußert, woraufhin er im Februar von der Bayerischen Staatsregierung per einstimmigem Kabinettsbeschluss aus dem Bayrischen Ethikrat abberufen. Heute Abend kritisiert er, dass die Maßnahmen übertrieben und unangemessen sind: „Eine Notlage wäre etwas, was unmittelbar ist. (…) Das sehe ich schon lange nicht mehr.“ Den Verwaltungswissenschaftler Stephan Kohn ereilte ein ähnliches Schicksal. Er war bis Anfang Mai 2020 im Bundesinnenministerium Oberregierungsrat in der Abteilung Krisenmangement und Bevölkerungsschutz. Anfang Mai veröffentlichte TE einen von ihm auf Grundlage verschiedener Fachgutachten verfassten Auswertungsbericht zur Corona-Politik. Daraufhin suspendierte das Bundesinnenministerium Kohn vom Dienst. Bei Tichys Ausblick sagt er bezogen auf die Corona-Lage: „Aus meiner Sicht sind die Kolleteralschäden wesentlich höher, als das was sonst zu erwarten gewesen wäre.” Auch der Arzt und Epidemiologe Dr. Friedrich Pürner hat seine Stellung als Leiter des Gesundheitsamts Aichach-Friedberg verloren, nachdem er sich kritisch zum Umgang mit der Pandemie äußerte. Heute kritisiert er, dass die Politik sich allein auf den Inzidenzwert versteift hat, denn: „Ein positiver Laborbefund bedeutet noch lange nicht, dass man an Covid erkrankt ist.” Er sagt außerdem: „Ich bin mir relativ sicher dass viele meiner Kollegen ähnlich denken.” Die Situation der Politik erläutert der FDP-Bundestagsabgeordnete Gero Hocker im Studio. Er erklärt, dass die Regierung es zwar zu Beginn noch nicht besser wusste, jetzt aber klar sein sollte, dass keine epidemische Notlage mehr gegeben sei. „Es hat sich eine Angstspirale gebildet in unserer Gesellschaft“, so Hocker



Neue Geopark-Karte

Landrat Manfred Görig stellt gemeinsam mit Hartmut Greb, Amt für Wirtschaft und den ländlichen Raum sowie Nationaler Geopark Vulkanregion Vogelsberg, die neue Geopark-Karte vor. Wanderrouten, Geotope und Geostationen leicht zu finden · Foto→ C. Lips
Landrat Manfred Görig stellt gemeinsam mit Hartmut Greb, Amt für Wirtschaft und den ländlichen Raum sowie Nationaler Geopark Vulkanregion Vogelsberg, die neue Geopark-Karte vor. Wanderrouten, Geotope und Geostationen leicht zu finden · Foto→ C. Lips

Landrat Görig

„Wir spüren das größere Interesse an Naturerlebnissen in der Vulkanregion“

VOGELSBERGKREIS · Rechtzeitig zur Sommersaison und zur Planung von Touren im heimischen Raum liegt sie druckfrisch vor: Eine geotouristische Karte für die Vulkanregion Vogelsberg, die eine Lücke schließt, um Geoerlebnisse im näheren Umfeld zu entdecken. Was sind Geotope? Warum sind sie als Naturdenkmal ausgewiesen? Welche besonderen geologischen Formationen gibt es im Vogelsberg, die man besuchen kann? „Mit der Anerkennung als Nationaler Geopark erfahren wir gerade eine noch größere Aufmerksamkeit hessenweit und auch auf Bundesebene. Die Karte im Westentaschenformat ist daher eine praktikable Ergänzung unseres geotouristischen Angebotes“, sagt Landrat Manfred Görig bei der Vorstellung der neuen Geopark-Karte.


    → mehr erfahren

Geopark-Karte  klein (3 MB)
Geopark-Karte  groß (18MB)

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



Bei den Angersbacher Pfadfindern

Foto→ Pfadfinder Angersbach
Foto→ Pfadfinder Angersbach

Jeder von 6-16 ist willkommen

Vor Kurzem war es endlich so weit ...

ANGERSBACH · Die Pfadfinder vom Stamm Zugvögel aus Angersbach trafen sich auf ihrem Grundstück, um endlich wieder zu spielen, Feuer zumachen und Stockbrot zu essen. Betreuer Hans-Jürgen Luck erklärt: „Bei uns treffen sich die Sechs- bis Elf-Jährigen der Meute. Dort wird viel gespielt, gebastelt und gebaut. Die älteren, also die Zwölf- bis 16-Jährigen, treffen sich in der Sippe. Sie beschäftigen sich mit Pfaditechnik, gehen auf große Fahrten ins In- und Ausland und vieles mehr. Beide Gruppen treffen sich immer donnerstags um 17:00 Uhr. Wer Interesse an den Gruppenstunden oder eine Frage hat, schreibt den Pfadfindern einfach eine e-Mail.


Quelle→ Pfadfinder



Jagdgenossenschaft Angersbach

Die Niederschrift über die Jagdgenossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Angersbach vom 28.05.2021 liegt ab Mittwoch, den 16.06.2021, zwei Wochen lang im Rathaus, Landenhäuser Straße 11 (Zimmer 1), zur Einsichtnahme durch die Jagdgenossen während der Dienststunden aus. Pandemiebedingt ist eine vorherige Terminabsprache notwendig.

 

In der Genossenschaftsversammlung wurde unter anderem beschlossen, dass eine Auszahlung des Reinertrages der Jagdgenossenschaft nicht erfolgt.

Wartenberg, den 11.06.2021
gez. Dr. Olaf Dahlmann
- Jagdvorstand -

Quelle→ Gemeinde Wartenberg


Nano-Teilchen: mörderisch profitabel

Dr. Barbara Kahler

Wenn sie "Nano" hören, sofort die Flucht ergreifen

BERLIN · Wenn Virologen öffentlich von einem eigenen Fehler sprechen, ist schon einmal Argwohn angesagt: Es ist durchaus eine bewährte Taktik, den EINEN Fehler zuzugeben, wenn dabei von etwas anderem abgelenkt werden soll. Deshalb schauen wir uns die Einzelheiten etwas genauer an. Das ist offensichtlich gezielte Dumm-Macherei, damit die Menschen weiterhin an das Funktionieren dieser absurden, gefährlichen, vermeintlichen „Impfung“ glauben. Das Deutsche Ärzteblatt schreibt dazu in einem Artikel von 2008: „Je kleiner, desto gemeiner? Die Nanomedizin vermag die Grenzen der heutigen Therapieformen zu überschreiten. Ihre Risiken sind jedoch noch weitgehend unerforscht.“

Quelle→  Neue Mitte



0 Kommentare

SKANDAL - Medialer Aufschrei

Samuel Eckert

Til Schweiger nennt Boris Reitschuster ,,Helden"

ZUG · Ein medialer Aufschrei ging durch Deutschland. Til Schweiger hat sich mit Boris Reitschuster auf einem Boot getroffen und dies auf Instagram gepostet mit den Worten: ,,Barefoot Boat mit meinem Helden Boris Reitschuster!" Im besten Deutschland, das es jemals gab, folgen die medialen besten Reaktionen - wenn man gewillt ist, zu erkennen, wo wir mittlerweile angelangt sind. Da bleiben einem eigentlich keine Worte mehr.



"Wir stehen an den Pforten der Hölle."

Dr. Michael Yeadon

Ex-Vizepräsident von Pfizer packt aus - Planet Lockdown

KLAGENFURT · Der frühere Chefwissenschaftler und Vizepräsident des US-Pharmaherstellers Pfizer, Dr. Michael Yeadon, erhebt schwere Vorwürfe gegen die global praktizierte Corona-Politik. Dr. Yeadon ist ein Experte auf dem Gebiet der Allergie- und Atemwegstherapie und hat viele Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie.


Quelle→  Klartext im O-Ton



Region Vogelsberg in der Tasche

Dr. Jens Mischak und Amtsleiterin Anja Püchner warfen im Vorfeld schon einen ersten Blick auf die Druckbögen. Geschäftsführer Jörg Göttlicher von JD-Druck Lauterbach und Drucker Hakan Tosun arbeiteten mit Hochdruck zur Fertigstellung · Foto→ G. Richter
Dr. Jens Mischak und Amtsleiterin Anja Püchner warfen im Vorfeld schon einen ersten Blick auf die Druckbögen. Geschäftsführer Jörg Göttlicher von JD-Druck Lauterbach und Drucker Hakan Tosun arbeiteten mit Hochdruck zur Fertigstellung · Foto→ G. Richter

Broschüre „Vogelsberg ORIGINAL – Regionale Entdeckungen“

Handlicher Wegweiser und Einkaufsführer für Fremde und Einheimische

VOGELSBERGKREIS · Knapp 180 Seiten wird sie haben, die neue Broschüre „Vogelsberg ORIGINAL – Regionale Entdeckungen“. Gerade befindet sie sich in der Produktion und wird schon bald Besucherinnen und Besuchern des Vogelsbergs – aber auch Einheimischen – ein praktischer und interessanter Wegweiser sein. „Die in dieser Broschüre vorgestellten Erzeugerinnen und Erzeuger heimischer Produkte zeigen, wie groß das Spektrum hier bei uns ist“, so unser Dezernent Dr. Jens Mischak, der schon einen Blick auf die Druckbögen werfen konnte. Die vorgestellten 139 Betriebe – davon bereits 79 als „Vogelsberg ORIGINAL“ ausgezeichnet – sind in den unterschiedlichsten Branchen beheimatet: landwirtschaftliche Betriebe, die hochwertige Nahrungsmittel erzeugen, genauso wie Kunsthandwerker mit reizvollen und individuellen Produkten von Kleidung über Schmuck bis hin zu Töpferware oder Designobjekten.


    → weiter lesen

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



„Medikamente sicher und sinnvoll gebrauchen“

Symbolbild · Foto→ Pexels @Pixabay
Symbolbild · Foto→ Pexels @Pixabay

"Gesundes Altern" mit Christine Müller-Wolf

Vortragsreihe des Familienbündnisses Vogelsberg startet

VOGELSBERGKREIS · Bereits seit 2018 ist das Vogelsberger Familienbündnis mit der Veranstaltungsreihe „Samstage für gesundes Altern“ in den Städten und Gemeinden des Vogelsbergkreises unterwegs. Aufgrund der aktuellen Lage wird das Veranstaltungsformat angepasst: Als Alternative zu einer Präsenzveranstaltung bietet das Familienbündnis eine kostenlose Online-Vortragsreihe rund um das Thema „Gesundes Altern“ an. Diese startet am Dienstag, 22. Juni, um 17:30 Uhr unter der Überschrift „Medikamente sicher und sinnvoll gebrauchen“.



Der Fall Georg Thiel

Hungerstreik in GEZ-Haft

GEZ-Haft - Freiheit für Georg Thiel - #FreeGeorgThiel

GÜSSING · Aktuelle News aus Politik und Wirtschaft aufgeschlüsselt und erklärt.

Quelle→   Lion Media TV



Frankenstein Virus?

Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers

Das 3. Jahrtausend · Ausgabe 63

BERLIN · Ein Jahr lang galt es als Verschwörungstheorie – inzwischen mehren sich die Hinweise, dass das Virus künstlich geschaffen wurde. Was steckt dahinter? Außerdem: Die erzwungene Landung des weißrussischen Regierungskritikers Protasewitsch in Minsk lief anders ab als berichtet. Und die USA schließen eine außerirdische Herkunft der UFOs nicht aus. Na sowas. Über all das und mehr reden die Journalisten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in dieser Ausgabe.

Quelle→  ExoMagazinTV



Annalena Luftpumpe und ein Mann der jedes Maß sprengte

Markus Langemann - FJS im Gespräch mit Günther Gaus

Kommentar. Interview.

GRÜNWALD · Zitat von Franz Josef Strauß: „Wer die Menschen verwirrt, wer sie ohne Grund in Unsicherheit, Aufregung und Furcht versetzt, betreibt das Werk des Teufels.“ So geht Journalismus und so sprechen intelligente Politiker. Ein großes Stück der Mediengeschichte.


Quelle→  Langemann Medien



Wo infizieren wir uns mit Corona Viren?

Dr. Gerhard Scheuch

Aerosol ABC [Folge 7] Open Air statt Ausgangssperre

GEMÜNDEN an der WOHRA · Aerosole werden für die Ausbreitung von SARS-CoV-2 Viren verantwortlich gemacht. Wo infizieren wir uns mit Corona Viren? In einigen Situationen ist das Risiko besonders hoch, sich anzustecken. Warum das so ist und wie man sich richtig verhält, erläutere ich Euch in dieser Folge.



Vernehmung von Drosten

Boris Reitschuster

Ein Augenzeugen-Bericht aus dem Untersuchungsausschuss

BERLIN · Max Kittan verfolgte heute im Brandenburger Landtag drei Stunden lang den dortigen Corona-Untersuchungsausschuss für meine Seite. Im Kollegengespräch berichtete er von den wichtigsten Momenten in dem Hohen Haus und den Aussagen des „Regierungs-Virologen“ Christian Drosten. Besonders überraschte Kittan, dass Drosten sagte, er sei „nie altruistisch“ gewesen und habe „das Geschehen immer neutral kommentiert“ – was Kittan ganz anders sieht. Umso interessanter die Selbsteinschätzung Drostens. Und auch seine Aussage dazu, ob bei Getesteten, die keine Symptome einer Krankheit haben, ein Zweittest erfolgt – also genau die Frage, auf die mir eine Antwort in der Bundespressekonferenz sieben Mal verweigert wurde. Der Ausschussvorsitzende Keller von der SPD habe für ihn so gewirkt, als habe er eine zu kritische Befragung verhindern wollen, so Kittan.



Drosten vor Untersuchungsausschuss

Boris Reitschuster

Medien schweigen und framen - Hier eindrücke aus dem Landtag

BERLIN · Hand aufs Herz: Wussten Sie, dass der Virologe Christian Drosten sich heute vor dem Corona-Untersuchungsausschuss des Brandenburgischen Landtags den Fragen der Abgeordneten stellen musste? Drei Stunden lang. In den großen Medien wird darüber kaum berichtet. Im Vorfeld gab es kaum Vorberichte und auch heute bringt eine eilige Suche bei Google-News nur drei Berichte in großen Medien – davon ist einer ein und derselbe Text auf zwei Plattformen, nämlich der Märkischen Oderzeitung (MOZ, hier) und Lausitzer Rundschau (LR, hier), beide stehen hinter einer Zahlschranke. Der dritte Text, in der Märkischen Allgemeinen (MAZ), ist nur bis 19:23 Uhr frei abrufbar, danach ebenfalls hinter einer Bezahlschranke.



Inflation, die heimliche Enteignung

Tichys Ausblick

Was kommt da auf unsere Gesellschaft zu?

BERLIN · Roland Tichy begrüßt zur neuen Talkshow "Tichys Ausblick" den Ökonomen Prof. Dr. Gunther Schnabl und die Bundestagsabgeordnete Saskia Ludwig (CDU). Die Frage nach der Inflation und ihren Folgen müsste eigentlich eine ganz nüchterne sein. Dennoch wird die Frage nach den Konsequenzen der gegenwärtigen Geldpolitik der EZB kaum politisch thematisiert. Doch die jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamtes lassen keinen Zweifel mehr zu, dass die Geldentwertung stattfindet und damit letztlich eine Enteignung der Sparer. Was kommt da auf unsere Gesellschaft zu? Ein baldiger Crash? Eine langsame Abwärtsspirale? Wie bedroht sind Unternehmen und Sparer, Arbeitnehmer, Rentner? Darüber spricht Roland Tichy heute Abend mit Prof. Dr. Gunther Schnabl, er leitet das Institut für Wirtschaftspolitik der Universität Leipzig. Laut IDEAS-Ranking zählt Prof. Schnabl zu den Top-3-Prozent der Volkswirte in Europa. Bei Tichys Ausblick erläutert er, ob und wie die Politik gegensteuern und welche Vorsorge man privat treffen kann und sollte. Doch wird die Politik überhaupt gegensteuern? Dafür müsste sie erst einmal zugeben, dass es überhaupt ein Problem gibt. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Saskia Ludwig, die im Wahlkreis Potsdam u.a. gegen Annalena Baerbock und Olaf Scholz antritt, steht Rede und Antwort.



Verpachtung eines Garten- und Freizeitgrundstückes

Flur 17 Nr. 156/2 „Hinter dem Dorf“

Bis spätestens 21.06.2021, 11:00 Uhr melden

ANGERSBACH · Die Gemeinde Wartenberg beabsichtigt ein Garten- und Freizeitgrundstück mit einer Gartenhütte in der Gemarkung Angersbach zu verpachten. Das Grundstück befindet sich auf der Fläche Flur 17 Nr. 156/2 „Hinter dem Dorf“. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Gemeinde Wartenberg.


Wer Interesse hat, kann sich bis spätestens 21.06.2021, 11:00 Uhr bei der Gemeinde Wartenberg unter ...

bei Frau Friedel melden.


Quelle→ Gemeinde Wartenberg



Grüne: Man(n) darf Baerbock nicht kritisieren weil sie eine Frau ist

Boris Reitschuster

Analyse zur Wahl in Sachsen Anhalt

BERLIN · Kritik an Annalena Baerbock ist nicht frauenfeindlich, sondern Annalena Baerbock ist wählerfeindlich, will den Wähler abzocken und gewährt sich selbst aber Sonderzahlungen. Und fälscht ihren Lebenslauf. So herum ist es richtig moralisch dargestellt. Und welche Auswirkungen und Folgen hat die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt? In seinen Augen sind vier Aspekte entscheidend – die hier kurz darlegt werden ...

War die Wahl eine Abstimmung über die harte Corona-Politik der CDU und der Kanzlerin?
War die Wahl eine Vorentscheidung für die Bundespolitik?
Haben die Sachsen-Anhalter Armin Laschet das Genick gerettet?

Wird die Regierungsbildung in Sachsen-Anhalt den Wählerwillen wiederspiegeln?

Quelle→  Boris Reitschuster



Kanzlerkandidatin von Köpenick?

Boris Reitschuster

Immer mehr Merkwürdigkeiten in Baerbocks Lebenslauf

BERLIN · Ahnungslos oder hochstaplerisch? Die Zahl der Fehler bzw. Merkwürdigkeiten, die Kritiker im Lebenslauf der grünen Kanzlerkandidatin gefunden haben, hat sich jetzt auf zehn erhöht. Manche sind hochgradig peinlich – etwa eine "Mitgliedschaft" beim UNHCR, bei dem es gar keine Mitgliedschaften gibt. Was eine "Völkerrechtlerin" wissen sollte.

Quelle→  Boris Reitschuster



Warum schützen uns Masken und was müssen wir beim Tragen beachten?

Dr. Gerhard Scheuch

Aerosol ABC [Folge 6] Open Air statt Ausgangssperre

GEMÜNDEN an der WOHRA · Aerosole werden für die Ausbreitung von SARS-CoV-2 Viren verantwortlich gemacht. In geschlossenen Räumen ist es wichtig, sich und andere mit Masken zu schützen. Warum helfen sie uns? Was muss ein guter Mund-Nasenschutz können?



Investigationen

Stiftung Corona Ausschuss

Sitzung 55: Investigationen

BERLIN · Der Corona Ausschuss wurde von vier Rechtsanwälten im Juli 2020 gegründet. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.

 

 

 

Quelle→  OVALmedia



Impfstoff-Forscher räumt "großen Fehler" ein

Symbolbild · Foto→ Arek Socha
Symbolbild · Foto→ Arek Socha

Christian Euler

„Wir impfen die Menschen ungewollt mit einem Giftstoff“

BERLIN · Ob Thrombosen, Herzerkrankungen, Hirnschäden oder Fortpflanzungsprobleme: Die Berichte über Nebenwirkungen der Corona-Impfungen häufen sich. Nun verdichten sich die Hinweise auf eine ebenso schlüssige wie bedrohliche Erklärung dafür: die sogenannten Spike-Proteine, die in den Blutkreislauf gelangen. „Wir haben einen großen Fehler gemacht und haben das bis jetzt nicht erkannt“, bekannte kürzlich der kanadische Impfstoff-Forscher Byram Bridle im Interview mit der kanadischen Journalistin Alex Pierson. Ging er bisher davon aus, dass das Spike-Protein ein „einzigartiges Ziel-Antigen“ sei, macht der Immunologe und außerordentliche Professor an der Universität von Guelph in Ontario jüngst die Rolle rückwärts: „Wir wussten nicht, dass das Spike-Protein selbst ein Toxin ist und ein pathogenes Protein darstellt. Wir impfen die Menschen ungewollt mit einem Giftstoff.“ Die ursprüngliche Idee war, durch Impfungen die Bildung der Stacheln der Coronaviren (Spikes) – aber ohne Virus – überall im Körper der Geimpften hervorzurufen. Dies sollte eine Immunreaktion gegen das Protein auslösen und es daran hindern, Zellen zu infizieren.



"Reitschuster gehört nicht in die Bundespressekonferenz"

Boris Reitschuster

Jung fordert Berufsverbot für Reitschuster

BERLIN · Wenn Journalisten die Regierung vor kritischen Journalisten beschützen wollen – mit Berufsverbot. "Rechtsradikal, kein Journalismus", und böse Fragen: "Er konfrontiert damit die Regierung, die dann teilweise gar nicht weiß, was sie damit anfangen soll." Deshalb soll Reitschuster raus aus der Bundespressekonferenz. Meint Tilo Jung (von "Jung und Naiv"). Womit er faktisch ein Berufsverbot für ihn fordert. Das Protokoll einer unglaublichen Selbstentlarvung – und ein Sittengemälde des Journalismus 2021.

Quelle→  Boris Reitschuster



Schule - Bildung - Menschenrechte

Norma Grube, Antje Pietsch, Hans-C. Prestien und Michael Hüter

Auf Augenhöhe ... im Gespräch mit Jens Lehrich

BERLIN · Auf Augenhöhe [19] - Das Talk-Format mit Jens Lehrich und seinen Gästen ... Norma Grube (Schulleiterin), Antje Pietsch (Dipl. Sozialpädagogin), Hans-Christian Prestien (Familien und Jugendrichter a.D.) und Michael Hüter (Historiker & Kindheitsforscher) im Fair Talk auf Augenhöhe. Thema ... Cancel Culture - Rechtstaat - Solidarität. Ein respektvoller Umgang ist obligatorisch.

Quelle→  Fair Talk



Regeln - private Feiern und Zusammenkünfte

Symbolfoto · Foto→ Jeyaratnam Caniceus
Symbolfoto · Foto→ Jeyaratnam Caniceus

Was gilt für die Hochzeit, den runden Geburtstag oder die Taufe?

Regelungen für Gastronomie, DGH und privater Lokalitäten im Überblick

VOGELSBERGKREIS · Stabil niedrige Inzidenzwerte, schönes Wetter und die Landesstufe 2 im Vogelsbergkreis – die Überlegungen für verschobene Feiern, Hochzeiten, Geburtstage oder andere Familienfeste werden konkreter. Doch was ist erlaubt? Worauf muss ich bei der Veranstaltung achten? Müssen die Gäste Masken tragen, sich testen lassen und welche Regelungen gelten im Allgemeinen? In einer Pressemitteilung informiert das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises zu den aktuellen Vorgaben der Hessischen Landesregierung und wie diese im Einzelnen umzusetzen sind.


    → mehr erfahren

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung

Eine detaillierte Übersicht zu den aktuell geltenden Regelungen stellt das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises hier zur Verfügung.


Wir optimieren weiterhin die iNFO-Seiten ...

Wartenberg iNFO verändert sich, schneller und optimaler zu bedienen

Wir optimieren auch dieses Jahr die Seiten von Wartenberg iNFO weiter. Bessere Funktionen, schnelleren Überblick. Wir wollen die Seite aber nicht gänzlich abschalten, der Umbau erfolgt somit während des laufenden Betriebs. Hier kann es vorkommen das eine Seite nicht aufrufbar ist bzw. eine falsche Seite angezeigt wird ... und es herrscht derzeit noch ein wenig Chaos bei uns!

 

In diesem Sinne ... Gut Ding will Weile haben :)

 

Wir bitten um Verstandnis
Euer Team von Wartenberg iNFO

 

 

 

 

 

 

zur Startseite



Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst

Fotos→ Feuerwehr Lauterbach

Transport durch enges Treppenhaus war nicht möglich

Feuerwehr unterstützt Rettungsdienst

LANDENHAUSEN · Nicht immer muss die Feuerwehr zu einem Brand ausrücken, um Selbigen zu löschen. Manchmal wird die Feuerwehr zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. So auch heute. Die Freiwillige Feuerwehr Lauterbach, Löschzug Mitte, wurde nach Landenhausen geordert. Dort wurde mittels Rettungsbühne eine Person aus dem 1. Obergeschoss gehoben und anschließend an den Rettungsdienst übergeben. Der Transport war durchs Treppenhaus wegen der Enge nicht möglich. Die Feuerwehr war mit dem Hubretter, dem Vorausrüstwagen und sechs Mann im Einsatz.

Quelle→ Feuerwehr Lauterbach



Ne schnelle Luftnummer

Thomas Röper und Robert Stein

Tacheles #61 - Rundgang durch die aktuellen Themen der Geopolitik

MÜNCHEN · Natürlich haben Röper und Stein sich dieses Mal ausführlich mit angeblich erzwungenen Landung des Ryanair-Fluges in Minsk und allen Hintergründen beschäftigt, von denen die meisten in Deutschland gar nicht bekannt sind. Aber wie immer gab es auch andere Themen, wie das Russisch-Amerikanische Gipfeltreffen, Nord Stream 2, die neue US-Geheimarmee, quasi «Gladio 2.0» und vieles mehr. Nach all den unschönen Themen endet die Sendung jedoch mit einer guten Nachricht und einem Feuerwerk.

Quelle→  Anti Spiegel



Aus gegebenem Anlass weisen wir daraufhin

Gartenbewässerung und Befüllung von privaten Schwimmbecken (Pool)

Vor der Entnahme von Frischwasser aus dem Wasserversorgungsnetz die Gemeinde (Wassermeister) informieren

WARTENBERG · Aus gegebenem Anlass weisen wir daraufhin, dass vor der Entnahme von Frischwasser aus dem Wasserversorgungsnetz für die Pool-Befüllung die Gemeinde (Wassermeister) zu informieren ist. Der Wassermeister kann dadurch verhindert, dass durch unkontrollierte Entnahme größerer Mengen Frischwasser, Versorgungsengpässe entstehen und die Pumpstationen der Ortsteile an ihre Grenzen kommen. Im Interesse aller Bürger bitten wir um Beachtung.

    → mehr erfahren

Quelle→ Gemeinde Wartenberg


Mysterien um Aerosole

Dr. Gerhard Scheuch

Aerosol ABC [Folge 5] Open Air statt Ausgangssperre

GEMÜNDEN an der WOHRA · Spannende Fragen und Rätsel über die Ausbreitung von SARS CoV 2 Viren durch Aerosole. Diese Geheimnisse verrate ich Euch in der 5. Folge meiner Podcast-Reihe.



Zwischen Nudging und Nebenwirkungen

Stiftung Corona Ausschuss

Sitzung 54: Zwischen Nudging und Nebenwirkungen

BERLIN · Der Corona Ausschuss wurde von vier Rechtsanwälten im Juli 2020 gegründet. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.

 

 

 

Quelle→  OVALmedia



Cancel Culture - Rechtstaat - Solidarität

B-LASH, Dr. Reiner Füllmich, Dr. Schubert, Nikolai Binner

Auf Augenhöhe ... im Gespräch mit Jens Lehrich

BERLIN · Auf Augenhöhe [18] - Das Talk-Format mit Jens Lehrich und seinen Gästen ... B-LASH (Musikproduzent & Podcaster), Dr. Reiner Füllmich (Rechtsanwalt), Prof. Dr. Dr. Christian Schubert (Psychoneuroimmunologe) und Nikolai Binner (Standup Comedian & Podcaster) im Fair Talk auf Augenhöhe. Thema ... Cancel Culture - Rechtstaat - Solidarität. Ein respektvoller Umgang ist obligatorisch.

Quelle→  Fair Talk



Vorhabenbezogener Bebauungsplan

„Veilsheckenweg“ sowie Änderung des Flächennutzungsplanes

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 BauGB

Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Wartenberg hat am 25.02.2021 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Veilsheckenweg“ sowie die Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich beschlossen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes sowie der Änderung des Flächennutzungsplanes ist den nachstehenden Übersichtskarten zu entnehmen.

Planziel ist die Schaffung der bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für die Entwicklung eines Wohnbauprojektes.

Gemäß § 2 Abs. 4 und § 2a BauGB wird eine Umweltprüfung durchgeführt, in der die voraussichtlich erheblichen Umwelteinwirkungen ermittelt und in einem beschrieben und bewertet werden. Die Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB erfolgt gemäß den Vorgaben des BauGB und dient neben der Unterrichtung über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung auch zur Ermittlung des erforderlichen Umfangs und Detaillierungsgrades der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB.

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB (frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit) liegen die Vorentwürfe des Bebauungsplanes und der Änderung des Flächennutzungsplanes jeweils einschließlich Begründung und Umweltbericht sowie dem Vorhaben- und Erschließungsplan (bestehend aus vier Teilplänen, zu jedermanns Einsicht öffentlich in der Zeit vom


31.05.2021 – 25.06.2021 einschließlich


in der Gemeindeverwaltung Wartenberg, Landenhäuser Straße 11, 36367 Wartenberg, während der üblichen Dienststunden zu jedermanns Einsicht unter Beachtung der jeweils gültigen allgemeinen Abstands- und Hygienevorschriften öffentlich aus, sofern nicht auf die genannten Tage ein gesetzlicher oder ortsüblicher Feiertag fällt. Im oben genannten Zeitraum besteht Gelegenheit sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung zu informieren und Stellungnahmen abzugeben. Die ausgelegten Unterlagen können während der Dienstzeiten eingesehen werden. Eine vorherige telefonische Terminvergabe ist notwendig.

Die Planunterlagen werden zusätzlich in das Internet eingestellt und können auf der Homepage der Gemeinde Wartenberg in der Sparte Bauen & Wohnen unter der Rubrik Aktuelle Bauleitplanung eingesehen und heruntergeladen werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan und der Änderung des Flächennutzungsplanes unberücksichtigt bleiben können.

Die Gemeinde Wartenberg hat gemäß § 4b BauGB ein Planungsbüro mit der Vorbereitung und Durchführung von Verfahrensschritten beauftragt.



3 Jahre Wochenmarkt Landenhausen

Dr. Olaf Dahlmann

Unser Landenhäuser Wochenmarkt feierte heute seinen 3. Geburtstag

LANDENHAUSEN · Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute. Leider konnten wir heute nicht groß feiern und keinen Kaffee ausschenken. Herzlichen Dank an alle treuen Marktbeschicker, Besucher und an Jan Krieger für die wöchentliche Betreuung unseres Marktes. Ich hoffe, dass unser Markt sich auch künftig so gut entwickelt, wie in den vergangenen 3 Jahren.

Quelle→ Dr. Olaf Dahlmann



Impfung und der politische Missbrauch der PCR-Tests

Dr. Klaus Lang und Dr. Rainer Rothfuß im Gespräch

Thematik Corona, PCR-Tests und das große Thema Impfung

MÜHLDORF am INN · Als der Intensivmediziner Dr. Klaus Lang im April 2021 auf der Mahnwache in Neuötting sprach [1], war der Aufschrei groß. Das Klinikum Fichtelgebirge im Oberfränkischen Marktredwitz, das ihn für einen neuen Chefarzt-Posten engagieren wollte, kündigte seine Anstellung mit sofortiger Wirkung und ohne weitere Kommentare [2]. Wir sprachen mit Dr. Klaus Lang und dem Geopolitikanalyst Dr. Rainer Rothfuß über die derzeitige Corona-Politik, den Sinn und politischen Zweck von PCR-Tests und was hinter den Impfanstrengungen seitens der Bundesregierung wirklich steckt. Weiterhin interessierte uns die Rolle der WHO und was ein „Great Reset“ von Klaus Schwab und seinem World Economic Forum für unsere Zukunft bedeutet. Das Im Gespräch mit Alex Quint.


Quelle→  Eingeschenkt TV



Grüner Wasserstoff

Monitor (ARD)

Schmutziges Gas in neuen Schläuchen?

KÖLN · Politiker wie Peter Altmaier preisen ihn an als den Energieträger der Zukunft: Grünen Wasserstoff, das neue Zaubergas gegen den Klimawandel. Bundesweit werden Milliarden in neue Gasleitungen, Pipelines oder Flüssiggasterminals investiert – mit dem Versprechen, künftig werde klimaneutrales Gas durch die Leitungen fließen. Kritiker sind skeptisch: Grüner Wasserstoff werde knapp und teuer sein – die Gaswirtschaft nutze ihn nur als Vorwand, um ihr fossiles Gasgeschäft auf Jahrzehnte festzuschreiben.


Quelle→  Monitor (ARD)


Argumente gegen die Herrschaft der Angst

Facharzt, Epidemiologe und langjähriger Gesundheitspolitiker

Dr. Wolfgang Wodarg

„Falsche Pandemien – Argumente gegen die Herrschaft der Angst“

MÜNCHEN · „Falsche Pandemien – Argumente gegen die Herrschaft der Angst“ ist das neue Buch von dem Mann betitelt, der von Beginn an in dieser sogenannten Corona-Pandemie diskreditiert und diffamiert wurde. Der Versuch, Dr. Wolfgang Wodarg mundtot zu machen, ist nicht gelungen. Das zeigt spätestens diese aktuelle Veröffentlichung. Er ist mehrfacher Facharzt, Epidemiologe und langjähriger Gesundheitspolitiker. Seit vielen Jahren engagiert er sich gegen die Korruption im Gesundheitswesen und in der Wissenschaft.

Quelle→ Radio München



Wie schütze ich mich gegen Aerosole in Wohnung und am Arbeitsplatz?

Dr. Gerhard Scheuch

Aerosol ABC [Folge 4] Open Air statt Ausgangssperre

GEMÜNDEN an der WOHRA · Sinkende Inzidenzen: erste Lockerungen werden diskutiert. Am Arbeitsplatz und in der Wohnung bleibt das Ansteckungsrisiko aber hoch. Wie geht effektiver Schutz? Das erläutere ich Euch in der 4. Folge meiner Podcast-Reihe.



Erster Schritt ins Berufsleben

Symbolbild→ Uli Weiand
Symbolbild→ Uli Weiand

Dr. Jens Mischak

Sommerpraktikum in den Ferien

VOGELSBERGKREIS · Unterstützung für Jugendliche und Betriebe. Ferien einmal ganz anders: Vogelsberger Jugendliche haben im Sommer die Möglichkeit, erste Berufserfahrungen im Rahmen eines Praktikums zu sammeln. „Wir wollen die Jugendlichen, die sich gerade am Übergang Schule/Beruf befinden, in diesem Prozess unterstützen“, betont der Vogelsberger Wirtschaftsdezernent Dr. Jens Mischak in einer Pressemitteilung. Außerdem soll – trotz Corona – die Chance für Betriebe erhöht werden, in Kontakt mit Jugendlichen zu kommen, die sich für eine Berufsausbildung interessieren. „Damit unterstützen wir letztendlich die Fachkräftesicherung der regionalen Wirtschaft“, so Dr. Mischak.  „Und wir machen mit unserer Aktion Sommerpraktika deutlich: Die Region Vogelsberg bietet eine Fülle attraktiver Berufseinstiegsmöglichkeiten für junge Menschen.“


    → mehr erfahren

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung


Was ist erlaubt in der Gastronomie?

Video-Konferenz · Foto→ Sabine Galle-Schäfer
Video-Konferenz · Foto→ Sabine Galle-Schäfer

Gastronomie im Austausch mit dem Vogelsberger Gesundheitsamt

Video-Konferenz

VOGELSBERGKREIS · Die Außengastronomie im Vogelsbergkreis durfte am Montag wieder öffnen – was aber ist im Moment noch erlaubt? Dürfen Seminare angeboten werden? Was ist mit touristischen Übernachtungen? Wann sind Familienfeiern wieder möglich? Welcher Abstand muss eingehalten werden? Und vor allem: Wie funktioniert das im Moment mit den Testungen? Zahlreiche Fachfragen wurden am Freitagvormittag in einer Video-Konferenz erläutert, zu der Petra Schwing-Döring, die Geschäftsführerin der Region Vogelsberg Touristik, neben zahlreichen Gastronomen auch Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Jens Mischak und Vertreter des Vogelsberger Gesundheitsamtes eingeladen hatte.


    → mehr erfahren

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung


Selbst bestimmen

Stiftung Corona Ausschuss

Sitzung 53: Selbst bestimmen

BERLIN · Der Corona Ausschuss wurde von vier Rechtsanwälten im Juli 2020 gegründet. Er führt eine Beweisaufnahme zur Corona-Krise und den Maßnahmen durch.

 

Heute im Ausschuss ...

Dr. Reiner Fuellmich, Viviane Fischer, Tobias Otto, Andreas v. Bühlow, Wilfried Schmitz, Prof. Hans-Joachim Maaz, Dr. Dietmar Czycholl, Aaron Czycholl.

Quelle→  OVALmedia



Jungwildrettung aus der „Luft“

Im Vogelsbergkreis gibt es drei neue Drohnenpiloten

Mehr Sicherheit für kleine Rehe

VOGELSBERGKREIS · Mehr Sicherheit für kleine Rehe: Im Vogelsberg gibt es drei neue Drohnenpiloten, die mit Hilfe einer Wärmebildkamera Jungtiere im hohen Gras aufspüren und vor dem Mähtod bewahren können, teilt Landrat Manfred Görig mit. Der Frühsommer, wenn die Wiesen für Heu oder Silage gemäht werden, ist gefährlich für kleine Rehe. Denn in den ersten sechs Lebenswochen fehlt den Jungtieren der Fluchtinstinkt. Bei Gefahr drücken sie sich daher tief in den Grasboden hinein und warten still und bewegungslos auf die Rückkehr der Mutter. „Zum Schutz vor hungrigen Räubern ist das eine perfekte Strategie der Natur, zumal die Kitze noch keinen Eigengeruch entwickelt haben, doch vor den Messern der Mähwerke schützt diese Tarnung nicht“, so Görig.


    → mehr erfahren

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung


Für das Klima

Tichys Ausblick

Kein Wohlstand mehr für alle

BERLIN · Wohnen, heizen, essen, fahren fliegen, leben - alles soll teurer werden um das Klima zu schützen. Die bisherigen Klimaschutzgesetze sollen weiter verschärft werden, und Otto Normalverbraucher die Zeche in Form noch höherer Steuern, steigender Preise für Alles zahlen - und viele Dinge wie Urlaubsflüge, Diesel und Benziner sollen gleich ganz verboten werden. Werden wir alle ärmer für das Weltklima? Diese Frage diskutiert Roland Tichy mit der Unternehmerin Silke Schröder, dem Energieexperten Frank Hennig, dem Politiker Hans-Georg Maaßen und der Kabarettist Uwe Steimle gibt von links seinen Senf dazu.



Recht auf körperliche Unversehrtheit ist Menschenrecht

Markus Fiedler

After Dark ... im Gespräch mit Jens Lehrich

BERLIN · After Dark [6] - Das Talk-Format mit Jens Lehrich und seinem Gast ... Markus Fiedler im Fair Talk auf Augenhöhe. Ein respektvoller Umgang ist obligatorisch.

Quelle→  Fair Talk



Schlüssel · Aldi Parkplatz Angersbach gefunden

Am Mittwoch, dem 19.05.2021 wurde auf dem Aldi Parkplatz im Ortsteil Angersbach ein Schlüssel gefunden.
Nach telefonischer Absprache kann der Fundgegenstand vom Besitzer bei der Gemeindeverwaltung Wartenberg im Rathaus abgeholt werden.


Warnmeldung vor falschen Polizeibeamten

GrafikFoto & Grafik→ Polizeipräsidium Osthessen

Enkeltrickbetrügern

88-Jähriger wird Opfer

VOGELSBERGKREIS · Derzeit kommt es im Vogelsbergkreis vermehrt zu betrügerischen Anrufen durch falsche Polizeibeamte und Enkeltrickbetrüger. Am Montag (17.05.) gab es mehrere Versuche durch diese Betrugsmaschen an Wertgegenstände, Schmuck und Bargeld zu gelangen. Dabei wurde ein 88-Jähriger Opfer. Der Mann aus Lauterbach wurde telefonisch von den unbekannten Tätern kontaktiert. Einer gab sich als sein Enkel aus, der sich aktuell aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls in einer Notlage befände und Bargeld benötige. Der Mann übergab nach Aufforderung Bargeld in Höhe mehrerer tausend Euro an einen Abholer, der wie folgt beschrieben werden kann: circa 30 Jahre alt, sportliche und schlanke Figur, schwarzes, schütteres, kurzes Haar, ordentliche und gepflegte Erscheinung. Zum Tatzeitpunkt trug er eine blaue Jeans, ein blaues Oberteil, Schuhe mit weißer Sohle und eine Umhängetasche.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter ...

  Telefon   +49 (0)6641 - 971-0  

oder jede andere Polizeidienststelle bzw. an die Onlinewache.


Ihre Polizei rät dringend ...

  • Seien Sie misstrauisch gegenüber Unbekannten, vor allem am Telefon
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Verständigen Sie ihre Angehörigen und nutzen Sie hierbei die Ihnen bekannten Rufnummern
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Polizei unter dem Notruf 110 an

Weitere wertvolle Tipps erhalten Sie unter "Senioren sind auf Zack".


Baucontainer geöffnet

GrafikFoto→ Max Fleischer | Grafik→ Jan Krieger

In den Fetzwiesen (Baustraße)

Wer kann Hinweise zu dieser Straftat geben?

ANGERSBACH · In der Nacht zu Dienstag (18.05.) stahlen Unbekannte mehrere Arbeitsmaschinen aus zwei Baucontainern einer Baustelle in der Verlängerung der Straße "In den Fetzwiesen". Durch Aufbrechen der Vorhängeschlösser gelangten die Täter in die Container, aus denen sie eine Rüttelplatte, einen Wasserschneider sowie eine Tauchpumpe im Wert von rund 8.000,-€uro entwendeten. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter ...

  Telefon   +49 (0)6641 - 971-0  

oder jede andere Polizeidienststelle bzw. an die Onlinewache.



Schockanrufe im Vogelsbergkreis

SymbolfotoSymbolfoto→ Gerd Altmann

Enkeltrickbetrügern

Polizei warnt vor Telefonbetrügern

VOGELSBERGKREIS · Heute gaben sich Betrüger gegenüber Bürgerinnen und Bürgern in Grebenau-Bieben und in den Alsfelder Ortsteilen Eifa, Eudorf sowie direkt in Alsfeld am Telefon als gute Bekannte, Verwandte oder nahe Familienangehörige aus, die sich in einer Notsituation befänden und baten um Bargeld. Als Gründe für den finanziellen Engpass wurden kostspielige Käufe oder Notlagen, wie beispielsweise schwere oder tödliche Verkehrsunfälle, genannt. Üblicherwiese wird die Lage immer dringlich dargestellt. Nicht selten werden die Opfer durch die Betrüger wiederholt angerufen oder gar am Telefon gehalten, bis es zu einer Übergabe von Vermögenswerten gekommen ist.


    → mehr erfahren

Keine Privilegien auf Basis des Impfstatus

Initiativen gegen Diskriminierung nicht geimpfter Bürger gestartet

Doch diese Aufarbeitung muss auch bei uns folgen

KÖLN · In einigen US-Bundesstaaten werden gesetzliche Initiativen gegen eine Diskriminierung nicht geimpfter Bürger gestartet. In mehreren Fällen schieben Abgeordnete und Senatoren in Regionalparlamenten der Exekutive zudem einen Riegel vor, was deren Möglichkeiten zu Notstandsmaßnahmen angeht. In Deutschland, wo der Bundestag zu einem Nebendarsteller der Politik degradiert wurde, wäre das derzeit nicht vorstellbar. Doch diese Aufarbeitung muss auch bei uns folgen. Signale in diese Richtung fehlen freilich ...



"Weiteres Versagen der verfassten Ärzteschaft"

Arzt, Publizist, Unternehmer

 

Dr. Paul Brandenburg

Reframing von Gesundheit und Krankheit

MÜNCHEN · „Es ist ein banaler Vorgang in der Medizin, dass ein neues Virus auftaucht“, sagt Dr. Paul Brandenburg, Arzt, Publizist, Unternehmer und Kritiker der gesundheits-politischen Corona-Maßnahmen. Wie damit heute umgegangen wird, scheint ihm mehr als suspekt. Weil er dies öffentlich macht und die Kampagne #allesdichtmachen unterstützt, wurde er – allen voran – im Tagesspiegel diffamiert. Der musste mit einem Bericht zurückrudern und lud Dr. Paul Brandenburg zu einem Gespräch. Das haben wir uns angesehen und jetzt ein paar Rückfragen an ihn. Es geht um die Grundrechts-Initiative 1bis19, die Reaktion auf das Corona-Virus, das Reframing von Gesundheit und Krankheit, um seine Testzentren, die sogenannten Impfungen, sein Buch „Kliniken und Nebenwirkungen“, die digitale Gesundheitsversorgung und die, seines erachtens „bornierte Haltung“ gegenüber Maßnahmen-Kritikern.

Quelle→ Radio München



Deutschland auf Abwegen

Boris Reitschuster

Nichts wie weg? Warum ich nächsten Samstag nach Moskau fliege ...

BERLIN · Immer öfter schreiben ihm Leser, dass sie Auswanderungsgedanken haben. Auch er selbst habe sich in den vergangenen Monaten immer öfter gefragt, ob es nicht Sinn macht, auf Nummer sicher zu gehen – und zu gehen, bevor es zu spät ist ...

Quelle→  Boris Reitschuster



Das Schlimmste kommt noch

Kommentar

Michael Mross zur Zukunft Deutschlands

BERLIN · Wann kriegen wir unsere Freiheit wieder? Michael Mross kommentiert die jüngste Krisenentwicklung.


Quelle→  MMnews


Ursprung des SARS-Cov2-Virus

Prof. Dr. Ulrich Kutschera

Gunnar Kaiser im Gespräch ...

KÖLN · Prof. Dr. Ulrich Kutschera ist Evolutionsbiologe und Physiologe aus Freiburg i. B. Er war lange Zeit an deutschen Universitäten tätig und hat zahlreiche Forschungsarbeiten zur Biologie und Evolution von Bakterien veröffentlicht. Seit 2007 arbeitet er als Visiting Scientist in Palo Alto, Kalifornien, USA. 2019 erschien das Fachbuch "Physiologie der Pflanzen. Sensible Gewächse in Aktion." und 2020 sein Sachbuch "Klimawandel im Notstandsland. Biologische Realitäten widerlegen Politische Utopien." Im Gespräch mit mir erklärt Kutschera die Eigenart von Viren allgemein, die Theorie der Zoonose sowie Eigenart und mögliche Ursprünge des neuen Coronavirus. Kutschera, der auch Visiting Professor in Peking, China, war, erläutert die Fledermaus-Hypothese, die Theorie vom Wuhan-Markt als Superspreader-Event sowie die Frage, inwiefern offene Grenzen als Hauptursache der weltweiten Verbreitung des Coronavirus beigetragen haben. Zu dem populären Begriff „Corona-Leugner“ hat er ein eindeutiges Verhältnis, allerdings überlegt er auch, wie man mit der Bezeichnung „Pandemieleugner“ umgehen müsste. Auch die Theorie, dass Viren nicht existieren, wird besprochen.

*Korrektur (Versprecher): 80.000 von ca. 83 Millionen sind weniger als 0,1%,  d. h. über 99,9% der Population haben die Coronaviren-Seuche überlebt.

Quelle→  Kaiser TV



Die Zufallsideologie

Thomas Röper und Robert Stein

Tacheles #60 - Rundgang durch die aktuellen Themen der Geopolitik

MÜNCHEN · Alles Zufall: In dieser Sendung haben Röper und Stein gezeigt, wie viele «Zufälle» es in der Politik gibt und dass komischerweise immer die gleichen Leute von diesen Zufällen profitieren. Die Sendung war wieder ein «Rundgang» durch die wichtigsten aktuellen Themen der Geopolitik und sie hat gezeigt, dass man schon sehr fest an Zufälle glauben muss, wenn man glauben will, was die Medien erzählen. Man muss also ein «Zufallsideologe» sein, wenn man Spiegel, Tagesschau und Co. weiterhin glauben will. Wer diese längste Tacheles-Sendung aller Zeiten bis zum Ende schaut, der erfährt, dass auch Erdbeereis keine Hilfe ist, denn natürlich haben Röper und Stein bei all den traurigen Nachrichten ihren Humor nicht verloren.

Quelle→  Anti Spiegel



Keine Ausahme für Geimpfte und Genesene

Symbolfoto · Foto→ Jeyaratnam Caniceus
Symbolfoto · Foto→ Jeyaratnam Caniceus

Es bleibt bei Maske und Abstand

... meldet uns das Gesundheitsamt

VOGELSBERGKREIS · Es bleibt bei der Maskenpflicht, es gibt keine Ausnahmen für Geimpfte und Genesene, sie müssen – etwa beim Einkauf oder ab nächster Woche in der Außen-Gastronomie – genauso eine FFP2- oder eine medizinische Maske tragen wie alle anderen auch, teilt das Vogelsberger Gesundheitsamt mit. Zudem müssen auch Genesene und Geimpfte die vorgeschriebenen Abstandsregelungen einhalten.

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



Keine Stallpflicht für Geflügel mehr

Symbolfoto · Foto→ Pixabay @Klimkin
Symbolfoto · Foto→ Pixabay @Klimkin

Geflügelpest

Aufhebung der Stallpflicht im Vogelsbergkreis ab 16. Mai 2021

VOGELSBERGKREIS · Ab Sonntag, 16. Mai 2021, wird die Stallpflicht von gehaltenen Vögeln im gesamten Vogelsbergkreis aufgehoben. Dazu hat das Landratsamt eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. Nachdem es im Vogelsbergkreis mehrere Fälle von Geflügelpest gegeben hatte, war die Stallpflicht angeordnet worden. Mittlerweile sind die Fallzahlen bei Wildvögeln und die Ausbrüche in Hausgeflügelbeständen in Deutschland rückläufig, im Vogelsbergkreis wurden zudem zahlreiche Proben von Wildvögeln mit negativem Ergebnis auf Geflügelpest untersucht. Eine präventive Stallpflicht ist somit nicht mehr erforderlich.
Das Veterinäramt des Kreises rät jedoch dringend, weiterhin Biosicherheitsmaßnahmen und Hygieneregeln beim Betreten von Geflügelhaltungen zu beachten, um das Restrisiko zu reduzieren. Um auch in Zukunft auf Geflügelpest vorbreitet zu sein, empfiehlt das Veterinäramt jedem, der Vögel in Gefangenschaft hält, ausreichend große Aufstallungsmöglichkeiten vorzuhalten. Das müssen nicht zwingend geschlossene Ställe sein, sondern können auch Volieren sein, die nach oben eintragsdicht und zu den Seiten vogeldicht (Maschendraht max. 25 mm) sind.

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



Sabotieren wir unser Immunsystem?

Dr. med. Wilfried Geissler

Peter Weber im Gespräch ...

NÜRNBERG · Peter Weber Gespräch mit dem Facharzt für Innere Medizin.

 

 

 

 

Quelle→  Hallo Meinung



Aggression - Ausgrenzung - Kommunikation

Carsten Stahl, Julia Reinhardt, Maya Müller und Alex Löher

Auf Augenhöhe ... im Gespräch mit Jens Lehrich

BERLIN · Auf Augenhöhe [17] - Das Talk-Format mit Jens Lehrich und seinen Gästen ... Carsten Stahl (Bündnis Kinderschutz & Stop Mobbing), Julia Reinhardt (Kriminologin), Maya Müller (Moderatorin & Redakteurin) und Alex Löher (Vorstand Stadtschülervertretung) im Fair Talk auf Augenhöhe. Thema ... Aggression - Ausgrenzung - Kommunikation. Ein respektvoller Umgang ist obligatorisch.

Quelle→  Fair Talk



Beschlüssen des Corona-Kabinetts

Volker Bouffier und Tarek Al-Wazir

Entsprechenden Beschlüsse

WIESBADEN · Angesichts landesweit sinkender Inzidenzzahlen hat das Corona-Kabinett heute über Regelungen beraten, die in Kraft treten sollen, sobald die Bundesnotbremse nicht mehr greift. Über die entsprechenden Beschlüsse informieren Ministerpräsident Volker Bouffier und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir.




Hessen („positive“ PCR-Tests)

 

Die folgenden positiven PCR-Testergebnisse sind von den einzelnen Gesundheitsämtern der Kreise und Städte sowie dem Gesundheitsministerium in Hessen bestätigt worden ...


Bundesland-Daten  
Einwohner (31.12.2020) 6.293.156
positiv getestet* (Vortag) 1.195
neu positiv getestet*
+172
positiv getestet*/seit Beginn
1.191/294.768
7-Tage-Inzidenz 18,9
Anteil/Einwohner
0,0200%
aufgehobene positiv Getestete*
+176
gesamt aufgehobene Tests*
-285.990
überstanden
99,63%
Todesfälle positiv getestet*
+2       7.587
= Sterberate/Einwohner 0,1206%

¹²³ siehe Anmerkung der Redaktion  *mit positiven Test



Vogelsbergkreis ist kein „Blauzungen-Sperrbezirk“ mehr

Symbolbild · Foto→ Susanne Jost
Symbolbild · Foto→ Susanne Jost

Nach fast zweieinhalb Jahren

Erleichterte Handelsbedingungen für betroffene Tierhalter

VOGELSBERGKREIS · Am Mittwoch, 30. Juni, wird der „Blauzungen-Sperrbezirk“ im Vogelsbergkreis aufgehoben. Die Blauzungenkrankheit ist eine durch Mücken übertragene Viruserkrankung, die ansteckend für Rinder, Schafe und Ziegen ist. Die betroffenen Tiere erkranken im Einzelfall mit hohem Fieber, auch Haut und Schleimhäute werden häufig angegriffen. Es kann zu Lahmheiten und Aborten kommen. Nachdem in den Jahren 2018 und 2019 mehrere Fälle der Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen festgestellt wurden, mussten unter anderen auch Teile von Hessen und so auch der Vogelsbergkreis Anfang 2019 als Sperrgebiet ausgewiesen werden.


In den vergangenen zwei Jahren kam es allerdings zu keinen Neuerkrankungen im Bereich von Hessen, außerdem konnten bei Untersuchungen der betroffenen Tierarten keine Viren der Blauzungenerkrankung im Vogelsbergkreis sowie in Hessen nachgewiesen werden. Die Europäische Kommission hat daher auf Antrag des Landes Hessen der teilweisen Aufhebung des Sperrgebietes zugestimmt, sodass der gesamte Vogelsbergkreis nun kein „Blauzungen-Sperrbezirk“ mehr ist. Für die betroffenen Tierhalter aus dem Vogelsbergkreis bedeutet dies in erster Linie, dass Rinder, Schafe und Ziegen wieder unter erleichterten Bedingungen gehandelt werden können.

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



Pressekonferenz

Volker Bouffier und Kai Klose

Hessisches Corona-Kabinett - Neue Regeln ab Freitag 25.06.2021

WIESBADEN · Das Corona-Kabinett hat heute getagt und aufgrund des anhaltend sinkenden Infektionsgeschehens weitere Öffnungsschritte diskutiert. In dieser Pressekonferenz informieren Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose über die neuen Beschlüsse.

Folgende Regelungen sind unter Berücksichtigung aller gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Faktoren beschlossen worden:

Einheitliche Maskenpflicht ...
Aufhebung der Maskenpflicht im Freien. Maske empfohlen, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Maskenpflicht (med. Masken) in Innenräumen bis zum Sitzplatz.

Private Treffen ...
Keine Einschränkungen. Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln und ggfs. auch Tests werden empfohlen. Ab 25 Personen gelten Veranstaltungsregeln.

Ausgangsbeschränkungen ...
bleiben aufgehoben.

Arbeitsplätze ...
Keine landesrechtlichen Einschränkungen.

Schule ...
Präsenzunterricht für alle Klassen. Testpflicht: 2x pro Woche.
Maske im Schulgebäude und Klassenzimmer bis zum Sitzplatz. Unterricht ohne Maske.
Maskenpflicht bei Ausbruchsgeschehen an der Schule.

Kita ...
Regelbetrieb mit Hygienemaßnahmen. Gruppen können wieder gemischt werden. (Übergangsfrist bis 5.7.) Maskenpflicht für Fachkräfte entfällt.

Sport ...
Mannschaftssport weiter möglich.
Schwimmbäder mit Personenbegrenzung geöffnet.
Fitnessstudios mit Kontaktdatenerfassung & Abstands- und Hygienekonzept geöffnet.

Kultur ...
Mit Hygiene- und Abstandskonzept geöffnet – drinnen und draußen.

Veranstaltungen (ab 25 Personen) ...
Mit Auflagen möglich, u.a. Abstands- und Hygienekonzept, Testpflicht in Innenräumen, Kontaktdatenerfassung. Maximale Teilnehmer: 250 Innen bzw. 500 außen (Geimpfte und Genesen zählen nicht mit). Größere Veranstaltungen genehmigungspflichtig.
Ausnahmen weiterhin bspw. für berufliche Zusammenkünfte

Körpernahe Dienstleistungen ...
Geöffnet mit Maskenpflicht. Hygienevorgaben und Kontaktdatenerfassung.

Einzelhandel ...
Alle Geschäfte geöffnet ohne Quadratmeterbegrenzung. Maskenpflicht.

Gastronomie ...
Mit Hygiene- und Abstandskonzept geöffnet – drinnen und draußen. Kontaktdatenerfassung.
Maskenpflicht für Personal und Gäste bis zum Platz. Testpflicht in Innenräumen.

Clubs / Discotheken ...
Im Außenbereich mit Auflagen – u.a. Testpflicht, Personenbegrenzung – geöffnet.
Öffnung der Innenbereiche als Bar / Gastronomie.

Hotels und Übernachtungen ...
Mit Auflagen geöffnet, u.a. Testpflicht 1x pro Woche, Abstands- und Hygieneregeln.

ÖPNV ...
Maskenpflicht im Fahrzeug und in den Bahnhofsgebäuden

Hochschulen ...
Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen mit weiteren Erleichterungen.

Prostitutionsstätten ...
Geöffnet mit Testpflicht, Hygienevorgaben und Kontaktdatenerfassung.

Sollten die Inzidenzen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt sieben Tage in Folge über die 50-Marke steigen, kommt es vor Ort zu kreisgenauen Verschärfungen. Sollte das Infektionsgeschehen klar eingrenzbar sein, werden gezielte Hotspot-Maßnahmen ergriffen. Ab einer Inzidenz höher 100 greifen weitergehende Maßnahmen entsprechend des Eskalationskonzepts. Dazu zählen bspw. verschärfte Kontaktregeln und eine erneute Ausweitung der Maskenpflicht.



Beschlüssen des Corona-Kabinetts

Volker Bouffier und Kai Klose

Entsprechenden Beschlüsse

WIESBADEN · Das Corona-Kabinett hat heute getagt und aufgrund des anhaltend sinkenden Infektionsgeschehens weitere Öffnungsschritte diskutiert. In dieser Pressekonferenz informieren Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose über die neuen Beschlüsse.



Regeln - private Feiern und Zusammenkünfte

Symbolfoto · Foto→ Jeyaratnam Caniceus
Symbolfoto · Foto→ Jeyaratnam Caniceus

Was gilt für die Hochzeit, den runden Geburtstag oder die Taufe?

Regelungen für Gastronomie, DGH und privater Lokalitäten im Überblick

VOGELSBERGKREIS · Stabil niedrige Inzidenzwerte, schönes Wetter und die Landesstufe 2 im Vogelsbergkreis – die Überlegungen für verschobene Feiern, Hochzeiten, Geburtstage oder andere Familienfeste werden konkreter. Doch was ist erlaubt? Worauf muss ich bei der Veranstaltung achten? Müssen die Gäste Masken tragen, sich testen lassen und welche Regelungen gelten im Allgemeinen? In einer Pressemitteilung informiert das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises zu den aktuellen Vorgaben der Hessischen Landesregierung und wie diese im Einzelnen umzusetzen sind.


    → mehr erfahren

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung

Eine detaillierte Übersicht zu den aktuell geltenden Regelungen stellt das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises hier zur Verfügung.


Keine Ausahme für Geimpfte und Genesene

Symbolfoto · Foto→ Jeyaratnam Caniceus
Symbolfoto · Foto→ Jeyaratnam Caniceus

Es bleibt bei Maske und Abstand

... meldet uns das Gesundheitsamt

VOGELSBERGKREIS · Es bleibt bei der Maskenpflicht, es gibt keine Ausnahmen für Geimpfte und Genesene, sie müssen – etwa beim Einkauf oder ab nächster Woche in der Außen-Gastronomie – genauso eine FFP2- oder eine medizinische Maske tragen wie alle anderen auch, teilt das Vogelsberger Gesundheitsamt mit. Zudem müssen auch Genesene und Geimpfte die vorgeschriebenen Abstandsregelungen einhalten.

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



Keine Stallpflicht für Geflügel mehr

Symbolfoto · Foto→ Pixabay @Klimkin
Symbolfoto · Foto→ Pixabay @Klimkin

Geflügelpest

Aufhebung der Stallpflicht im Vogelsbergkreis ab 16. Mai 2021

VOGELSBERGKREIS · Ab Sonntag, 16. Mai 2021, wird die Stallpflicht von gehaltenen Vögeln im gesamten Vogelsbergkreis aufgehoben. Dazu hat das Landratsamt eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. Nachdem es im Vogelsbergkreis mehrere Fälle von Geflügelpest gegeben hatte, war die Stallpflicht angeordnet worden. Mittlerweile sind die Fallzahlen bei Wildvögeln und die Ausbrüche in Hausgeflügelbeständen in Deutschland rückläufig, im Vogelsbergkreis wurden zudem zahlreiche Proben von Wildvögeln mit negativem Ergebnis auf Geflügelpest untersucht. Eine präventive Stallpflicht ist somit nicht mehr erforderlich.
Das Veterinäramt des Kreises rät jedoch dringend, weiterhin Biosicherheitsmaßnahmen und Hygieneregeln beim Betreten von Geflügelhaltungen zu beachten, um das Restrisiko zu reduzieren. Um auch in Zukunft auf Geflügelpest vorbreitet zu sein, empfiehlt das Veterinäramt jedem, der Vögel in Gefangenschaft hält, ausreichend große Aufstallungsmöglichkeiten vorzuhalten. Das müssen nicht zwingend geschlossene Ställe sein, sondern können auch Volieren sein, die nach oben eintragsdicht und zu den Seiten vogeldicht (Maschendraht max. 25 mm) sind.

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung



Beschlüssen des Corona-Kabinetts

Volker Bouffier und Tarek Al-Wazir

Entsprechenden Beschlüsse

WIESBADEN · Angesichts landesweit sinkender Inzidenzzahlen hat das Corona-Kabinett heute über Regelungen beraten, die in Kraft treten sollen, sobald die Bundesnotbremse nicht mehr greift. Über die entsprechenden Beschlüsse informieren Ministerpräsident Volker Bouffier und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir.



Nach SARS-CoV-2-Infektion

Grafik→ Gerd Altmann
Grafik→ Gerd Altmann

Gesundheitsamt verschickt Genesungsnachweise

Amtsärztliche Bescheinigung wird automatisch verschickt

VOGELSBERGKREIS · Post vom Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises bekommen in der nächsten Woche all diejenigen, die nach einer SARS-CoV-2-Infektion im vergangenen halben Jahr als genesen gelten. Diese amtsärztliche Bescheinigung wird automatisch verschickt, sie muss nicht angefordert werden. Der Genesungsnachweis gilt ab dem 28. Tag und bis zum Ende des sechsten Monats nach der durchgeführten Diagnostik.

Pressemitteilung→ Kreisverwaltung