Baden-Württemberg

Titel
kein Datum



Autofahrer dürfen Schutzmasken am Steuer tragen

15:58 Uhr

Kein Problem beim Tragen von Atemschutzmasken am Steuer

STUTTGART · Verhüllt auf der Autobahn? Die Polizei sieht kein Problem beim Tragen von Atemschutzmasken am Steuer. Die Polizeidienststellen seien darauf hingewiesen worden, dass das Tragen von Masken während der Gültigkeit der Corona-Verordnung grundsätzlich nicht gegen die Straßenverkehrsordnung verstoße, sagte ein Sprecher des Innenministeriums von Baden-Württemberg am Freitag.


Quelle→  dpa



Die meisten werden nach Corona-Krise erstmal ärmer sein

11:47 Uhr

Letztlich werde die gesamte Bevölkerung dafür bezahlen

STUTTGART · Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann erwartet für die Zeit nach der Corona-Krise harte Verteilungskämpfe. „Machen wir uns nichts vor: Das wird eine harte Debatte geben, wer die Kosten für die Rettungspakte trägt“, sagte der Grünen-Politiker der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Letztlich werde die gesamte Bevölkerung dafür bezahlen: „Die meisten Menschen werden nach der Corona-Krise erstmal ärmer sein.“

Baden-Württemberg zum Beispiel spanne für fünf Milliarden Euro einen Schutzschirm, der Betrag sei binnen zehn Jahren zu tilgen. „Das heißt: Eine halbe Milliarde im Jahr muss im Haushalt anderswo eingespart werden. Das Geld fällt ja nicht vom Himmel.“


Quelle→  dpa



Coronavirus-Proben nicht ausgewertet

22:04 Uhr

Kreis Tübingen, LK Biberach, Ravensburg und Bodenseekreis

STUTTGART · Etwa 2.000 Proben auf eine Infektion mit dem Coronavirus sind in einem Labor in Baden-Württemberg liegengeblieben und müssen nun voraussichtlich zum Großteil wiederholt werden. Der privaten Einrichtung hätten für den Test notwendige Chemikalien gefehlt, daher seien die Proben nicht analysiert worden und seien nun zum Teil nicht mehr verwertbar, teilten das baden-württembergische Gesundheitsministerium und mehrere Landkreise am Sonntagabend mit. Sie waren zuvor selbst von dem Labor informiert worden. Etwa die Hälfte der Proben stamme allein aus dem Kreis Tübingen, der Rest aus den Landkreisen Biberach, Ravensburg und dem Bodenseekreis.

 

Wer zwischen dem 14. und dem 18. März in den genannten Landkreisen eine Probe abgegeben und noch kein Ergebnis bekommen hat und zudem jetzt noch grippeähnliche Symptome zeige und Fieber habe, soll sich nun bei seinem jeweiligen Gesundheitsamt melden, um einen weiteren Test zu veranlassen. Wer keine Symptome mehr habe, könne mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, nicht infiziert zu sein, hieß es weiter. Wer davon in den kommenden Tagen aber noch Symptome zeige, solle sich ebenfalls beim Gesundheitsamt melden. Parallel werde nun geprüft, ob zumindest ein Teil der liegengebliebenen Proben noch verwendet werden kann.


Quelle→  dpa



6 weitere Corona-Tote in Baden-Württemberg

19:22 Uhr

Bundesweit 57

STUTTGART · Im Laufe des des Freitags sind in Baden-Württemberg sechs weitere Menschen an den Folgen einer Corona-Erkrankung verstorben. Dies teilte das zuständige Gesundheitsministerium am Freitagabend mit. Damit steigt die Gesamtzahl in Toten in dem Bundesland auf 17, bundesweit auf 57.


Quelle→  dpa



Nach VW und Audi: Auch Daimler stellt Produktion ein

17:28 Uhr

Corona zwingt nun auch die Autobauer in die Knie

STUTTGART · Daimler setzt einen Großteil seiner Produktion in Europa wegen der Corona-Pandemie aus. Das betreffe die Fertigung von Pkw, Transportern und Nutzfahrzeugen und gelte zunächst für zwei Wochen, teilte der Konzern am Dienstag mit. Die Maßnahme beginne diese Woche.


Quelle→  dpa



Infizierungsfälle 4458→4766

01:43 Uhr

DEUTSCHLAND · +308

Die Infizierungsfälle 4458→4766 sind in Deutschland bekannt geworden.

Wir konnten zusätzlich auf Landkreisebene in Nordrhein-Westfalen noch +224 weitere finden. In Baden-Württemberg und Bayern bei einigen Landkreisen ebenso mehrere.

 

Landkreis Heinsberg unangefochten bei 589 Fällen. Danach Aachen & Städteregion Aachen mit 100. Alle 53 Stadtkreise & Landkreise in NRW haben bestätigte Fälle. Teils einstellig, sehr oft zweistellig. Heinsberg und Aachen & Städteregion Aachen im dreistelligen Bereich.

 

*NRW-Pott-Spezial (Alle)

51 x Essen

46 x Kreis Recklinghausen

26 x Kreis Wesel

24 x Bochum

24 x Dortmund

16 x Ennepe-Ruhr-Kreis

16 x Kreis Unna

14 x Duisburg

10 x Gelsenkirchen

10 x Oberhausen

9 x Mülheim

5 x Hagen

5 x Herne

4 x Hamm

3 x Bottrop

Quelle→  Pressemitteilung



Infizierungsfälle 3876→4457

20:33 Uhr

DEUTSCHLAND · +581

 

Die Infizierungsfälle 3876→4457 sind in Deutschland bekannt geworden.
(Sind noch nicht alle, Recherchen laufen noch)

BADEN-WÜRTTEMBERG  +234

 

BAYERN  +114

Quelle→  Pressemitteilung



8. Todesfall in Deutschland

17:20 Uhr

Ein Mann (85) aus dem Landkreis Göppingen

GÖPPINGEN · Mit einem weiteren gestorbenen Mann in Baden-Württemberg sind bislang acht Tote in Zusammenhang mit dem Coronavirus in Deutschland bekannt. Es handelt sich laut Landkreis Göppingen um einen 1935 geborenen Mann aus dem Kreis, der am Donnerstag positiv auf das Virus getestet worden war. Neben den drei Männern in Baden-Württemberg gibt es vier Tote in Nordrhein-Westfalen und einen in Bayern. Die Todesopfer in Deutschland waren zwischen 67 bis 89 Jahre alt. Zudem starb ein 60-jähriger Deutscher in Ägypten.


Quelle→  dpa



7. Totesfall in Deutschland

13:07 Uhr

Ein Mann (80) aus Kirchheim unter Teck

ESSLINGEN · Es handele sich um einen 80 Jahre alten Mann aus Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen), der in einer Klinik behandelt wurde und positiv auf das neuartige Virus getestet worden war, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Stuttgart mit. Der Mann sei der zweite Tote in Zusammenhang mit der Pandemie in Baden-Württemberg. Zuvor war ein 67 Jahre alter Mann in Remshalden gestorben, der ebenfalls das Virus in sich trug.


Quelle→  Pressemitteilung



Infizierungsfälle 2584→2702

19:20 Uhr

DEUTSCHLAND · Die folgenden Infizierungsfälle sind vom Gesundheitsamt des betroffenen Bundesland bestätigt worden ...

BADEN-WÜRTTEMBERG  201  +119  454  -2  2

Quelle→  Pressemitteilung



Erster Corona-Fall beim VfB Stuttgart

16:55 Uhr

Soll keinen Kontakt zur Mannschaft gehabt haben

STUTTGART · Ein Mitarbeiter des Stadionbetreibers des Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. „Nach der Meldung durch den Mitarbeiter selbst wurde sein direktes berufliches Umfeld umgehend in häusliche Quarantäne geschickt, die zuständige Behörde informiert und alle Maßnahmen sowie Empfehlungen des Robert Koch-Instituts umgesetzt“, sagte VfB-Vorstandsmitglied Stefan Heim laut einer Klub-Mitteilung vom Donnerstag. „Ebenso haben wir direkt die DFL über den Vorgang informiert.“ Der Mitarbeiter der VfB Stuttgart Arena Betriebs GmbH soll keinen Kontakt zur Mannschaft gehabt haben.


Quelle→  dpa



4. Corona-Todesfall in Deutschland

11:40 Uhr

Es handle sich um einen 67 Jahre alten Mann

STUTTGART · In Baden-Württemberg ist erstmals ein positiv auf das Coronavirus getesteter Mensch gestorben. Das teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag in Stuttgart mit. Es handle sich um einen 67 Jahre alten Mann. Es ist der vierte Todesfall in Deutschland.


Quelle→  dpa



Infizierungsfälle 1178→1212

18:44 Uhr

DEUTSCHLAND   +171  1212  3


Die folgenden Infizierungsfälle sind soeben bestätigt worden ...

BADEN-WÜRTTEMBERG   +35  234  
+ 6 Landkreis Heilbronn
+ 1 Schwäbisch Hall
+ 2 Esslingen
+ 2 Calw
+ 1 Emmendingen
+ 1 Tübingen
+ 1 Ludwigsburg
+ 1 Breisgau-Hochschwarzwald
+ 5 Ortenaukreis
+ 3 Rhein-Neckar-Kreis
+ 1 Main-Tauber-Kreis
+ 1 Neckar-Odenwald-Kreis
+ 1 Kreis Hohenlohe

+ 1 Ostalbkreis
+ 4 Freiburg
+ 2 Mannheim
+ 1 Stuttgart
+ 1 Ulm

Quelle→ Pressemitteilung



Infizierungsfälle 1045→1065

19:11 Uhr

DEUTSCHLAND · In Baden-Württemberg und Sachsen wurden am späten Sonntagabend 21 weitere bestätigte Corona-Fälle bestätigt.

+ 21  1065

Quelle→ Pressemitteilung



Infizierungsfälle 825→836

21:59 Uhr

STUTTGART · Die Infizierungsfälle 825→836 wurden in Deutschland soeben durch das baden-württembergische Gesundheitsministerium bekannt gegeben. 

BADEN-WÜRTTEMBERG
+ 12 neue Infizierungen in ganz Baden-Württemberg

Quelle→ Pressemitteilung



Infizierungsfälle 561→576

16:57 Uhr

16 neue Infiziungsfälle wurden bestätigt.

Quelle→ Pressemitteilung



Infizierungen 426→560

18:36 Uhr

AKTUELL · Die Infizierungsfälle 426→560 sind in Deutschland offiziell durch die betroffenen Bundesländer bestätigt.

 

Diese fallen auf die Bundesländer ...

BADEN-WÜRTTEMBERG
+ 3 x Esslingen

+ 1 x Rhein-Neckar-Kreis

+ 1 x Bodenseekreis

+ 1 x Karlsruhe

+ 1 x Zollern-Alb-Kreis

 

BAYERN

+ 3 x Freising

+ 3 x Neustadt/Aisch-Bad Windsheim

+ 1 x Roth

+ 1 x Nürnberg

+ 1 x München

+ 1 x Weilheim-Schongau

+ 1 x Oberallgäu

+ 1 x Amberg-Sulzbach

 

MECKLENBURG-VORPOMMERN
+ 1 

 

NIEDERSACHSEN 

+ 1 
 

NORDRHEIN-WESTFALEN
+ 1 

 Quelle→ Pressemitteilung



Infizierungen 208→214

20:19 Uhr

Die Infizierungsfälle 208→214 in Deutschland wurden soeben bekannt gegeben. Alle sieben aus Baden-Württemberg. Gesamt somit 37 in diesem Bundesland.

 

Baden-Württemberg

+ 5 in Esslingen

+ 1 in Lörrach

+ 1 im Ostalbkreis



noch nicht wieder alles verfügbar !

Bitte noch etwas GEDULD !!!  

 

Aber es wird wohl noch ein „Weilchen“ dauern ... tausende von Einträgen neu zu schreiben ... bitte etwas Geduld !
... wir arbeiten mit Hochdruck daran !

 

 

Euer Team von Wartenberg iNFO